https://image320.macovi.de/images/product_images/320/1267297_0__71705.jpg

EAN 4719331803827    SKU B450M DS3H

Artikelbeschreibung

Seit dem 30.07.2018 im Sortiment

Mit den neuesten Prozessoren der Ryzen™ 2000-Serie stellt AMD Rechenleistung für Gaming-Anforderungen bereit. Die GIGABYTE Mainboards der 400-Serie passen perfekt zur neuesten Rechenleistung der AMD Ryzen™ 2000-Prozessoren mit mehr Funktion und mehr Kontrolle.

Das GIGABYTE B450M DS3H maximiert das Potenzial Ihres PCs mit der AMD StoreMI-Technologie. StoreMI beschleunigt herkömmliche Speichergeräte, um die Boot-Zeiten zu verkürzen und somit insgesamt die Benutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit Hilfe des benutzerfreundlichen Dienstprogramms wird die Geschwindigkeit von SSDs mit der hohen Kapazität von Festplatten in einem einzigen Laufwerk kombiniert, die Lese-/ und Schreibgeschwindigkeit des Geräts an SSDs verbessert und die Datenleistung gesteigert. Verwandeln Sie Ihren Alltags-PC zu einem leistungsorientierten System.

Die GIGABYTE M.2 Lösung bietet eine deutlich schnellere Speicherleistung und Unterstützung für PCIe und SATA Schnittstellen für M.2 SSD Geräte. Ihnen steht schneller Onboard Storage mit NVMe zur Verfügung.

Realtek Gigabit LAN verfügt über cFOSSpeed. Hierbei handelt es sich um eine Anwendung zur Verwaltung des Netzwerkverkehrs, mit der sich die Netzwerklatenz verbessern lässt und die Pingzeiten niedrig gehalten werden können, sodass auch in überfüllten LAN-Umgebungen eine bessere Reaktionsfähigkeit zu erreichen ist.

Die GIGABYTE Mainboards verwenden ICs mit bis zu 3-fachem ESD-Widerstand im Vergleich zu herkömmlichen ICs. Das hilft den Mainboards und deren Komponenten vor möglichen Schäden durch statische Elektrizität zu schützen. Darüber hinaus sind die Mainboards mit einer speziellen Anti-Überspannung-ICs ausgestattet, die Ihr Mainboard und ihren PC vor Stromausfällen schützen. So kann sichergestellt werden, dass Ihr PC für potenziell unregelmäßige und inkonsistente Stromversorgungen ausgestattet ist.

Über Smart Fan 5 können Nutzer sicherstellen, dass ihr Gaming-PC seine Leistung beibehält und gleichzeitig schön cool bleibt. Mit Smart Fan 5 können die Lüfterköpfe ausgetauscht werden, um verschiedene Wärmesensoren an verschiedenen Stellen auf dem Mainboard zu reflektieren. Das Mainboard läuft flüssiger und kühlfreundlicher dank Smart Fan 5 und der Hybrid Lüfterköpfe, die sowohl PWM- als auch Spannungsmodus-Lüfter unterstützen.

Über die zahlreichen Einstellungsmöglichkeiten können Sie Ihre Lüfter so einstellen, dass diese komplett stoppen, wenn die Temperaturen unter einen bestimmten Schwellenwert fallen. Welcher Ventilator stoppt, basierend auf den Messwerten von welchem Sensor und bei welcher Temperatur - alles kann Ihren Wünschen entsprechend angepasst werden.

***ACHTUNG:****
Die Nutzung des Mainboards ist nur in Verbindung mit ausgewählten AMD Ryzen™ Prozessoren möglich. Bei weiteren Fragen kontaktieren Sie bitte den Hersteller. Beim Kauf eines Mainboards bieten wir optional eine BIOS-Aktualisierung an und bringen die Plattform auf den neuesten Stand.


Aktionen und wichtige Informationen

Ein B450 Aktions-Mainboard kaufen & einen 10€ STEAM-Code sichern!

Weitere Infos

Technische Daten

Allgemein:
Mainboard Modell: B450M DS3H
Mainboard Sockel: So.AM4
Mainboard Chipsatz: AMD B450
Mainboard Formfaktor: mATX
Onboard Grafik: AMD Radeon Grafik Unterstützung
Grafikausgänge: 1x DVI, 1x HDMI
MultiGPU Fähigkeit: AMD 2-Way CrossFireX
Arbeitsspeicher Slots: 4x
Arbeitsspeicher Typ: DDR4
Arbeitsspeicher Bauform: DIMM
Arbeitsspeicherarchitektur: Dual Channel
Max. Kapazität der Einzelmodule: 16 GB
Unterstützte Speichermodule: DDR4-2133, DDR4-2400, DDR4-3000, DDR4-3200
Anzahl PCIe x16 Slots: 1x PCIe 2.0 x16 (x4), 1x PCIe 3.0 x16
Anzahl PCIe x8 Slots: nicht vorhanden
Anzahl PCIe x4 Slots: nicht vorhanden
Anzahl PCIe x1 Slots: 1x
Anzahl PCI-X Slots: nicht vorhanden
Anzahl PCI Slots: nicht vorhanden
Anzahl AGP Slots: nicht vorhanden
Anzahl mSATA Anschlüsse: nicht vorhanden
Anzahl M.2 Anschlüsse: 1x M.2 bis 22110
Anzahl SATA 6GB/s Anschlüsse: 4x
Anzahl SATA 3GB/s Anschlüsse: nicht vorhanden
Anzahl SAS 6GB/s Anschlüsse: nicht vorhanden
Anzahl SAS 3GB/s Anschlüsse: nicht vorhanden
Anzahl IDE Anschlüsse: nicht vorhanden
Anzahl Floppy Anschlüsse: nicht vorhanden
Soundcodec: Realtek ALC887 Audio Codec
Audiotyp: 7.1 Sound
Audioanschlüsse: 3x 3,5mm Klinke
Netzwerkadapter: 1x 1000 MBit
Wireless Lan: nicht vorhanden
Bluetooth: nicht vorhanden
Anzahl USB2.0 Anschlüsse: 4x
Anzahl USB3.0 Anschlüsse: 4x
Anzahl eSATA Anschlüsse: nicht vorhanden
Anzahl FireWire Anschlüsse: nicht vorhanden
Anzahl Parallelport Anschlüsse: nicht vorhanden
Anzahl Seriellport Anschlüsse: nicht vorhanden
Anzahl PS/2 Anschlüsse: 1x
BIOS Typ: nicht angegeben
integrierte CPU: nicht vorhanden
Verpackung: Retail
Anzahl USB3.1 Anschlüsse: nicht vorhanden

Hinweis: Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der hier aufgeführten Daten wird keine Haftung übernommen.

 

Kundenbewertungen

(36%)
(36%)
(21%)
(21%)
(29%)
(29%)
(7%)
(7%)
(7%)
(7%)

14 Bewertungen

3.7 von 5,0  anzeigen

Sie haben Erfahrungen mit diesem Artikel?

Geben Sie eine Bewertung ab

Reklamationsquote

:

RMA-Quote: 2%

 
 
5 5
     am 13.01.2019
Verifizierter Kauf
Gutes Mainboard, hatte schon ein ähnliches Mainboard mit B85 Chipsatz. Schon damals war es sehr gut genau wie jetzt.
    
  
4 5
     am 11.01.2019
Verifizierter Kauf
Habe mir für etwa 60 Euro dieses Mainboard gekauft. Läuft prima und ist stabil. Leg ich allerdings einen NVME Riegel rein, liegt das Ding wie ein Stein auf dem MB und wird weder vom BIOS noch vom OS irgendwann erkannt. Das Adata Modul ASX8200NP-240GT-C sollte nach der Liste erkannt werden. Das BIOS, vom Dezember 2018, erkennt nichts. Auf einem ASUS Mainboard lief es auf Anhieb und tut es das immer noch. Weil das nicht funktioniert, würde ich das Board nicht mehr kaufen. Wie es auf SATA-SSDs reagiert habe ich noch nicht ausprobiert, eine rotierende HD erkennt es jedenfalls an den SATA Ports, die rödelt langsam und fleissig vor sich hin.
    
  
5 5
     am 10.01.2019
Verifizierter Kauf
Das MB läuft Stabil, aber Betriebsanleitung nicht auf Deutsch,
sowie nur 1 Sys Fan.

Habe 3 Gehäuselüfter und laufen zurzeit gekoppelt,
und muss mir was einfallen lassen.

Schlichtes Board für den kleinen Geldbeutel, was keine Probleme bereitet.

Zusammen gebautes System für 330 eur :

Kolink International Aviator M mit Sichtfenster Mini Tower ohne Netzteil schwarz
Gigabyte B450M DS3H AMD B450 So.AM4 Dual Channel DDR4 mATX Retail
AMD Ryzen 5 2400G 4x 3.60GHz So.AM4 BOX
8GB Patriot Viper 4 rot DDR4-3000 DIMM CL16 Dual Kit
400 Watt be quiet! System Power 9 Non-Modular 80+ Bronze
Samsung 250 Gb SSD
1 von 1 fanden diese Bewertung hilfreich.    
  
3 5
     am 08.01.2019
Verifizierter Kauf
Eher nur befriedigendes Board.

Wie schön öfter erwähnt, ist das Layout eher mangelhaft:
Der PCIe x1 Steckplatz ist praktisch nicht nutzbar, wenn man im PCIe x16 Slot eine Grafikkarte mit großem Kühler eingebaut hat (groß im Sinne von normal groß wie bei mir z. B. die Gigabyte RX 580 Gaming 8G) (-1 Stern).
Der andere PCIe x16 Steckplatz wäre für Grafikkarten auch nicht geeignet, da dort die Kabel zum Gehäuse (Power, USB, usw.) unter einem Kühler keinen Platz hätten (-0,5 Sterne).
Die SATA Steckplätze wurden schon öfter erwähnt, mehr als 2 SATA Festplatten baue ich aber sowieso nicht ein und der Trend geht zu M.2 (deshalb nur -0,5 Sterne).
Das UEFI-BIOS ist eher schlecht zu bedienen, z. B. mit der rechten Maustaste zurück zu navigieren (statt Kontext-Menu). Bzw. wenn man etwas auf Auto stehen hat (z. B. MHz oder Volt) und man klickt drauf, passiert nichts. Man kann aber einfach was tippen, dann wird das übernommen. War für mich 5 Minuten lang erstmal nicht ersichtlich und ich habe gedrückt wie ein Wilder (-0,5 Stern).

Macht 2,5 Sterne in nett aufgerundet 3 Sterne.

Sonst ist das Board aber verwendbar. In einer bei mir sehr günstigen Kombination (keine 700 Euro für Ryzen 5 2600 + Boxed Kühler, 16 GB 3200 MHz, Gigabyte RX 580 Gaming 8G, MX 500 SSD, Coolermaster MB600L, Be Quiet Pure Power 400 Watt) lässt sich damit leben.
Wenn man mehr Ansprüche (und Budget) hat, sollte man aber wohl eher ein anderes Board nehmen. Meins hat ca. 68 Euro gekostet, das war ok.
    
  
3 5
     am 26.12.2018
Verifizierter Kauf
Nicht überzeugend!
Das Gute vorab:
"Irgendwie" habe ich meine bestehende Hardware mit der neuen Kombination aus B450 Mainboard, Ryzen 5 2600 und 2x8GB Gskill Aegis RAM zum Laufen gebracht.

Aber:
- Wie schon von einem anderen Rezensenten bemängelt: Hat man eine große Grafikkarte, deckt diese mindestens 1 SATA Port ab. Ich benötige aber alle 4! Das sind ohnehin echt wenig. Mit 2 Winkelsteckern konnte ich die GraKa anschließen, allerdings mit leichter Spannung. Es hält, alles ist eingerastet, aber ein wenig unheimlich ist es schon.

- Selbst der erste PCIe Slot sitzt schon sehr weit von der CPU weg in Richtung Rand. Eine Grafikkarte, die große Lüfter hat und deshalb 2 Slots benötigt, hängt dann fast schon am Rand des Gehäuses. Also bei einem Mini-Tower fast unten. Wenn man ein Gehäuse hat, bei dem das Netzteil oben ist, hat der Boden in der Regel keine Lüftungsschlitze und man bekommt keine Frischluft da hin. Der 2. große PCIe Slot ist einfach nicht nutzbar, weil bei einem Standardgehäuse da schon die Wand kommt.

+ Mit BIOS Update auf F2 bekomme ich das Aegis RAM auf 2933MHz (ohne XMP, bei 1,35V). Es läuft jetzt schon über eine Woche stabil, auch wenn der Rechner hart rangenommen wird. Auch Memtest ist zufrieden. Wenn man einfach auf XMP geht, versucht das BIOS 3000MHz, was der Ryzen überhaupt nicht mag.

+- Das BIOS ist sehr altbacken. Mich störts nicht wirklich, aber in einem Forum schrieb jemand: "wie aus dem letzten Jahrhundert". Ja, tatsächlich, so sieht das aus. Die Älteren unter uns werden sich noch erinnern ;-)

Also, obwohl ich jetzt ein stabiles System mit 2933MHz hinbekommen habe, bleibe ich doch bei den ursprünglichen 3 Sternen, weil das Board extrem ungünstig "geschnitten" ist.
    
  
2 5
     am 23.12.2018
Verifizierter Kauf
Die SATA-Anschlüsse gehen nach oben, nicht wie bei vielen anderen Boards zur Seite, dadurch kann man wenn eine normale Grafikkarte (580) installiert ist, nur 2 Anschlüsse nutzen... schlecht.
Mit dem laut Hersteller kompatiblen RAM (Corsair Vengeance LED blau 16GB DDR4 3.200MHz CL16 DIMM Kit, CMU16GX4M2C3200C16B) oft Freezes (von Mikro kann man da nicht mehr reden).
1 von 1 fanden diese Bewertung hilfreich.    
  
     am 17.12.2018
Verifizierter Kauf
Mainboard ist furchbar.

Ich habe massive Stabilitätsprobleme. Mein PC ist ständig mit der Sapphire Rx 580 abgestürz. Jetzt startet der PC nicht. Muss 5 Mal Reset drücken. Bevor es passiert.

Benutze die 16GB G.Skill RipJaws V schwarz DDR4-3200 DIMM CL16 Dual Kit
War diese Bewertung für Sie hilfreich?   
     am 12.12.2018
Verifizierter Kauf
Lieferung war Top: Samstag bestellt und am Freitag wurde es geliefert. Man muss aber bedenken, dass einige Artikel erst Mittwoch verfügbar waren.

Der Einbau des Boards ging ohne Probleme und der Ryzen 2200G wurde sofort erkannt.
Die Konfiguration des Boards ist etwas gewöhnungsbedürftig, da es ein Mix aus UEFI und altem BIOS darstellt.
Leider gibt es keine Möglichkeit dem integrierten Grafikchip mehr RAM zuzuweisen, wobei für den Vega 8 Chip des Ryzen 1024MB automatisch bereitgestellt werden.
Die Anpassung der Lüfterkurven ist klar getrennt zwischen CPU- und Chassi-FAN kann aber auch einfach übertragen werden. Hier ist es auch möglich ZERO-FAN Kurven zu erstellen, was vorallem mit dem Arctic Freezer 33 PENTA gut harmoniert. Allerdings geht das nur beim Custom-Mode, da bei der Silent Voreinstellung schon ab 21°C der Lüfter anspringt.
Der RAM wurde auch ohne Probleme erkannt und sogar das XMP Profil konnte genutzt werden.
Die Anschlüsse am I/O Panel sind ausreichend, aber man muss bedenken, dass der DVI Anschluss keinen Adapter von DVI-zu-VGA unterstützt. (Musste dadurch einen neuen Monitor besorgen.)
Schnittstellen auf dem Board selbst sind ausreichen. Die M.2 SSD konnte problemlos installiert werden und wurde sofort erkannt. Nur finde ich etwas schade, dass es nur einen Chassi-FAN Anschluss gibt. Ich habe das mit Hilfe eines Y-Kabel gelöst, man sollte dies aber mit beachten beim Kauf.

Zusammenfassend kann ich sagen, dass dieses Board in Verbindung mit dem Ryzen ein super Preis-Leistungs-Tipp ist. Das Setup wird als Office-PC genutzt, aber hat auch Potential für Gaming.
1 Stern weniger, da nur 1 Chassi-FAN Anschluss verfügbar ist

Systemspezifikationen:

Board: Gigabyte B450 DS3H AMD AM4
CPU: AMD Ryzen 3 2200G
SSD: WD Green M.2 2280
RAM: 8GB HyperX FURY schwarz Single Rank DDR4-2400 CL15
Netzteil: be quiet! PURE POWER 11 400W
CPU Cooler: Arctic Freezer 33 PENTA Tower Kühler
Gehäuse: Sharkoon V1000 Micro-ATX
War diese Bewertung für Sie hilfreich?   
     am 12.11.2018
Verifizierter Kauf
Ich hatte das Board einige Tage, bin dann aber auf ein ASUS PRIME B450M-A wegen der vielen Nachteile umgestiegen.

Pro: Kleines Board und sehr stabil. Sämtliche Hardware lief out of the box ohne Konfigurationsprobleme.

Contra:
- extrem schlecht platzierte SATA-Ports. Selbst mit Winkelstecker war der Oberste nicht nutzbar, da meine Grafikkarte so nicht mehr in den PCIE-Slot passte.

- unvorteilhaft hoch angebrachter ATX-Anschluss. Mein ATX-Kabel war 50cm lang und passte in meinem Gehäuse (Silent Base 601) gerade so. Ist nicht zwangsläufig ein Boardproblem, aber der ATX-Anschluss des ASUS-Boards sitzt deutlich niedriger. Dazu kommt, dass praktisch jede Grafikkarte die SATA-Ports verdeckt, wodurch zwangsläufig bestenfalls drei der vier nutzbar sind.

- zu kurzes Board: super für die drei Leute, die tatsächlich auf den Zentimeter in der Breite verzichten müssen. Dadurch ist das Board jetzt so kurz, dass es die äußeren Abstandshalter des Micro-ATX-Standards nicht mehr erreicht mit der Konsequenz, dass sie einfach weggelassen wurden. Dadurch verliert das Board an Stabilität. Zu sehen, wie sich die Sache bei Einstecken des ATX-Steckers durchbiegt, finde ich nicht gerade toll.

- Bios ohne großartige Features

- Kaum vorhandene Anleitung. Man bekommt ein Faltblatt, in dem fast nichts steht. Da darf man wohl heutzutage mehr erwarten.

Fazit: Ich habs für 67 EUR gekauft. Aktuell kostet der Spaß 105 EUR. Mein ASUS mit einem deutlich durchdachteren Boardlayout und tonnenweise mehr Biosfunktionen kostet aktuell auch nicht mehr. Damit ist das Gigabyte-Board kaum empfehlenswert, außer man sucht wirklich ein extrem kleines.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?   
     am 02.11.2018
Verifizierter Kauf
gut eingepacktes mainboard, laüft ohne bios-update mit 2gen prozessoren. gibt genug platz, allerdings wird es für 2 grafikkarten eng
War diese Bewertung für Sie hilfreich?   
Zeige 1 bis 10 (von insgesamt 14 Bewertungen)

Video

Kunden kauften auch: