https://image320.macovi.de/images/product_images/320/1144348_0__69519.jpg

Artikelnummer 69519   

EAN 4719331801373    SKU GA-AB350M-Gaming 3

Gigabyte GA-AB350M-Gaming 3 AMD B350 So.AM4 Dual Channel DDR4 mATX Retail

Gigabyte https://image320.macovi.de/images/product_images/320/1144348_0__69519.jpg
über 560 verkauft
Beobachter: 3

Nicht mehr lieferbar.

Alternativen anzeigen »

Artikelbeschreibung

Seit dem 23.02.2017 im Sortiment

***ACHTUNG:****
Für die Verwendung des Mainboards in Verbindung mit den AMD Ryzen™ 3000er Chipsatz ist ein BIOS-Update notwendig. Bitte prüfen Sie die Kompatibilität auf der Herstellerseite. Beim Kauf eines Mainboards bieten wir optional eine BIOS-Aktualisierung an und bringen die Plattform auf dem neuesten Stand.


Technische Daten

Allgemein:
Mainboard Modell: GA-AB350M-Gaming 3
Mainboard Sockel: So.AM4
Mainboard Chipsatz: AMD B350
Mainboard Formfaktor: mATX
Onboard Grafik: AMD Radeon Grafik Unterstützung
Grafikausgänge: 1x DVI, 1x HDMI, 1x VGA
MultiGPU Fähigkeit: nicht geeignet
Arbeitsspeicher Slots: 4x
Arbeitsspeicher Typ: DDR4
Arbeitsspeicher Bauform: DIMM
Arbeitsspeicherarchitektur: Dual Channel
Max. Kapazität der Einzelmodule: 16 GB
Unterstützte Speichermodule: DDR4-2133, DDR4-2400, DDR4-2666, DDR4-2933, DDR4-3200
Anzahl PCIe x16 Slots: 1x PCIe 3.0 x16
Anzahl PCIe x8 Slots: nicht vorhanden
Anzahl PCIe x4 Slots: 1x
Anzahl PCIe x1 Slots: 1x
Anzahl PCI-X Slots: nicht vorhanden
Anzahl PCI Slots: nicht vorhanden
Anzahl AGP Slots: nicht vorhanden
Anzahl mSATA Anschlüsse: nicht vorhanden
Anzahl M.2 Anschlüsse: 1x M.2 bis 22110
Anzahl SATA 6GB/s Anschlüsse: 6x
Anzahl SATA 3GB/s Anschlüsse: nicht vorhanden
Anzahl SAS 6GB/s Anschlüsse: nicht vorhanden
Anzahl IDE Anschlüsse: nicht vorhanden
Anzahl SAS 3GB/s Anschlüsse: nicht vorhanden
Anzahl Floppy Anschlüsse: nicht vorhanden
Soundcodec: Realtek ALC887 8-Channel High Definition Audio CODEC
Audiotyp: 7.1 Sound
Audioanschlüsse: 3x 3,5mm Klinke
Netzwerkadapter: 1x 1000 MBit
Wireless Lan: nicht vorhanden
Bluetooth: nicht vorhanden
Anzahl USB2.0 Anschlüsse: 2x
Anzahl USB3.2 Gen 1 Anschlüsse (USB 3.0): nicht vorhanden
Anzahl USB3.2 Gen 2 Anschlüsse (USB 3.1): 6x
Anzahl FireWire Anschlüsse: nicht vorhanden
Anzahl Parallelport Anschlüsse: nicht vorhanden
Anzahl Seriellport Anschlüsse: nicht vorhanden
Anzahl eSATA Anschlüsse: nicht vorhanden
Anzahl PS/2 Anschlüsse: 1x
BIOS Typ: UEFI
integrierte CPU: nicht vorhanden
Verpackung: Retail

Hinweis: Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der hier aufgeführten Daten wird keine Haftung übernommen.

 

Artikelbewertungen

(48%)
(48%)
(38%)
(38%)
3 Sterne
(0%)
(0%)
(14%)
(14%)
1 Stern
(0%)
(0%)

21 Bewertungen

4.2 von 5,0  anzeigen

Sie haben Erfahrungen mit diesem Artikel?

Geben Sie eine Bewertung ab

Reklamationsquote

:

RMA-Quote: 5,46%

 
 
5 5
     am 08.06.2018
Verifizierter Kauf
Sehr gutes Mainboard. Aufgeräumtes Bios/Uefi, viele Einstellungen und Überwachungsmöglichkeiten. Läuft zusammen mit einem Ryzen 5 1600 und 8GB G.Skill 3000Mhz (derzeit auf 2933).
    
  
4 5
     am 15.04.2018
Verifizierter Kauf
Gutes Mainboard bisher läuft im Gegensatz zu dem anderen das wir vorher eingebaut hatten stabil.
    
  
5 5
     am 09.04.2018
Verifizierter Kauf
Es war einfach in das Gehäuse einzubauen und funktioniert bisher einwandfrei.
    
  
4 5
     am 11.03.2018
Verifizierter Kauf
Sieht super aus und bietet viele gut verteilte anschlüsse
    
  
5 5
     am 11.01.2018
Verifizierter Kauf
Kenn mich da zwar nicht aus, aber ich kann sagen, dass mir hier nichts fehlt. Alles funktioniert, RAM auf 3200, Lüftersteuerung usw. Nicht zu meckern aus meinen Augen.
    
  
5 5
     am 07.01.2018
Verifizierter Kauf
Der Preis ist gut im Vergleich, mehr kann ich nicht sagen. Evtl. mal das BIOS updaten.
    
  
4 5
     am 01.01.2018
Verifizierter Kauf
Das Mainboard ist gut, nur muss man erst das Bios updaten.
    
  
5 5
     am 05.12.2017
Verifizierter Kauf
Super Board
Und wieder ein Preis-Leistuns Hammer.
Günstig gut gamen ist hier das Stichwort.
Wer ein mATX Board sucht mit Gaming Wurzeln sollte hier zuschlagen.
Es ist zwar nicht vollgeladen mit extra Funktionen aber das ist auch nicht nötig meiner Meinung nach.
Perfektes mATX Board
    
  
4 5
     am 20.10.2017
Verifizierter Kauf
Von der Lieferung bis zum Einbau war alles OK. Soweit ich das beurteilen kann, hat das Mainboar einen guten Umfang.

Es läuft auch mit dem 3200er 16GB Ram, welches nicht auf der QVL stehen.
G.SKILL F4 DDR4 3200 C16 2x8GB (F4-3200C16D-16GVKB)
Allerdings habe ich die ohne weitere Anpassungen momentan auf 2933mhz laufen. Dafür habe lediglich auf UEFI F7a geupdated, das XMP-Profile, treiber installiert und mehrmals neugestartet. Wer Ram für das Board sucht sollte höllisch auf die Modellbezeichnung achten F4-3200C16D-16GVKB variiert in buchstaben und sehen teilweise identisch aus. Ich musste mich da auch erstmal reinfuchsten - von G.Skill gibt es wohl RAM mit speicher von unterschiedlichen Hersteller. Während die B-die von Samsung wohl kein Problem bei AM4 darstellen, gibt es öfters Kompatibilitätsprobleme mit Speicher von Hynix.

Das Bios (UEFI) ist zwar recht ansehlich, aber zum Anpassen nicht wirklich nutzerfreundlich. Die Werte müssen Tabellenartig angegeben werden ohne die Grenzwerte zu kennen. Ausserdem ist es gar nicht so offensichtlich, wie Werte verändert werden sollen und TuTs dazu habe ich auch nicht gesehen.
Bis ich an den Ram timings was mache, wird wohl noch Zeit verstreichen.

Mein System:
UserBenchmarks: Game 47%, Desk 114%, Work 94%
CPU: AMD Ryzen 5 1600X - 89.7%
GPU: Nvidia GTX 670 - 39.2%
SSD: Samsung 960 Evo NVMe PCIe M.2 250GB - 248.7%
SSD: Kingston SSDNow V+200 Series 60GB - 37.5%
HDD: WD Red 3TB (2012) - 75.5%
USB: WD Elements 2TB - 19.6%
USB: WD Elements 1TB - 41.1%
RAM: G.SKILL F4 DDR4 3200 C16 2x8GB (F4-3200C16D-16GVKB)- 92.8%
MBD: Gigabyte GA-AB350M-Gaming 3-CF
    
  
2 5
     am 05.10.2017
Verifizierter Kauf
System:

CPU:
Ryzen 5 1600X

Ram:
16GB HyperX FURY schwarz DDR4-2666 DIMM CL15 Dual Kit
(ist der aus der Ram Support Liste, der nativ 2666 Jedec schafft mit Dual Rank (best mögliche leistung ohne OC))

Graka:
Gigabyte Geforce GTX 1070

SSD:
Samsung 960 Evo (m2 2280, pcie3.0 4fach, NVME)

OS:
Win10 64 Bit Pro

Leichte Fehler:
- mit dem Auslieferung Bios F2 lief der Ram auch mit 2666 nativ.
Tja, nach nem Bios update will er ned mehr als 2400 mehr...
(ein Stern Abzug)

- wenn man alle 6 Sata Ports nützen will, muss man 2 Lanes für die M2 SSD "Opfern",
das Problem haben aber alle Ryzen CPUs (die haben nicht genung Lanes, daher haben das alle AM4 Boards, nur sieht man dass eben erst in der Anleitung vom Board)
somit kann man, wenn man die M2 voll nützen will, nur 4 Sata Ports nützen, wenn man SSD etwas "beschneidet" (mit nur 2 Lanes anspricht), kann man alle 6 Ports nützen
(da dass Board hier nichts für kann... kein Abzug, jedoch finde ich es ned schön das man diese information nur aus der Anleitung entnehmen kann...)

Extreme Fehler:
- wenn ich die Chipsatz treiber installiere, habe ich "ab und zu lags" egal ob Windows, Videos, Browser oder Spiele.
äusert sich so, dass die FPS, anzeigt von Nvidia Experianc, um 30% fallen,
ABER selbst wenn der 30 FPS anzeigt, fühlt sich dass wie 10 FPS an...
Sprich die Anzeige kann ned stimmen...
das geht dann ca 10 sec, dann ist er wieder normal für 20-30min...
das kommt auch im windows vor, wenn man z.b. ein fenster verschieben will, man merkt es nur ned so gut wie beim spielen.

Hab jetzt erst rausgefunden dass man das "beheben" kann, indem man alle chipsatz treiber entfernt... (mit dem Fehler macht spielen keinen spass, da man sich sehr viel ärgert...)

(3 Sterne Abzug, normal wäres es jetz schon bei null, aber ich habe die hoffnung das ein neues Treiber Update die Fehler behebt, bzw könnte es auch sein dass Microsoft hier noch was "verbogen" hat mit nem Windows Update.)

hab die Treiber von Gigabyte und von AMD getestet, beides mal das selbe...

Ich werde hier den Gigabyte Support hinzu schalten, bin mir nicht sicher ob hier eventuell doch ein "montags" Produckt zu mir geliefert wurde.


- Nächster Gravirender Punkt (soll aber laut user berichten bei jedem Ryzen CPU so sein)
die NVME Treiber von Samsung funktionieren nicht mit Ryzen CPUs....
Sprich die Leistung wird nicht mehr gesteigert durch die installation von Samsungs NVME Treiber,
es fehlen ungefähr 30%

getestet mit Samsungs Magican und Crystal Disk Mark, Verglichen mit dem Intel System meines Bruders (Kerby Lake - Pentium G4560, MSI Board (MSI H270 PC MATE Intel H270 So.1151 Dual Channel DDR4 ATX Retail), gleiche SSD, gleiches OS)
(Kein Stern abzug, weil Ryzen Problem)


Positives:
- Guter Kompromis zwischen Ausstatung und Preis
- Board ist Stabil (im Sinne von Blue Screens)
- Bios ist nach Update mit alle nötigen und laune machenden Einstellungen versehen
- Der Raid Controller im Ryzen CPU ist sehr gut implementiert mit der Software, und ist sogar per Web Interface ansprechbar, man kann sogar einen Mail server hinterlegen im falles eines Ausfalls um so schneller zu reagieren (Stern dazu)
- zum ersten mal beim einbau von einem board, haben Alle Schrauben, ohne Drücken und Quetschen gepasst, könnte aber auch am neuen gehäuse liegen, aber ich fands eine schöne erfahrung :-)

OC:
Da ich kein OC betreibe kann ich hier leider nichts zu schreiben.


Fazit:
zum Board: Ich denke der Chipsatz von AMD ist einfach noch ned Ausgereift...
wenn man einen Ryzen Sehr günstig bekommt, AMD Fanatiker ist oder sich einen kleinen "Server" für Arrme zusammen stellt und nur noch übers Netzwerk anspricht, ist das Board ned schlecht. Und ich gehen hier davon aus dass, ich ein Montags Produkt erwischt habe,
ansonsten würde ich vor dem Board warnen, aber dann würden das viel mehr Leute machen.

Zum Selber davor sitzen.... Nein, einfach nur Nein.


Ryzen:
ob ich mich nochmal für Ryzen entscheiden würde?
mitlerweile nein!
Intel bringt mit der 8. generation der i-reihe nun mehr Kerne in den Desktop (die haben nun endlich Druck bekommen von AMD) (6 Kerne für die i5 Reihe z.b.)
Morgen fällt das Presse verbot für die Intel CPUs und ich denke hier wird Intel einen guten Wurf machen mit der 8. gen.
Morgen wird die Fachpresse darüber berichten und ich bin gespannt.

Da könnte Ryzen auch noch mehr Leistung haben, Stabilität und sich nicht immer ärgern müssen ist eben viel mehr wert als Dauerbasteln...
0 von 2 fanden diese Bewertung hilfreich.    
  
Zeige 1 bis 10 (von insgesamt 21 Bewertungen)

Video

Gigabyte: ungewöhnliche Designs für individuelle PCs

Gigabyte gilt als einer der Marktführer im Computer-Hardware-Business. Das Unternehmen Gigabyte Technology wurde im Jahr 1986 in Taiwan gegründet und gewinnt seitdem regelmäßig renommierte Awards. Bei der Entwicklung ihrer Komponenten lassen sie sich komplett auf die zukünftigen Nutzer ein und handeln vollkommen kundenorientiert. Ganz gleich, welcher Zielgruppe ein neues Produkt zugeordnet wird - Büroangestellte, Hobby-Gamer, Videospiel-Enthusiast oder professioneller Grafiker - die Eigenschaften und das Preis-Leistungs-Verhältnis werden Sie begeistern!

Gigabyte Logo
Gigabyte Produkte

Gigabyte - Extravaganz am und im Tower

Folgende Produktkategorien gehören zu den erfolgreichsten Gigabyte-Artikeln:

  • Mainboards
  • Gigabyte Mainboards werden vor allem für den Desktop- als auch für den Server-Bereich angeboten. Entscheiden Sie selbst, ob Sie einen Intel® oder AMD-Sockel bevorzugen und welche Leistung Sie sich erhoffen: Die Hardware von Gigabyte bietet Ihnen viele Möglichkeiten.

  • Grafikkarten
  • Ganz gleich, ob Einsteiger, Hobby-Enthusiast oder Vollzeit-Gamer: Gigabyte bietet Ihnen Grafikkarten in allen erdenklichen Kategorien. Passen Sie Ihr Computer-Equipment ideal an Ihre Vorhaben an!

  • Barebones
  • Sie möchten nicht nur einzelne Hardware-Komponenten kaufen, sondern gleich ein gesamtes PC-System? Die Gigabyte Barebones überzeugen mit einem kompakten Format und bieten dennoch genügend Leistung zum fairen Preis!

Kunden kauften auch: