https://image320.macovi.de/images/product_images/320/970093_0__8596117.jpg

EAN 4260133126022    SKU 88882118

Artikelbeschreibung

Seit dem 22.07.2014 im Sortiment

Das preiswerte Inter-Tech Argus APS-620W ist das optimale Netzteil für umweltbewusste Anwender und bietet eine hohe Effizienz von mindestens 82%. Mit dem ideal konfigurierten Anschlusslayout und der effizienten Bauweise bietet das Argus mit bis zu 620 Watt ausreichend Leistung für starke Komponenten. Für eine perfekte Kühlung sorgt der knallgelbe 120 mm Lüfter, welcher auch unter Höchstleistungen nahezu geräuschlos arbeitet.


Technische Daten

Allgemein:
Modellserie: Argus APS
Leistung: 620 Watt
Kühlung: 120mm Luefter
Spezifikation: ATX 2.31
Effizienz (bei 230V): >80%
+3,3V: 18 Ampere
+5V: 15 Ampere
+5Vsb: 3 Ampere
+12V1: 30 Ampere
+12V2: 30 Ampere
-12V: 0.3 Ampere
Anschlüsse: 1x ATX 20/24pol, 1x ATX12V 4+4pol, 1x PCI Express 6+2pol, 1x 3.5 Zoll, 4x 5.25 Zoll, 4x SATA
Kabelmanagement: Non-Modular
Besonderheiten: active PFC

Hinweis: Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der hier aufgeführten Daten wird keine Haftung übernommen.

 

Kundenbewertungen

(81%)
(81%)
(15%)
(15%)
(4%)
(4%)
2 Sterne
(0%)
(0%)
1 Stern
(0%)
(0%)

27 Bewertungen

4.8 von 5,0  anzeigen

Sie haben Erfahrungen mit diesem Artikel?

Geben Sie eine Bewertung ab

Reklamationsquote

:

RMA-Quote: 2%

 
 
3 5
     am 28.11.2019
Verifizierter Kauf
Stabile und ausreichende Spannungsversorgung.
Aber: Kabelqualität ist ein Witz... Man muß echt an jeder Kante und Ecke aufpassen, daß man die Isolierung nicht runterschubbert.
Und Kabelstränge irgendwie rausgeführt, manche lassen sich nicht klar voneinander trennen und ein Eineldraht geht schonmal durch einen anderen Strang durch...
Mal sehen, was die Haltbarkeit hergibt. Kondensatoren sehen au wie von einfachster Stange, Verklebung / Harz wurde großzügig in den Bauteilen "angebracht" - Wicklungen bei den Spulen sehen aus, wie von einem einbeinigen Huhn gewickelt...
Naja, ich hab halt nur das wenige Geld investiert für den Lückenbüßer-PC... Dafür sollte es reichen!
    
  
5 5
     am 03.08.2019
Verifizierter Kauf
Was soll ich sagen? es macht genau das was es soll! und das sehr leise und zuverlässig! Leider bestehen die Kabel aus Ketchup und Senf aber hey, ich hab ja auch nur glaub 35¤ bezahlt! Klare Kaufempfehlung von mir!
    
  
5 5
     am 05.06.2019
Verifizierter Kauf
Supergutes Netzteil. Selbst bei volllast extrem leise. Stabile Ampere. Bin sehr zufrieden.
    
  
5 5
     am 19.05.2018
Verifizierter Kauf
Tut was es soll, Preis/Leistung gut. Waren sogar einige Kabelbinder im Karton.
    
  
5 5
     am 13.05.2018
Verifizierter Kauf
Top Ware !!! Schnelle Lieferung
    
  
5 5
     am 01.05.2018
Verifizierter Kauf
Alles super kann ich nur empfehlen
    
  
     am 18.03.2018
Verifizierter Kauf
Einbau und Leistung in Ordnung
War diese Bewertung für Sie hilfreich?   
     am 11.01.2018
Verifizierter Kauf
Läuft gut und nicht zu laut
War diese Bewertung für Sie hilfreich?   
     am 05.01.2018
Verifizierter Kauf
Das Netzteil ist spitze für ein Non-Modular zu den Preis. Kabellänge ist ausreichend.
Kleines minus gibt es allerdings. Mit einer Master/Slave-Steckdosenleiste zieht das Netzteil immer noch eine zu hohe Restspannung. So das die Steckdosenleiste nicht schaltet.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?   
     am 03.01.2018
Produkttester
Ich werde meinen Testbericht in folgende Unterpunkte aufteilen:

- Vorwort
- Lieferumfang und erster Eindruck
- Design und Verarbeitung
- Anschlüsse und Kabel
- Lüfter, Lautstärke und Kühlung
- Spannungsstabilität
- Schutzschaltung und Wirkungsgrad
- Preis-Leistungsverhältnis
- Haltbarkeit
- Fazit

Vorwort:

Ich hatte das Glück im Rahmen der Produkttester Aktion das 620 Watt Inter-Tech Argus Aps Netzteil kostenlos zur Verfügung gestellt zu bekommen, trotzdem werde ich meine Bewertung sachlich halten und so als hätte ich es selbst erworben.

Getestet habe ich das Produkt an meinem Haupt Rechner mit folgendem Aufbau:

- Skylake I7 6700k übertaktet auf 4,6 GHz stabil
- HyperX Fury 16 GB DDR4 RAM auf 2400 Mhz
- Sapphire Radeon RX 580 im OC Modus
- eine SSD für das Betriebssystem
- drei Standard 3.5 Zoll Festplatten
- ein DVD Laufwerk
- 8 USB Endgeräte

Lieferumfang und erster Eindruck:

Das Netzteil kam wie für Mindfactory üblich in einem gut gepolsterten Karton bei mir an. Die eigentliche Verpackung des Netzteiles war dem Preis entsprechend gut, das Netzteil war in einer extra Lüftpolsterfolie verpackt und die Kabel fein säuberlich zusammengebunden.
Im Ganzen bestand der Liferumfang aus:

- das Netzteil
- 230 Volt Kaltgerätkabel
- vier schwarze Kabelbinder zur Kabelführung (allerdings so dünn und von schlechter Qualität das ich meine eigenen genommen habe)
- vier schwarze Schrauben zur Gehäusemontage (sehr schön das inzwischen schwarze Schrauben Standard sind)
- eine Anleitung (auf Deutsch, genutzt habe ich sie aber nicht weiter)

Zu Beginn habe ich das Netzteil erst einmal einem Trockentest unterzogen und es durch Brücken des PS ON Pins gestartet und alle Spannungen unbelastet gemessen. Wie zu erwarten bei einem unbelasteten Netzteil waren alle Spannungen im Toleranzbereich mit einem maximalen ”U von 0,05V.

Design und die Verarbeitung:

Das Gehäuse hat eine stabile schwarze Lackierung mit einem angenehmen matten Finish. Der Lüfter in orange ist nicht wirklich mein Fall aber über Farbe kann man ja streiten, schwarz wäre hier aber passender. Die Verarbeitung des Gehäuses finde ich hingegen spitze, keine Scharfen Kanten und keine großen Spalte.
Das Netzteil ist Non Modular und nicht gesleevt.
Das mit dem Non Modular ist nicht weiter schlimm da die Anzahl der Kabel gut gewählt ist, dass allerdings das ATX Mainboard Kabel nicht gesleevt war fand ich etwas seltsam da ich das schon seit Jahren nicht mehr gesehen habe (ich habe es dann selbst mit ein paar Kabelbindern gesleevt).
Des weiteren befindetet sich an der Außenseite noch das Typenschild mit dem Argus Schriftzug und den relevanten Angaben über die einzelnen Betriebsschienen.
Der Ein- sowie Ausschalter liegt wie gewohnt an der Rückseite direkt oberhalb des Stromanschlusses und lässt sich sehr problemlos betätigen. Unterhalb des Stromkabels befindet sich noch ein Hinweis das, das Netzteil nur für das 230V Netz geeignet ist.

Anschlüsse und Kabel:

Die Kabel sind für das Preissegment üblich in den Standart Farben gehalten (Schwarz, Gelb; Rot usw.). Wie oben schon erwähnt sind die Kabel nicht gesleevt was beim ersten auspacken das zu führte das sich einige Kabel verhedderten. Nach dem ich die einzelnen Stränge dann getrennt hatte und mit Kabelbindern fixierte, hatte ich einen guten Überblick über die vorhandenen Anschlüsse:
- 1x ATX 20/24pol Stecker
- 1x ATX12V 4+4pol Stecker
- 1x PCI Express 6+2pol Stecker
- 1x 3.5 Zoll Floppy Stecker
- 4x 5.25 Zoll Molex Stecker
- 4x SATA Stecker
Schade ist wirklich das nur ein PCI Express Stecker vorhanden ist, da ich für meinen Test allerdings zwei benötigte musst ich ein Adapter von Molex auf PCI nehmen aber eigentlich hätte man hier auch locker auf den 5.25 Zoll Molex Strang verzichten können und dafür ein PCI mehr machen (Die Leistung der 12V Schiene gibt es ja her).
Wie üblich war das ATX12V 4+4 Kabel zu kurz für eine Bottom Montage des Netzteils, allerdings ist das selbst bei teuren Netzteilen ein Problem weswegen ich dafür schon über einige Verlängerungen verfüge.

Lüfter, Lautstärke und Kühlung:

Der Lüfter verrichtete bei offenem Gehäuse und beim Trockentest seine Arbeit nahezu lautlos, ab einem halben Meter unhörbar im Idle Modus.
Unter Last war dann ein leichtes Summen zu hören allerdings mit einer angenehmen Frequenz und nicht störend. Anders sah es bei geschlossenen Gehäuse aus da erzeugte beim ersten Einbau der Lüfter ein unangenehmes Gehäusebrummen das ich nur durch Ausbau und entkoppeln des Lüfters beseitigen konnte.

Spannungsstabilität:

Wie oben beschrieben verhielt sich das Netzteil im Leerlauf absolut konform. Auch unter Volllast mittels Furmark und Prime 95 kam es nicht zu nennenswerte Abweichungen bei der Welligkeit oder der Spannung. Zur Überlastung habe ich das Netzteil leider nicht bekommen, trotz Übertaktung erreichte mein System nur ein Gesamtverbrauch von 468W (391W auf der 12 Schiene), diese hielt es aber über mehrere Stunden stabil.


Schutzschaltung und der Wirkungsgrad:

Laut Verpackung hat das Netzteil einen Wirkungsgrad von 80+ also sozusagen Bronze zertifiziert bloß ohne Zertifikat.
Bei meinen Messungen unter Idle/Last kam ich auf gute Ergebnissse (82,1%/85,9%)

Die vorhandene Schutzschaltungen habe ich nur in Bezug auf die Kurzschlussfestigkeit überprüft, dazu habe ich die einzelnen Schienen direkt mit Masse verbunden und versucht das Netzteil zuzuschalten wobei das Netzteil vorbildlich seinen Dienst verweigerte.
Per Zufall habe ich desweiteren festgestellt das es gegen Fremdeinspeisungen aus dem 5V Netz geschützt ist was mir auch schon mal ein Netzteil zerstört hat.

Preis-Leistungsverhältnis:

Bei einem Preis von rund 34 Euro kann man wirklich nicht meckern, die Verarbeitung des Gehäuses ist spitze und wirkt wertig. Die Kabel machen zwar ein billigen Eindruck erfüllen aber ihren Zweck und haben ausreichenden Querschnitt. Für den Preis hatte ich auf jedenfall noch kein besseres Netzteil.

Haltbarkeit:

Zur Haltbarkeit kann ich leider keine Aussage treffen, dafür war der Testzeitraum einfach zu kurz allerdings bin ich gespannt ob es länger als ein Jahr hält( normalerweise schaffen das die günstigen Netzteile bei mir nicht)

Fazit:

Bei dem Preis habe ich eigentlich nicht viel erwartet, wurde dann aber wirklich positiv überrascht. Optisch ist ja bis auf diesen eigenartig orangenen Lüfter nix zu bemängeln. Technisch ist es vom Verbrauch vor allem im unteren Lastbereich beindruckend da dort die meisten Netzteile dieser Preisklasse unter 80 % Effizienz sinken.
Das die Kabel etwas eigenartig gewählt worden (Nur ein PCI aber 4 Molex?) ist bei dem Preis zu verschmerzen wenn auch bei über 500W reine 12V Leistung schwer nachzuvollziehen.
Mich hat es nicht weiter gestört Adapter und fertig nur wer sich es kauft dem empfehle ich die ein zwei Euros extra für den Adapter zu investieren.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?   
Zeige 1 bis 10 (von insgesamt 27 Bewertungen)

Video

Inter-Tech - Gehäuse der Extraklasse

Inter-Tech ist ein Hersteller von Computer-Hardware aus Langenhagen. Das Unternehmen wurde 1996 gegründet und hat sich darauf spezialisiert, den europäischen Markt mit PC-, Server- und Storage-Gehäusen zu beliefern. Darüber hinaus fertigt der Qualitätshersteller weitere Hardware wie Kühler, Lüfter, Sub-Raid-Systeme sowie Netzteile für die unterschiedlichsten Ansprüche.

Inter-Tech Logo
Inter-Tech Produkte

Produktives Portfolio von Inter-Tech

Um in der schnelllebigen Arbeitswelt erfolgreich Leistungen zu erbringen, muss das wichtigste Arbeitsgerät - der Computer - den Anforderungen standhalten. Mit Produkten von Inter-Tech entscheiden Sie sich für hochperformante OEM- und ODM-Lösungen für mehr Effizienz. PC-Gehäuse in unterschiedlichen Formaten wie Midi, Micro, Mini-ITX sowie NUC überzeugen dabei mit einem entsprechend großen Platzangebot für Erweiterungen sowie mit einem extravaganten Design. Illuminierte und RGB-beleuchtete Housings sind vor allem bei passionierten Gamern beliebt. Leistungsfähige Netzteile für PC und Notebook ergänzen das Portfolio. Darüber hinaus entwickelt Inter-Tech mit steter Präzision Netzwerktechnik und Kühlsysteme nach den individuellen Bedürfnissen der Nutzer. Alle Komponenten werden mit Unterstützung von weiteren namhaften Produzenten weiterentwickelt. Dabei steht die Performance eindeutig im Mittelpunkt.

Kunden kauften auch: