https://image320.macovi.de/images/product_images/320/1317273_0__73139.jpg

Artikelbeschreibung

Seit dem 21.06.2019 im Sortiment

Die ersten Boards für die neuen AMD Ryzen 3000er CPUs sind da. Diese sind mit einem AM4 Sockel ausgestattet und somit mit der zweiten und dritten Generation der AMD Ryzen CPUs kompatibel. Die neueste Gen4 PCI-E und M.2 Lösung mit bis zu 64GB/s Bandbreite für maximale Übertragungsgeschwindigkeit.

Ausgestattet mit den Frozr Kühlkörpern im Patentierten Design und Doppelkugellagern um die beste Kühlleistung zu gewähren. Das erweiterte Kühlkörper Design mit vergrößerter Kühlfläche verbindet den MOS Kühlkörper mit dem Chipsatz Kühlkörper. Der eingebaute M.2. Schield Frozr schützt die M.2 SSDs und verhindert eine Drosselung.

Hohe Taktraten sind beim professionellen Gaming unabdingbar. Die Core Boost Technik sorgt dafür, dass die Stromzufuhr überwacht wird und genau dann die Energie ausliefert, die auch gebraucht wird.

Die neueste Wireless Technologie WIFI 6 sorgt für Übertragungsraten bis zu 2400 Mbps. Die Vorinstallierte I/O-Blende sorgt für mehr Schutz und eine leichtere Handhabe.

Der Game Boost ermöglicht automatisiertes Overclocking in Sekundenschnelle und gibt dem PC einen Adrenalin shot. Damit der Spielspaß auf die Spitze getrieben werden kann, ist das Erleben von bester Audioqualität von Nöten. Mittels des Audio Boost von MSI, wird dem Zocker, unter dem Einsatz eines HD-Audioprozessors, eines Verstärkers und hochwertigen Audiokapazitoren, ein kristallklarer Klang geliefert.

***ACHTUNG:****
Für die Verwendung des Mainboards in Verbindung mit den AMD Ryzen™ 3000er Chipsatz kann ein BIOS-Update notwendig sein. Bitte prüfen Sie die Kompatibilität auf der Herstellerseite. Beim Kauf eines Mainboards bieten wir optional eine BIOS-Aktualisierung an und bringen die Plattform auf den neuesten Stand.


**Informationen zur Finanzierung:

Barzahlungspreis entspricht dem Nettodarlehensbetrag; Gesamtbetrag von € 192,87*. Effektiver Jahreszins von 7,90% bei einer Laufzeit von 18 Monaten entspricht einem gebundenen Sollzins von 8,56% p.a.. Bonität vorausgesetzt. Partner ist die Santander Consumer Bank AG. Die Angaben stellen zugleich das 2/3 Beispiel gemäß §6a Abs. 3 PAngV dar.

Technische Daten

Allgemein:
Mainboard Modell: MPG X570 GAMING EDGE WIFI
Mainboard Sockel: So.AM4
Mainboard Chipsatz: AMD X570
Mainboard Formfaktor: ATX
Onboard Grafik: AMD Radeon Grafik Unterstützung
Grafikausgänge: 1x HDMI, nicht vorhanden
MultiGPU Fähigkeit: AMD 2-Way CrossFireX
Arbeitsspeicher Slots: 4x
Arbeitsspeicher Typ: DDR4
Arbeitsspeicher Bauform: DIMM
Arbeitsspeicherarchitektur: Dual Channel
Max. Kapazität der Einzelmodule: 32 GB
Unterstützte Speichermodule: DDR4-2667, DDR4-2800, DDR4-2933, DDR4-3000, DDR4-3066, DDR4-3200, DDR4-3466, DDR4-3600, DDR4-3733, DDR4-3866, DDR4-4000, DDR4-4133, DDR4-4266, DDR4-4400
Anzahl PCIe x16 Slots: 1x PCIe 4.0 x16, 1x PCIe 4.0 x16 (x4)
Anzahl PCIe x8 Slots: nicht vorhanden
Anzahl PCIe x4 Slots: nicht vorhanden
Anzahl PCIe x1 Slots: 3x
Anzahl PCI-X Slots: nicht vorhanden
Anzahl PCI Slots: nicht vorhanden
Anzahl AGP Slots: nicht vorhanden
Anzahl mSATA Anschlüsse: nicht vorhanden
Anzahl M.2 Anschlüsse: 1x M.2 bis 2280, 1x M.2 bis 22110, 1x M.2 (belegt von WLAN-Modul)
Anzahl SATA 6GB/s Anschlüsse: 6x
Anzahl SATA 3GB/s Anschlüsse: nicht vorhanden
Anzahl SAS 12GB/s Anschlüsse: nicht vorhanden
Anzahl SAS 6GB/s Anschlüsse: nicht vorhanden
Anzahl IDE Anschlüsse: nicht vorhanden
Anzahl SAS 3GB/s Anschlüsse: nicht vorhanden
Anzahl Floppy Anschlüsse: nicht vorhanden
Soundcodec: Realtek ALC1220 Codec
Audiotyp: 7.1 Sound
Audioanschlüsse: 5x 3,5mm Klinke, 1x Toslink (optisch)
Netzwerkadapter: 1x 1000 MBit
Wireless Lan: Wi-Fi 802.11 a/b/g/n/ac
Bluetooth: Bluetooth V4.2
Anzahl USB2.0 Anschlüsse: 2x
Anzahl USB3.2 Gen 1 Anschlüsse (USB 3.0): 2x
Anzahl USB3.2 Gen 2 Anschlüsse (USB 3.1): 4x
Anzahl FireWire Anschlüsse: nicht vorhanden
Anzahl USB3.2 Gen 2x2 Anschlüsse: nicht vorhanden
Anzahl Parallelport Anschlüsse: nicht vorhanden
Anzahl Seriellport Anschlüsse: nicht vorhanden
Anzahl eSATA Anschlüsse: nicht vorhanden
Anzahl PS/2 Anschlüsse: 1x
BIOS Typ: UEFI
integrierte CPU: nicht vorhanden
Verpackung: Retail

Hinweis: Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der hier aufgeführten Daten wird keine Haftung übernommen.

 

Kundenbewertungen

(78%)
(78%)
(17%)
(17%)
(3%)
(3%)
(2%)
(2%)
1 Stern
(0%)
(0%)

285 Bewertungen

4.7 von 5,0  anzeigen

Sie haben Erfahrungen mit diesem Artikel?

Geben Sie eine Bewertung ab

Reklamationsquote

:

RMA-Quote: 3%

 
 
2 5
     am 28.05.2020
Verifizierter Kauf
Leider nicht zu empfehlen, nicht sehr aktuell wenn man bedenkt das es nicht mal einen usb 3.1 gen 2 frontusb c Anschluss gibt außerdem macht das Board in verbindung mit dem gskill trident z 16gb RAM und dem ryzen 7 3800x Probleme, der pic fängt immer an zu lagen und die Maus stockt, kann aber natürlich auch an einer fehlproduktion liegen
    
  
2 5
     am 22.01.2020
Verifizierter Kauf
Achtung vor BIOS Updates. Wenn die aus Windows gemacht werden, dann muss man immer den Jumper überbrücken, damit das System wieder starten kann.
Die WLAN Performance ist extrem schlecht. Habe eine 100MBit Leitung und erreiche diese nur bei Sichtkontakt mit der Antenne mit Abstand von max. 3m. Hab mir deshalb jetzt leider wieder ein LAN Kabel ins Büro legen müssen, da ich sonst extreme Schwankungen habe und das trotz externer Antenne.
Ansonsten läuft das Mainboard bis jetzt stabil, auch der Lüfter fällt nicht störend auf, aus besagten Gründen würde ich es jedoch nicht mehr kaufen.
0 von 1 fanden diese Bewertung hilfreich.    
  
2 5
     am 02.09.2019
Verifizierter Kauf
Macht einen ersten wertigen Eindruck, habe aber wohl ein Montags-Modell erwischt :(

Verschiedene Ram Kits werden nicht richtig erkannt bzw. es kommt zu Boot-Problemem (Dauerhaftes leuchten der Diagnose LED). Änderungen im Bios werden damit quittiert, als das gar nichts mehr geht und man die Batterie vom Mainboard entfernen muss. Meine Powercolour 5700xt Red Devil wird nicht richtig erkannt bzw. Treiber lassen sich nicht installieren (PcFreeze) - das bei einer frischen Windows 10 ver. 1903 Neu-Installation. Steckt die Grafikkarte im unteren Slot, startet der PC erst gar nicht. Im alten Rechner gibt es mit der Karte keine Probleme. Sporadische Abstürze im Windows Betrieb, wobei CPU, Ram und Festplatten nach Tests als Ursache ausgeschlossen werden können. Einmal ist wohl immer das erste Mal, hatte bis jetzt noch nie solche Hardware-Probleme; das Board geht leider zurück.
    
  
2 5
     am 27.08.2019
Verifizierter Kauf
Habe jetzt wirklich gewartet mit der Bewertung, aber nach der unfreundlichen Kontaktaufnahme mit einem Intelfanboy vom Kundensupport bei MSI, sowie dem verzweifelten Versuch die Bugs von MSI auszugleichen, nun eine realistische Bewertung von mir.
Vorweg ein Sorry an Mindfactory, Ihr habt nichts verkehrt gemacht.

Zunächst das Positive, das System läuft nach regelmäßiger Startverzögerung stabil, und erkennt die CPU, und auch die RAM Module (HyperX) sofort im gewünschten Modus.

Design: Auf Optik will ich hier nicht eingehen, davon kann sich jeder selbst einen eindruck durch die Bilder verschaffen. Von der Infrastruktur her ist das Board ein nahezu kompletter Gau , und erinnert an die Designfehler der Jahrtausendwende.
Die SATA Port sind bei eingebauter Grafikkarte unzugänglich, die Systemlüfter Anschlüsse befinden sich komplett am unteren Ende des Boards aufgereiht, sowie auch diverse weitere Ports. Sind hier weitere Steckkarten platziert sind diese bei den meisten Gehäusen (Netzteil unten) ebenfalls nicht mehr zu erreichen.
Die PCIe Steckplätze sind so ungünstig positioniert, das durch eine Handelsübliche Grafikkarte welche zwei Slots belegt, praktisch zwei PCIe 1x Ports nicht mehr nutzbar sind. An Dualgrafik plus weitere Steckkarten ist dadurch nicht mehr zu denken.
Die Ausstattung des Board unterscheidet sich im Grunde nicht, von dem nochmals günstigeren Boards von MSI. Einziger unterschied ein veralteter Bluetooth Adapter 4.2 und ein WiFi Modul mit max. 150Mbits datendurchsatz.
Auch wenn einige Anschlüsse Gehäuse abhängig zu werten sind, habe ich noch nie verstanden warum man zum Beispiel Front Audio in der unteren hinteren Ecke platziert. Aber den Fehler macht nicht nur MSI, und ist nur ein von diversen weiteren Platzierungsfehlern auf den Board.

Bios: Bisher hat MSI noch keine brauchbare Version eines Bios veröffentlicht, auch wenn es für die nächsten 10 Tage angekündigt (Kundenservice). Das letzte Stable Bios, braucht genauso wie diverse Beta Bios Versionen, ca 10-12 sek. um nur den Monitor sowie den PC Lautsprecher anzusprechen. Was im übrigen vom MSI Kundensupport, als Normales AMD übliches Problem angesehen wird.
Besser hätte man vermutlich nicht formulieren können, das es keine Lösung geben wird.

Die Temperaturen der CPU (Ryzen 5-3600) springen im Sekunden Takt (Idle ca 1-2% Systemauslastung) mit den Boxed Lüfter, z.B. beim öffnen oder schließen eines Tabs im Browser. auf rund 60°C. Ohne passende Lüfterkurve, ein regelrechtes Lüterkonzert. Die CPU riegelt, bei ca. 92% Systemlast, aufgrund des erreichen von 95°C ab, trotz 7 verbauten Gehäuselüftern. Aktuell Taktet die CPU, nicht ordentlich herunter was zu einen höheren Stromverbrauch, sowie Verschleiß der Hardware führen durfte.
Desweiteren ist das Bios in meinen Augen verschachert, und teils unübersichtlich. In den aktuelleren Beta Bios Versionen, sind außerdem diverse Optionen verschwunden, was wiederum in einer schlechteren Flexibilität resultiert, und vermuten lässt das es in kommende Versionen übernommen wird.

Kundendienst: Auf die anfrage warum; laut Aussage eines Örtlichen Händlers; Asus Boards nur ca 2sek Startprozedur aufweisen! Wurde der Kundenberater recht unfreundlich, und widersprach sich im Anschluss nicht nur mehrfach, sondern deklarierte das verhalten, als ein übliches AMD Problem. Als Tipps werden noch, UEFI modus, oder Hochwertige Netzteile nutzen angeraten. (Scheinbar hat man von EVGA, bei MSI noch nichts gehört)

Marketing: Seine positiven Bewertungen, erkauft sich MSI mit Geschenken und Gewinnspielen. In den AGBs zu diesen Aktionen dürften, einige Punkte zu finden sein welche mit dem hiesigen Recht nicht harmonieren, und sogar den eindruck vermitteln als könnte bei Einwilligung, sich MSI vorhalten, den Rechtsweg gegen den Autoren zu wählen.

Fazit: In dem jetzigen zustand, ist das Board alles andere als ein Kaufempfehlung wert. Bei MSI sollte man sich mal überlegen, ob das Geld für mehr Steckplätze, um sich von der Konkurrenz abzuheben, nicht eher im besseren Kunden und Biossupport Investiert werden sollte. Warum die Infrastruktur(Anordnung) auf dem Board nicht durchdachter ist, ist mir völlig schleierhaft, und ist längst nicht mehr Zeitgemäß.

Meine zwei Sterne welche ich vergebe, bekommt das Board für Stabilität im Betrieb, sowie erkannten RAM.
1 von 4 fanden diese Bewertung hilfreich.    
  
2 5
     am 23.08.2019
Verifizierter Kauf
Das Board ist wie viele hier schreiben wirklich gut. Mein erstes MSI Produkt.
Einbau hat gut funktioniert und auch Win 10 läuft ohne Neuinstallation super.
Das Booten dauert minimal länger, aber das wird wohl ein Biosproblem sein.

Aber MSI....für mich ist auch der Support wichtig und der ist leider einfach nur sau schlecht !
Aufgrund der Promotion ( Wasserkühlung)wurde das Board erworben. Bei der Registrierung musste ich den ATX Connector Stecker fotografieren, der aber nach dem Einbau in ein älters ATX Gehäuse leider nicht mehr zu erreichen war! 5 Stunden Arbeit für die Katz und keine Information im Vorfeld,dass man erst die Bilder machen muss!! Bin auch Vater geworden und jeder weis wieviel Zeit man dann noch hat :-) MSI angeschrieben was erstmal 1 Stunde gedauert hat, weil die "Server bussy" sind und dann 1 Woche auf eine Antwort gewartet. Endlich die Antwort ohne Begründung: "Ihr Anliegen wurde abgelehnt". Hoffentlich hält das Board,dass ich keinen Kontakt mehr mit MSI aufnehmen muss. War mein erster und letzter Kauf von MSI. Möchte nur Leute warnen für die der Support ein Rolle spielt. Werde auf die AOI verzichten,denn das ist es nicht wert :-(
0 von 3 fanden diese Bewertung hilfreich.    
  

Video

MSI - Der Pionier im Gaming

Als eine der weltweit führenden Marken im Gaming-Bereich entwickelt MSI - Micro-Star International - Produkte für höchste Ansprüche. Design und Innovation vereinen sich zu Hardware-Komponenten, die von professionellen Gamern hochgeschätzt werden. 1986 in Taiwan gegründet, ist beste Qualität und Performance stets das Ziel der Entwickler. MSI hat nicht nur weltweit Partnerschaften mit über 15 Profi-eSports-Teams, die Hersteller nehmen auch selbst aktiv an internationalen Gaming-Turnieren teil. Seien Sie selbst bei der Masters Gaming Arena dabei, dem renommierten Gaming-Event von MSI!

MSI Logo
MSI Produkte

Einzigartige Spieleerlebnisse

Als begeisterter Gamer gehört eine MSI GeForce GTX 1660 Ti Gaming X 6G Grafikkarte unbedingt zu Ihrer Ausstattung. Beeindruckende Innovationen wie Turing-Shader, eine starke Performance und GeForce Experience™ sorgen für einzigartige Spieleerlebnisse auf höchstem Niveau. Auch die MSI Radeon RX Vega 56 AIR BOOST 8G Grafikkarte wartet mit bahnbrechenden Funktionen auf. Erleben Sie Ihre Spielewelt lebendig wie nie zuvor. Sogar VR-Abenteuer sind möglich. Ist Ihnen auf dem Office-Rechner gute Qualität wichtig, nutzen Sie die 1GB MSI GeForce GT 710 LP Passiv Grafikkarte.

Kunden kauften auch: