Prozessoren (CPU)

Was ist ein Prozessor? Ein Prozessor ist ein Mikrocontroller der übergebene Befehle durch elektronische Steuerung in bestimmten Algorithmen verarbeitet und in ein Prozess wandelt. Diese Einheiten finden sich in nahezu jedem elektronischen Gerät wie z.B. Waschmaschinen oder DVD und Blu-Ray Spielern. Am bekanntesten jedoch ist der Einsatz in einem PC-System. Das Bauteil selber besteht aus einem Halbleiter in einem Kunststoffgehäuse, das in einen Sockel auf dem Mainboard platziert wird. Moderne Prozessoren verfügen über mehrere Prozessorkerne die eine eigenständige Logik besitzen und somit unabhängig voneinander Daten verarbeiten können. Welche Vorteile bieten gute Prozessoren? Eine schnelle Datenverarbeitung ist immer besser als eine langsame. Das ist ganz klar. So haben sich die Prozessoren von einzelnen Kernen mit niedriger Frequenz zu Modulen mit mehreren kernen und hoher Frequenz entwickelt. Die Frequenz bestimmt die Verarbeitungsgeschwindigkeit des Kerns in Hertz. Moderne CPUs verwenden vier bis acht Kerne mit Taktungen bis über 3 GHz. Mit einem CPU der über eine hohe Taktung und mehrere Kerne verfügt hat man den Vorteil, mehrere Prozesse gleichzeitig anzuwenden. Sprich, es können mehrere Softwareprogramme gleichzeitig betrieben werden und es kommt seltener zu Wartezeiten oder Programmabrüchen. Worauf ist beim Prozessorkauf zu achten? Da die Prozessoreinheit auf einem Mainboard aufgesetzt wird, ist darauf zu achten, dass der Sockel auch in der Lage ist den entsprechenden CPU aufzunehmen. Auch, ob da Mainboard mit der Leistung kompatibel ist. Zudem ist darauf zu achten ob es sich um einen CPU für den PC oder für den mobilen Einsatz in einem Netbook handelt. Prozessoren einzeln zu kaufen ist kostenintensiv. Daher sollte man auch nur Prozessoren mit ausreichend Leistung für die eigenen Bedürfnisse in Betracht ziehen. Wer sich hier schlecht einschätzen kann dem sei gesagt, das man sich für den normalen Heimgebrauch an der Leistung eines Intel i3 oder i5 orientieren kann. Für Gamer und Poweruser macht ein starker i5 oder ein i7 mehr Sinn.

 
AMD Ryzen 5 2600 6x 3.40GHz So.AM4 BOX
Lagernd
AMD Ryzen 5 2600 6x 3.40GHz So.AM4 BOX
 148,90*
inkl. 19% USt + Versandkosten
über 39.600 verkauft
 
AMD Ryzen 7 2700X 8x 3.70GHz So.AM4 BOX
Lagernd
AMD Ryzen 7 2700X 8x 3.70GHz So.AM4 BOX
 299,90*
inkl. 19% USt + Versandkosten
über 22.210 verkauft
 
AMD Ryzen 5 2600X 6x 3.60GHz So.AM4 BOX
Lagernd
AMD Ryzen 5 2600X 6x 3.60GHz So.AM4 BOX
 185,81*
inkl. 19% USt + Versandkosten
über 15.020 verkauft
 
AMD Ryzen 5 2400G 4x 3.60GHz So.AM4 BOX
Lagernd
AMD Ryzen 5 2400G 4x 3.60GHz So.AM4 BOX
 125,90*
inkl. 19% USt + Versandkosten
über 12.980 verkauft
 
Intel Core i7 9700K 8x 3.60GHz So.1151 WOF
Lagernd
Intel Core i7 9700K 8x 3.60GHz So.1151 WOF
 399,00*
inkl. 19% USt + Versandkosten
über 3.840 verkauft
 
Intel Core i9 9900K 8x 3.60GHz So.1151 WOF
Lagernd
Intel Core i9 9900K 8x 3.60GHz So.1151 WOF
 493,92*
inkl. 19% USt + Versandkosten
über 3.400 verkauft
 
Intel Core i5 9600K 6x 3.70GHz So.1151 WOF
Lagernd
Intel Core i5 9600K 6x 3.70GHz So.1151 WOF
 256,09*
inkl. 19% USt + Versandkosten
über 4.180 verkauft
 
AMD Ryzen 3 2200G 4x 3.50GHz So.AM4 BOX
Lagernd
AMD Ryzen 3 2200G 4x 3.50GHz So.AM4 BOX
 85,87*
inkl. 19% USt + Versandkosten
über 12.440 verkauft
 
AMD Ryzen 7 1800X 8x 3.60GHz So.AM4 WOF
Lagernd
AMD Ryzen 7 1800X 8x 3.60GHz So.AM4 WOF
 219,00*
inkl. 19% USt + Versandkosten
über 7.580 verkauft
 
Intel Core i5 9400F 6x 2.90GHz So. 1151 BOX
Lagernd
Intel Core i5 9400F 6x 2.90GHz So. 1151 BOX
 158,92*
inkl. 19% USt + Versandkosten
über 620 verkauft
 
Intel Core i7 8700K 6x 3.70GHz So.1151 WOF
Lagernd
Intel Core i7 8700K 6x 3.70GHz So.1151 WOF
 369,00*
inkl. 19% USt + Versandkosten
über 26.830 verkauft
 
AMD Ryzen 7 2700 8x 3.20GHz So.AM4 BOX
Lagernd
AMD Ryzen 7 2700 8x 3.20GHz So.AM4 BOX
 211,90*
inkl. 19% USt + Versandkosten
über 4.390 verkauft
 
AMD Ryzen 3 1300X 4x 3.40GHz So.AM4 BOX
Lagernd
AMD Ryzen 3 1300X 4x 3.40GHz So.AM4 BOX
 89,90*
inkl. 19% USt + Versandkosten
über 2.060 verkauft
 
Intel Core i5 8400 6x 2.80GHz So.1151 BOX
Lagernd
Intel Core i5 8400 6x 2.80GHz So.1151 BOX
 204,85*
inkl. 19% USt + Versandkosten
über 9.870 verkauft
 
Intel Core i5 9600K 6x 3.70GHz So.1151 TRAY
Lagernd
Intel Core i5 9600K 6x 3.70GHz So.1151 TRAY
 265,81*
inkl. 19% USt + Versandkosten
über 1.880 verkauft
 
Intel Core i9 9900K 8x 3.60GHz So.1151 TRAY
Lagernd
Intel Core i9 9900K 8x 3.60GHz So.1151 TRAY
 508,97*
inkl. 19% USt + Versandkosten
über 2.440 verkauft
 
Intel Core i3 8100 4x 3.60GHz So.1151 BOX
Lagernd
Intel Core i3 8100 4x 3.60GHz So.1151 BOX
 127,85*
inkl. 19% USt + Versandkosten
über 7.880 verkauft
 
Intel Core i5 8400 6x 2.80GHz So.1151 TRAY
Lagernd
Intel Core i5 8400 6x 2.80GHz So.1151 TRAY
 194,84*
inkl. 19% USt + Versandkosten
über 2.430 verkauft
 
AMD Ryzen 5 1400 4x 3.20GHz So.AM4 BOX
Lagernd
AMD Ryzen 5 1400 4x 3.20GHz So.AM4 BOX
 104,90*
inkl. 19% USt + Versandkosten
über 6.010 verkauft
 
Intel Core i5 8600K 6x 3.60GHz So.1151 WOF
Lagernd
Intel Core i5 8600K 6x 3.60GHz So.1151 WOF
 277,97*
inkl. 19% USt + Versandkosten
über 13.570 verkauft
 
Intel Core i7 8700K 6x 3.70GHz So.1151 TRAY
Lagernd
Intel Core i7 8700K 6x 3.70GHz So.1151 TRAY
 468,18*
inkl. 19% USt + Versandkosten
über 7.440 verkauft
 
AMD FX Series FX-8350-Wraith 8x 4.00GHz So.AM3+ BOX
Lagernd
AMD FX Series FX-8350-Wraith 8x 4.00GHz So.AM3+ BOX
 56,92*
inkl. 19% USt + Versandkosten
über 1.230 verkauft
 
AMD Ryzen 5 1600 6x 3.20GHz So.AM4 BOX
Lagernd
AMD Ryzen 5 1600 6x 3.20GHz So.AM4 BOX
 133,90*
inkl. 19% USt + Versandkosten
über 34.370 verkauft
 
Intel Core i5 8500 6x 3.00GHz So.1151 BOX
Lagernd
Intel Core i5 8500 6x 3.00GHz So.1151 BOX
 225,97*
inkl. 19% USt + Versandkosten
über 1.370 verkauft
 
Intel Core i7 8700 6x 3.20GHz So.1151 TRAY
Lagernd
Intel Core i7 8700 6x 3.20GHz So.1151 TRAY
 318,95*
inkl. 19% USt + Versandkosten
über 1.390 verkauft
 
Intel Core i3 8100 4x 3.60GHz So.1151 TRAY
Lagernd
Intel Core i3 8100 4x 3.60GHz So.1151 TRAY
 119,02*
inkl. 19% USt + Versandkosten
über 670 verkauft
 
Intel Core i3 9350KF 4x 4.00GHz So. 1151 WOF
Lagernd
Intel Core i3 9350KF 4x 4.00GHz So. 1151 WOF
 202,95*
inkl. 19% USt + Versandkosten
über 5 verkauft
 
Intel Core i3 8350K 4x 4.00GHz So.1151 WOF
Lagernd
Intel Core i3 8350K 4x 4.00GHz So.1151 WOF
 162,36*
inkl. 19% USt + Versandkosten
über 1.240 verkauft
 
AMD Ryzen Threadripper 2920X 12x 3.50GHz So.TR4 WOF
Lagernd
AMD Ryzen Threadripper 2920X 12x 3.50GHz So.TR4 WOF
 619,00*
inkl. 19% USt + Versandkosten
über 90 verkauft
 
AMD Ryzen 5 2600 6x 3.40GHz So.AM4 TRAY
Lagernd
AMD Ryzen 5 2600 6x 3.40GHz So.AM4 TRAY
 207,07*
inkl. 19% USt + Versandkosten
über 210 verkauft
Zeige 1 bis 30 (von insgesamt 355 Artikel)


CPU - alles, was Sie über den Prozessor wissen müssen

Was ist ein Prozessor?

Prozessor

Ohne den Prozessor ist jeder Computer nur ein Kasten aus Metall, Legierungen und Kunststoff, der nicht arbeiten kann. Ihm fehlt sozusagen das Gehirn, das die elektronischen Befehle verarbeitet. Unter Computerprofis heißt der Prozessor meist einfach CPU. Dabei handelt es sich um die Abkürzung der englischen Bezeichnung central processing unit - die zentrale Verarbeitungs- oder Recheneinheit, also der Hauptprozessor.

Nicht nur in Computern, sondern auch in der Waschmaschine, in Spielkonsolen, Blu-ray-Playern und vielen weiteren Geräten im Haushalt ist eine CPU verbaut. Der Microcontroller verarbeitet die übergebenen Befehle durch elektronische Steuerung in bestimmte Algorithmen und damit in einen Prozess vom Wäschewaschen bis zum Abspielen der Blu-ray.

Am bekanntesten ist jedoch der Einsatz von CPU und Prozessoren in einem PC-System. Dabei besteht ein solcher Prozessor aus einem Halbleiter in einem Kunststoffgehäuse. Beim Desktop-Computer ist die CPU auf einem Sockel auf dem Mainboard platziert, in einem Notebook in einem freien Slot. Außerdem ist in dem System ein Ventilator oder Lüfter verbaut, der für die Kühlung des Prozessors sorgt. Moderne Prozessoren verfügen über mehrere Prozessorkerne, die eine eigenständige Logik besitzen und somit unabhängig voneinander Daten verarbeiten können.

Wer einen fertig aufgesetzten Desktop-PC oder Laptop kauft, sollte sich mit der verbauten CPU auseinandersetzen, um festzustellen, ob der Prozessor die eigenen Ansprüche erfüllt. Besonders interessant werden die Eigenschaften der CPU jedoch dann, wenn Sie Ihren Rechner selbst aufbauen wollen. Deshalb geben wir Ihnen hier eine umfassende Kaufberatung rund um Prozessoren.

Welche Vorteile bietet eine gute CPU?

AMD Ryzen Threadripper 2990WX 32x 3.00GHz So.TR4 WOF

Eine schnelle Datenverarbeitung ist immer besser als eine langsame. Das ist ganz klar. So haben sich die Prozessoren von einzelnen Kernen mit niedriger Frequenz zu Modulen mit mehreren Kernen und hoher Frequenz entwickelt. Die Frequenz bestimmt die Verarbeitungsgeschwindigkeit des Kerns in Hertz. Moderne CPUs verwenden vier bis acht Kerne mit Taktungen bis über 3 GHz.

Mit einer CPU, die über eine hohe Taktung und mehrere Kerne verfügt, entsteht der Vorteil, mehrere Prozesse gleichzeitig anzuwenden zu können. Das bedeutet: Mehrere Softwareprogramme können parallel betrieben werden und es kommt seltener zu Wartezeiten oder Programmabbrüchen. Wer seinem Rechner viel abverlangt, ist also mit mehreren Prozessorkernen am besten bedient.

Wie viele Prozessorkerne sind sinnvoll?

Der Begriff Prozessor wird in der Regel für das gesamte Bauteil verwendet, das oft aus mehreren Logik-Einheiten besteht, die weitgehend eigenständig arbeiten. Von diesen Prozessorkernen besitzt eine moderne CPU bis zu acht Stück. Bis 2005 existierten fast ausschließlich die Einzelkernprozessoren; erst danach begann der Siegeszug der Multikernprozessoren. In diesem Zusammenhang gibt es charakteristische Bezeichnungen, die stets in den Artikelbeschreibungen auftauchen:

Anzahl der Prozessorkerne Name des Prozessors;
1 Single-Core
2 Dual-Core
3 Triple-Core, teilweise auch Tri-Core
4 Quad-Core
6 Hexa-Core
8 Octa-Core

Mehr Prozessorkerne sind jedoch nicht für jeden Nutzer sinnvoll. Hier ist es empfehlenswert, abzuwägen, wie viele und welche Aufgaben der Computer gleichzeitig erledigen soll. Eine Hexa-Core CPU ist für jemanden, der außer der Textverarbeitung und dem Internetbrowser kaum weitere Funktionen des Rechners nutzt, schlicht nicht notwendig und zu teuer.

Grundsätzlich sollten Sie von Single-Core Prozessoren Abstand halten. Diese ?Ur-Variante" ist immer noch in einigen Computern verbaut, hält den modernen Ansprüchen an eine schnelle Datenverarbeitung jedoch nicht stand. Auch die Dual-Core Prozessoren werden nur die Nutzer zufriedenstellen, die mit ihrem Desktop-PC ausschließlich arbeiten wollen und dafür keine Software benötigen, die viel Rechenleistung in Anspruch nimmt.

Im Triple- und Quad-Core-Bereich sind die meisten Computernutzer am besten aufgehoben. Auch aufwendige Spiele bewältigen sie in der Regel gut und sicher. Mehrere Softwareprogramme gleichzeitig sind für diese CPUs überhaupt kein Problem. Wenn Sie allerdings die neuesten Games zocken und sehr anspruchsvolle Software einsetzen wollen, sind sechs oder acht Prozessorkerne für Sie am besten geeignet. Diese sind verglichen mit Triple- und Quad-Core jedoch auch bedeutend teurer.

Beantworten Sie für sich selbst die Frage, was Ihnen die schnelle Datenverarbeitung Wert ist und wie zukunftssicher der neue Prozessor sein soll. Die technische Weiterentwicklung schreitet zügig voran: Inzwischen sind sogar CPUs mit mehr als acht Prozessorkernen erhältlich. AMD hat im August 2017 zwei leistungsstarke Modelle auf den Markt gebracht:

CPU von Intel und AMD

Zu den bedeutendsten Herstellern von Prozessoren gehören Intel und AMD. CPUs von beiden Produzenten finden Sie in großer Auswahl bei Mindfactory.de. Die Intel Corporation ist ein US-amerikanisches Unternehmen aus dem Silicon Valley. Ihr Marktanteil bei den Prozessoren für Computer liegt weltweit bei etwa 80 Prozent. Ebenfalls aus den USA stammt Advanced Micro Devices (AMD).

Zu den besten Multi-Core-Prozessoren beider Unternehmen gehören unter anderem:

  Intel AMD
Dual-Core
  • Intel Pentium Dual-Core
  • Intel-Core-i-Serie
  • AMD Athlon II
  • AMD Phenom II X2
Triple-Core  
  • AMD Athlon II X3
  • AMD Phenom II X3
Quad-Core
  • Intel Core i5
  • Intel Core i7
  • AMD Ryzen 1400
  • AMD Ryzen 1500X
Hexa-Core
  • Xeon ?Dunnington"
  • i-Series ?Gulftown"
  • AMD Ryzen 1600
  • AMD Ryzen 1600X
Octa-Core
  • Intel Xeon 6500
  • Intel Xeon 7500
  • AMD Ryzen 1800X
  • AMD Ryzen Threadripper 1900X

Intel bietet mit seinen Celeron und Pentium Prozessoren sehr günstige Einsteigermodelle an, die sich jedoch nicht für ambitionierte Gamer eignen. Mit den Core i3, i5, i7 und i9 CPUs geht es dagegen schon in Richtung des Hochleistungssegments, das Intel mit der Marke Xeon bedient.

AMD hat mit seiner Ryzen-Serie gleichermaßen passende Prozessoren für Einsteiger und sehr ambitionierte Nutzer im Angebot. Die Threadripper-Reihe lässt die Herzen von Highend-Gamern höherschlagen, denn sie bewältigen auch die anspruchsvollsten Games und 4K-Rendering ohne Probleme.

Darauf sollten Sie beim Prozessorkauf achten

Intel Core i9 9900K 8x 3.60GHz So.1151 TRAY

Da der Prozessor auf dem Mainboard angebracht wird, müssen Sie beim Hardware-Kauf auf die Kompatibilität der Komponenten achten. So bestimmt der Sockel des Mainboards, welche CPU sich für Ihr System eignet. Außerdem müssen CPU und Mainboard auch in Bezug auf die Leistung kompatibel sein. Zudem ist darauf zu achten, ob es sich um eine CPU für den PC oder für den mobilen Einsatz in einem Notebook handelt. Darüber hinaus sollten auch Grafikkarte und Prozessor aufeinander abgestimmt sein.

Welche CPU für Sie infrage kommt, hängt im Wesentlichen davon ab, für welche Anwendungen sie gedacht ist. Für den normalen Heimgebrauch mit Büroanwendungen und Surfen im Internet können Sie sich an der Leistung eines Intel i3 oder i5 orientieren. Gamer und Poweruser benötigen dagegen mindestens einen Prozessor der i5- oder i7-Serie von Intel.

Die CPU einzeln zu kaufen, ist kostenintensiv. Deshalb empfehlen wir Ihnen, nur Prozessoren mit ausreichend Leistung für die eigenen Bedürfnisse in Betracht zu ziehen. Wer sich hier schlecht einschätzen kann, den beraten wir auch gern per Telefon oder via E-Mail sowie in unserem Ladengeschäft in Wilhelmshaven.

Nur mit einem guten Prozessor ist Ihr System zu einer schnellen Datenverarbeitung imstande. Das ist besonders dann wichtig, wenn Sie zur gleichen Zeit mit mehr als einer Software arbeiten. Die Entwicklung im CPU-Bereich ging von Prozessoren mit einem Kern bis zu Multi-Core-Prozessoren mit hoher Frequenz, bei denen jeder Kern eine eigenständige Logik besitzt und die Kerne daher unabhängig voneinander Daten verarbeiten können.

Beachten Sie, dass die Frequenz die Verarbeitungsgeschwindigkeit des Kerns in Hertz bestimmt. Moderne CPUs verwenden vier bis acht Kerne mit Taktungen bis über 3 GHz. Bei einem Multi-Core-Prozessor mit einer hohen Taktung ist die gleichzeitige Durchführung mehrerer Anwendungen kein Problem mehr; Wartezeiten und Software-Abbrüche haben sich deutlich reduziert.

Welche CPU ist am besten zum Zocken geeignet?

Beim Gaming am PC spielt die Grafikkarte eine große Rolle, denn je besser sie ist, desto flüssiger laufen die Spiele. Highend Gamer benötigen eine CPU, die optimal zur verwendeten Grafikkarte passt. Zudem muss der Prozessor zum Zocken über einen hohen Takt, eine gute Übertaktbarkeit und mindestens vier Prozessorkerne verfügen. Optimal sind Taktfrequenzen von mindestens 3 oder besser 4 GHz und Hexa- oder Octa-Core CPUs.

Zwar sind die meisten der aktuell anspruchsvollsten Games auf vier Prozessorkerne optimiert, doch in Zukunft werden viele Entwickler sicher auf mehr Kerne setzen. Damit ist eine Anschaffung im Hexa- und Octa-Bereich absolut zukunftssicher. Wer es sich finanziell leisten kann, sollte deshalb zum Zocken unbedingt auf eine CPU mit sechs bis acht Prozessorkernen von Intel oder AMD setzen. Achten Sie darauf, dass der Prozessor zur Übertaktung geeignet ist, wenn Sie alles aus ihm herausholen wollen.

Zu den besten CPUs fürs Gaming in der Mittelklasse zählen:

  • Intel Core i5-7400
  • AMD Ryzen 5 1500X
  • AMD Ryzen 1400
  • AMD FX 8320 und 8350

Im High-End-Bereich sind die Spitzenreiter:

  • Intel Core i5-7600 und 7600K
  • Intel Core i7-7700 und 7700K
  • AMD Ryzen 7 1700X
  • AMD Ryzen 7 1700

Für Extreme High-End Gaming-PCs eignen sich:

  • Intel Core i7-6950X
  • Intel Core i7-6900K
  • Intel Core i7-6800K
  • AMD Ryzen 1800x

CPU übertakten: was es bedeutet und wie es funktioniert

PC-Profis sind Meister im Overclocking, dem Übertakten. Hinter diesem Fachbegriff verbirgt sich im Grunde ?nur", dass Sie den Prozessor stärker belasten. Das bedeutet, dass er es zu mehr Rechenleistung bringt, als der Hersteller vorgesehen hat - und das ohne neue Hardware. Für normale Office-Anwendungen und das Surfen im Internet ist das Übertakten der CPU nicht sinnvoll; erst bei herausfordernden Anwendungen und Spielen profitieren Sie davon.

Einige Prozessoren lassen sich gar nicht, andere dagegen besonders gut übertakten. Dazu zählen unter anderem einige CPUs der AMD Ryzen- und Threadripper-Serien sowie die Intel Core i5, i7 und i9 Reihen mit einem C, K oder X im Namen. Aber wie funktioniert das Übertakten? Dafür müssen Sie im UEFI (dem Nachfolger des klassischen BIOS) Einstellungen im Advanced Mode anpassen, beispielsweise am CPU-Taktmultiplikator. Umfangreiche Anleitungen können Sie in zahlreichen PC-Foren nachlesen.

Nehmen Sie eine Übertaktung der CPU auf jeden Fall nur dann vor, wenn Sie sich ausführlich mit dem Thema beschäftigt haben! Denn durch die höhere Leistung entsteht auch mehr Hitze im Computer. Haben Sie nicht ausreichend in die Kühlung investiert, kann es im schlimmsten Fall dazu kommen, dass irreparable Schäden entstehen und die empfindlichen Bauteile im wahrsten Sinne des Wortes in Rauch aufgehen.

Den passenden Lüfter für die CPU finden

Intel Core i7 3770 4x 3.40GHz So.1155 TRAY

Da wir gerade bei der Kühlung sind: Ohne einen passenden CPU-Kühler können Sie keinen Computer betreiben. Im Prozessor entsteht Wärme, die unbedingt abgeführt werden muss. Ansonsten steigt nicht nur der Stromverbrauch, sondern auch das Risiko für Programmabstürze und CPU-Defekte. Die Kühlung ist möglich mit Wasserkühlern oder Aircooling - den klassischen Lüftern.

Beim Kauf gilt es zu beachten, dass der CPU-Kühler auf den Prozessorsockel und zu den Abmessungen des PC passt. Es gibt verschiedene Bauformen sowie aktive und passive Prozessorkühler. Die modernen aktiven Kühler nutzen Luft-Ventilatoren, deren Geräuschpegel nur dann steigt, wenn die Temperatur erhöht ist. Auch eine spezielle sehr leise Wasserkühlung ist erhältlich. Passive CPU-Lüfter arbeiten fast geräuschlos, sind jedoch nicht so leistungsfähig und müssen deshalb größer ausfallen.

Mindfactory-Tipp: Wissen Sie, wo Sie die Temperatur der CPU auslesen können? Es gibt mehrere Möglichkeiten: Im UEFI oder BIOS finden Sie die CPU-Temperatur. Sie können jedoch auch auf eines der zahlreichen kostenlosen und kostenpflichtigen Tools zurückgreifen. Bei geringer Auslastung sollte es im Prozessor nicht heißer als 30 bis 50 °C sein. Sehr hohe Temperaturen von bis zu 95 °C auf Dauer führen dazu, dass die Lebensdauer der CPU sinkt.

So können Sie die Auslastung der CPU verringern

Um die Auslastung der CPU zu reduzieren, gibt es eine kurzfristige und eine langfristige Lösung: Im Task-Manager erkennen Sie unter dem Reiter ?Prozesse", welche Programme den Arbeitsspeicher momentan beanspruchen. Hier können Sie die Anwendungen beenden, die Sie aktuell nicht benötigen und die viel Arbeitsspeicher einnehmen.

Langfristig lohnt es sich, Autostartprogramme zu entfernen. Je weniger Anwendungen direkt beim Hochfahren des Computers gestartet werden, desto geringer ist auch die CPU-Auslastung. Im Task-Manager finden Sie unter dem Reiter ?Autostart" die einzelnen Programme und können sie bei Bedarf deaktivieren.

CPU online bei Mindfactory.de kaufen

Der Prozessor bildet das Herzstück eines Computers; er rechnet und steuert die Hardware. Von der CPU hängt die Leistung ab, die mit der Hardware erzielt werden kann. Deshalb sind die Anwendungen, die der Desktop-PC, das Notebook oder der Server erledigen soll, beim Kauf von Prozessoren entscheidend.

Ob Sie sich ein neues System zusammenstellen und auf der Suche nach einer leistungsstarken CPU sind oder Ihre vorhandene Hardware mit einem Prozessor aufrüsten wollen: Bei Mindfactory.de finden Sie CPUs von Intel und AMD, die den Anforderungen unterschiedlicher Anwender gerecht werden.

Es ist wichtig zu wissen, ob Sie den Prozessor in einem Desktop-PC einsetzen wollen, für den mobilen Einsatz im Netbook nutzen möchten oder für einen Server benötigen. Deshalb haben wir unsere Kategorie Prozessoren und CPU noch einmal nach den Herstellern AMD und Intel sowie nach Einsatzgebiet unterteilt. Auf diese Weise finden Sie bei Mindfactory.de schnell eine CPU für Ihre speziellen Anforderungen und können Sie direkt online kaufen.

Top Marken und Kategorien für Sie zur Auswahl

AMD - Professioneller Ausrichter von AMD CPUs Athlon Phenom Sempron Asrock - Der Profi für Motherboard im Gamer Sektor Asus - Top Hersteller von Mainboards für HighEnd Computer Republic of Gamers Corsair Shop Gigabyte - Upgrade your Life MSI - insist on the best SAPPHIRE - Grafikkarten gemacht für PC-Enthusiasten