Nanoxia Coolforce
   

Fractal Design Node 202 Mini-ITX ohne Netzteil schwarz - ITX Gehäuse - Hardware, Notebooks

20 Jahre Erfahrung
Mindfactory ist Ihr Hardwareversender des Jahres 2013

Direkteinstieg

Bitte wählen Sie Ihre Zielseite:

Machen Sie sich bereit für die Mainboards mit dem neuen Intel® Z170 Skylake Chipsatz!
Express Versand mit UPS Express

Für diesen Artikel ist noch keine Produktbeschreibung vorhanden.


18 Jahre Erfahrung - Mindfactory Aktiengesellschaft

Hinweis

Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der hier aufgeführten Daten wird keine Haftung übernommen.

Allgemein:

Modellname: Node 202
Typ: Mini-ITX
Netzteil: ohne Netzteil
Farbe: schwarz
Einschübe: 2x 2.5 Zoll (intern)
Installierte Lüfter: nicht vorhanden
Erweiterbare Lüfter: 2x 120mm
Formfaktor: MINI ITX
Erweiterungsslots: 2x
Frontanschlüsse: 1x Kopfhoerer, 1x MIC, 2x USB 3.0
Fenster: Nein
Dämmung: Nein
Besonderheiten: CPU-Kühler bis max. 56mm, Grafikkarten bis max. 310mm, Staubfilter
Länge: 47 mm
Breite: 377 mm
Höhe: 88 mm
5 Sterne: Fractal Design Node 202 Mini-ITX ohne Netzteil schwarz

(100%)

4 Sterne

4 Sterne: Fractal Design Node 202 Mini-ITX ohne Netzteil schwarz

(0%)

3 Sterne

3 Sterne: Fractal Design Node 202 Mini-ITX ohne Netzteil schwarz

(0%)

2 Sterne

2 Sterne: Fractal Design Node 202 Mini-ITX ohne Netzteil schwarz

(0%)

1 Stern

1 Sterne: Fractal Design Node 202 Mini-ITX ohne Netzteil schwarz

(0%)

Durchschnittliche Bewertung:

Durchschnittlicher Bewertung: 5,0 von 5

Für diesen Artikel liegen 9 Bewertungen vor.

Sie haben Erfahrungen mit diesem Artikel? Dann können Sie uns hier Ihre Meinung schreiben.

Reklamationsquote

:
RMA-Quote: 0%
Nach dem Kauf bewerten und mit etwas Glück einen von sechs 50€ Gutscheinen gewinnen!
Zeige 1 bis 9 (von insgesamt 9 Bewertungen)
Filter:
geschrieben am 06.04.2017 von Pi1996
5 5

geschrieben am 06.04.2017 von Pi1996  (Verifizierter Kauf)

Das Node 202 ist sehr gut verarbeitet.
Platzangebot:
Es bietet sehr viel Platz trotz der recht kleinen Außenmaße, selbst eine GTX 980ti von msi in der Gaming 6G Version passt mit ein bisschen Feingefühl in das Gehäuse. Durch das sehr breite PCB der Grafikkarte ist es wegen einer Nase im Gheäuse ein wenig kompliziert, aber wenn man die Grafikkarte schräg "einschiebt", dann passt das wunderbar.
Bei CPU-Kühlern ist es leider relativ beschränkt von den Abmessungen, aber es gibt genügend kleine Kühler, die trotzdem performant sind. Selbst ein kleiner Alpenföhn Silvretta reicht bei mir, um einen i7 6700K so zu kühlen, dass er nicht runtertaktet (das er sehr warm wird ist irgendwie klar, dafür ist der Kühler wirklich nicht groß genug).

Kühlung:
Die Grafikkarte wird leider relativ warm im Gehäuse, trotz der Lüftungsschlitze unterhalb der Lüfter der Grafikkarte. Das Problem ist hier, dass der Abstand zu groß zwischen den Lüftern und den Gittern ist (Die Grafikkarte saugt wieder ihre eigene warme Luft an). Daher habe ich einen bequiet Silent Wings 2 120mm Lüfter nachgerüstet. Danach ging es deutlich besser.
Theoretisch gibt es zwei 120mm-Lüfterplätze nebeneinander, leider ist aber durch das sehr starre USB 3 Kabel sowie die PCIe-Stromkabel kaum eine Montage eines zweiten Lüfters möglich. Aber einer genügt für die meisten Grafikkarte aus, meine Ansprüche sind hier sehr hoch, auch wegen einer 250W-TDP-Grafikkarte.
Die CPU-Kühlung ist dahingegen wirklich gut gelungen. Da sowieso nur Topblower-Kühler passen, ziehen diese direkt kalte Luft durch das oberhalb liegende Lüftergitter an. Durch die großen seitlichen Luftauslässe kann die warme Luft auch direkt entweichen (hätte ich mir bei der Grafikkarte auch gewünscht, da die dort sehr klein sind).
Ein großer Nachteil des Gehäuses ist die Montage der SSD. Diese liegen direkt neben der Grafikkarte und bekommen daher die volle Wärme ab. Teilweise wurden SSD-Temperaturen von über 60°C gesehen. Das ist schon sehr viel, wo SSD (in meinem Fall eine 850 EVO und eine 850 Pro von Samsung) nur bis 70° spezifiziert sind. Aber auch hier muss gesagt werden, dass eine 250W-Grafikkarte verbaut wurde, die die warme Luft auch noch im Gehäuse verteilt.

Sonstiges:
Die Netzteilhalterung ist wirklich gut gelungen, die Kabel haben zwischen Netzteil und SSD ausreichend Platz (verwendet wurde ein Corsair SF600 mit den störrischen Standardkabeln).
Der Standfuß ist sehr sinnvoll, da die Komponenten dadurch gut an kühle Luft kommen. Zudem sieht es schon schick aus.

Der einzige Grund, warum ich das Node 202 nicht länger in Benutzung hatte, ist, dass das DanCase A4 SFX einfach noch kleiner ist und ich daher umgestiegen bin. Aber das Node 202 warte schon auf seine nächste Verwendung.

Fazit:
Alles in allem ein wirklich gut verarbeitetes Gehäuse, dass besonders durch die Qualität und kleine Rafinessen auffällt und damit auch seinen relativ hohen Preis durchaus wert ist.

War diese Bewertung für Sie hilfreich?

geschrieben am 30.03.2017 von Florian
5 5

geschrieben am 30.03.2017 von Florian  (Verifizierter Kauf)

Sehr gut verarbeitet und schön anzusehen. Mit etwas Aufwand lassen sich alle Kabel gut verlegen. Ein modulares Netzteil ist nicht erforderlich. Zum Einbau müssen jedoch Boden und Deckel von dem Rahmen entfernt werden, wobei der Boden in meinem Fall nur sehr schwer zu lösen war.

War diese Bewertung für Sie hilfreich?

1 von 1 fanden diese Bewertung hilfreich.

geschrieben am 08.02.2017 von Paul
5 5

geschrieben am 08.02.2017 von Paul  (Verifizierter Kauf)

Absolut empfehlenswert für einen Mini-ITX Build.
War anfangs etwas skeptisch, ob der Zusammenbau des Systems klappt, da man im Vergleich zu sonstigen ATX-Systemen wirklich sehr wenig Platz hat.
Überraschenderweise war der Zusammenbau Kinderleicht und ich war nach gut einer Stunde fertig.

Tipps für einen reibungslosen Zusammenbau:
1. Netzteil einbauen
2. Mainboard komplett zusammenbauen (RAM-Riegel einbauen, CPU einsetzen und Lüfter oben drauf).
3. IO-Blende anbringen und dann Mainboard ins Gehäuse bauen.
4. SSD-Käfig einbauen
5. Alle Komponenten verkabeln. (Arbeitet euch von den kleinen Anschlüssen zu den großen)

Macht euch selber das Leben leichter und kauft den Noctua NH-L9i Topblow Kühler!!!
Habe es anfangs mit dem BOXED Kühler versucht, der aber wirklich komische Geräusche macht, selbst bei einer Silent Lüftereinstellung.
Vor allem weil der PC bei mir auf dem Schreibtisch steht.

Positives:
- extrem leichtes und kleines System
- gutes Design
- qualitativ hochwertiges Gehäuse
- kann horizontal und vertikal ausgerichtet werden
- auch lange Grafikkarten können verbaut werden
- Airflow OK

Negatives:
- Cablemanagement (kann bei der Größe aber nicht verhindert werden)

War diese Bewertung für Sie hilfreich?

2 von 2 fanden diese Bewertung hilfreich.

geschrieben am 02.01.2017 von Thilo
5 5

geschrieben am 02.01.2017 von Thilo  (Verifizierter Kauf)

Sehr schickes Gehäuse, macht richtig was her.
Wird als MedienPC im TV-Regal genutzt.

War diese Bewertung für Sie hilfreich?

geschrieben am 10.11.2016 von Christian
5 5

Das Teil ist echt klasse. Bischrn Fingerspitzengefühl beim einbauen der Geräte aber das bekommt man schon hin. Man sollte dich definitiv bischen Zeit lassen, dann sieht es auch gut aus.
Ich bin sehr froh das Gehäuse gekauft zu haben. Es ist schön klein und lässt sich schick beim tv verstauen und genug Platz für alles bietet es auch. Für zocker ohne wakü definitiv geeignet ;)

War diese Bewertung für Sie hilfreich?

geschrieben am 15.10.2016 von Denis
5 5

geschrieben am 15.10.2016 von Denis  (Verifizierter Kauf)

Super Gehäuse und sehr durchdacht. Ich habe mir hiermit einen kleinen Gaming PC für's Wohnzimmer gebastelt.
Auch für den mobilen Einsatz sehr gut geeignet. Einfach Kabel raus und in den Rucksack gepackt. :)
Ich kann das Gehäuse nur empfehlen.

War diese Bewertung für Sie hilfreich?

geschrieben am 26.08.2016 von Walter
5 5

geschrieben am 26.08.2016 von Walter  (Verifizierter Kauf)

ware gut verpackt, schneller Versand, bin zufrieden

War diese Bewertung für Sie hilfreich?

0 von 1 fanden diese Bewertung hilfreich.

geschrieben am 02.07.2016 von Julian
5 5

geschrieben am 02.07.2016 von Julian  (Verifizierter Kauf)

Schönes, kleines Gehäuse mit ausreichend Platz für alles, was man für einen HTPC braucht! Neben einem Mini-ITX-Borad kann auch eine Desktop-GPU verbaut werden. Soweit das kleinste Maß, das man für einen vollständigen Desktop-PC kriegen kann.

War diese Bewertung für Sie hilfreich?

1 von 1 fanden diese Bewertung hilfreich.

geschrieben am 20.02.2016 von Arne
5 5

geschrieben am 20.02.2016 von Arne  (Verifizierter Kauf)

Mini-ITX Gehäuse in Konsolengröße (10 Litern Volumen), das dank Riser-Karte mit einer großen Grafikkarte klarkommt.

Wichtig ist, dass die Grafikkarte die warme Luft nach aussen bläst (Referenzdesign mit einem Lüfter am Ende der Karte), da das Gehäuse nicht aktiv belüftet ist.

SFX-L Netzteile passen, z.B. 500W von Silverstone mit 12cm Lüfter

War diese Bewertung für Sie hilfreich?

1 von 1 fanden diese Bewertung hilfreich.

Zeige 1 bis 9 (von insgesamt 9 Bewertungen)

Kunden kauften ebenfalls

Anzeigen

Besuchen Sie auch unsere Partner:

Mindfactory.de is based on XT-Commerce
Mindfactory City
Hardware Finanzierung.de
Bitte bestellen Sie online - auch als Selbstabholer/in - ansonsten gelten im Mindfactory-Markt in Wilhelmshaven andere, höhere Preise.

Unser Ladengeschäft in Wilhelmshaven hat für Sie ab 10 Uhr geöffnet.

Alle Markennamen, Warenzeichen sowie sämtliche Produktbilder sind Eigentum ihrer rechtmäßigen Eigentümer und dienen hier nur der Beschreibung.
VPE-Angaben beziehen sich auf eine "Verpackungseinheit" OVP-Angaben beziehen sich auf "Originalverpackt"
* Alle hier genannten Preise verstehen sich inkl. 19% USt und zzgl. der Versandkosten in Höhe von € 7,99* sowie der Kosten für das gewählte Zahlungsmittel, 0,95% vom Warenwert bei giropay, 0,9% vom Warenwert bei Sofortüberweisung, 1,9% vom Warenwert bei PayPal, € 5,00* bei Nachnahme, € 0,00* Finanzierung (außer bei Fracht- und Express-Versand; bei Zahlung per Nachnahme entstehen weitere, an DHL zu zahlende Gebühren in Höhe von € 2,- inkl. 19% USt). Alle hier genannten Kosten verstehen sich inkl. 19% USt.
Bestellen Sie versandkostenfrei. Genauere Infos finden Sie hier.

© 2017 by Mindfactory AG