https://image320.macovi.de/images/product_images/320/1236979_0__8850280.jpg

EAN 4712900906202    SKU 90MB0WG0-M0EAY0

Artikelbeschreibung

Seit dem 31.03.2018 im Sortiment

***ACHTUNG:****
Derzeit ist die Nutzung des Mainboards nur in Verbindung mit den Intel® Core™ Prozessoren der 8. Generation möglich. Bei weiteren Fragen kontaktieren Sie bitte den Hersteller. Beim Kauf eines Mainboards bieten wir optional eine BIOS-Aktualisierung an und bringen die Plattform auf den neuestens Stand.


**Informationen zur Finanzierung:

Barzahlungspreis entspricht dem Nettodarlehensbetrag; Gesamtbetrag von € 133,04*. Effektiver Jahreszins von 7,90% bei einer Laufzeit von 12 Monaten entspricht einem gebundenen Sollzins von 8,56% p.a.. Bonität vorausgesetzt. Partner ist die Santander Consumer Bank AG. Die Angaben stellen zugleich das 2/3 Beispiel gemäß §6a Abs. 3 PAngV dar.

Technische Daten

Allgemein:
Mainboard Modell: ROG Strix B360-F Gaming
Mainboard Sockel: So.1151
Mainboard Chipsatz: Intel B360
Mainboard Formfaktor: ATX
Onboard Grafik: Intel HD-Grafik Unterstützung
Grafikausgänge: 1x DVI, 1x HDMI, 1x Displayport
MultiGPU Fähigkeit: AMD 2-Way CrossFireX
Arbeitsspeicher Slots: 4x
Arbeitsspeicher Typ: DDR4
Arbeitsspeicher Bauform: DIMM
Arbeitsspeicherarchitektur: Dual Channel
Max. Kapazität der Einzelmodule: 16 GB
Unterstützte Speichermodule: DDR4-2133, DDR4-2400, DDR4-2666
Anzahl PCIe x16 Slots: 1x PCIe 3.0 x16, 1x PCIe 3.0 x16 (x4)
Anzahl PCIe x8 Slots: nicht vorhanden
Anzahl PCIe x4 Slots: nicht vorhanden
Anzahl PCIe x1 Slots: 4x
Anzahl PCI-X Slots: nicht vorhanden
Anzahl PCI Slots: nicht vorhanden
Anzahl AGP Slots: nicht vorhanden
Anzahl mSATA Anschlüsse: nicht vorhanden
Anzahl M.2 Anschlüsse: 2x M.2 bis 2280
Anzahl SATA 6GB/s Anschlüsse: 6x
Anzahl SATA 3GB/s Anschlüsse: nicht vorhanden
Anzahl SAS 6GB/s Anschlüsse: nicht vorhanden
Anzahl SAS 3GB/s Anschlüsse: nicht vorhanden
Anzahl IDE Anschlüsse: nicht vorhanden
Anzahl Floppy Anschlüsse: nicht vorhanden
Soundcodec: Realtek ALC1220 Codec
Audiotyp: 7.1 Sound
Audioanschlüsse: 5x 3,5mm Klinke
Netzwerkadapter: 1x 1000 MBit
Wireless Lan: nicht vorhanden
Bluetooth: nicht vorhanden
Anzahl USB2.0 Anschlüsse: 4x
Anzahl USB3.0 Anschlüsse: nicht vorhanden
Anzahl eSATA Anschlüsse: nicht vorhanden
Anzahl FireWire Anschlüsse: nicht vorhanden
Anzahl Parallelport Anschlüsse: nicht vorhanden
Anzahl Seriellport Anschlüsse: nicht vorhanden
Anzahl PS/2 Anschlüsse: 1x
BIOS Typ: UEFI
integrierte CPU: nicht vorhanden
Verpackung: Retail
Anzahl USB3.1 Anschlüsse: 2x

Hinweis: Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der hier aufgeführten Daten wird keine Haftung übernommen.

 

Kundenbewertungen

(80%)
(80%)
(20%)
(20%)
3 Sterne
(0%)
(0%)
2 Sterne
(0%)
(0%)
1 Stern
(0%)
(0%)

10 Bewertungen

4.8 von 5,0  anzeigen

Sie haben Erfahrungen mit diesem Artikel?

Geben Sie eine Bewertung ab

Reklamationsquote

:

RMA-Quote: 1%

 
 
4 5
     am 01.05.2018
Verifizierter Kauf
Top Mainboard. Sieht hübsch aus und funktioniert auch. Das Bios ist wie bei allen anderen ASUS Mainboards die ich bisher hatte oder zumindest ähnlich (mir ist zumindest kein unterschied aufgefallen.

Wollte aber meine SSD nicht als Bootbar erkennen und hat mir viel Zeit gestohlen bis ich letztendlich das Betriebssystem neuinstalliert habe. Wollte auch die HDD nicht als bootbar erkennen obwohl diese bei meinem alten Mainboard noch ohne Probleme booten konnte. Auch die SSD hatte schon win 10 bei meinem alten ASUS Mainboard beherbergt. Wieso es nicht ging erklärt sich mir bis jetzt nicht. Ist aber auch nicht weiter schlimm, nur schade um die Zeit und die vergeblichen versuche über andere Wege als eine Neuinstallation zu lösen. Deshalb -P.
    
  
5 5
     am 29.04.2018
Verifizierter Kauf
Bewertung zum Mainboard Asus ROG STRIX B360-F GAMING

Vorinformation:
Ich habe seit 2010 privat nur noch mit verschiedenen Laptops und Netbooks gearbeitet und aufgrund der höher werdenden Ansprüche von Computerspielen bereits seit mehreren Jahren nicht mehr wirklich am Computer gespielt.
Da mein letztes Notebook für die Anforderungen der Programmieraufgaben für die Uni nicht einmal mehr ausreichend war, entschied ich mich nach längerem Suchen bei Amazon, etc., doch einen sehr günstigen PC selbst zusammenzubauen, da dies günstiger ist, als ein Komplettsystem zu kaufen und da ich aufgrund des eingrenzenden Werksstudentengehalts leider keinen Gaming PC anschaffen kann.
Zuerst sollte dafür ein günstigs noname Mainboard und der Pentium G4560 herhalten.
Das Stöbern im Mindfactory-Shop hat aber für so viel Lust auf mehr gesorgt, dass ich noch etwas gewartet habe und mir ein bisschen zusammengespart habe, um ein eigenes System zusammenzubauen, mit dem ich dann doch auch wieder gelegentlich einen neueren Titel spielen könnte.

Systemkomponenten:
Letztendlich habe ich mich dann für den Core i3 8100 (CPU), dem Asus ROG STRIX B360-F GAMING (Mainboard), einer 250 GB Samsung SSD, einer 1 TB WD Blue,
einem günstigen DVD Laufwerk ebenfalls von Asus und nachträglich einer MSI Geforce GTX 1050 TI 4GB Gaming 4x G (Graka noch nicht eingebaut) entschieden.

Design:
Das Mainboard macht visuell einen sehr hübschen Eindruck, nicht zuletzt auch aufgrund der vormontierten IO-Blende, die mit einem hübschen Logo von Asus ROG STRIX versehen ist.

Verarbeitung und Anschlüsse:
Das Mainboard ist sauber verarbeitet und bietet an sich ausreichend Platz, um alle Anschlüsse problemlos anzubringen bzw. zu erreichen.
Lediglich das Einbauen hat mir zuerst leichte Sorgen bereitet, was aber an meinem etwas kleineren ATX Gehäuse (Sharkoon VGW5) liegt.
Mit etwas Geduld und leichtem Fingerspitzengefühl war das Mainboard in wenigen Minuten in das Gehäuse eingebaut.

Asus hat an dem Mainboard für Einsteiger, Hobby-Gamer und ich würde sagen vielleicht auch noch für manche Hardcore-Gamer mit mittleren Ansprüchen
ausreichend Anschlüsse verbaut.
Zu den hinteren Anschlüssen zählen:
- 4 x USB 2.0
- 2 x USB 3.1 Typ A
- 1 x USB 3.2 Typ C
- 1 x LAN
- 1 x HDMI, 1 x Displayport, 1 x DVI
- Combo Tastatur + Maus
- diverse Aux-Anschlüsse für Sourround-Systeme
- 1 x Optical-Anschluss
Zu den vorderen Anschlüssen zählen: 2 x USB 3.1 und je einmal Audio/Micro, was perfekt zu meinem Gehäuse passt.
Zu den internen Anschlüssen zählen u.a.:
- 1 x PCIe 3.0 x16 CPU
- 1 x PCIe 3.0 x16 PCH
- 4 x PCIe 3.0 x1 PCH
- 4 x DDR4 (nur bis 2666Mhz) für den Dual-CHannel Betrieb, keine Abwärtskompatibilität zu DDR3
- 2 x M.2 SSD Sockel (einer davon ist mit einem optisch passenden "Republic of Gamers"-Schildchen versehen, der entfernt werden kann/muss.
- 6 x SATA-Anschluss
- 1 x RGB-Anschluss für passende LED Beleuchtung, bspw. für Lüfter ohne LED-Beleuchtung, wo ein LED-Rahmen von Phantzeks angebracht werden kann.
Dieser Rahmen muss allerdings - zumindest bei meinem Gehäuse - mit einem Adapter an den RGB-Anschluss angeschlossen werden.
Man kann theoretisch beliebig viele Rahmen untereinander verbinden, sodass nur ein Adapter notwendig ist. Bitte darauf achten, dass ggf.
bei Front-Lüftern und abnehmbarer Front nach dem Aufmontieren der Rahmen die Front nicht mehr ohne Weiteres anmontierbar ist,
weil der Abstand der Fronthalter aufgrund der LED-Rahmen zu groß ist.

Benutzerfreundlichkeit der Software und Treiber:
Dem Mainboard liegt eine CD mit Treibern bei, mit u.a. einer Notfall-Datei für das Bios, falls dieses durch irgendwelche Herumspielereien
oder fehlerhafter Updates nicht mehr ordnungsgemäß funktioniert. Dann einfach CD einlegen - oder Treiber aus dem Internet herunterladen und auf
USB Stick kopieren, falls kein DVD Laufwerk vorhanden ist - und im Bios die Datei auswählen.
Des Weiteren liegt Software wie Fan XPert bei, mit dem die Lüfter kontrolliert und geregelt werden können, theretisch je nach Belieben.
Als Vorauswahl sind vier Lüfterstufen als Schnellasuwahl auswählbar. Das Programm lässt sich per ASUS Suite 3 oder als extra kleiner vergrößerbarer
und entfernbarer Button auf dem Desktop ablegen, was sehr intuitiv und modern gestaltet ist.
Weitere Software ist CPUID ROG CPU-Z, die eine komplette Übersicht über CPU, GPU, Lüfter, etc liefert und einfach komapkter gestaltet ist,
als die Asus Suite 3, dafür aber - soweit ich es verstanden habe - einfach nur eine Überwachungssoftware ohne EInstellungsmöglichkeiten darstellt.
Mit der Software ASUS AURA Sync lassen sich beispielsweise angeschlossene LED-Rahmen oder LED-Strips manuell einstellen, d.h. Farben regulieren,
bspw. statisch, pulsierend, blinkend, etc.
Die Software GameFirst IV funktionierte bei mir leider nicht, es kam immer zur Fehlermeldung und Bitte um Neuinstallation, was ich aus Zeitgründen
aber noch nicht getan habe. Der Fehler kann aber an meinem Betriebssystem (Win 10) oder einfach einer Fehlinstallation liegen. Zudem habe ich die Software
RamCache II, welche ebenfalls beiliegt noch nicht weiter getestet, da ich diese für meine Zwecke nicht benötige.

Features & Leistung:
Neben AURA Sync RGB ist das Mainboard zudem mit SupremeFX für die Audioausgabe ausgestattet, was laut Asus für top Soundqualität sorgen soll. An meinem Acer Monitor
und auch per Headset ist der Sound/Ton bereits atemberaubend, was eine zusätzliche Soundkarte definitiv überflüssig macht. Aufgrund fehlender Boxen konnte
ich die weiteren Features und Einstellungsmöglichkeiten des Klangs udn DolbySourround leider noch nicht testen.
Ich hatte mein System insgesamt bereits einige Stunden im Betrieb und bisher keinerlei Abstürze, Hänger, Ruckler oder Töne - bisher bringt das
Mainboard super Leistung.
Die Lüfter habe ich teils mit y-Kabeln angeschlossen, was ebenso keine Probleme bereitet, d.h. es wird über die
Lüfteranschlüsse am Motherboard ausreichend Strom geliefert.

BIOS:
Das Bios ist für meinen Geschmack sehr übersichtlich und intuitiv gestaltet.
In der einfachen Bedienung lassen sich allerlei Einstellungen für Lüfter, CPU, Graka, USB-Ports, Sata-Ports etc betrachten und im advanced Modus
lassen sich diese ohne Weiteres verstellen. Falls einmal eine Fehleinstellung vorgenommen wurde, lässt sich das Mainboard direkt auf optimale Einstellungen ändern
oder sogar auf "Werkseinstellungen" zurücksetzen. Bei fehlerhaftem, Verhalten kann das Mainboard per mitgelieferter CD oder per Treiber aus dem Internet
Zurücksetzen und "retten". Testweise habe ich dies bereits durchgeführt und es funktionierte ohne Probleme.
Mit wenigen Klicks lassen sich die Boot-Devices und Festplatten/SSDs einstellen und sogar mit Secure-Erase löschen,
falls diese fehlerhaft arbeiten.
Dinge wie Aura RGB lassen sich im Bios, direkt ein- und ausstellen oder auch die Lüfter- und CPU-Einstellungen
regulieren, wenn man die Software nicht extra auf der Festplatte/SSD installieren möchte - super Idee.


Handhabung:
Analog zur Beschreibung des Bios ist die Handhabung des Bios, der Software und auch die physische Handhabung des Mainboards im Prinzip kinderleicht.
Fast alle Anschlüsse auf dem Mainboard sind beschriftet, sodass man diese sehr schnell auffinden kann und nicht für alles ins Handbuch schauen muss - und zur
Not hat man das Handbuch griffbereit. Dort steht alles ausführlich drin - leider nur auf Englisch, was für die heutige Zeit
aber wohl Standard ist udn auch völlig in Ordnung ist, da es verständlich geschrieben ist. Ein Installationsanleitung befindet sich ebenfalls im Handbuch.

Preis-/Leistungsverhältnis:
Ich habe das Mainboard bei Mindfactory für 125€ gekauft, bei Amazon hätte es zu dieser Zeit ca 150€ gekostet, bei anderen Händlern ähnlich.
Vergleicht man von vorne herein erst einmal die Anschlussmöglichkeiten und die modernen Standards des Mainboards,
so ist es im Vergleich günstiger als ähnliche Komponenten der Konkurrenz und im Vergleich mit TOP-Mainboards für Profizocker
bietet es definitiv ausreichend Anschlüsse und ist dazu weitaus günstiger. Betrachtet man im Nachhinein die Zugänglichkeit der Anschlüsse,
weitere Features und die zusätzlich bereitgestellte Software, so kann man absolut nicht meckern und hat ein absolutes TOP Preis-/Leistungsverhältnis.
An dieser Stelle muss ich gestehen, dass meine letzte Erfahrung schon ein paar Jahre zurückliegt, d.h. auf älterer Technik basiert und ich mich damals auch
bei Weitem nicht so sehr mit den einzelnen Komponenten beschäftigt habe, wie heute. Allerdings habe ich vor dem Kauf des Mainboards viele Stunden recherchiert
und mich erkundigt und versucht, mir einen objektiven Einblick zu beschaffen.

Fazit:
Insgesamt bin ich mit dem Mainboard von Asus definitiv nicht nur zufrieden sondern echt happy mit meiner Wahl. Bisher hatte ich keinerlei Probleme mit dem Mainboard.
Die Anschlüsse sind für meine Zwecke weit ausreichend und für die Zukunft brauche ich mir da auch erst einmal keine Gedanken zu machen. Die Erreichbarkeit der Anschlüsse
ist gut gelegt, sodass die Verkabelung im Gehäuse auch aufgeräumt wirkt. Die mitgelieferte Software hat mich beeindruckt, zumal da ich nicht dachte, dass diese beiliegt.
Falls eine SSD, eine Festplatte und ein Laufwerk eingesetzt werden sollen, sind zudem keine weiteren Kabel notwendig, alles liegt bereits bei.
Mein nächstes Mainboard, welches hoffentlich noch weit in den Sternen steht, wird mit großer Wahrscheinlichkeit wieder von Ausus sein.
    
  
5 5
     am 25.04.2018
Verifizierter Kauf
Meine Erfahrungen mit dem Asus ROG Strix B360F Gaming Mainboard.

Am 23.04.2018 holte ich das Mainboard mit Asus Strix RX 580, G.skill Trident Z RGB, Intel Core I3 8350K , Corsair Crystal 460 X RGB mit Sichtfenster,, welches ich zuvor über Internet hatte, im Ladenlokal in Wilhelmshaven ab. Die Abholung war schnell und problemlos.

Zu Hause angekommen begutachtete ich meinen Kauf:

Die Mainboardverpackung wirkt sehr wertig und edel.
In der Verpackung setzte sich der äußere Eindruck wie erwartet fort. Alles fein säuberlich verpackt.
Der Packungsinhalt war natürlich vollständig und enthielt folgendes:

Das ROG STRIX B360-F GAMING Mainboard

2x 2-in-1 SATA 6Gb/s Kabel

Ein Verlängerungskabel für den Asus Aura Sync RGB Anschluss

Ein Kabelbinder Set

Ein ROG STRIX Türschild (Das war das Lustigste, jetzt nerven die Eltern nicht mehr beim Zocken)

Ein ROG STRIX Stickerbogen

Eine Schraubentüte (für M.2)

Ein Handbuch für das Asus ROG STRIX B360-F Gaming

Eine Treiber CD mit Aura und Treibern

Das Design:
Der Aufdruck auf dem PCB sowohl vorne als auch hinten ist sehr schön anzusehen und
die I/O Blende ist klasse beleuchtet. Der m.2 Kühler passt sich optisch perfekt dem Board an . Was sofort auffällt ist der Safe Slot und der glänzende SupremeFX Chip.

Anschlüsse:
Wie zu erwarten besitzt das Board alle erdenklichen und zu erwartenden Anschlüsse die einen hochwertigen Eindruck machen, diese sind PS/2 und USB3.1 Generation 2(1x Typ C und 2x Typ A)
Display Port und HDMI und DVI und USB 2.0 (x4) Gigabit LAN und SupremeFX 8 Kanal Audio und Optischer Ausgang und LGA 1151(B360-F) Sockel Für 8 th Generation ( Coffee Lake ) Intel Core Prozessoren und DDR4 ( max. 64 GB mit XMP ) und 1x PCIe 3.0 x16 ( Safe Slot ) und
PCIe 3.0 x16 ( max. mit x4 angebunden ) und (4x) PCIe 3.0 x1 und (2x) M.2 und (6x) SATA 6Gb/s
und (3x) USB 3.1 Generation 2 und (2x) USB 3.1 Generation 1 und (6x) USB 2.0, was mir besonders gefällt ist der Gigabit LAN und die USB 3.1 Anschlüsse.


Software und Handhabung und Features und Treiber:

Die Asus Software ist kinderleicht zu installieren und zu bedienen, vor allem die Asus Aura Sync Einsteiger freundlichste Software, welche ich kenne, denn sie sehr gut erklärt. Die Treiber sind schnell und ohne Probleme installiert gewesen. Die Aura Sync Beleuchtung funktioniert einwandfrei und sie sieht toll aus.

Das BIOS

Das UEFI ist auch sehr schön gestaltet und lässt sich einfach öffnen. Die Übersetzung ins Deutsche ist zwar nicht perfekt, aber sie hilft auf alle Fälle jemanden der der englischen Sprache nicht Mächtig ist. Sonst ist der Aufbau logisch, durchdacht und einfach. Auch die OC Einstellungen sind super. Aber wer nicht weiß was er tut sollte halt die Finger von diesen Einstellungen lassen.

Die Leistung

In meinem Setup mit der I3 CPU läuft das System schon echt flott. Angenehm kurze Bootzeiten. Absolut stabil im Betrieb im Idle oder Vollast. Selbst bei Benchmarks vom Cinebench erreicht der CPU 1753 Punkte.

Die Verarbeitung

Das Board macht einen sehr hohen qualitativen Eindruck

Preisleistung

Für die aufgerufenen 125,- Euro ist es in meinen Augen ein Schnäppchen. Die Ausstattung und Verarbeitung sind echt topppp.

Fazit

Stand jetzt würde ich das Mainboard sofort wieder kaufen. Genauso kann ich es jedem der ein bisschen auf sein Budget achten muss bedenkenlos Empfehlen.
    
  
5 5
     am 24.04.2018
Verifizierter Kauf
Setup:
I5 8400
ASUS ROG STRIX B360-F GAMING
16GB G.Skill Trident Z RGB DDR4-3000
8GB Asus GeForce GTX 1070 Strix OC

Fangen wir als erstes bei der Verpackung und dem Design an:

In der Verpackung befindet sich: Mainboard, Handbuch mit Treiber CD, einige Sticker, Quick start guide, Türhängeschild, 4 SATA Kabel (2 mit L Stecker), 4 Pin Asus Aura Verlängerung, Kabelbinder und Schrauben.
Aus meiner Sicht ein sehr edel aussehndes Mainboard das man mit allen Farben kombinieren kann. Die leichte Schrift auf der Platine verleiht dem ganzen nochmal einen gewissen Flair. Besonders gut finde ich die Anschlussblende mit integriertem I/O Shield und dem RGB ROG Logo. Grade bei mittelklassen Mainboards nicht üblich. Mit einem Sichfenster auf jeden Fall schön anzusehen.

Verarbeitung / Anschlüsse

Konnte keine Mägel o.ä. feststellen. Buchsen sind passgenau und gut verlötet. Mainboardanschlüsse sind goßteils gut verteilt. Allerdings kommt sich bei mir der 8 Pin CPU Anschluss sehr nahe mit meinem Radiator. Könnte evtl. in kleinen Gehäusen zu Problemen kommen. An Lüfteranschlüsse (7 Stück) wurde auch nicht gespart. 4 kleine Status LEDs für Boot, VGA, Dram und CPU befinden sich oben rechts am Mainboard.
Das Mainboard besitzt 4 PCIe X1 und 2 PCIe X16 Anschlüsse. Bei 2x 3-Slot Grafikkarten wäre nurnoch 1 PCIe X1 Slot frei.
Die Anschlüsse fürs Frontpanel fand ich leicht verwirrend und unübersichtlich. Aber mit einem Blick ins Handbuch kein Problem.
Am I/O Panel befinden sich:

1x PS/2 Tastatur/Maus
3x USB 3.1 (2x Typ-A & 1x Typ-C)
2x USB 3.0
4x USB 2.0
1x RJ45-LAN (Intel I219-V)
1x HDMI
1x DisplayPort 1.2
1x DVI
1x S/PDIF (optisch)
5x Audio (SupremeFX S1220A)

Aus meiner Sicht auch sehr gut ausgestattet.

Software/Treiber:

BIOS updaten, Treiber installieren und dann funktioniert alles tadellos.
Hatte zum Anfang kleinere Probleme da meine SSD mit Windows aus meinem alten Rechner nicht erkannt wurde. Habe dann einfach Windows über ein USB Stick gebootet und neu installiert. Problem gelöst.

BIOS:

Übersichtlich und teilweise auf Deutsch. Besitzt auch eine integrierte Lüftersteuerung womit man automatisch seine Lüfter auf die optimale Drehzahl einstellen lassen kann. AURA etc. sind natürlich auch vorhanden.
Das BIOS besitzt ein Advanced Mode wo man genaue und viele Einstullungen treffen kann und ein EZMode wo alles übersichtlich auf einer Seite dargestellt ist. OC sollte damit auch kein Problem sein (habe ich noch nicht getestet). Das BIOS lässt sich ganz einfach über Asus EZ Flash 3 und über ein USB Stick oder das Internet updaten.

Kleine negative Aspekte:

- Kann nicht über den AIO Anschluss meine Pumpe steuerm
- USB 3.1 Anschluss fürs Frontpanel steht. Liegend wäre fürs Kabelmanagement deutlich besser.
- Beigelegte Anleitung nur auf Englisch

Preis/Leitung/Fazit:

Für den Preis (rund 125¤) ist es echt eine gute Basis für Budget Gaming-PCs. Könnte jetzt keine größeren Unterschiede zwischen einem teureren Mainboard feststellen. Ich denke dafür kann man die kleinen negativen Aspekte verkraften :)

Viele verschiedene Anschlüsse, gutes und hochwertiges Design das sich mit einem Seitenfenster besonders gut betrachten lässt, keine Treiber/Softwareproleme und eine hochwertige Verarbeitung.

Klare Kaufempfehlung !
0 von 1 fanden diese Bewertung hilfreich.    
  
4 5
     am 23.04.2018
Verifizierter Kauf
Hey ich habe hier mal meine Meinung zum Mainboard "ASUS ROG STRIX B360-F GAMING" zusammen gefasst.

Kurz zu meinem System:
Prozessor: Intel Core i 7 8700k mit Kühler
RAM: 64GB (4x 16384MB) G.Skill Trident Z RGB DDR4-2400 DIMM CL15-15-15-35 Quad Kit
Mainboard: ASUS ROG STRIX B360-F GAMING

Zum Design vom Mainboard: Das Design vom Mainboard gefällt mir recht gut da ein Teil ja beleuchtet ist, jedoch sieht man die Beleuchtung nicht wirklich da mein verbauter Kühler recht groß ist und somit das ganze verdeckt.

Dazu muss man noch sagen Design ist immer eine Ansichtssache, und einem gefällts und einem anderen nicht.

Zur Verarbeitung: Das Mainboard sieht sehr robust und gut verarbeitet aus und bis jetzt habe ich keine großen Mängel oder ähnliches entdecken können, jedoch ist die Platte worauf das ganze montiert ist meiner Meinung nach etwas dünn geraten.

Nur zur Info ich kenne mich mit dem Standard nicht wirklich aus und kann auch nur durch oberflächliche Betrachtung und auch nur laienhaft erkennen wie gut die Qualität der Verarbeitung ist, jedoch wie oben schon geschildert sieht das ganze recht Robust aus wenn man von der Platte absieht.

Zur Software und zu den Treibern: Ich habe zurzeit noch einige Probleme mit dem Asus Aura Tool von Asus das derzeit leider Probleme beim Starten hat und beim Start immer einen Fehler ausgibt.

Generell finde ich gibt es für das Mainboard wenig zusätzliche Tools und Programme zum Herunterladen.

Aber die einen finden das gut da sie sie eh nicht nutzen und die anderen finden es schade.
Ich persönlich habe die wenigsten Programme von meinem alten Mainboard vermisst da ich sie nie genutzt habe.

Zu den Treiber gibt es wenig zu sagen es sind halt Treiber und bis auf das mit Asus Aura funktionieren alle Treiber ohne Probleme.

Zum BIOS: Das Bios ist halt ein Bios was seine Aufgabe macht.
Es ist vom Design her recht schlicht und übersichtlich gehalten und man sollte sich eigentlich ganz gut zurrecht finde.

Features und Leistung: Insgesamt bin ich mit der gebotenen Leistung sehr zufrieden, da man ein Solides Mainboard für den (aktuellen) Intel Chipsatz und für den aktuellen Intel Prozessor (i7-8700k) bekommt das zusätzlich zum normalen Gedöns noch eine nette RGB-Beleuchtung aufbieten kann.

Was soll man noch groß dazu sagen es ist halt ein Mainboard und es macht was es soll.

Was mir aber nicht wirklich passt sind die vorhandenen USB 3.1 Steckplätze die etwas gering ausgefallen sind(nur 2 Stück), dafür besitzt das Board aber etwas mehr USB 2.0 Steckplätze (4 an der Zahl) die jedoch auch recht sparsam verteilt worden sind.

Ach und es gibt noch einen USB-C Anschluss den ich persönlich aber nicht gebrauchen kann da ich großteils nur Apple Produkte habe und somit ist der für mich bis jetzt noch nutzlos.

Die Handhabung: Was soll man groß dazu sagen es ist halt ein Mainboard das montiert und konfiguriert werden muss.

Zur Preis / Leistung: Es gibt billigere Boards jedoch gibt es auch teurere Boards und im Grunde ist das Board im Mittelfeld angeordnet und das passt auch zu gebotenen Leistung.

Fazit: Ich bin mit dem Board eigentlich im großen und ganzen zufrieden, und ich würde es auch wieder kaufen wenn das mit dem Asus Aura richtig funktioniert, jedoch denke ich dass das ganze ein Bedienungsfehler meiner seits ist.

Wenn man aber viele USB Steckplätze benötigt sollte man zu einem anderen Board greifen.
1 von 1 fanden diese Bewertung hilfreich.    
  
5 5
     am 20.04.2018
Verifizierter Kauf
Super Mainboard! Super Ausstattung!

Nach langen Nächten durch lesen unterschiedlichster Tests, entschied ich mich für dieses Asus-Board!
Ich bin super überrascht über die Quallitativ gute Verarbeitung und Ausstattung!

Bestes Board im bezahlbaren Bereich für diesen Chipsatz!
    
  
     am 19.04.2018
Verifizierter Kauf
Der Artikel kam innerhalb von 3 Tagen an.
Mit einem
Intel i5 8400
16gb Crucial Ballistix Sport LT grau DDR4-2400 DIMM CL16-16-16 Dual Kit
AMD R9 380
funktioniert das System einwandfrei.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?   
     am 14.04.2018
Verifizierter Kauf
Setup:
I5 8600K
ASUS ROG STRIX B360-F GAMING
16GB G.Skill Trident Z RGB DDR4-3200
EVGA GTX 1070TI FTW Super Silent

Fangen wir als erstes bei der Verpackung und dem Design an:

In der Verpackung befindet sich: Mainboard, Handbuch mit Treiber CD, einige Sticker, Quick start guide, Türhängeschild, 4 SATA Kabel (2 mit L Stecker), 4 Pin Asus Aura Verlängerung, Kabelbinder und Schrauben.
Aus meiner Sicht ein sehr edel aussehndes Mainboard das man mit allen Farben kombinieren kann. Die leichte Schrift auf der Platine verleiht dem ganzen nochmal einen gewissen Flair. Besonders gut finde ich die Anschlussblende mit integriertem I/O Shield und dem RGB ROG Logo. Grade bei mittelklassen Mainboards nicht üblich. Mit einem Sichfenster auf jeden Fall schön anzusehen.

Verarbeitung / Anschlüsse

Konnte keine Mägel o.ä. feststellen. Buchsen sind passgenau und gut verlötet. Mainboardanschlüsse sind goßteils gut verteilt. Allerdings kommt sich bei mir der 8 Pin CPU Anschluss sehr nahe mit meinem Radiator. Könnte evtl. in kleinen Gehäusen zu Problemen kommen. An Lüfteranschlüsse (7 Stück) wurde auch nicht gespart. 4 kleine Status LEDs für Boot, VGA, Dram und CPU befinden sich oben rechts am Mainboard.
Das Mainboard besitzt 4 PCIe X1 und 2 PCIe X16 Anschlüsse. Bei 2x 3-Slot Grafikkarten wäre nurnoch 1 PCIe X1 Slot frei.
Die Anschlüsse fürs Frontpanel fand ich leicht verwirrend und unübersichtlich. Aber mit einem Blick ins Handbuch kein Problem.
Am I/O Panel befinden sich:

1x PS/2 Tastatur/Maus
3x USB 3.1 (2x Typ-A & 1x Typ-C)
2x USB 3.0
4x USB 2.0
1x RJ45-LAN (Intel I219-V)
1x HDMI
1x DisplayPort 1.2
1x DVI
1x S/PDIF (optisch)
5x Audio (SupremeFX S1220A)

Aus meiner Sicht auch sehr gut ausgestattet.

Software/Treiber:

BIOS updaten, Treiber installieren und dann funktioniert alles tadellos.
Hatte zum Anfang kleinere Probleme da meine SSD mit Windows aus meinem alten Rechner nicht erkannt wurde. Habe dann einfach Windows über ein USB Stick gebootet und neu installiert. Problem gelöst.

BIOS:

Übersichtlich und teilweise auf Deutsch. Besitzt auch eine integrierte Lüftersteuerung womit man automatisch seine Lüfter auf die optimale Drehzahl einstellen lassen kann. AURA etc. sind natürlich auch vorhanden.
Das BIOS besitzt ein Advanced Mode wo man genaue und viele Einstullungen treffen kann und ein EZMode wo alles übersichtlich auf einer Seite dargestellt ist. OC sollte damit auch kein Problem sein (habe ich noch nicht getestet). Das BIOS lässt sich ganz einfach über Asus EZ Flash 3 und über ein USB Stick oder das Internet updaten.

Kleine negative Aspekte:

- Kann nicht über den AIO Anschluss meine Pumpe steuern
- USB 3.1 Anschluss fürs Frontpanel steht. Liegend wäre fürs Kabelmanagement deutlich besser.
- Beigelegte Anleitung nur auf Englisch
- UNterstützt nur Arbeitsspeicher bis 2666 MHz laut Beschreibung

Preis/Leitung/Fazit:

Für den Preis (rund 125¤) ist es echt eine gute Basis für Budget Gaming-PCs. Könnte jetzt keine größeren Unterschiede zwischen einem teureren Mainboard feststellen. Ich denke dafür kann man die kleinen negativen Aspekte verkraften :)

Viele verschiedene Anschlüsse, gutes und hochwertiges Design das sich mit einem Seitenfenster besonders gut betrachten lässt, keine Treiber/Softwareproleme und eine hochwertige Verarbeitung.

Klare Kaufempfehlung !
War diese Bewertung für Sie hilfreich?   
     am 14.04.2018
Verifizierter Kauf
Versand war schnell und gut. Genauso die Verpackung in der das Mainboard angeliefert wurde. Vor kurzem angeschlossen und sehr zufrieden mit dem Mainboard.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?   
     am 11.04.2018
Verifizierter Kauf
Seit Jahren kaufe ich ausschließlich Asus Produkte ein, zuletzt eine Asus nVidia 1080 ROG Strix Edition. Ich bin von der Qualität die Asus liefert überzeugt und auch bei diesem Mainboard sollte die Begeisterung nicht zu kurz kommen. Da ich auch schon länger mit dem Gedanken spielte von AMD Prozessoren zu Intel Prozessoren zu wechseln, viel mir die Entscheidung sehr leicht, als dieses Mainboard dann präsentiert wurde.

Asus, ROG, Intel  Perfekt. Aber dazu mehr im Detail.

Aufmachung: Das Mainboard kommt Asus ROG typisch in einer Edlen aber flippigen Verpackung. Im Übrigen sieht es klasse aus den Karton des Mainboards neben dem meiner 1080 ROG zu sehen.

Inhalt: Gleich nach dem Öffnen lächelt einem auch gleich das gute Stück Technikkunst entgegen. Legt man dieses zur Seite findet man unter einem Kartondeckel auch gleich das gut Dokumentierte Benutzerhandbuch. Es gibt SATA Stecker und ein paar Schrauben obendrauf. Als kleines Gimmick legt Asus auch ein paar hochwertige ROG Sticker mit bei, bei dem auch ich ein kleineres nach Einbau für mein Gehäuse nutzte.

Verarbeitung: Das Mainboard kommt in gewohnter Asus Qualität und dieser ist wirklich nichts auszusetzten. Hochwertige Verarbeitung. Viele Details auf dem Mainboard runden das Ganze mit klasse gefrästen Metall-Elementen ab. Auf einem war sogar eine Folie, kaum sichtbar, wenn man diese abzieht lächelt einem gleich ein Hochglanz-Strix logo entgegen. Ich würde behaupten, schon in der ersten Sekunde war ich vom MB angetan. Und zum ersten Mal ärgerte es mich, kein Gehäuse mit Plexiglas zu haben.

RGB-LED: Der Gedanke an das Plexiglas machte sich vor allem Breit als beim ersten Betrieb die RGB-LED Einheit des MB anging. Sicherlich, Mäusekino. Dennoch, die Farbengewalt ist großartig. Es kann aber auch jederzeit im Bios abgeschalten werden.

Boot & Bios: Gleich nach dem Start begrüßt das ROG Logo den User. Das UEFI Bios ist sehr aufgeräumt, Modern und dennoch auch etwas Respekteinflößend bei den Möglichkeiten an Einstellungen.

Performance: In Kombination mit einem i7 der 8ten Generation machte ich mich gleich mal an einen Performance Test in Star Citizen und was soll ich sagen. So flüssig lief es noch nie. Auch Premiere Pro läuft in noch nie dagewesener Stabilität. Auch allgemein kommt mir mein Rechner ruhiger und stabiler vor. Alle Geräte liefen auf Anhieb. Und auch der neue LAN Chip macht seine Arbeit enorm gut. Feinere Details können im Internet gefunden werden, da sie glaube ich sonst hier den Rahmen sprengen.

Fazit: Einziger Kritikpunkt der mir bleibt, ist das immer noch CDs mit der Softwear beigelegt werden und keine USB Sticks. Sonst: Ein solides Mainboard durch und durch und eine klare Kaufempfehlung meinerseits.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?   

Testberichte

Video

ASUS ROG Strix B360-F Gaming

Intel B360 ATX-Gaming-Mainboard mit Aura-Sync-RGB-LED-Beleuchtung, vorinstallierter Anschlussblende, dualem M.2, integriertem M.2-Kühler, SATA mit 6Gbit/s und USB 3.1 Gen 2.

  • LGA1151-Sockel: Bereit für Intel®-Core™-Desktop-Prozessoren der 8. Generation.
  • Aura Sync RGB: Synchronisiere die LED-Beleuchtung mit einem breiten Spektrum kompatibler PC-Hardware, inklusive RGB-Leuchtstreifen.
  • Einfacher PC-Selbstbau: Eine vorinstallierte Anschlussblende, ASUS SafeSlot und Premium-Komponenten sorgen für maximale Langlebigkeit.
  • 3D-Druck-freundliches Design: An den speziellen 3D-Halterungen können 3D-gedruckte Teile schnell und einfach installiert werden.
  • Integrierter M.2-Kühler: Kühlt das M.2-Laufwerk für konsistente Speicherleistung und höhere Zuverlässigkeit.

ASUS ROG Strix B360-F Gaming
ASUS ROG Strix B360-F Gaming
Cyber Outlook

Cyber Outlook

Die markanten, schmalen Kerben, die sich über den ROG-Strix-Kühler ziehen, sind jetzt mit einem futuristischen Cyber-Textmuster verziert. Auf diese Weise verschmelzen verschiedene Gaming-Kulturen, um eine einzigartige Identität für die aktuelle Generation zu erschaffen. Aber Style ist nicht alles: Die brandneuen ROG-Strix-Mainboards bieten eine hervorragende Verarbeitungsqualität und verfügen über einen hochwertigen Premium-Metallkühler als besonderes Highlight.

Die Gegner in den Schatten stellen
Für jede Herausforderung bereit

Die Gegner in den Schatten stellen

Mit ihrer hervorragenden Leistung und unvergleichlichen Optik stellen die ROG-Strix-Mainboards die Konkurrenz in den Schatten. ASUS Aura bietet eine vollständige RGB-Beleuchtungssteuerung mit einer Vielzahl praktischer Voreinstellungen, sowohl für die integrierten RGB-LEDs als auch für LED-RGB-Strips, die mit dem RGB-Anschluss auf dem Mainboard verbunden werden. Zusätzlich können alle LEDs mit den Geräten der ständig wachsenden Produktpalette von Aura-Sync-fähiger ASUS-Hardware synchronisiert werden.

Für jede Herausforderung bereit

ROG-Strix-Mainboards sind ideal, um die Details Deines Gaming-Systems noch mehr herauszuarbeiten. Spezielle 3D-Befestigungslöcher machen die Installation von 3D-gedruckten Teilen zum Kinderspiel, da hierbei die gleichen Schrauben verwendet werden, die auch bei M.2-Laufwerken und gewöhnlichen Mainboard-Montagelöchern zum Einsatz kommen. Wir bieten sogar eine kostenlose Design-Datei an, damit Du die Identität Deines Gaming-Systems mit dem beeindruckenden Style und der Farbgebung von ROG-Strix in Einklang bringen kannst.

Fan Xpert 4
EPU
Digitale Spannungsregelung

Fan Xpert 4

Die ROG-Strix-Mainboards bieten eine umfassende Kontrolle über Lüfter, Wasserpumpen und sogar All-in-One(AIO)-Wasserkühler. Entweder über Fan Xpert 4 oder unser von den Medien ausgezeichnetes UEFI. Egal ob das System mit Luft oder Wasser gekühlt wird, der Auto-Tuning-Modus konfiguriert alle Parameter auf intelligente Weise und mit einem einzigen Mausklick. Zusätzlich ist ein Extreme-Quiet-Modus vorhanden, der alle Lüftergeschwindigkeiten unter das standardmäßig eingestellte Minimum reduziert - damit Dein System bei leichten Aufgaben flüsterleise bleibt.

EPU

Die Energy-Processing-Unit (EPU) sorgt für Systemweite Energieeinsparungen, indem sie automatisch die Leistungsaufnahme optimiert und die eingesparte Energie mit dem Away-Modus maximiert - einer intelligenten Einstellung, die durch Abschaltung der E/A-Controller ein extrem energiesparendes Szenario erstellt.

Digitale Spannungsregelung

Das Digi+ Spannungsregler-Modul (VRM) bietet eine Echtzeitkontrolle für Spannungsabfälle, Frequenzwechsel und Energieeffizienz-Einstellungen, mit der Du die CPU-Spannungsregelung für ultimative Stabilität und Performance optimieren kannst.

Zwei M.2-Steckplätze mit PCIe 3.0

Das ROG Strix B360-F Gaming verfügt über einen effizienten M.2-Kühlkörper mit stylischer, gebürsteter Oberfläche und einem ROG-Logo als Blickfang. Mit seiner riesigen Oberfläche sorgt der M.2-Kühlkörper dafür, dass eine eingebaute M.2-SSD immer perfekt gekühlt ist, um eine konstante Leistung und hohe Zuverlässigkeit zu sichern. Das Mainboard besitzt zwei PCIe-3.0-M.2-Steckplätze für ein Maximum an Speicherflexibilität sowie Unterstützung für NVMe-SSD-Konfigurationen - perfekt für einen spürbaren Performance-Boost.

Verbesserte DDR4-Stabilität

ASUS OptiMem bewahrt die Integrität des Speichersignals, indem es die Leiterbahnen und Durchkontaktierungen auf die optimale PCB-Schicht führt. Die ASUS-T-Topologie-Layout sorgt zusätzlich für eine zeitlich abgestimmte Signalübertragung, indem die Leiterbahnlänge zwischen den Speicherplätzen gleichmäßig angepasst wird. Dank dieser Verbesserungen unterstützt das ROG Strix B360-F Gaming eine große Auswahl an Dual- und Quad-DIMM-Speicherkits. Gleichzeitig bieten sie Deinem System die benötigte Stabilität, um mit jeder Art von Belastung fertig zu werden.

Benutzerfreundliches UEFI-BIOS

Benutzerfreundliches UEFI-BIOS

EZ MODUS
Intuitive grafische Lüftersteuerung

Fein-Tuning einzelner Lüfter durch das Anpassen der Lüfterkurve per Maus.

SATA-Informationen

Einfache Anzeige von SATA-Schnittstellen-Details zum Identifizieren von Geräten.

Schnelle und einfache Einstellung der Systemuhr

Die Zeit- und Datumseinstellungen können schnell mit der Maus geändert werden.

Perfekt geeignet für Selbstbau-Systeme

Perfekt geeignet für Selbstbau-Systeme

Das benutzerfreundliche Design vereinfacht den PC-Selbstbau durch eine einfachere Installation, sichere Kompatibilität sowie umfassenden Schutz für Dich und Dein Gaming-System:

  • Vorinstallierte E/A Abdeckung
  • SafeSlot
  • ESD Guards
  • Q-SLOT
  • Q-DIMM
  • Q-LED
  • DIGI+VRM
  • Überstromschutz für den Arbeitsspeicher
  • Extrem langlebige Komponenten




Sonic Studio III

Sonic Studio unterstützt HRTF-basierten (Head-Related Transfer Function*), virtuellen Surround-Sound für VR-Headsets und erschafft eine immersive Klanglandschaft, die Dich noch tiefer in die Action eintauchen lässt. Die intuitive Sonic-Studio-Benutzeroberfläche bietet zudem eine Reihe von Equalizer-Optionen und vorgefertigten Einstellungen, mit denen die Akustik perfekt an den persönlichen Geschmack oder die Charakteristiken des Headsets angepasst werden kann

Sonic Radar III

Das neue Sonic Radar III ist eine hochentwickelte Audio-Engine, die Geräusche genauer als je zuvor verarbeitet - damit Du immer genau weißt, was um Dich herum passiert. Sonic Radar enthält jetzt auch einen Bildschirmpfeil, mit dem Du jederzeit die Position Deiner Gegner bestimmten kannst! Der Spieler kann erkennen, aus welcher Richtung die wichtigen In-Game-Sounds kommen und damit seine Fähigkeit zur Gegner-Ortung verbessern.

Supreme FX

Immersiver Klang mit der SupremeFX-Audiotechnologie von ROG Strix. Die SupremeFX-Audiolösung nutzt den S1220A-Codec und wurde für einen flachen Frequenzgang sowie eine neutrale, detaillierte Klangsignatur entwickelt. Die beiden zusätzlichen OP-Verstärker für den Frontpanel-Kopfhörerausgang versprechen eine ausreichende Spannungs- und Stromversorgung, damit die Kopfhörer ihr volles Potenzial entfalten können. 

Mehrere Temperaturquellen

Mehrere Temperaturquellen

Der Nutzer kann jedem Anschluss drei konfigurierbare Temperatursensoren zuweisen, die dieser überwacht und auf die er reagiert. Dies gewährleistet eine auslastungsbasierte Kühlung. Alle Funktionen können ganz einfach über Fan Xpert 4 oder UEFI verwaltet werden.

Mehrere Temperaturquellen

Der Nutzer kann jedem Anschluss drei konfigurierbare Temperatursensoren zuweisen, die dieser überwacht und auf die er reagiert. Dies gewährleistet eine auslastungsbasierte Kühlung. Alle Funktionen können ganz einfach über Fan Xpert 4 oder UEFI verwaltet werden.

4-Pin PWM/DC-Lüfter

4-Pin PWM/DC-Lüfter

Jeder Onboard-Anschluss unterstützt die automatische Erkennung von PWM- oder DC-Lüftern.

Unterstützung für eine Lüftererweiterungskarte

Unterstützung für eine Lüftererweiterungskarte

Verfügt über drei zusätzliche Gleichstrom- oder PWM-Lüfteranschlüsse sowie drei Schnittstellen für Temperaturfühler.*Die ASUS-Lüftererweiterungskarte ist separat erhältlich.

Lüfter für die AIO-Wasserpumpe

Lüfter für die AIO-Wasserpumpe

Ein dedizierter PWM/Gleichstrom-Anschluss für geschlossene Wasserkühlungen.

LANGuard
GameFirst IV

LANGuard

LANGuard bedeutet sicherere, zuverlässigere Verbindungen für Deine Kämpfe! Die verbesserte Technologie zur Signalkopplung sowie hochwertige SMD-Kondensatoren gewährleisten beim ROG Strix B360-F Gaming eine zuverlässigere Netzwerkverbindung und einen höheren Datendurchsatz. Die speziell geschützten Komponenten (ESD Guards) bieten darüber hinaus eine 1,9-fach größere Toleranz gegenüber elektrostatischen Entladungen und einen 2,5-mal höheren Schutz gegenüber Spannungsspitzen (bis zu 15KV)!

GameFirst IV

GameFirst IV optimiert den Datenverkehr im Netzwerk und sorgt für schnelleres Online-Gaming ohne Lags. Mit der neuen Multi-Gate-Teaming-Technologie werden alle Deine Netzwerke zusammengeschaltet, um eine gigantische Bandbreite zu erschaffen und ein extrem flüssiges Gameplay zu ermöglichen Darüber hinaus kannst Du den neuen Intelligent-Modus erleben, welcher automatisch eine Datenbank kompiliert, indem er die Daten einer neuen Anwendung analysiert, um zu gewährleisten, dass jedes Spiel für die beste Performance optimiert ist.

ROG Clone Drive

Das neu entwickelte ROG Clone Drive ist eine smarte, bequeme Softwarelösung zum schnellen und effizienten Klonen von Festplatten oder SSDs. Clone Drive ist so leistungsfähig, dass es einen Datenträger auf zwei Ziellaufwerke gleichzeitig kopieren oder ein blitzschnelles Abbild jeder beliebigen Datei auf der Festplatte erstellen kann.

Intel®-B360-Chipsatz
Bereit für die Intel®-Core-Prozessoren der 8. Generation für den Sockel LGA1151

Intel®-B360-Chipsatz

Der Intel® B360 ist ein Einzel-Chipsatz-Design und unterstützt die Intel®-Core™-Prozessoren der 8. Generation für den Sockel LGA1151. Durch serielle Punkt-zu-Punkt-Verbindungen erzielt der Chipsatz eine höhere Bandbreite und Stabilität und damit eine verbesserte Leistung. Zusätzlich bietet der B360 Chipsatz maximal vier USB-3.1-Gen-2- und zwei USB-3.1-Gen-1-Anschlüsse, sechs SATA-Schnittstellen mit 6Gbit/s sowie M.2-Steckplätze mit 32Gbit/s und PCIe-3.0-Anbindung für eine schnelle Datenübertragung. Der Intel B360 verfügt zudem über eine Integrierte Grafiklösung für Performance auf dem neuesten Stand.

Bereit für die Intel®-Core-Prozessoren der 8. Generation für den Sockel LGA1151

Dieses Mainboard unterstützt Intel®-Core™-Prozessoren der 8. Generation für den LGA1151-Sockel. Integrierte Grafik-, Speicher- und PCI Express®-Controller unterstützen die Onboard-Grafikausgabe mit dedizierten Chipsätzen, Dual-Channel (4-DIMM) DDR4-Speicher sowie 16 PCI-Express-3.0/2.0-Lanes für eine überragende Performance.

Kunden kauften auch: