https://image9.macovi.de/images/product_images/320/927861_0__8556927.jpg

Artikelbeschreibung

Seit dem 12.08.2013 im Sortiment

Der V3X Midi Tower von AeroCool ist mit einem modernen Design und schwarzen Innenleben ausgestattet. Es werden Grafikkarten mit einer Länge bis zu 350 mm unterstützt. USB 2.0 HighSpeed sorgt für einen schnellen Datentransfer. Dieses High-End-Gehäuse besticht durch seine solide Konstruktion.


Technische Daten

Allgemein:
Modellname: V3X Black Edition
Typ: Midi Tower
Netzteil: ohne Netzteil
Farbe: schwarz/orange
Einschübe: 2x 2.5 Zoll (intern), 3x 5.25 Zoll (extern), 4x 3.5 Zoll (intern)
Installierte Lüfter: 1x 80mm
Erweiterbare Lüfter: 3x 120mm
Formfaktor: ATX, mATX
Erweiterungsslots: 7x
Frontanschlüsse: 1x Kopfhoerer, 1x MIC, 2x USB 2.0
Fenster: Nein
Dämmung: Nein
Länge: 412 mm
Breite: 176 mm
Höhe: 412 mm

Hinweis: Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der hier aufgeführten Daten wird keine Haftung übernommen.

 

Kundenbewertungen

(36%)
(36%)
(21%)
(21%)
(32%)
(32%)
(11%)
(11%)
1 Stern
(0%)
(0%)

19 Bewertungen

3.8 von 5,0  anzeigen

Sie haben Erfahrungen mit diesem Artikel?

Geben Sie eine Bewertung ab

Reklamationsquote

:

RMA-Quote: 1%

 
 
3 5
     am 12.12.2016
Verifizierter Kauf
Tja, ich bin eigentlich mit dem Gehäuse zufrieden, gutes Preis - Leistungs Verhältnis, aber zwei Punkte sind mir dennoch aufgestoßen:

Einer der bereits bei Lieferung eingeschraubten Abstandshalter drehte sich IN der Bohrung mit, so dass das die Schraube fürs Mainboard nicht wirklich angebracht werden kann. Wird vermutlich ein Einzelfall sein und ist nicht so schlimm, da die anderen 4 Schrauben fest sitzen, aber dennoch ein Manko.

Das Zweite ist etwas, dass auch schon andere User in der Bewertung bemängelt haben.

Oberhalb der Kartenblenden befindet sich ein "eingerolltes" Blechstück, welches (bei der von mir verbauten Gainward gtx 1060 6b) verhindert, dass man einen Standard HDMI Stecker anschließen kann, einfach weil das Material im Weg ist. Ich habe das Blech dann letztlich mit einer Zange so zusammengedrückt, dass ich das Kabel mit etwas Druck anschließen konnte. Es funktioniert jetzt zwar, aber das Gehäuse beschädigen zu müssen um Funktionalität sicher zu stellen ist schon irgendwo schlampig...

Front Panel, was andere User bemängelt haben ist halt irgendwie dem Preis entsprechend. Finde damit hätte man rechnen können.
    
  
3 5
     am 18.04.2016
Hallo.
Das ATX/mATX Gehäuse AeroCool V3 X Black Edition Midi Tower ohne Netzteil ( eingebaute Netzteile sind oftmals sehr schwach und werden sehr oft schon nach paar tagen kaputt ) mit schwarz und als Primärer Farbe orange kostet 25¤ und ist somit sehr billig. Man kann das Gehäuse von vorne und von der Seite öffnen. Der mitgelieferter Gehäuselüfter (1x 80 mm ) ist sehr laut und deshalb würde ich ihn ausbauen und einen neuen einbauen. Die Orange Farbe gibt es nur rund um den ein- Ausschaltknopf und sonst fast gar nicht. Die Fronttuer bringt man nur mit Gewalt auf ,die auf der Seite müssen zugeschraubt werden. Größer Kühler wie der EKL Alpenföhn Brocken 2 mit der höhe 165 mm und von länge von 98 mm beziehungsweise breite von 165 mm bringt man nicht rein oder man muss das Blech verbiegen. Man bringt Grafikkarten bis zu 350 mm unter. Besonderheiten hat es fast gar keine außer das es recht viele Festplatten beziehungsweise Laufwerkeinschübe gibt. Man kann in das Gehäuse ein Sichtfenster selber einbauen oder einfach anstreichen , da es so billig ist ( würde ich allerdings niemanden empfehlen ,da es nicht hochwertiger vom aussehen wird ) .Empfehlenswert bleibt das Aerocool V3X aus meiner Sicht maximal für günstige Office-PCs oder als computer denn man schnell mal braucht , die eine onboard Grafikkarte verwenden. Da ist einzig der schlechte Audioanschluss ein Problem, insofern man den im Büro überhaupt nutzen kann. Also kommen wir zum Ende

Pro:

1. Es gibt sehr viele Festplatten- und Laufwerkeinschübe für so ein billiges Gehäuse
2. Es passen Grafikkarten bis 350 mm rein
3. passt in fast jedem Schreibtisch ,da es recht klein ist

Contra:

1. Der mitgelieferte Lüfter mit den angaben 80 mm ist sehr Laut und kühlt nicht richtig
2. Das Blech ist sehr schlecht und lässt sich sehr sehr leicht verbiegen ( besonders wenn man es falsch trägt verbiegt es sich sehr oft )
3. Schrauben wurden gar nicht mitgeliefert

Naja man kann von einem sehr billigen Gehäuse nicht viel erwarten ,aber es eignet sich für Büro oder als neben computer schon weil es eigentlich nicht die Anforderungen für ein schönes Gaming gehäuse hat und ich es lieber in einem Schreibtisch drinstehen hab anstatt mir das Blech dauernd auf die Füße fällt und es sehr sehr sehr nervig ist alles wieder da hinzubauen und dass man das Blech verbiegen muss um den Alpenföhn Brocken 2 rein zu bringen ist auch nicht gerade schön. Das angebliche Kabelmanagement ist die reinste ,aber auch die reinste Lachnummer

Fazit :
legt lieber noch 10 ¤ oder 20 ¤ ( außer es soll nicht lange halten ) drauf und kauft euch ein etwas besseres Gehäuse mit mehr Besonderheiten und den ganzen Schnick-Schanck .

Ihr fragt euch bestimmt womit es 3 Sterne verdient hat ?
Naja es erfüllt die meisten meiner Aufgaben ,wenn nicht alle ,aber von diesem billigen Gehäuse kann man auch nicht allzuviel erwarten

Ps: hab das asrock h97m für 68 ¤ ( mATX Mainboard) und passt super mit der Grafikkarte r9 270x rein
    
  
2 5
     am 27.01.2016
Verifizierter Kauf
Katastrophaler Artikel. Klar, von 25 - 30¤ kann man nicht viel erwarten, aber im Endeffekt fällt es für mich in die Kategorie "am falschen Ende gespart". Das Netzteil hat nicht richtig gepasst, das Material ist extrem windig und der Audioanschluss am Gehäuse ist beim ersten Einstecken des Kopfhörers kaputt gegangen. Was mich aber richtig geärgert hat, ist das Blech hinten am Gehäuse, oberhalb der Blenden, die für die Grafikkarte weichen müssen. Dort ist das Blech nach oben eingerollt und zwar so, dass ein Monitor an der Grafikkarte nur mittels DVI angeschlossen werden kann, nachdem die DVI-Anschlüsse etwas nach vorne stehen. Ein Anschließen des Bildschirms mittels DP oder HDMI war nicht möglich, da der "Blechwulst" verhindert hat, dass man die Stecker ganz in die Anschlüsse bringt. Etwas optimistisch war ich wohl aber auch bei der verbauten Hardware (i5 4690, Radeon 390x), da das Gehäuse trotz aller besetzter Lüfterslots einfach zu schlecht kühlt. DAs geht natürlich aber klar auf meine Kappe. Dennoch als Tipp für alle, die sich ein ähnlichen PC zusammenbauen: Nicht am Gehäuse sparen. Habe mir jetzt stattdessen das Nanoxia Deep Silent 3 geholt. Kostet 45¤ mehr, aber macht mich zehn mal glücklicher in Verbindung mit meiner Hardware.
Empfehlenswert bleibt das Aerocool V3X aus meiner Sicht maximal für günstige Office-PCs, die eine onboard Grafikkarte verwenden. Da ist einzig der schlechte Audioanschluss ein Problem, insofern man den im Büro überhaupt nutzen kann.
    
  
5 5
     am 09.02.2015
Verifizierter Kauf
Passt alles wichtige rein! Preis/leistung super!
    
  
4 5
     am 12.12.2014
Verifizierter Kauf
Das Gehäuse sieht sehr gut aus und ist gut verarbeitet. Im Lieferumfang sind ausreichend Schrauben und ein Lüfter. Ich habe mir noch zusätzlich zwei 120 mm Lüfter dazu gekauft. Anfangs hatte ich das Problem, dass mein Computer ständig rebootet.
Als Übeltäter stellte sich der Reset-Knopf heraus. Nachdem ich ihn vom Mainboard getrennt habe läuft alles wie am Schnürchen !
Da ich nicht weiß, ob es am Knopf oder am Mainboard liegt zieh ich deswegen kein Stern ab.
Ich bin sehr zufrieden mit dem Gehäuse.
    
  
4 5
     am 09.12.2014
Verifizierter Kauf
Recht ansprechendes Gehäuse.
Lackierung ist innen wie aussen in schwarz aufgebracht.
Die Dicke des Metallgehäuses ist etwas zu dünn, daher Gefahr von Verwindungen und Beschädigungen.
Sonst keine scharfen Kanten und auch keine nennswerten Beanstandungen.
Mit den farblichen Akzenten auch ein gewisser Augenschmaus für Interessenten.
    
  
     am 09.11.2014
Verifizierter Kauf
Cooles Design und hochwertiges Material
War diese Bewertung für Sie hilfreich?   
     am 01.11.2014
Verifizierter Kauf
Wer nicht auf viele Extras steht für nen kleinen Home PC sehr zu Empfehlen. Wer Größere Grafikkarten verbaun möchte lass die Fingerweg alles sehr klein innen gehalten
War diese Bewertung für Sie hilfreich?   
     am 09.10.2014
Verifizierter Kauf
Ein Sehr gutes und Schönes Gehäuse.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?   
     am 13.09.2014
Verifizierter Kauf
Ich habe das Gehäuse für meinen Sohn, mit meinem alten Asrock 990FX extreme4 und einer Sapphire R9 270X, verbaut. Aussschlaggebend für das Gehäuse war hauptsächsich der Preis, auf Grund dessen auch meine Erwartungen nich sonderlich hoch waren.
Da ich bisher noch nie ein so günstiges Gehäuse verbaut hatte, kann ich keine Vergleiche ziehen. Allerding bin doch sehr enttäuscht worden.
Die grundsätzliche Verarbeitung ist dem Preis noch durchaus angemessen, was z.B. die Blechstärke angeht. Auch konnte ich keine allzu scharfen Kanten feststellen. Wie gesagt dem Preis noch! angemessen...
Absolut unmöglich hingegen ist der Ausschnitt auf der Rückwand. Nachdem ich das Board verbaut hatte und den Lüfter aufsetzen wollte musste ich feststellen das die oberen Schrauben verdeckt waren. Warum macht man eine Öffnung in die Gehäuserückwnd die keinen Sinn ergiebt? Das "Kabelmanagement" ist die reinste Lachnummer, da die Öffnungen halb verdeckt sind und die Kabel des Frontpanels zu kurz sind um sie über die Rückseite zu legen. Den Einbau der Grafikkarte fand ich recht "speziell" aber ok. Also wer keinen allzu großen Lüfter verbaut, kleine Finger hat und sich an massig "Kabelsalat" im Gehäuse nicht stört, kann das Gehäuse für den Preis durchaus nehmen.
Ich würde meinem Sohn nächstes mal lieber zehn oder zwanzig Euro dabei legen und was besseres kaufen.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?   
Zeige 1 bis 10 (von insgesamt 19 Bewertungen)

Testberichte

Video

Kunden kauften auch: