https://image320.macovi.de/images/product_images/320/1237217_0__46501251_0844662632.jpg

Corsair Carbide 275R mit Sichtfenster Midi Tower ohne Netzteil schwarz

Artikelnummer 8850506

EAN 0843591064279    SKU CC-9011130-WW

Corsair Carbide 275R mit Sichtfenster Midi Tower ohne Netzteil schwarz

Corsair https://image320.macovi.de/images/product_images/320/1237217_0__46501251_0844662632.jpg
über 1.370 verkauft
Beobachter: 83

Artikelbeschreibung

Seit dem 04.04.2018 im Sortiment

Das CORSAIR Carbide Series 275R ist ein kompaktes Mid-Tower-ATX-Gehäuse, das minimalistisches Design und ein stilvolles Sichtfenster über die gesamte Seitenabdeckung mit einem klaren Innenlayout und vielseitigen Kühloptionen kombiniert.

MINIMALISTISCHES DESIGN,
MAXIMALE FUNKTIONEN
Das CORSAIR Carbide Series 275R ist ein kompaktes Mid-Tower-ATX-Gehäuse, das minimalistisches Design und ein über die gesamte Seitenabdeckung gehendes Sichtfenster aus gehärtetem Glas mit einem klaren Innenlayout und vielseitigen Kühloptionen kombiniert.

SICHTFENSTER ÜBER DEN GESAMTEN SEITENBEREICH
Das Sichtfenster über die gesamte Seitenabdeckung setzt Ihr System gekonnt in Szene.

KLARES UND MINIMALISTISCHES DESIGN
Klare Linien, abgerundete Kanten mit dezenter Akzentbeleuchtung.

BAUFREUNDLICHES INNENLAYOUT
Das einfache und intuitive Innenlayout ermöglicht einen schnellen und leichten Systemaufbau.

VIELSEITIGE KÜHLUNGSOPTIONEN
Platz für bis zu sechs 120-mm-Lüfter oder einen 360-mm-Radiator an der Vorderseite, einen 240-mm-Radiator an der Oberseite und einen 120-mm-Radiator an der Rückseite.

ERWEITERBARE SPEICHERKAPAZITÄT
Die robusten Laufwerkseinschübe aus Stahl bieten ausreichend Platz für zusätzliche SSD-Laufwerke und Festplatten.

INTEGRIERTE KABELFÜHRUNG
Spezielle Kabelkanäle ermöglichen mühelos saubere Builds.

KÜHLUNG DURCH DIRECT AIRFLOW PATH
Zwei enthaltene CORSAIR SP120-Lüfter sorgen dafür, dass kühle Luft direkt zu den heißesten Komponenten gelangt - ohne Unterbrechung durch die Laufwerkschächte.


Technische Daten

Allgemein:
Modellname: Carbide 275R mit Sichtfenster
Typ: Midi Tower
Netzteil: ohne Netzteil
Farbe: schwarz
Einschübe: 2x 3.5 Zoll (intern), 3x 2.5 Zoll (intern)
Installierte Lüfter: 2x 120mm
Erweiterbare Lüfter: 2x 140mm, 4x 120mm
Formfaktor: ATX, mATX, MINI ITX
Erweiterungsslots: 9x
Frontanschlüsse: 1x Kopfhoerer, 1x MIC, 2x USB 3.0
Fenster: Ja
Dämmung: Nein
Besonderheiten: CPU-Kühler bis max. 170mm, Grafikkarten bis max. 370mm, Kabelmanagement, Staubfilter, variable Lüfteranzahl
Länge: 446 mm
Breite: 211 mm
Höhe: 437 mm

Hinweis: Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der hier aufgeführten Daten wird keine Haftung übernommen.

 

Artikelbewertungen

(60%)
(60%)
(20%)
(20%)
(16%)
(16%)
(4%)
(4%)
1 Stern
(0%)
(0%)

25 Bewertungen

4.4 von 5,0  anzeigen

Sie haben Erfahrungen mit diesem Artikel?

Geben Sie eine Bewertung ab

:

Reklamationsquote: 0,22%

 
 
3 5
     am 02.09.2018
Produkttester
Mir wurde das Corsair Carbide 275R (Acrylglas) im Rahmen der Testers Keepers Aktion von KW19 zugesendet.
Alle Testberichte sind mit Bildern im Forum zu finden.
Jetzt aber endlich zu meiner Bewertung:

Lieferumfang

- Gehäuse mit zwei 120mm Lüftern
- Box mit Schrauben
- Einbauanleitung

Die Lieferung war gut Verpackt und sollte dank Styroporschutz und dickem Karton bei jedem heil ankommen.

Wie aufgeführt ist der Lieferumfang minimal gehalten und es ist leider kein Staubfilter oder Deckel für die Oberseite dabei. Das ist ein wenig unglücklich, da somit durch die Öffnung oben Staub einfach ins Gehäuse kommt. Zudem sind die mitgelieferten Lüfter nur 3-Pin und nicht PWM, wodurch sie einfach nicht mehr auf dem aktuellen Stand der Technik sind.

Design

Wie auch auf den Produktbildern zu sehen ist, ist das Corsair Carbide 275R ein schlichtes minimalistisches Gehäuse, das weder in Büros noch im Heimgebrauch zu sehr auffällt. Mir persönlich gefällt das Gehäuse gut, aber das Fenster ist ein wenig zu dunkel. Ich habe als Kühler einen relativ alten Thermaltake Ruby Orb verbaut, da dies der einzige beleuchtete CPU-Kühler ist den ich besitze. Die LEDs sind zwar nicht die hellsten aber durch das Fenster kann man zwar erkennen, dass der Kühler Leuchtet die restlichen nicht beleuchteten Komponenten gehen aber durch den dunklen Teint des Fensters unter. Dem könnte man aber vielleicht mit einem LED-Streifen Abhilfe schaffen, bzw. wenn man mehr Komponenten mit Beleuchtung verbaut hat ist es ja im Gehäuse allgemein heller und dadurch ist dies auch kein Problem mehr.
Optisch ist dieses Gehäuse auf jeden Fall ein guter Kompromiss wenn es weder zu schlicht, noch zu auffällig sein soll.

Verarbeitung

Das Gehäuse ist im Großen und Ganzen gut verarbeitet. Die Beschichtung des Stahls ist gleichmäßig und ohne Fehler. Die Füße machen einen stabilen Eindruck und sind weder locker noch wackeln sie. Die Plastik-Front imitiert gebürstetes Aluminium und sitzt auch fest an ihrem Platz. Zuerst hatte ich Bedenken, dass durch hochheben des Gehäuses, sich die Front lösen könnte, weil diese nur gesteckt ist. Diese geht aber wirklich nur ab wenn man diese gerade vom Gehäuse abzieht. Mit den Staubfiltern hatte ich keine Probleme, ich kann mir aber gut vorstellen, dass sich der ein oder andere Magnet mit der Zeit vom Plastikrahmen löst. Einziger Punkt der mir aufgefallen ist, sind die Schrauben bei der Halterung um eine Grafikkarte vertikal zu montieren. Diese sind sehr nah am Gehäuse und sitzen irgendwie schief, man kann sie aber auch nicht gerade einschrauben, weil der Schraubendreher dann am Gehäuse angeht.

Montage/Kompatibilität

Ich habe in dem Gehäuse folgende Komponenten verbaut:
- ATX-Mainboard
- Zwei 140mm Lüfter (vorne)
- Ein 120mm Lüfter (hinten)
- Dual Fan Grafikkarte mit 22,5cm Länge
- Eine 3,5 HDD
- Eine 2,5 SSD
- Semi-Modulares Netzteil

Der Einbau aller Komponenten war ohne größere Probleme möglich, aber nicht immer komfortabel, bzw. manchmal eher unpraktisch. Da das ganze Gehäuse relativ kompakt gehalten ist, hat man mit einem ATX Mainboard nur wenig Spielraum beim Einbau wodurch ich Angst hatte den Lack im Gehäuse zu verkratzen. Die zwei Plätze für 3,5 Zoll Festplatten sind vorne unter der Netzteilabdeckung in werkzeuglosen Einbaurahmen, welche ihren Zweck voll und ganz erfüllen. Man kann zusätzlich bis zu vier 2,5 Zoll SSDs verbauen, wobei zwei davon direkt an die die Innenwand und zwei auf herausnehmbare Rahmen geschraubt werden. Ich hätte gern eine werkzeuglose Lösung für die zwei Rahmen gesehen aber man kann ja nicht alles haben. Da alle Festplatten dadurch nicht von innen zu sehen sind hat man einen sauberen Innenraum mit wenig Kabelsalat.

Einige Ausschnitte über und unter dem Mainboard sind relativ klein gehalten, daher ist es manchmal schwierig das ein oder andere Kabel wie gewollt zu führen. Die Lüfter vorne und hinten konnte ich Problemlos einbauen. Ich wollte oben hinten noch den zweiten 120mm Lüfter verbauen, dieser hatte aber aufgrund der Ausmaße meines CPU-Kühlers keinen Platz mehr.
Als ich die Seitenteile wieder angebaut habe ist mir aufgefallen, dass nur gerade ausreichend Platz hinter dem Mainboard-Tray für mein 24-Pin Kabel war, mit ein bisschen Druck aber kein Problem. Die Befestigung des Acrylfensters lässt zu wünschen übrig und die einzige Möglichkeit dieses leicht zu montieren, war das ganze Gehäuse auf die Seite zu legen. Möglich aber nicht praktikabel. Des Weiteren ist das de- und remontieren des Seitenfensters eine Prozedur von mindestens 10 Minuten, wenn man etwas an seiner Hardware ändern möchte. Nicht wirklich praktisch für diejenigen die gern an ihrem PC basteln oder öfter ihre Hardware wechseln.

Die Halterung für eine vertikale Grafikkarte habe ich nicht ausprobiert. Wer diese nutzen möchte braucht eine PCIe-Riserkarte und muss sich mit höheren Temperaturen anfreunden, weil die Karte dadurch recht nah an der Scheibe ist.
In dem Gehäuse findet man somit für fast alles Platz was man heutzutage braucht. Es wird zum Beispiel auf eine Option für ein optisches Laufwerk verzichtet, was einem vor dem Kauf klar sein muss. Eine Custom-Wasserkühlung würde ich in diesem Gehäuse allerdings nicht empfehlen, da ich dieser mehr Platz geben würde. Kompaktwasserkühlungen bis 240mm sollten kein Problem sein ich würde den Radiator aus Platzgründen vorne im Gehäuse anbringen.

Kühleigenschaften

Das Gehäuse hält, dank den Lüftern vorne, die Komponenten einigermaßen Kühl und das ohne richtig laut zu werden. Natürlich blockt die geschlossene Front ein wenig Luftstrom wodurch man, je nach Abwärme des PCs, die Lüfter eventuell schneller drehen lassen muss. Zudem würde ich auf jeden Fall zusätzliche Lüfter empfehlen.

Preis-/Leistungsverhältnis

Preislich kann man über das Corsair Carbide 275R (Acrylfenster) nicht meckern ich würde allerdings eher das mit Tempered Glass nehmen, weil in dem, meines Wissens, die Gummihülsen für die Kabeldurchführungen und der Staubfilter für die Gehäuseoberseite schon dabei sind. Diese separat im Corsair Shop zu erwerben kostet je 5¤ + 5¤ Versand. Dadurch fährt man mit der Tempered Glass Variante Preis-/Leistungsmäßig besser. Die Carbide 275R Serie ist auf jeden Fall ihren Preis wert auch wenn es einige Nachteile mit sich bringt. Empfehlen kann ich dieses Gehäuse jedem der auf das minimalistische Design steht und nicht täglich seine Komponenten tauscht. Je nach Vorliebe sollte man auch einen Blick auf die weiße Variante dieses Gehäuses werfen, da die mit den richtigen Komponenten bestimmt auch genial aussieht.
    
  
4 5
     am 23.08.2018
Produkttester
Durch die Mindfactory Testers Keepers Aktion darf ich nun das PC Gehäuse von Corsair testen und bewerten. Natürlich möchte ich mich vorab bei Mindfactory und Corsair für die Bereitstellung bedanken.

Das Corsair Carbide 275R (Acrylglasfenster) ist ein Mid-Tower Gaming Gehäuse in minimalistischem Design.

Fangen wir aber erst einmal von vorne an.

Die Verpackung

Die Verpackung des Gehäuses ist wie bei so ziemlich jedem anderen Gehäuse auch:
- Ein passender Karton mit Speccs und Bildern des Gehäuses
- Zwei Styroporelemente die das Gehäuse im Karton fixieren
- Das Gehäuse ist zudem in einer Folie verpackt

Mein Gehäusekarton war etwas angedellt, was dem Gehäuse jedoch keinen Schaden zugefügt hat. Daran sieht man dass die Verpackung auch was taugt.

Beim Auspacken des Gehäuses fiel mir sofort der Gehäusedeckel auf, welcher eben blank war. Ich hatte zwar die Hoffnung, dass der dort sitzende magnetische Staubfilter vielleicht im Inneren des Gehäuses zu finden sei, dem war jedoch nicht so.
Zuersteinmal fand ich das Handbuch welchem ein Imbusschlüssel beilag.
Diesen benötigt man um das Acrylglasfenster zu öffnen.
Im Gehäuse selbst findet man eine kleine Box mit Installationsmaterial (diverse Schrauben und Kabelbinder).
Zwei 120mm Lüfter sind im Gehäuse installiert (diese würde ich allerdings durch andere Lüfter ersetzen).
Mehr zum Lieferumfang gibt es nicht zu sagen und damit kommen wir nun zur Verarbeitung des Gehäuses.

Die Verarbeitung

Die äusseren Kanten des Stahls des Corsair Carbide 275R sind weder spitz noch scharf.
Die Haptik des lackierten Stahls, sowie der Kunststoffteile geht in Ordnung, daran gibt es nichts auszusetzen.
Das Acrylglasfenster passt exakt in den dafür vorhergesehen Platz.
Die Abstandshalter und Unterlegscheiben für die Befestigung des Acrylglases fallen jedoch sehr leicht heraus und machen das Anbringen des Seitenfensters nicht gerade einfacher.
Die Kunststofffront lässt sich schwerfällig herausdrücken, ist aber solide verarbeitet und in schwarz gebürsteten Alu-Look gehalten.
Darunter befindet sich ein mit Magneten befestigter Staubfilter, bei welchem die Magnete teilweise nicht fest am Staubfilter sind, sodass sie eben am Gehäuse hängen bleiben (mit Kleber natürlich leicht zu beheben).
Ein weiterer Staubfilter sitzt unter dem Gehäuse.
Die Gehäusefüsse in Alu-Optik sind ordentlich verarbeitet und das Gehäuse wackelt nicht.

Ausstattung und Hardwarekompabilität

Nun gehen wir über in den Innenraum und verbauen unsere minimalistisch gehaltene Hardware.
Die Hardware welche ich verbaut habe ist:
- Ein AMD Ryzen 3 2200G auf einem MSI B350M Bazooka
- Zwei 4 GB Geil Evo DDR4-2400 Riegel
- Eine 240 GB SanDisk Plus SSD
- Zwei MasterFan Pro RGB Airflow 140 mm von Cooler Master
- Ein MasterFan Pro RGB Airflow 120 mm von Cooler Master
- Eine MasterLiquid Lite 120 von Cooler Master

Der Innenraum ist mit einer Netzteilabdeckung getrennt, worunter sich zwei 3,5 Zoll Laufwerkschächte befinden.
Ebenso befinden sich dort zwei 2,5 Zoll Halterungen auf welcher ich meine SSD eingebaut habe.
In der Front können bis zu 3x 120 mm Lüfter oder 2x 140 mm Lüfter verbaut werden.
Hinten ist ein 120 mm möglich und oben 2x 120 mm.
Radiatorentechnisch soll laut Hersteller vorne bis zu 360mm, oben 240mm und hinten 120mm möglich sein, wobei ich gerade im oberen Teil meine Zweifel habe, dass dort ein Radiator zzgl. Lüftern Platz hat. In meinem Fall wären bis zum Ram knappe 4cm.
Formfaktor des Gehäuses ist ATX, mein mATX Board konnte ich problemlos einbauen.
CPU Kühler dürfen bis zu 17 cm hoch sein (mein Hyper 212 LED Turbo hätte reingepasst).
Hinter dem Mainboardtray und unter der Netzteilabdeckung ist genug Platz vorhanden um Kabel ordentlich zu verlegen.
Sicherlich ein Highlight und auch ein Grund für die Bezeichnung "Gaming-Tower" sind die 2 PCI-Slots, die den Einbau einer hochkant ausgerichteten Grafikkarte mittels Risercard ermöglichen.
Grafikkarten dürfen laut Hersteller übrigens bis zu 37 cm lang sein. Da ich keine Grafikkarte verbaut habe, spielt dies für mich keine weitere Rolle.
Das Front I/O Panel hat zwei USB 3.0 Ports, einen schlichten Power und Reset-Button, sowie Mikrofon und Audio Anschluss.
Einen 5,25 Zoll Schacht für DVD-Laufwerke oder ähnliches suchen wir natürlich vergebens, aber in der heutigen Zeit hat auch kaum noch jemand dafür Bedarf.
Mit einer Höhe von 460 mm, Tiefe von 455 mm und Breite von 211 mm ist das Gehäuse sicherlich nicht klein, aber auch nicht zu groß.

Die Kühleigenschaften

Das Gehäuse ist offen designed, das bedeutet, dass die Luft direkt zu den zu kühlenden Komponenten gelangt. Vorne rein oben und hinten raus.
Meine Lüfter bleiben weitestgehend auf der eingestellten Mindestdrehzahl, dabei muss ich sagen, dass man sie kaum wahrnimmt.
Natürlich habe ich mit einem Ryzen 3 2200G, welcher auch als Grafikkarte fungiert nicht das hitzigste System und werde auch nicht weiter darauf eingehen.

Das Design

Ein wichtiger Aspekt beim Gehäusekauf ist natürlich immer das Design.
Das Carbide 275R von Corsair ist minimalistisch komplett in schwarzer Farbe gehalten und kommt trotzdem edel rüber. Hierfür sorgen die in schwarz-gebürstetem Alu-Look Front, welche dem Gehäuse einen edlen, wertigen Look verleiht.
Ebenso minimalistisch das kleine Corsair Logo an der Front, hier ist nichts übertrieben und es passt absolut zum Gehäuse.
Das Acrylglasfenster bietet die Möglichkeit seine Hardware schön zu präsentieren und die Aluminium Optik Gehäusefüße runden das Ganze ab.
Dezent beleuchtet wird der Gehäuseboden von 3 LEDs, welche im unteren der Front eingebaut sind.
Leider leuchten die LEDs nur in weißer Farbe (schön wäre es diese mit seinen gesamten Komponenten synchronisieren zu können).
Insgesamt finde ich das Design stimmig.

Preis-Leistungsverhältnis

Der Preis von rund 60 Euro ist meiner Meinung nach angemessen, da das Gehäuse einen sehr guten Airflow bietet (viele Gehäuse der Kategorie sind einfach nach oben hin geschlossen) und auch designtechnisch ansprechend ist.

Auch die Möglichkeit eine Grafikkarte vertikal einzubauen findet man bei vielen Gehäusen dieser Preiskategorie nicht.

Fazit

Alles in Allem finde ich das Corsair Carbide 275R ein schickes Gehäuse, welches ich mir auch kaufen würde. Jedoch wäre es natürlich schön, wenn der magnetische Staubfilter mit im Lieferumfang gewesen wäre, da das Gehäuse ohne schon etwas komisch aussieht. Natürlich kann man diesen für 4,99 Euro bei Corsair nachträglich kaufen, aber ein Störfaktor ist dies schon.

Wünschenswert wäre natürlich auch, dass die genannten Magnete vom Staubfilter eben am Staubfilter wirklich fest sitzen und dass man bei der Installation von Lüftern in der Front aus Angst dass diese nicht am Gehäuse anschlagen etwas das Halteblech herausbiegen muss.
Und Rändelschrauben für diejenigen, die öfters den Computer aufmachen um Hardware zu wechseln oder den Computer zu reinigen. Mit dem Imbusschlüssel ist das schon etwas störend.

Kabeldurchlässe verschönern das Gehäuse ebenso und sollten auch nicht die Welt kosten.

Ich würde das Corsair Carbide 275R weiterempfehlen, allerdings eben auch auf die Kleinigkeiten hinweisen die den Käufer davor bewahren einen Fehlkauf zu tätigen. (z.B. Lüftkühlung ja, Wasserkühlung nein)
    
  
5 5
     am 11.02.2021
Verifizierter Kauf
Einfach nur Top für das Geld. Mehr geht nicht.
    
  
5 5
     am 08.11.2020
Verifizierter Kauf
Joo heftiger case für jedem zu empfehlen
    
  
2 5
     am 27.08.2020
Verifizierter Kauf
An sich ein preiswertes und gut durchdachtes Gehäuse, wäre da nicht ein Fehler unterlaufen.

Frisch ausgepackt musste ich feststellen, dass die Glasplatte auf der gesamten Fläche zerkratzt war. Zudem lag keine magnetische Mesh-Abdeckung bei, was mich dazu brachte das Gehäuse direkt wieder einzutüten und zurückzusenden.

Ich kann nicht sagen, ob dieser Fehler seitens Mindfactory oder Corsair entstanden ist, ich als Kunde bin dennoch enttäuscht.
    
  
4 5
     am 24.07.2020
Verifizierter Kauf
Tip Top Gehäuse, Montage und Inbetriebnahme problemlos
Lediglich bereits erwähnte fehlende Staubschutzabdeckung sowie die Gummis bei der Acrylglas Version sind ein echtes Ärgernis.
Der Aufpreis für die Gummis und Abdeckung überschreitet dann den Preis der Glas Version.
Das Problem mit der Seitenabdeckung wurde in der Zwischenzeit gelöst. Es werden verschiedene Schrauben mitgeliefert bzw. sind Gummiführungen über die Löcher geschoben worden.
    
  
5 5
     am 31.12.2019
Verifizierter Kauf
Super Gehäuse für einen schnellen und leichten Rechnerzusammenbau. Die Qualität ist nach Augenschein gut und für die Preiskategorie alles in Ordnung.
    
  
5 5
     am 16.12.2019
Verifizierter Kauf
Top Gehäuse, in diesem ich eine RTX2080 Aorus und ein Lüfter von bequiet ohne Probleme reinbauen ließen.
    
  
5 5
     am 08.10.2019
Verifizierter Kauf
Super Gehäuse, sehr schlichtes Design und gut zum einbauen.
    
  
5 5
     am 28.09.2019
Verifizierter Kauf
Schnelle Lieferung, Top Zustand:)
    
  
5 5
     am 13.09.2019
Verifizierter Kauf
Schlichtes Design, welches meinen persönlichen Geschmack trifft.
Die Acryl-Scheibe, sowie das Gehäuse selbst ist hochwertig und habe daran nichts auszusetzen.
    
  
5 5
     am 04.08.2019
Verifizierter Kauf
Ich benutze diesen Tower mit einem Ryzen 3700x und dem MSI Gaming Edge Wifi.
Es passt alles gut rein. An der hinteren Seite hätte ich mir mehr Platz erhofft jedoch ist dies mit gutem Kabelmanagement kein Problem! Mein Netzteil hat richtig dicke Ummantelungen um die Kabel was es mir schwerer gemacht hat, jedoch sollte dies bei den meisten üblichen Netzteilen null Problem sein.
Ich habe mir absichtlich das Gehäuse mit Plastikfenster genommen da ich ein schön schlichtes aber leichtes Gehäuse haben wollte.
Und mit diesem ist man in dem Aspekt gut bedient.
Die "Unterboden" Beleuchtung wäre schön in RGB gehabt zu haben aber so ist's auch ganz nice.
Die mitgelieferten Lüfter sind ganz passabel, habe keine Probleme bisher mit denen.

Wer schlicht, modern und dezent sucht ist hier richtig!
1 von 1 fanden diese Bewertung hilfreich.    
  
Zeige 1 bis 10 (von insgesamt 25 Bewertungen)

Video

Corsair - High-Performance und starkes Design

Höchste Qualität vereint sich mit innovativem Design. Seit 1994 entwickelt Corsair Hardware und Peripheriegeräte im Bereich Gaming und gehört zu einem der führenden Hersteller. Ob Speicherriegel, Lüfter, Präzisions-Mäuse, kabellose Headsets oder hochperformantes Netzteil, statten Sie Ihren Computer mit Corsair-Produkten aus und genießen Sie die Vorteile von High-Performance im stylischen Design. Sowohl für Enthusiasten als auch für E-Sportler bietet Corsair die optimalen Komponenten.

Corsair Logo
Corsair Gaming

High-End-Performance

In einem Corsair Crystal 680X Gehäuse ist Ihr anspruchsvolles System bestens aufgehoben. Das ATX-Smart-Gehäuse aus gehärtetem Glas überzeugt mit einem perfekten Luftstrom für effiziente Kühlung. Und die brillanten RGB-Lichteffekte zeigen guten Geschmack. Passend dazu können Sie mit dem 16 GB Corsair Vengeance LPX DDR4-3000 Speicherkit Ihren Hochleistungs-PC mühelos übertakten. Ein zusätzlicher Corsair LL120 RGB 120 x 120 x 25mm Lüfter sorgt nicht nur für eine präzise Kühlung, das RGB-Licht spielt mit herrlichen visuellen Effekten, abgestimmt auf Ihr Gehäuse. In Corsair vereint sich neueste Technologie mit modernstem Design. Überzeugen Sie sich selbst!

Kunden kauften auch: