https://image320.macovi.de/images/product_images/320/1313646_0__73065.jpg

EAN 0730143309899    SKU 100-100000025BOX

Artikelbeschreibung

Seit dem 04.06.2019 im Sortiment

Bewährte Technologien und starke Leistung mit dem AMD Ryzen™ 7 3800X inkl. Wraith Prism Kühler.

Für Leistung geschaffen. Zum Siegen bestimmt.

Die neue AMD Ryzen™ Generation ist da! Sind Sie bereit? Dann schnallen Sie sich an, denn ab sofort wird in Ihrem System der Turbo eingelegt! Die vielen praktischen Features verschaffen Ihnen ein noch nie dagewesenes Erlebnis.

Höhere Geschwindigkeiten. Mehr Speicher. Größere Bandbreite. Hier kommt alles zusammen, damit Sie auch noch das letzte Quäntchen aus Ihrem System herausholen und alles abräumen was es abzuräumen gibt. Der AMD Ryzen™ Prozessor der 3. Generation wurde konzipiert, um Erwartungen zu übertreffen und neue Maßstäbe für Hochleistungs-Prozessoren zu setzen.

Der AMD Ryzen™ Prozessor der 3. Generation und 7nm "Zen 2" Architektur wird mit den modernsten Fertigungstechnologien der Welt hergestellt, für überlegene Leistung. In Kombination mit Wraith-Kühlern, die das System kühl und leise halten, liefern AMD Ryzen™ Prozessoren rekordverdächtige Leistungen. Die neuronale Intelligenz von Ryzen™ Prozessoren passt sich Ihrer Auslastung an. Diesen Vorsprung bietet nur der weltweit modernste Prozessor. Aber damit noch nicht genug. AMD Ryzen™ Prozessoren der 3. Generation bieten weltweit als erste Konnektivität für PCIe® 4.0, um die modernsten Mainboards, Grafikkarten und Speichertechnologien zu unterstützen, die es auf dem Markt gibt. AMD Ryzen™ Prozessoren der 3. Generation sind auch abwärtskompatibel mit älteren Mainboard-Generationen, um sensationellen Mehrwert und kompromisslose Leistung zu bieten.

Gerade Gamer werden sich über mehr On-Chip-Speicher für schnelleres Spielen freuen.

Der GameCache bietet bis zu zweimal so viel Cache wie frühere Generationen. Das reduziert die Speicherlatenz und sorgt für höhere Bildraten bei Spitzentiteln. Und wenn Ihnen das Gesamtpaket an Leistung noch nicht ausreicht, dann nutzen Sie doch einfach Precision Boost 2. Hier wird die Prozessorfrequenz automatisch erhöht. Damit erhalten Sie geballte Leistung genau dann, wenn sie am dringendsten gebraucht wird. Aber damit ist das Leistungsspektrum noch längst nicht vollends ausgeschöpft. Denn Precision Boost Overdrive nutzt die robuste Konstruktion Ihres AMD X400 Serie oder X570-basierten Mainboards, um länger höhere Taktraten zu erzielen und auf Knopfdruck zu übertakten. Weitere Features von Ryzen™ 3000 sind AMD GameCache, Precision Boost 2 oder die AMD StoreMI Technologie.


**Informationen zur Finanzierung:

Barzahlungspreis entspricht dem Nettodarlehensbetrag; Gesamtbetrag von € 444,52*. Effektiver Jahreszins von 7,90% bei einer Laufzeit von 42 Monaten entspricht einem gebundenen Sollzins von 8,56% p.a.. Bonität vorausgesetzt. Partner ist die Santander Consumer Bank AG. Die Angaben stellen zugleich das 2/3 Beispiel gemäß §6a Abs. 3 PAngV dar.

Aktionen und wichtige Informationen

Jetzt Aktionsprozessor kaufen und bis zu 2 Spiele sowie 3 Monate Xbox Game Pass GRATIS erhalten! (Bedingungen beachten)

Weitere Infos

AMD Xbox Game Pass - Spielen Sie Gears 5 und über 100 PC-Spiele (Bedingungen beachten)

Weitere Infos

Technische Daten

Allgemein:
Prozessor Serie: Ryzen 7
Prozessor Modell: 3800X
Codename: Matisse
Anzahl der CPU Kerne: 8x
Prozessortakt: 3.90GHz
Max. Turbotakt: 4.50GHz
Sockel: So.AM4
Fertigungsprozess: 7nm
TDP: 105W
L2 Cache: 8x 512kB
L3 Cache: 32MB
Integrierte Grafik: nicht vorhanden
Besonderheiten: Freier Multiplikator, Multithreading
Verpackungsart des Prozessors: BOX
Anzahl der Threads: 16x

Hinweis: Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der hier aufgeführten Daten wird keine Haftung übernommen.

 

Kundenbewertungen

(43%)
(43%)
(33%)
(33%)
(19%)
(19%)
(5%)
(5%)
1 Stern
(0%)
(0%)

21 Bewertungen

4.1 von 5,0  anzeigen

Sie haben Erfahrungen mit diesem Artikel?

Geben Sie eine Bewertung ab

Reklamationsquote

:

RMA-Quote: 1%

 
 
5 5
     am 03.10.2019
Verifizierter Kauf
Ich habe die CPU gekauft, da sier der leistungsfähigste 3000'er mit nur zwei Chiplet's ist. Sie bietet einige Vorteile. Aber wo Licht ist, ist auch schatten.

Der Prozessor ist ein kleiner Hitzkopf. Selbst mit einem Doppel-Tower-Kühler mit 2 140'er Lüftern erreicht sie im Cinebench locker die 75°C und throttled damit herunter. Auf einem X570 Aorus Master (BIOS F7C) übertrifft sie bei mir mit 4524-4549 MHz den angegebenen SC-Boosttakt.

Die wirkliche Leistungsfähigkeit wird sich erst in den nächsten Wochen zeigen, wenn sie von einer 360'er AIO gekühlt wird.

Als Quintessenz kann ich sagen, daß mich die CPU bisher nicht enttäuscht hat.
    
  
5 5
     am 22.09.2019
Dies ist mein erstes AMD Setup. Nicht etwa weil ich ein Intel Fanboy bin, ich hab einfach schlichtweg nie Ahnung vom selbst bau gehabt und hab das machen lassen. Mir wurde immer zu Intel geraten und es scheint eine Zeitlang so gewesen zu sein das Intel auch deutlich besser war als AMD.
Nun haben mir viele zu AMD geraten und trotz anfangs mulmigen Gefühls ( bin da konservativ, never Change a running System, was du kennst geht immer) hab ich mich dann auch für AMD entschieden und vor allem zum ersten mal selbst zusammen gesetzt.
Ich finde es ist reichlich Leistung vorhanden, denke mal mehr als man die nächsten paar Jahre brauchen wird.
Wollte erst den Ryzen 9 3900x, dadurch das AMD aber leider nicht hinterher kommt und ich nicht mehr warten wollte, habe ich mich dann für diesen 7ner entschieden. Ich denke ich hätte eh nicht viel mit 12 Kernen anfangen können.
Ahnung vom Takten habe ich nicht, ich werde da wohl auch nichts probieren, dafür ist mir mein Setup dann doch zu teuer und ich als Neuling bin da zu unerfahren.
Kamm aber mal erwähnen das die CPU Serienmäßig fast durchweg bei min 4200 MHZ läuft, laut Aorus System Information Viewer.
Temperaturen liegen zwischen 45 und 75°C je nach Anforderungen und dem Thermalright SilverArrow mit einem Lüfter (der zweite passte nicht mit drauf).
Ich bin zufrieden und soweit es meine laienhaften Kenntnisse erlauben kann ich sagen das es eine super CPU mit sehr viel Leistung ist die ich durchaus empfehlen kann da sie was Preis/Leistung angeht definitiv Top ist.
    
  
5 5
     am 18.09.2019
Verifizierter Kauf
Bis jetzt alles Top! Seit BIOS update AGESA 1.0.0.3ABBA scheint er auch seinen max. Boost zu erreichen. Ob der Mehrpreis zum 3700X lohnt, sollte jeder selbst entscheiden.
Ich bin allerdings mit dieser CPU sehr zufrieden.
    
  
5 5
     am 05.09.2019
Verifizierter Kauf
Läuft bei mir im MSI B450m Mortar samt einer AiO 240er H110i Platinum Corsair Wasserkühlung.
Boosttakt:
~4,3 GHz bei 74/78°C
~4,1 GHz bei 80/81°C

Das er nicht die angegebenen Boost 4,5GHz erreicht wird wohl mit einem der nächsten Bios-Updates behoben.

Windows10 Build: 1903 zeigt im idle 4,2/4,3 GHz takt an - sodass man denkt, die CPU taktet nicht runter. Das ist noch ein weiterer bug im OS oder Treiber und ein indiz dafür, dass noch einiges an potential vorhanden ist.

FAZIT:
Für ein AMD eine tolle CPU allerdings muss hier noch softwareseitig (OS und/oder Treiber) und BIOS technisch meiner Meinung nach einiges optimiert werden.
Vielleicht ändert sich das verhalten mit den bald kommenden B500er Chipsatz oder mit den nächsten Windows/BIOS Updates.
    
  
5 5
     am 04.09.2019
Verifizierter Kauf
Eigentlich wollte ich einen 3900x in mein neues Schmuckstück einbauen. Hätte ich aber den bestellt, wäre er vielleicht immer noch nicht bei mir eingetroffen. So kam das Paket von Mindfactory mit dem georderten 3800x letzte Woche an. Erst schaute er aus einem keinen Fenster der Verpackung wie ein armes Würstchen. Dann lagt er auf meiner Hand | erstaunlich kein, sehr schwer, hübsch -| mein erster Prozessor von AMD. Ich war in Sorge, denn die äußere Schachtel war beschädigt, als wäre eine Zinke eines Gabelstaplers daran vorbeigeschrapt. Aber der Prozessor funktioniert.

À propos Würstchen: Wo ist eigentlich der Senf (Wärmeleitpaste)? Mehrfach habe ich alles durchsucht, ob eine kleine Tüte, Spritze, ein Tiegelchen oder irgendwas anbei ist. Nischt. Ich war verärgert. Wollwissend dass die AIO auch bei der Mindfactory AG bestellt war, wollte ich es dann ohne Paste ausprobieren, holte ungeschickt den Klopper von einem Kühler aus dessen Plastikschale und fasste auf der Kontaktfläche in etwas schmieriges. AMD hat an alles gedacht und die Kontaktfläche hat einen anständig satten Film aus Wärmeleitpaste drauf. So positiv wird man heutzutage selten überrascht. Und auch die Montage ist simpel.

Trotz Standradkühler erhöht sich der Takt unter Last von immerhin drei Kernen parallel bis 4,475 GHz auf der MSI-x570-ACE-Platine (mit cinebench r20 und hwinfo64 gemessen). Aber als Spieler habe ich meine eigenen Erfahrungen: Ein Replay einer beliebigen Partie SC2 auf achtfache Geschwindigkeit abspielen verlangt dem Prozessor so viel ab, dass die Bildrate einbricht. Der RTSS (Rivatuner) bestätigt viele Male das Ergebnis von 4,475 GHZ. Selten werden 4,500 GHz angezeigt. Sporadisch springt der Takt eines Kernes sogar auf 4,525 GHZ. Angesichts des derzeitigen Diskurses über die oberen Taktraten der Ryzen-3000-Serie bin ich mit meinem Exemplar und seiner Leistung sehr zufrieden. Ohnehin wurde gerade heute zu den anscheinend nicht ganz erreichten Taktraten ein neues BIOS-Update angekündigt.

Auch die Diskussion über den Sinn (oder Unsinn) eines 3800x neben dem 3700x führe ich von einem anderen Standpunkt aus. Schließlich habe ich mich für diesen Prozessor entschieden und sehe mich keinesfalls nach dem ersten Ausprobieren ent- oder gar getäuscht. Gegenüber dem 3700x ist der 3800x die messbar leistungsstärkere CPU, das Potenzial zum Übertakten ist größer und der in diesem shop zwischenzeitlich aufgerufenen Preis entsprach dem Preisleistungsverhältnis zueinander wie der von RTX 2080 zu RTX 2080ti. So habe ich mich bewusst für den 3800x nicht nur gegenüber dem 3700x entschieden sondern damit auch gegen den 9900(f)k von Intel.
- Wer bei Spielen im CPU-Limit hängt, sitzt vor einem zu keinem Bildschirm und jagt einem Luxusproblem nach. Das Hirn fügt 24 Bilder die Sekunde zu einem flüssigem Geschehen zusammen. Ja |- es gibt Spiel, die den Prozessor beanspruchen und von seiner Leistung abhängen. Aber mit einem Achtkerner, der die beste single core performance auf dem Markt hat, sehe ich mich gegenüber dem Adäquat aus dem Hause Intel nicht schlechter gestellt, habe aber 120 ¤ gespart. Beim damaligen Angebot von Mindfactory zwischen 3700x und 3800x waren es gerade mal 30 ¤.
- Wer obendrein mit seinem PC mehr als Spielen macht, ist nach allem, was ich bisher im Netz dazu las, mit einem 9900k angeschmiert. Das Geld, was man beim Prozessor gegenüber dem Intel-Produkt spart, kann man in eine höherwertige Hauptplatine stecken und hat vielleicht dann auch keine Probleme mit nicht erreichtem Takt.

Kurz: Klare Kaufempfehlung (auch bei dem wieder gestiegenem Preis).

Gruß aus Ludwigsfelde!
3 von 5 fanden diese Bewertung hilfreich.    
  
5 5
     am 03.09.2019
Verifizierter Kauf
Bisher bin ich sehr zufrieden mit der CPU, leider ist die WaKü noch nicht eingetroffen, daher ist aktuell der Boxed Kühler verbaut.

Im Leerlauf und unter kleinen Belastungen bleibt sie konstant bei 4,3 Ghz auf allen Kernen. Die Temperatur ist im Leerlauf bei ungefähr 54°C bei 47% Kühlleistung.
Bei 50% Auslastung geht der Takt runter auf 4,1 Ghz bei 77°C bei mir immer noch 47% Kühlleistung, in längerem Betrieb unter dieser Last auf 80°C bei 52% Kühlleistung.
Bei voller Auslastung geht der Takt weiter runter auf 4 Ghz. Die Temperatur steigt in diesem Zustand bei 100% Kühlleistung des Boxed Kühlers in längerem Betrieb auf 90°C an.

Ein anderer Kühler ist also essenziell, wer mit dieser CPU liebäugelt. Ich bin daher gespannt was mit der WaKü möglich ist, aber der Boxed Kühler macht immerhin schon mal eine einigermaßen ordentliche Arbeit.
1 von 1 fanden diese Bewertung hilfreich.    
  
     am 31.07.2019
Verifizierter Kauf
8 Kern CPU mit sehr hoher Einzelkern Leistung , 4.5GHz all core overclock getestet sehr zufrieden mit dem CPU.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?   
     am 21.07.2019
Verifizierter Kauf
Habe von einem Ryzen 7 2600 auf den neuen Ryzen 7 3800x upgegradet und merke den Leistungsschub deutlich. Wenn die Grafikkarten Custom Modelle der RX 5700 XT erscheinen wird es die RX 590+ Nitro ablösen.

Genutzt wird der Ryzen 3800X auf einem ROG STRIX X470-F GAMING (https://www.asus.com/ch-de/Motherboards/ROG-STRIX-X470-F-GAMING/) betrieben mit neustem Bios.
Wer also so ein ähnliches Mainboard hat, aber noch eine schwache CPU kann bei dieser CPU gutem gewissens zuschlagen.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?   
     am 17.07.2019
Verifizierter Kauf
Also ich bin sehr zu frieden mit der CPU habe sie auf meinem X470 Taichi Ultimate wurde sofort erkannt und läuft einwandfrei natürlich mit dem neusten Bios Update klare Kaufempfehlung !
War diese Bewertung für Sie hilfreich?   

Das sagt die Presse

Excellent Hardware

07.07.2019

"Excellent Hardware"

TweakPC.de - 07.07.2019

Preis / Leistung

07.07.2019

"Preis / Leistung"

TweakPC.de - 07.07.2019

Video

Kunden kauften auch: