https://cdn.macovi.de/images/product_images/320/1195479_0__70349.jpg

EAN 4719072536022    SKU 7A35-001R

Artikelbeschreibung

Seit dem 11.09.2017 im Sortiment

Meistern Sie Ihr nächstes Spiel – einzigartiges Design und ultimatives Gaming-Feeling verhelfen zum bestmöglichen Spiele-Erlebnis.

Basierend auf den AMD™ Ryzen™ Prozessoren sowie der siebten Generation der A-Series/Athlon™ Prozessoren mit AM4 Sockel verfügt das X370 GAMING M7 ACK Mainboard über eine beachtliche Gaming-Ausstattung.

Am I/O-Panel stehen USB 3.1 Anschlüsse der zweiten Generation zur Verfügung sowie Clear CMOS & FlashBack+, Anschluss für die Gaming-Peripherie, Killer GAMING LAN und Golden Audio. Geschützt durch ein ansehnliches und funktionales Cover. Die Kühlkörper am Board werden durch RGB LED unterstützt und bieten eine optische Aufwertung. DDR4 Boost mit Stell Armor, M.2 Shield FROZR und PCI-E Stell Armor sorgen für umfangreichen Schutz und Optimierung der Komponenten.

Mit Mystic Light können die RGB LEDs angesteuert werden und individuell angepasst werden. Dabei stehen neben 16.8 Millionen Farben unterschiedliche Effekte zur Verfügung, die dem System das persönliche Etwas verleihen.

Für die nötige Performance sorgen die angebrachten Kühlkörper. Sechs Lüfter-Anschlüsse mit DC/PWM Modus bieten eine volle Lüfter-Kontrolle und ermöglichen die Kühlung, die Ihr System tatsächlich auch benötigt. Oder doch lieber wassergekühlt? Kein Problem.

MSI stellt eine umfangreiche Software zur Verfügung, über die sämtliche Einstellungen vorgenommen werden können, die zu einem erfolgreichen Spiel beitragen. Relevante Hotkeys für Gaming, Anschlüsse für Gaming-Peripherie von Maus bis hin zu Controllern und Game Boost lassen sich hier anpassen. Wer das Maximum rausholen möchte, greift auch gerne mal auf mehrere Grafikkarten zurück.

Das Mainboard unterstützt die aktuellsten Speicher. Dies ermöglicht erhebliche Vorteile im Spiel, da die Ladevorgänge wesentlich schneller sind! M.2 SHIELD FROZR gewährleistet optimale Kühlung und angepasste Performance. Greifen Sie hier direkt auf zwei M.2 SSDs zurück! Dank des U.2 Anschlusses mit Steel Armor erhalten Sie dabei eine Übertragungsrate von 32 Gb/s pro SSD.

Erleben Sie noch intensiveres Gaming dank bester Technologie. VR Boost befördert Sie mit nur einem Klick mitten ins Spielgeschehen. MSI Audio Boost bietet Ihnen hierbei ein kinoreifes Sound-Erlebnis.

Dominieren Sie im Spiel und erleben Sie fließende Gaming-Sessions. Dank Killer™ LAN verfügen Sie stets über eine stabile Verbindung und öffnen sich die Tür zu Ihren Online-Games!

Das X370 GAMING M7 ACK bieten Ihnen die Technologie für erfolgreiches Gaming – worauf warten Sie noch?


**Informationen zur Finanzierung:

Barzahlungspreis entspricht dem Nettodarlehensbetrag; Gesamtbetrag von € 228,06*. Effektiver Jahreszins von 7,90% bei einer Laufzeit von 18 Monaten entspricht einem gebundenen Sollzins von 8,56% p.a.. Bonität vorausgesetzt. Partner ist die Santander Consumer Bank AG. Die Angaben stellen zugleich das 2/3 Beispiel gemäß §6a Abs. 3 PAngV dar.

Technische Daten

Allgemein:
Mainboard Modell: X370 GAMING M7 ACK
Mainboard Sockel: So.AM4
Mainboard Chipsatz: AMD X370
Mainboard Formfaktor: ATX
Onboard Grafik: nicht vorhanden
Grafikausgänge: nicht vorhanden
MultiGPU Fähigkeit: AMD 3-Way CrossFireX, NVIDIA 2-Way SLI
Arbeitsspeicher Slots: 4x
Arbeitsspeicher Typ: DDR4
Arbeitsspeicher Bauform: DIMM
Arbeitsspeicherarchitektur: Dual Channel
Max. Kapazität der Einzelmodule: 16 GB
Unterstützte Speichermodule: DDR4-1866, DDR4-2133, DDR4-2400, DDR4-2667, DDR4-2933, DDR4-3200
Anzahl PCIe x16 Slots: 2x PCIe 3.0 x16
Anzahl PCIe x8 Slots: nicht vorhanden
Anzahl PCIe x4 Slots: 1x
Anzahl PCIe x1 Slots: 3x
Anzahl PCI-X Slots: nicht vorhanden
Anzahl PCI Slots: nicht vorhanden
Anzahl AGP Slots: nicht vorhanden
Anzahl mSATA Anschlüsse: nicht vorhanden
Anzahl M.2 Anschlüsse: 1x M.2 bis 2280, 1x M.2 bis 22110
Anzahl SATA 6GB/s Anschlüsse: 6x
Anzahl SATA 3GB/s Anschlüsse: nicht vorhanden
Anzahl SAS 6GB/s Anschlüsse: nicht vorhanden
Anzahl SAS 3GB/s Anschlüsse: nicht vorhanden
Anzahl IDE Anschlüsse: nicht vorhanden
Anzahl Floppy Anschlüsse: nicht vorhanden
Soundcodec: Realtek ALC1220 Codec
Audiotyp: 7.1 Sound
Audioanschlüsse: 5x 3,5mm Klinke, 1x Toslink (optisch)
Netzwerkadapter: 1x 1000 MBit
Wireless Lan: Wi-Fi 802.11 a/b/g/n/ac
Bluetooth: Bluetooth V4.2
Anzahl USB2.0 Anschlüsse: 3x
Anzahl USB3.0 Anschlüsse: nicht vorhanden
Anzahl eSATA Anschlüsse: nicht vorhanden
Anzahl FireWire Anschlüsse: nicht vorhanden
Anzahl Parallelport Anschlüsse: nicht vorhanden
Anzahl Seriellport Anschlüsse: nicht vorhanden
Anzahl PS/2 Anschlüsse: 1x
BIOS Typ: UEFI
integrierte CPU: nicht vorhanden
Verpackung: Retail
Anzahl USB3.1 Anschlüsse: 7x

Hinweis: Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der hier aufgeführten Daten wird keine Haftung übernommen.

 

Kundenbewertungen

(65%)
(65%)
(29%)
(29%)
(6%)
(6%)
2 Sterne
(0%)
(0%)
1 Stern
(0%)
(0%)

17 Bewertungen

4.6 von 5,0  anzeigen

Sie haben Erfahrungen mit diesem Artikel?

Geben Sie eine Bewertung ab

Reklamationsquote

:

RMA-Quote: 2%

 
 
4 5
     am 05.02.2018
Verifizierter Kauf
Ein super High End Mainboard von MSI mit vielen anschlüssen 2xM.2+passende Kühlpads an der vorrichtung.
Ein stern abzug weil der Ripjaw V 3200mhz Ram bei mir nur auf 2133 mhz läuft aber sonst eine mega Platine mit dem Ryzen 7 1700.
    
  
3 5
     am 13.01.2018
Verifizierter Kauf
Eigentlich ein super Mainboard.
Aber die Software von MSI lässt mächtig zu wünschen übrig.
Gerade im Bereich RGB-Beleuchtung.
Ich habe den Eindruck, dass die Software noch nicht fertig entwickelt ist.

An sonsten seitens Mindfactory keine Probleme, günstiger Preis und schneller Versand.
    
  
5 5
     am 13.01.2018
Verifizierter Kauf
Also ich bin super zufrieden mit dem Mainboard. Es hat alles was das Herz begehrt.
Alle meine Komponenten wurden auf anhieb erkannt und funktionieren einwandfrei.

AMD Ryzen 5 6x 3,6Ghz,
16GB G.sklill Flare X 3200Mhz CL14,
Samsung Evo 960 M.2 PCIe x4 SSD

Klare Kaufempfehlung!
    
  
5 5
     am 10.01.2018
Verifizierter Kauf
Ein wirklich sehr tolles Board ich bin begeistert.
    
  
5 5
     am 27.12.2017
Verifizierter Kauf
Wir bekommen hier für einen stattlichen Preis ein absolutes High-End-Mainboard für den AMD Ryzen mit ausreichend Anschlüssen am IO-Panel, 2 gekühlten M.2-Steckplätzen, 4 verstärkte DDR4-Ramslots, 4 Anschlüssen für Lüfter (Lüftersteuerung), 1 Anschluss für CPU-Kühler, einen Anschluss für eine Pumpe, einen RGB LED Header und reichlich andere Anschlüsse, sowie 3 PCIe x16 Steckplätzen (2 davon verstärkt), welche Unterstützung für 2 Nvidia-Karten im SLI oder 3 AMD-Karten im Crossfire geben. Spannungswandler und Kühlkörper sind wirklich großartig und die RGB-Beleuchtung des Boards kann mit einer nicht ganz ausgereiften Software vollständig konfiguriert werden. Im Lieferumfang finden wir außerdem eine PCIe-Karte für Wlan und Bluetooth mit den aktuellen Standarts, vielen SATA-Kabeln, eine detaillierte Anleitung und sogar eine SLI-Brücke. Das BIOS ist großartig. Ich liebe dieses Board.
    
  
4 5
     am 26.12.2017
Verifizierter Kauf
Das Board leuchtet schön bunt nur das ist nicht wichtig..Es wirkt auch gut verarbeitet.Trotzdem fehlen mir ein paar Anschlüsse.Es läuft aber stabil ,und das Bios ist einfach zu bedienen.
Ubertaktet habe ich bisher nichtss.Warum auch es läuft alles auch so flott.Und die Hardware lebt länger.
    
  
     am 09.12.2017
Verifizierter Kauf
Sehr hochwertig und Perfekt zum übertakten alles läuft einfach Perfekt :) GOOD JOB MSI
War diese Bewertung für Sie hilfreich?   
     am 30.11.2017
Verifizierter Kauf
Das mainboard ist einfach Super !!
Alles lief einfach ohne probleme !
Das Wlan Killer der dabei ist, ist auch Top ! Sehr Schnelles Internet !
Das einbau ist auch voll Easy !
Das mainboard hat meine Erwartungen Ganz genau entsprochen ! ich bin Sehr zufrieden Damit !
Die LED kann man selber Einstellen was ich Super finde und es sieht total geil aus !
nur noch weiter zu empfehlen !!!
War diese Bewertung für Sie hilfreich?   
     am 11.11.2017
Ich habe dieses Mainboard im Rahmen einer Testers Keepers Aktion und damit kostenlos erhalten.

Mein System:
CPU: AMD Ryzen 5 1600
Kühler: Cooler Master MasterLiquid Lite 240
Grafikkarte: 4GB Asus GeForce GTX 1050 Ti ROG Strix OC
RAM: 16GB G.Skill Value DDR4-2400
Netzteil: Seasonic SS-650KM3
Gehäuse: Be Quiet! Pure Base 600
SATA SSD: 120GB Samsung SSD 840 Pro als Arbeitsplatte für größere Projekte
M.2 SSD: 250GB Samsung 960 Evo als Systemplatte
HDD: Seagate BarraCuda ST1000DM003 1TB als Datengrab
Betriebssystem: Win10 Pro x64

Lieferumfang Mainboard
- ATX-Blende
- SLI-Bridge
- MSI-Gaming Badge
- Quick Installation Guide
- Klebestreifen zu Kabelbenennung
- Treiber CD
- Anleitung zum Einbau von Kühler und RAM
- User Guide / Handbuch
- RGB Stripe connector
- 2x SATA Kabel gerade 90° Abgewinkelt
- 2x SATA Kabel gerade gerade
-
Lieferumfang WLAN-Karte
- WLAN Karte
- Schraube für Befestigung im Slot
- USB2 Kabel
- 2x WLAN Antenne


Design
Das Mainboard kommt in einem eleganten, schwarzen-grauen Design. Die gesamte Platine ist hierbei in Schwarz gehalten, die grauen Elemente entstehen durch Bauteile wie Kondensatoren oder Spannungswandler und der Steel Armor an RAM und PCI-E Slots sowie dem M.2 Shield FROZR.
Die Alu-Heatsinks der 12 Spannungswandler enthalten, im Gegensatz zu vielen anderen Boards, keine Heatpipe zur Verbindung der Blöcke, sondern sind Massiv aus einem Stück. Es ist kein zusätzlicher, vierpoliger EPS-Anschluss vorhanden wie zum Beispiel beim X370 Xpower Gaming Titanium. MSI hat nach eigenen Angaben das Heatshield überarbeitet, dass es nun besser funktionieren soll. Anfangs gab es dort Probleme, da sich das FROZR eher negativ auf die Temperatur auswirkte.
LED-Technisch bietet das Board auch einiges. MSI-Drachen auf dem FROZR, am Audio teil, am IO Cover und natürlich der externe Anschluss.

Auf dem Board finden wir einige OnBoard Indikator-LEDs, welche bei Problemen helfen sollen.
Jeder RAM-Slot besitzt eine solche, welche anzeigt, ob im Slot ein Riegel erkannt wird. Damit soll das nervige RAM-Riegeltauschen erleichtert werden, wenn mal ein Riegel nicht richtig sitzt oder erkannt wird und das System das Booten verweigert.
Die GPU-LED befindet sich nicht an den PCI-Slots, sondern über dem Prozessor. Sie ist auch nur für die in der CPU integrierte GPU zuständig. Somit leuchtet diese LED bei der Installation eines AM4 Ryzen Prozessors nicht, da diese bekanntlich keine iGPU besitzen und deshalb eine Grafikkarte nötig ist.
Die Fan LEDs zeigen die Funktion des CPU-Lüfters bzw. der angeschlossenen Pumpe an. Sie sind zweifarbig, wobei rot für PWM und grün für DC-Mode steht.
Weiter finden wir noch die bekannten EZ DEBUG LEDs welche Aufschluss über CPU, DRAM, VGA und Bootlauferk geben. Wird ein Element nicht erkannt oder tritt ein Fehler auf beginnt die entsprechende LED zu leuchten.
Die LEDs an den PCI-E Slots zeigen den Slot-Status an. So leuchtet die LED rot im x16 Modus und weiß bei x8, x4 oder x1 und ist ohne angeschlossene bzw. erkannte Karte abgeschaltet.
Die Bios-Flashback+ Led leuchtet nur, wenn gerade geflasht wird. Dies ist manchmal hilfreich, wenn man sich nicht sicher ist, ob der Prozess schon abgeschlossen ist oder nicht.
Und als Letztes gibt es noch eine 7-Segment-Anzeige mit zwei Ziffern. Auf dieser werden beim Booten die Durchlaufenen Schritte codiert dargestellt. Hier wird immer zuerst der Code auf der Anzeige eingeblendet und dann die entsprechende Aktion auf dem Mainboard ausgeführt. Hängt sich das Board nun auf oder funktioniert etwas nicht, so bleibt die entsprechende Ziffer auf der Anzeige erhalten und man kann über die Tabelle im User Guide auf Problemsuche gehen.

Verarbeitung
Schon beim ersten in die Hand nehmen fällt einem das hohe Gewicht des Boards auf. Es fühlt sich sehr hochwertig und massiv an, die Platine biegt sich nur beim Ein- und Ausstecken des 24-Poligen AXT-Power Steckers leicht durch. Selbst das große Plastikelement, welches über den Anschlüssen sitzt ist stabil genug um das Board daran zu halten. Allgemein sind alle Buchsen und Anschlüsse sehr stabil und ich hatte nirgends das Gefühl auch nur aufpassen zu müssen (ist natürlich trotzdem immer ratsam).

Benutzerfreundlichkeit der Software & Treiber
MSI LIVE UPDATE 6
Ich habe die Treiber CD erst einmal nicht beachtet, da der PC direkt booten konnte und auch ohne zusätzliche Treiber oder BIOS-Updates problemlos lief. Da ich es immer praktisch finde, wenn alles von einem Ort aus installiert und verwaltet wird, habe ich MSI LIVE UPDATE 6 installiert. Damit kann man ganz einfach die gewünschten Treiber und Programme installieren. Ein BIOS Update würde ich allerdings immer nur über das Flashback+ und einen USB-Stick machen, da es bei einer On-The-Fly Lösung ja doch mal zu Problemen kommen kann (Windows beschließt plötzlich neu zu starten, Antivirenprogramm/Firewall blockiert eine Aktion, &). MSI LIVE UPDATE 6 ist sehr benutzerfreundlich, allerdings auch etwas nervig was die Aktualisierungspolitik angeht. So habe ich den Modus Automatische Aktualisierung und unter Einstellungen dann Einmal im Monat aktiviert gehabt. Leider kam dann trotzdem bei jedem Bootvorgang oder gar Anmeldung im Benutzerkonto die Frage, ob ich nach Updates suchen will. Da mir das irgendwann auf den Keks ging habe ich die Erinnerung deaktiviert und schaue zukünftig selbst danach. Etwas komisch ist auch die Verwaltung bei mehreren Windows Benutzern. Es gab keine direkten Probleme, jedoch musste ich AMD Chipset Drivers und Killer Network Drivers jeweils bei beiden Nutzern (Zuerst Admin dann Standardnutzer) installieren. Der Audiotreiber und das Command Center selbst wurde direkt bei beiden Benutzern erkannt.

MSI GAMING APP
Funktioniert leider nicht unter dem Standard-User, sondern nur im Adminaccount. Es hilft auch nicht
das Programm als Administrator auszuführen. Dabei wird keine Fehlermeldung oder ähnliches ausgegeben, es passiert einfach nichts. Sonst ist die Gaming App ein tolles Programm, mit dem man die Beleuchtungseinstellungen des Boards vornehmen kann oder aus vordefinierten Leistungseinstellungen die Grafikleistung beeinflussen kann. Weiter sind noch nach einem Klick auf das Augensymbol verschiedene Modi einzustellen. Besonders interessant ist hier der Modus EyeRest, der den Blauanteil absenkt und so ein augenfreundlicheres Bild erzeugt. Natürlich sind dann die Farben alle verzerrt, aber wenn man nachts noch irgendwelche Texte auf weißem Hintergrund liest ist das durch aus mal interssant.

MSI COMMAND CENTER
Funktioniert auch im Win10 Standardnutzer! Hier können verschiedene Einstellungen wie zum Beispiel die Lüftersteuerung oder Spannungseinstellungen für CPU DRAM oder PROM. Außerdem kann hier der Game Boost aktiviert werden, der sozusagen ein Übertaten für Anfänger darstellt.

BIOS
Das MSI Click BIOS 5 gehört (meiner Meinung nach) übersichtlichsten überhaupt. Hier ist alles schnell gefunden und eingestellt. Hier gibt es den normalen und den advanced Modus. Im advanced Modus stehen deutlich mehr Funktionen zur Verfügung. Auch wenn man sich dann etwas durchkämpfen muss und dabei immer wissen sollte was man tut, finde ich das BIOS sehr ausgereift. Das Update auf die Version 1.20 war ein Kinderspiel und somit auch für jeden Laien unproblematisch.

Komfort bei der Handhabung
Ein wenig verwirrend fand ich allerdings das M.2 Heatshield was aber auch daranliegen kann, dass ich das erste Mal mit so etwas zu tun hatte. Das Shield ist im Auslieferungszustand mit zwei Schrauben befestigt. Werden diese gelöst, tauchen darunter die bekannten Schraublöcher für die M.2 Karten auf. Ich war dann doch sehr verwirrt, da es dort dann insgesamt 4 der Befestigungsschrauben für die SSD gab. Mein erster Gedanke war, dass man hier eine zusätzliche Schraube in der Mitte der SSD platziert, damit sich der Druck des FROZR gleichmäßiger verteilt. Dies ist aber so nicht möglich, da es die SSD beängstigend durchbiegen würde. Da ich nur eine M.2 SSD besitze, habe ich die überflüssige Schraube mal im anderen M.2 Slot zwischengelagert.

Die sonstige Handhabung war im Allgemeinen sehr gut. Klar ist es immer ein wenig mühsam die Schrauben bei den Heatsinks bzw. am IO-Panel zu verschrauben, aber das ist bei keinem Board anders.

Schön finde ich auch die SATA-Ports, da diese stabiler ausgeführt sind als bei manchen anderen Boards. Da man hier ja doch manchmal etwas wenig Platz hat und dann auch noch am SATA-Stecker den Metallbügel drücken muss, ist es schon von Vorteil, wenn sich dann nichts verbiegt und verschiebt.

Preis-/ Leistungsverhältnis und Vergleich zu anderen Produkten
Ich hatte zuvor ein Asus ROG Strix Z270F in der Hand, welches etwa 50-60 ¤ billiger war. Hier musste ich auf viele tolle Features wie das M.2 Shield oder den zweiten internen USB3 Anschluss verzichten.
Natürlich ist das nicht direkt vergleichbar, wegen anderem Chipsatz und anderem Sockel, aber vom Preis doch irgendwie in einer ähnlichen Gegend.

Mein altes Board ist ein MSI GAMING PLUS B350, welches etwa 90 ¤ kostet. Hier ist dann ein deutlicher Unterschied in Sachen Verarbeitungsqualität und Ausstattung zu merken. Alleine beim Onboard Sound der beiden Geräte liegen Welten. Faszinierenderweise ist mein Prozessor beim GAMING M7 ACK deutlich kühler als beim GAMING PLUS. Im Officebetrieb habe ich einen Unterschied von ca. 8 °C, welcher natürlich auch an einer besseren oder schlechteren Verteilung der Wärmeleitpaste liegen kann.

Da wir es hier mit einem Enthusiast Gaming Mainboard zu tun haben darf der Preis auch etwas höher sein, allerdings ist er momentan vielleicht noch etwas hoch.

Fazit
Ich bin an sich hellauf vom Mainboard begeistert. Die Verarbeitungsqualität und die Features spielen, wie nicht anders zu erwarten, im oberen Bereich mit. Allerdings denke ich, dass man auch eines des günstigeren X370 Mainboards kaufen kann (Ein halber Stern Abzug, da günstigere Boards ähnliche/gleiche Features bieten). Wichtig finde ich hierbei noch zu beachten, dass man eine WLAN-Karte dazu bekommt, was sich natürlich auch im Preis wiederspiegelt. Den zweiten halben Stern ziehe ich für die Software ab, die nicht ganz Win10 tauglich ist. Ich hätte schon erwartet, dass man die Software unter dem Standardnutzer normal betreiben kann bzw. zur not auch mit UAC Aufforderung.

ANMERKUNG:
Die eingebaute WLAN-Karte funktioniert 1A, damit kann ich endlich mein 15 m Kabel, das quer durch mein Zimmer läuft entfernen. Leider ist es mit der Karte NICHT möglich auf einen Amazon FireTV Stick per Miracast zu streamen was ich sehr schade finde.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?   
     am 09.11.2017
Design

Das X370 GAMING M7 ACK lässt sich auf den ersten Blick sofort als Gaming Mainboard von MSI identifizieren. Das Symbol in Form eines Drachen ist das Markenzeichen von MSI und findet auf dem massivem North Bridge-Kühlkörper den ersten Blickfang.
Das PCB ist dezent in schwarz gehalten was mich positiv anspricht. Im ersten Moment könnte der Eindruck entstehen, dass es viel zu schlicht gehalten wurde doch der Teufel steckt im Detail.
Näheres dazu später.

Auf den zweiten Blick fällt der Schriftzug Enthusiast Gaming sowie Gaming M7 ins Auge.


Die Vermutung liegt nahe, dass dieses Modell in der Oberliga angesiedelt ist. Um genau zu sein soll es laut MSI zusammen mit dem XPower Gaming Titanium das oberste Segment der Produktlinie anführen.
Die Gaming Sparte ist insgesamt unterteilt in 3 Bereiche: Arsenal Gaming, Performance Gaming und schließlich wie der Name schon verrät Enthusiast Gaming für die Zocker unter uns mit Leidenschaft um Blut

Das Gaming Mainboard im ATX Format wird von den beiden M.2 Shield Frozr Kühlkörpern souverän unterstrichen die als physischen Schutz fungieren sowie den M.2 SSDs vor throtteln aufgrund zu hohen Temperaturen bewahren soll. Die bereits erschienenen Modelle X370 Gaming pro/Carbon/Carbon AC und X370 XPower Gaming Titanium besitzen diese Technik bereits.
Wohlgemerkt bietet dieses Board gleich 2 passive Kühlkörper statt nur einem. Des Weiteren wurden die Kühlkörper stark verbessert, sowohl in Haptik als auch Optik.
Eine weitere Neuheit die es bisher auf keinem anderen Board der Produktlinie gab sind die RGB Elemente im Bereich der PCI-E Slots. Diese sowie der massive Heatsink Kühlkörper der die Northbrige ziert und die Schutzabdeckung der Anschlüsse für die Peripherie Geräte wie Tastatur, Maus, Headset, Monitor und dergleichen haben RGB Elemente.




Verarbeitung

Die Verarbeitung des Mainboards liegt konstant auf hohem Niveau.
Das PCB wirkt sehr aufgeräumt. Die Positionierung der internen SATA Anschlüsse befinden sich genau an der richtigen Stelle, Die zwei verstärkten PCI-Express Slots sowie die vier DDR 4 Ram Bänke sind Produkte der Steel Armor und heben die durchweg tadellose Verarbeitung hervor.
Abgerundet wird das ganze durch eine doppelte Absicherung vor elektrostatischen Entladungen über die verschraubten Kontakte die das Mainboard im Tower hält.
Die verbauten Military Class 5 Bauteile wie zum Beispiel Chokes und Transistoren erfüllen den höchsten Qualitätsansprüchen in der gesamten Industrie. Dadurch wird gewährleistet, dass das ganze System kühler und stabiler läuft und den extrem Situationen wie Übertakten und Gaming gewachsen ist.

100 1418 - MSI X370 GAMING M7 ACK Testers Keepers



Features & Leistung

Auf dem X370 GAMING M7 ACK laufen alle RYZEN Prozessoren sowie Athlon Prozessoren der siebten Generation auf Basis des Sockels AM4.

DDR 4 Speicher wird mit bis zu 3200Mhz erkannt.

Die M.2 Shield Frozr, 2 passive Kühllösungen für M.2 SSDs sorgen dafür, dass die Transferrate konstant oben bleiben. Gleichzeitig schützen Sie die SSD.

100 1413 - MSI X370 GAMING M7 ACK Testers Keepers 100 1414 - MSI X370 GAMING M7 ACK Testers Keepers

Ein sogenannter DDR4 Boost: Steel Armor erlaubt dank voll isolierten Signalwegen saubere Sinuskurven. Dadurch steigert sich die Leistungswerte des Arbeitsspeichers
Der patentierte VR Boost Chipsatz ermöglicht dank einer sauberen Signalverarbeitung über den speziellen USB Anschluss eine flüssigere VR Erfahrung ohne Latenzen
Die sogenannten Mystic Light und Mystic Light Synchronisation sind Möglichkeiten weitere RGB Peripherie über einen 4 poligen 12V Anschluss direkt auf dem Mainboard zu erweitern.
Mit der passenden Handy App und der Gaming App von MSI habt ihr die Möglichkeit über 16,8 Millionen Farben mit 17 Effekten zu kombinieren und diese mit anderer Hardware die RBG unterstützt zu synchronisieren.

Der Audio Boost 4 heizt der Realtek 1220 Soundkarte ordentlich ein. Der spezielle Audio Chipsatz ist gegen elektromagnetische Impulse geschützt und bietet einen Digital/Analog Wandler mit 120db SNR bei max. 32bit Abtastrate. Es können problemlos Kopfhörer bzw. Headsets mit bis zu 600 Ohm Impedanz angeschlossen werden. Dieses wird durch den integrierten Verstärker ermöglicht. Dank des DSD (Direct Stream Digital) hat die Audio Wiedergabe und Aufnahme von CDs eine 64fach höhere Qualität gegenüber der von herkömmlichen CDs. Die Nahamic 2 Technologie sorgt für eine bessere Ortung von Umgebungsgeräuschen wie z.B. von Gegnern und einen realistischen, virtuellen Surround-Sound.

NahimicSoundTracker - MSI X370 GAMING M7 ACK Testers Keepers

Wer seine M.2 SSDs sicher verbauen möchte hat dank des Turbo M.2 mit M.2 Shield FROZR gleich 2 Möglichkeiten diese sicher unterzubringen. Dank der passiven Kühlkörper sind konstante Transferraten bei Schutz vor Überhitzung und Throtteln gewährleitet.

Besonders hervorzuheben ist der Turbo U.2 Anschluss. Dieser Anschluss ist zukunftssicher da es die nächste Generation von SSDs mit dem Mainboard verbindet. Diese greift ohne Umwege auf 4 PCI-E Lanes zu und ermöglicht so wie bei den M.2 Slots Transferraten bis zu 32GB/s. Wie gewohnt mit dem erhöhten Schutz des Steel Armor.

Willkommen in der 2. Generation von USB 3.1, Die Weiterentwicklung in Form des Asmedia 2124 Chips ermöglicht es nun dank des Lightning USB Bandbreiten von bis zu 10Gb/s und 8Gb/s bei simultaner Benutzung des Typ A und C Anschlusses. Die Vergoldung der beiden USB 3.1 Anschlüsse tragen zu einer besseren Signal- und Datenübertragung bei.

Der ein oder andere kennt bestimmt die Problematik:
voller Vorfreude werden PC Komponenten gekauft und spätestens beim in Betrieb nehmen der Hardware wird festgestellt dass die CPU erst mit einem Bios Update läuft. Solche Bedenken sind dank des BIOS Flashback+ ab sofort nicht mehr vorhanden.
In Zukunft lassen sich neue BIOS Versionen ohne CPU , GPU und RAM aufspielen sowie zurücksetzen.

Military Class 5 Guard-Pro ist der aktuellste Industriestandart und sorgt für sehr hohe Qualität der Bauteile. So wird der beste Schutz und Effizienz gewährleistet.
Wer ein Multi GPU Gespann auf dem Mainboard nutzen möchte kann dieses bedenkenlos tun, Sowohl NVIDIA SLI als auch AMD Crossfire werden unterstützt.

Durch die brandneuen verbauten Netzwerkkomponenten E2500 und der Wireless AC 1535 aus dem Hause Killer Networking werden durch die Killer DoubleShot Pro Technologie und Killers Lag & Latency Reduction Latenzen auf ein minimum reduziert und Spielrelevante Daten priorisiert. Downloads, Streaming, Systemrelevante Downloads und Sprachchat werden auf der Wireless Lösung übertragen wärend die Kerndaten vom Spiel über das Ethernet gebundene Netzwerk laufen. Die Bandbreitenoptimierung läuft über die von Killer speziell entwickelte Software.

KILLERControllCenter - MSI X370 GAMING M7 ACK Testers Keepers KILLERDoubleshotPro - MSI X370 GAMING M7 ACK Testers Keepers

MSI legt dem Mainboard eine Hülle an Software bei:

Die Game Boost Funktion ermöglicht es das System mit nur 1 Klick zu übertakten und die Übersicht zu behalten. Alternativ ist dieses auch mit dem Potentiometer möglich der sich auf dem Mainboard befindet.

Mit der GAMING Hotkey Funktion hast du die Freiheit zu entscheiden welche Funktionen zusätzlich auf deiner Tastatur hinterlegt werden sollen. Ob Schnellstart von Spielen, verschiedene Übertaktungsprofile oder Sprachchat, es liegt in deiner Hand.

Bis zu 10% mehr Leistung lässt sich mit der X-Boost Funktion aus deinen SSDs holen. Automatisch erkennt das Programm um welches Modell es sich handelt und optimiert anschließend die Parameter.

Mit dem beigelegtem Gutschein für Xsplit Gamecaster hast du Premium Zugriff für 1 Jahr. Mit diesem Programm kannst du Spielemomente aufnehmen und dein Live Gameplay auf Twitch und YouTube streamen.

EZ Debug LED ermöglicht die schnelle Fehleranalyse des Systems. Sollte einmal aufgrund einer OC-Einstellung etwas nicht wie gewohnt funktionieren gibt das Mainboard über zwei 7-Segment Anzeigen Aufschluss um welches Bauteil es sich handelt bzw. in welchem Bereich der Fehler einzugrenzen gilt. Wenn alles optimal läuft zeigt das Display die Kerntemperatur des Prozessors an.

Das Click BIOS 5 ist ein modernes UEFI Bios welches sich mit der Maus bedienen lässt. Dank der skalierbaren Oberfläche lässt sich das Bios für jede Auflösung mit optimaler Schärfe darstellen.

Das X370 GAMING M7 ACK ist GAMING CERTIFIED, was bedeutet, dass es Dauerbelastungen von 24 Stunden On- und Offline Gaming standhält. Dieses wurde von professionellen eSports Spielern wie z.B Fnatic getestet.

MSI hat für Windows 10 eine WHQL Zertifizierung erhalten. Um diese Zertifizierung zu erhalten muss der Hersteller Kriterien seitens der Treiber erfüllen die im Windows Hardware Quality Lab anhand des eingeschickten Testprotokolls geprüft werden. Sind alle Kriterien erfüllt darf in diesem Fall MSI seine Treiber mit einem WHQL Symbol versehen.
Diese enthalten auch von Microsoft eine digitale Signatur. Diese Bescheinigt dem X370 GAMING M7 ACK dass die Treiber stabil sind, keine Programmierfehler enthalten.




Komfort bei der Handhabung, Bios und Treiber

Der Einbau der Hardware gestaltete sich unproblematisch. Wie immer hat es mir sehr viel Spaß gemacht die Komponenten zu vereinen. Lediglich das festschrauben des Mainboards im Gehäuse gestaltete sich mir etwas schwierig da ich kein Werkzeug mit magnetischem Bit-Kopf hatte. Ansonsten ließ sich das neue System unproblematisch in Betrieb nehmen.
Das innovative UEFI Bios lässt sich mit der Maus bedienen. Sehr praktisch.
Auf den ersten Blick fand ich mich eher zögerlich im Bios zurecht doch nachdem ich die Sprache auf Deutsch geändert hatte und viele der Begriffe eine detaillierte Erklärung hatten waren die ersten Einstellungen getätigt.

100 1439 - MSI X370 GAMING M7 ACK Testers Keepers 100 1440 - MSI X370 GAMING M7 ACK Testers Keepers

Vorerst habe ich das System bestehend aus einem Ryzen R5 1600, 8GB Ram PC2400 und einer MSI GTX 1060 GAMING X 6GB in den Hertellerspezifiktationen betrieben.
Nachdem das System aufgesetzt war lud ich mir auf der MSI Homepage in der Rubrik Support die aktuellen Treiber für das Mainboard herunter und habe die CPU auf 3,7 GHZ übertaktet ohne die Spannung anzuheben.

100 1441 - MSI X370 GAMING M7 ACK Testers Keepers 100 1442 - MSI X370 GAMING M7 ACK Testers Keepers

Die Software von MSI beinhaltet keine Bloatware worauf man bei der Installation achten müsste.
Die Gaming Software sowie der MSI Afterburner sind fester Bestandteil bei mir geworden.
Was ich noch super finde ist, dass ich mit dem MSI Live Update alle von MSI installierten Tools und Programme überprüfen kann ob sich diese auf dem aktuellen Stand befinden. Wenn nicht kann man diese ganz einfach mit einem Mausklick updaten.






Fazit

Aktuell kostet das X370 GAMING M7 ACK rund 215¤.
Für diesen Preis erhaltet Ihr ein Mainboard der Oberklasse.
Das Mainboard vereint aktuelle Technik mit den neusten Innovationen aus dem Hause MSI.
Egal welchen Features ich hier versuchen würde aufzulisten, MSI hat in Rücksicht auf die Anforderungen eines modernen Gamers nur hochwertige Komponenten verbaut, stets unter Berücksichtigung keine Kompromisse eingehen zu müssen. Dieses bietet Euch für das Übertakten die besten Voraussetzungen in Kombination mit den erstklassigen Schutzmechanismen die Leistung aus Eurer Hardware zu kitzeln die Ihr zum Zocken braucht.
Der Preis von 215¤ ist nicht überzogen. Ich finde ihn angesichts der gebotenen Features sehr ansprechend.

Das Gesamtkonzept des neusten Gaming Mainboard der Enthusiast Produktreihe geht voll auf.
Alles wirkt durchdacht und aufgeräumt.
Die M7 Serie präsentiert sich in einem neuen, angenehm frischem Design das die Wolfs im Schafspelz Mentalität vermittelt. Als MSI noch in der Selbstfindungsphase war gab es Layouts mit einem kontrastreichem, für MSI typischem rot/schwarz. Diese wirkten abstrakt ohne feste Linien bzw. einem Konzept.
Dieses ist bei dem X370 GAMING M7 ACK nicht der Fall. Das PCB in schwarz ist nicht aufdringlich, die Kühlkörper heben sich dezent hervor, Durch die Steel Armor erhält es einen weiteren, maskulinen Touch. Wer es dezent mag wird mir bis hierhin zustimmen.
Auf Wunsch jedoch entfesselt MSI dank den RGB Elementen den Drachen.
Diese lassen sich individuell nach eigenem Geschmack einstellen. Ob die komplette Farbpalette oder eher dezent so wie ich es mag .



Ich hoffe ich konnte mit diesem Review einen kleinen Einblick schaffen und Euch bei der Entscheidungswahl helfen.
In diesem Sinne

Euer blue.chilli
War diese Bewertung für Sie hilfreich?   
Zeige 1 bis 10 (von insgesamt 17 Bewertungen)

Testberichte

Video

Kunden kauften auch: