https://image320.macovi.de/images/product_images/320/1223140_0__70874.jpg

EAN 4719072554675    SKU V368-005R

Artikelbeschreibung

Seit dem 12.01.2018 im Sortiment

Für diesen Artikel ist noch keine Produktbeschreibung vorhanden.


**Informationen zur Finanzierung:

Barzahlungspreis entspricht dem Nettodarlehensbetrag; Gesamtbetrag von € 280,04*. Effektiver Jahreszins von 7,90% bei einer Laufzeit von 24 Monaten entspricht einem gebundenen Sollzins von 8,56% p.a.. Bonität vorausgesetzt. Partner ist die Santander Consumer Bank AG. Die Angaben stellen zugleich das 2/3 Beispiel gemäß §6a Abs. 3 PAngV dar.

Aktionen und wichtige Informationen

AMD 50 Jahre Gamebundle

Weitere Infos

Technische Daten

Allgemein:
GPU Modell: Radeon RX Vega 56
Edition: AIR BOOST 8G OC
Codename: Vega 10 XL
Schnittstelle: PCIe 3.0 x16
GPU Anzahl: Single GPU
GPU Takt: 1181MHz
Boost Takt: 1520MHz
Shader Model: 5.0
Anzahl der Streamprozessoren: 3584 Einheiten
Fertigungsprozess: 14nm
Speicher:
Grösse des Grafikspeichers: 8GB
Grafikspeichertyp: HBM2
Grafikspeicher Taktfrequenz: 800MHz (HBM2)
Grafikspeicher Anbindung: 2048Bit (HBM2)
Video:
Anschlüsse der Grafikkarte: 1xHDMI, 3xDisplayPort
Verschiedenes:
Direct X Version: 12.0
OpenGL Version: 4.5
Kühlung der Grafikkarte: Aktiv
Stromversorgung: 2x 8pin
Max. Stromverbrauch: 210W
Grafikkarten Bauform: Dual Slot
Verpackung: Retail
Besonderheiten: AMD CrossFire, AMD Eyefinity, AMD FreeSync, AMD Liquid VR, AMD TrueAudio, Radeon Chill, Radeon Relive, Radeon VR Ready

Hinweis: Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der hier aufgeführten Daten wird keine Haftung übernommen.

 

Kundenbewertungen

(48%)
(48%)
(24%)
(24%)
(8%)
(8%)
(10%)
(10%)
(10%)
(10%)

63 Bewertungen

3.9 von 5,0  anzeigen

Sie haben Erfahrungen mit diesem Artikel?

Geben Sie eine Bewertung ab

Reklamationsquote

:

RMA-Quote: 5%

 
 
2 5
     am 12.04.2019
Verifizierter Kauf
Grafikkarte hat für den Preis eine sehr gute Leistung. Jedoch habe ich massive Probleme mit der Stabilität.
Innerhalb von 2 Monaten ist mit die Grafikkate ca. 8 mal abgeschmiert in den Fail Save Modus. D.h. das Betriebsystem (win 10 1803 x64) lief ganz normal weiter während die Grafikkarte mit maximaler Lüfterdrehzahl und ohne Video Output versucht sich selber zu schützen. Der Rechner war normal nutzbar (Voip, Musik und co lief normal weiter) und benötigte einen Power Cycle.

Jedes mal während dem Spielen. Jedoch nicht direkt reproduizierbar (Manchmal nach paar Minuten, häufig nach ein paar Stunden).

Dies ist passiert während der Standard Taktung.
Undervolting hat auch nicht gehlfen.

Netzteil ist ein 650W Seasonic + 7700k Mobo ohne extras.

Würde ich sie weiterempfehlen? Nein. Ist P/L gut? Ja. Aber eigentlich wollte ich sie nur untervolted betreiben... So ist sie für mich nur hinderlich.
    
  
2 5
     am 26.03.2019
Verifizierter Kauf
Erst die 3. Grafikkarte funktionierte ohne Probleme. Benötigt viel Strom und wird sehr warm, sonst gute Leistung.
Für die Karte gebe ich 2 Sterne.
Für Mindfactory gebe ich 5 Sterne, sehr guter Service
1 von 1 fanden diese Bewertung hilfreich.    
  
2 5
     am 21.03.2019
Verifizierter Kauf
Musste die erste Karte zurückschicken, war ein Retouremodell. Hat zudem ein sehr komisches Geräusch gemacht unter Last (so in Richtung Spulenfiepen, aber klingt eher wie ein winziger Elektromotor der zwischen verschiedenen Drehzahlen hin- und herspringt). Je mehr Ausschlag die Belastungsanzeige hatte, desto lauter wurde das Geräusch bzw. hat sich verändert.

Die zweite Karte ist angekommen und funktioniert ansich jetzt. Aber diese war im Vergleich zu diversen Unboxings auf Youtube auch nicht mehr original verpackt, z.B. der Schutz auf den PCIe Kontakten fehlte und nur ein 6 auf 8 Pin Adapter dabei. Weiß echt nicht was Mindfactory da anstellt.

Das oben erwähnte Geräusch tritt genau so auch bei der 2. Grafikkarte ebenfalls auf, allerdings leiser (klingt nun wie wenn ne HDD auf Hochtouren läuft und vor sich hin rattert). Bin nun Hin- und Hergerissen, ob ich diese auch zurückschicken soll und mein Geld wieder verlangen soll oder ob ich sie behalten soll.

Prinzipiell hat diese Grafikkarte jedoch sehr viel Leistung und ich kann meinen 144 HZ 1080p Monitor voll auskosten. Aber die Geräuschkulisse stört dennoch (ja der Lüfter ist auch nicht der leiseste aber mit ein paar Einstellungen bei Wattman geht's in Ordnung).
    
  
2 5
     am 02.03.2019
Verifizierter Kauf
Die Karte kam ohne nennenswerte Transportschäden und wie bestellt bei mir an. Die Verarbeitung und das Gewicht zeigen, dass es sich hier um einen echt Boliden handelt. Das bestätigen auch die ersten Tests: Keine Framedrops mehr an entscheidenden Stellen im Gegensatz zu meiner 970. Warum also die negative Bewertung?
1. Inkompatibilität (-1 Stern): Nach dem Einbau haben einige Spiele einfach den Start verweigert. Selbst eine erneute Installation half nicht. Fairerweise muss ich sagen, dass das auch an meiner neu verbauten SSD liegen kann, die in mein System zur gleichen Zeit gewandert ist und es nicht zwangsweise an der Karte liegen muss. Mittlerweile arbeitet aber wieder die alte Grafikkarte und die Probleme sind bisher nicht wieder aufgetreten.
2. Lautstärke und Temperaturen (-1 Stern): Oh Junge, die Lautstärke. Mir war bewusst, dass die Methode des DHE (Direct Heat Exhaust) und die Verwendung eines Radiallüfters lauter ist als andere Methoden. Im Idle war die Karte nicht wahrzunehmen, in anspruchsvollen Spielen aber um so mehr. Die Lautstärke war so signifikant, dass ich in Onlinespielen trotz geschlossener Kopfhörer meine Gegner nicht mehr lokalisieren konnte, da das Rauschen zu stark war. Dabei ist mein Gehäuse gedämmt und steht unter dem Schreibtisch. Selbst Versuche beim Anpassen der Lüfterkurve und Undervolting half wenig. Das alles hätte ich aber verkraftet, wenn nicht noch der dritte Punkt gewesen wäre:
3. Systemabstürze und Verweigerung des Dienstes (-1 Stern): Unabhängig meiner Einstellungen im Treiber stürzte mein kompletter Computer ab und musste neu gestartet werden. Das waren mal Bluescreens von Windows, mal blieb der Bildschirm schwarz und kurze Zeit darauf funktionierte auch der Ton nicht mehr. Als mir in einschlägigen Foren geraten wurde, die Gehäuselüfter aufzudrehen und ich dies im IDLE mit normalen Einstellungen tat, erhielt ich ebenfalls sofort einen schwarzen Bildschirm. Es passierte also alle Nase lang und war nicht immer reproduzierbar. Noch in der ersten Woche lies sich mein Computer dann irgendwann gar nicht mehr starten. Das war für mich das Hauptargument, die Karte zurückzugeben und zusammen mit den anderen Gründen keine neue anzufordern.
Natürlich könnten die Probleme auch auf andere Komponenten zurückzuführen sein, aber man ist als Endverbraucher schon sehr verärgert und enttäuscht, wenn so viele Dinge nicht stimmen. Nach zwei Wochen Zeit der Besinnung, und nachdem ich eigentlich auf andere Kartengenerationen warten wollte, habe ich dennoch heute erneut eine Vega bestellt. Diesmal mit neuem Netzteil und einem extra Gehäuselüfter, um noch mehr Fehlerquellen auszuschließen. Ich hoffe, dass das andere Kühlkonzept und der andere Hersteller mir endlich mehr Freude machen wird.
0 von 1 fanden diese Bewertung hilfreich.    
  
2 5
     am 27.02.2019
Verifizierter Kauf
Pro:
- Im Desktop Bereich ist der Lüfter aus, somit zu 100% lautlos.
- Design: Ich persönlich finde die Karte sehr hübsch, sie wirkt auch hochwertig verarbeitet.
- gut für Bitcoin Miner mit einer Farm wo es billigen Strom gibt.

Kontra:

- Schon bei geringer Auslastung ziemlich laut, bei maximaler Auslastung EXTREM laut.
- SEHR hohe Temperaturen schon bei wenig Auslastung.
- Artefakte, Bildaussetzer (nur selten und wahrscheinlich nicht bei jeder Karte)

Die MSI Radeon RX Vega 56 AIR BOOST 8G OC Aktiv führte bei mir leider zu gelegentlichen Bildfehlern (rote Punkte), oder komplett grüner / blauer Bildschirm, oder sie ging erst nach einigen Minuten bei Systemstart an. Zum Vergleich habe ich meine alte Gainward GTX 760 im selben System laufen lassen und hatte damit nicht ein einziges mal ein Problem, auch hatte ich vorher nie ein Problem mit der GTX 760 (gleicher Bildschirm, gleiches Kabel, aber alter PC). Im Grunde schon fraglich genug ob man die Karte behalten sollte oder nicht.

Trotzdem wollte ich die Leistung der Karte noch etwas weiter testen als bis zum Windows Desktop.

Dabei musste ich auch feststellen das die Karte, zumindest meine, wirklich unglaublich laut werden kann. Sobald der Lüfter anläuft taucht starkes Spulenfiepen, schon bevor der Lüfter wirklich hörbar ist, in verschieden hohen Frequenzen, auf. Wer mit solch einer Karte bei spielen ans Limit gehen möchte sollte sich Ohrenstöpsel oder einen Schallisolierten Kopfhörer besorgen, denn bereits bei 50% der maximalen Lüfterdrehzahl kommt die Karte schon an einen Fön heran, bei 60% ist man schon fast bei einem Staubsauger angekommen, eine höhere Drehzahl wollte ich gar nicht ausprobieren, nicht das der PC noch wegfliegt.

Zum testen hatte ich leider nur ein Spiel (Dark Souls III), bei 1080p geht hier der Lüfter alle 2 Minuten auf ca. 40% Leistung (da es so in der Standard Lüfterkurve vorgesehen ist. Das ist noch relativ erträglich, aber auch schon sehr hörbar und auf Dauer auch etwas nervtötend.

Auch der Stromverbrauch ist selbst bei weniger anspruchsvollen Spielen wie DS3 sehr hoch, spielt man auf 1440p nimmt sich die Karte bereits die volle Leistung, also bis zu 295W.
Entsprechend hoch gehen dann auch die Temperaturen, nach 10-20 Minuten PVP in QHD kann die Karte schon gut über 70° Celsius erreichen, Trotz des "Blower" Kühldesigns, kommt da einiges an Wärme ins Gehäuse.

Positiv zu erwähnen wäre vielleicht noch das der Lüfter im Desktopbetrieb sich komplett abschaltet. Allerdings braucht man dafür keine Karte dieser Leistungsklasse.
Auch das Design der Karte gefällt mir sehr gut und das ganze ist hochwertig verarbeitet.

Die Karte habe ich für 259€ als Mindstar Angebot erworben, rein vom Preis/Leistungs-Verhältnis ist das wirklich sehr gut, es wären ja auch noch 3 kostenlose Spiele dabei. Ob man genau diese Spiele braucht oder haben will ist eine andere Frage. Dennoch dürfte es derzeit schwer werden etwas vergleichbares zu finden.

Wer diese Karte kauft sollte sich jedenfalls bewusst sein, das bei so ziemlich jedem halbwegs aktuellen Spiel ein sehr aufdringlicher Lüfter eigentlich jegliches Spielerlebnis kaputt machen wird. Oder, was für manche sicher noch schlimmer ist, ggf. Bildartefakte und Aussetzer auftreten könnten (zumindest war es bei mir der Fall). Irgendwie glaube ich die Karte sollte eher als Bitcoin Miner Karte dienen, natürlich bringt sie auch gute Leistung für Spiele, aber im Endeffekt will man sich das bei funktionierendem Ohren nicht antun.

Daher kann ich die Karte nicht empfehlen, wer gute Schallisolierte Kopfhörer nutzt, neben einer Baustelle, einer Hauptverkehrsstraße, oder anderen lauten Lokalitäten wohnt, sollte sich das ebenfalls nochmal gut durch den Kopf gehen lassen. Gerade für Ambitionierte Zocker, die aber nicht unbedingt 500€ oder mehr für eine Karte ausgeben wollen, empfehle ich lieber zu anderen Kühlermodellen zu greifen, für 50€ mehr, bestenfalls aber auch noch zu sparsameren Karten, welche es zur Zeit mit Vergleichbarer Leistung aber nur von Nvidia gibt, mit deutlichem Aufpreis. (Das sollte sich mit der neuen Navi GPU Generation ändern, vielleicht schon in wenigen Monaten)
1 von 2 fanden diese Bewertung hilfreich.    
  
2 5
     am 16.02.2019
Verifizierter Kauf
Habe mir die Karte für 269¤ gekauft. War in meinem Gehäuse (Meshify C) extremst laut. Habe sie eingebaut, ein paar benchmarks durchgenommen und bei mir unter Vollast erreichte die Karte so um die 78°. Nach den Benchmarks wollte ich ganz normal spielen, aber auf einmal setzten meine Bildschirme aus. Neu gestartet um der Karte noch einen Versuch zu geben und sie ist wieder abgeschmiert. Habe erst ein neues 650W Netzteil extra gekauft also kann es daran nicht liegen und die Karte dürfte defekt sein :/. Leider schon meine 2. RX Vega 56 mit der ich kein gutes Vergnügen hatte.
    
  

Video

Kunden kauften auch: