https://image320.macovi.de/images/product_images/320/1233729_0__71168.jpg

Artikelbeschreibung

Seit dem 10.03.2018 im Sortiment

Die nächste technische Errungenschaft aus dem Hause AMD ist die zweite Generation der RYZEN™ Prozessoren. Hier wird dem Nutzer ein geballtes Maß an technologischer Innovationen serviert, was alles bisher Dagewesene in den Schatten stellt.

Die 12 Nanometer Prozessortechnologie ist die Form von technologischer Evolution, die eine massive Leistungssteigerung zu verantworten hat und Ihrem System zu Leistungen verhilft, die Sie bisher nicht gekannt haben. Das daraus resultierende Gaming-Erlebnis, wird Ihnen mehr als Freude bereiten und Ihnen ein zukunftssicheres Fundament für eine erfolgreiche Gaming-Karriere ebnen. Die neue Form der Power, Performance und Effizienz macht den RYZEN™ 7 2700X so einzigartig. Der Einsatz von SenseMI, verspricht Ihnen deutlich mehr Leistung als jemals geahnt. Aber das ist nicht das Einzige. Die geschickte Kombination der beiden Technologien Precision Boost und der XFR 2, verhelfen dem RYZEN™ 7 2700X zu einer künstlichen Intelligenz. Diese macht es möglich, dass der neue RYZEN™ von selbst erkennt, wann eine massivere Kühlung erforderlich ist. Auch wenn das System das Bedürfnis nach mehr Leistung verspürt, erkennt das der dem RYZEN™ 7 2700X und stellt diese zur Verfügung. Das ausgeprägte Nervensystem birgt also gewaltige Vorteile und damit einhergehende Möglichkeiten für Sie als Nutzer.

Wer bereits im Besitz eines Mainboards aus der AMD 400-Reihe ist, der muss auch keine teuren Neuanschaffungen befürchten, da diese bereits mit den neuen Desktop-Prozessoren kompatibel sind. Hierbei ist Precision Boost Overdrive ein treuer Wegbegleiter und sorgt für eine noch stärkere Leistung. Kompatibel sind aber nicht nur die Mainboards aus der AMD 400-Reihe, sondern auch die Boards aus der AMD 300-Reihe können mit den RYZEN™ Modellen der zweiten Generation betrieben werden. Wobei eine Erneuerung der Firmware, im Form eines (BIOS)-Updates notwenig ist.

Dieser intelligente Prozessor ist leistungsfähiger als jemals zuvor. Der neue RYZEN™ der zweiten Generation wird Sie durchweg begeistern.


**Informationen zur Finanzierung:

Barzahlungspreis entspricht dem Nettodarlehensbetrag; Gesamtbetrag von € 314,99*. Effektiver Jahreszins von 7,90% bei einer Laufzeit von 30 Monaten entspricht einem gebundenen Sollzins von 8,56% p.a.. Bonität vorausgesetzt. Partner ist die Santander Consumer Bank AG. Die Angaben stellen zugleich das 2/3 Beispiel gemäß §6a Abs. 3 PAngV dar.

Aktionen und wichtige Informationen

AMD 50 Jahre Gamebundle

Weitere Infos

Technische Daten

Allgemein:
Prozessor Serie: Ryzen 7
Prozessor Modell: 2700X
Codename: Pinnacle Ridge
Anzahl der CPU Kerne: 8x
Prozessortakt: 3.70GHz
Max. Turbotakt: 4.30GHz
Sockel: So.AM4
Fertigungsprozess: 12nm
TDP: 105W
L2 Cache: 8x 512kB
L3 Cache: 16MB
Integrierte Grafik: nicht vorhanden
Besonderheiten: Freier Multiplikator, Multithreading
Verpackungsart des Prozessors: BOX
Anzahl der Threads: 16x

Hinweis: Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der hier aufgeführten Daten wird keine Haftung übernommen.

 

Kundenbewertungen

(92%)
(92%)
(6%)
(6%)
(1%)
(1%)
2 Sterne
(0%)
(0%)
(1%)
(1%)

431 Bewertungen

4.9 von 5,0  anzeigen

Sie haben Erfahrungen mit diesem Artikel?

Geben Sie eine Bewertung ab

Reklamationsquote

:

RMA-Quote: 2%

 
 
3 5
     am 10.05.2019
Verifizierter Kauf
ein sehr guter und Vorallen ein leistungsfähiger Prozessor und der boxkühler shiet dazu auch noch gut aus.
0 von 2 fanden diese Bewertung hilfreich.    
  
3 5
     am 25.03.2019
Verifizierter Kauf
Kam kaputt an und ist nach 2 Wochen Reklamation immer noch nicht reklamiert worden. Kann leider meinen PC nicht testen, da er fehlt.
0 von 5 fanden diese Bewertung hilfreich.    
  
3 5
     am 15.11.2018
Verifizierter Kauf
Hab wohl eins der "wärmeren" Exemplare erwischt. Leistung ist 1A keine Frage. Hab jedoch 2 identsiche Systme aufgesetzt und in einem knapp 20° mehr ingame als in dem anderen. Montagefehler wurden natürlich ausgeschlossen.
0 von 2 fanden diese Bewertung hilfreich.    
  
3 5
     am 29.08.2018
Verifizierter Kauf
Habe die CPU mit einen X470 Chipsatz gekauft. Und bin ehrlich gesagt doch schon etwas enttäuscht. Finde die Temps von der CPU recht hoch und ist erst mal viel hintergrund wissen was man mit bringen sollte
1 von 18 fanden diese Bewertung hilfreich.    
  
3 5
     am 13.06.2018
Verifizierter Kauf
Der „Ryzen 7 2700X“ ist nun mein dritter AMD Ryzen Prozessor nach dem „Ryzen 5 1600“ und dem „Ryzen 5 2400G“. Er ist der Ersatz des „Ryzen 5 2400G“, den ich zuvor als Basis meines Gaming Systems verwendet habe.

Und ich muss sagen:
Nach der extrem guten Erfahrung mit den ersten beiden Prozessoren, war der „Ryzen 7 2700X“ eine herbe Enttäuschung.

Positiv:
- solider Anstieg in reiner Mehrkern-Leistung.

Negativ:
- der Performance bleibt hinter den Erwartungen zurück.
- die generelle System-Performance liegt nur bei 50% bis 70% des „Ryzen 5 2400G“
- Der Kühler ist zu klobig für den ungehinderten Einsatz auf kompakten Mainboards, wie z.B. meinem Micro-ITX Board.
- Der Kühler ist ein Schrauben-Fresser, und gibt diese nie wieder frei.
- Die CPU ist lediglich eine an die Grenzen übertaktete Version des „Ryzen 7 2700“
- Die CPU ist 10+ °C. empfindlicher als der „Ryzen 7 2700“
- Zwar ist ein Turbo bis auf 4.3 GHz möglich, doch flacht die Leistungskurve deutlich schneller ab als bei anderen ( kleineren ) Ryzen Prozessoren.
- Ältere Mainboards zicken offenbar gewaltig, selbst wenn diese laut Bios bereits „Pinnacle Ridge“ Prozessoren unterstützten. Häufigste Symptome sind lange Boot-Zeiten, Boot-Hänger bei Neustart, und initiale Probleme den RAM ordentlich zu konfigurieren.

Das verwendete Mainboard ist ein „ASRock AB350 Gaming-ITX/ac“, und normalerweise würde ich wohl einen Teil der Kritik dort ansiedeln. Allerdings hat das Board mir bereits bei den beiden anderen Ryzen CPUs gute Dienste geleistet, und nach einigen Experimenten mit der Bios-Version wurde schnell offenkundig, dass ein Großteil der Probleme mit der im Bios verwendeten von AMD gestellten „AGESA“ Version zu tun hat. So hatte ich z.B. die mit Abstand schlechtesten Performance Ergebnisse mit der neuesten verfügbaren ( auch unlängst veralteten ) AGESA Version, wenngleich dann wenigstens bei deutlich stabilerem Setup und ohne Boot Probleme.

Fazit:
- Für „Pinnacle Ridge“ sollte man derzeit nur Mainboards mit aktueller AGESA-Version verwenden, offenbar >= „AGESA 1.0.0.2a + SMU 43.18“, wozu primär Mainboards mit dem X470 und X370 Chipsatz zu zählen scheinen.
- Mit dem „Ryzen 5 2600“ bekommt man deutlich mehr für sein Geld, und nimmt man einen größeren Kühler und übertaktet diesen, so auch mehr Leistung.
6 von 49 fanden diese Bewertung hilfreich.    
  

Video

Bestellen Sie das passende Zubehör gleich dazu

Kunden kauften auch: