https://image320.macovi.de/images/product_images/320/1167547_0__69681.jpg

EAN 4895106281868    SKU 11265-01-20G

Artikelbeschreibung

Seit dem 13.04.2017 im Sortiment

Die SAPPHIRE Radeon RX 580 Nitro+ präsentiert die leistungsstarke, vierte GCN Generation mit der überarbeiteten AMD Polaris Architektur. Ausgelegt auf moderne Multiplayer- und AAA-Titel ist die elegante Nitro-Serie für eine außergewöhnliche Performance bereits ab Werk mit einem höheren Boost-Takt versehen. Zusammen mit dem optimierten FinFET 14 nm Fertigungsprozess und den 2.304 Streaming-Prozessoren wird ein neues Level bei Effizienz und Performance erreicht. Für herausragend scharfe Texturen steht ein riesiger 8 GB GDDR5 Speicher zur Verfügung.

SAPPHIRE stattet die Nitro Reihe mit zahlreichen innovativen Features und Technologien aus, eine integrierte Sicherung schützt vor Überspannungsschäden. Komponenten wie Black Diamond Choke 4 zeugen von höchster Qualität und gewährleisten niedrige Temperaturen, lange Lebensdauer sowie eine zuverlässige Stabilität.

Die Dual-X Kühlung hält die SAPPHIRE Radeon RX 580 Nitro+ auch unter Höchstleistungen auf einem niedrigen Temperaturniveau, mit den großen, airflow-optimierten Lüftern bleibt die Karte kaum hörbar. Bei einer geringen Auslastung wie dem Leerlauf oder Multimedia-Anwendungen stoppen die Lüfter komplett für eine absolut leise Geräuschkulisse. Um bei einem Lüfter-Ausfall nicht die komplette Grafikkarte einschicken zu müssen, lassen diese sich dank Nitro Quick Connect einfach entfernen da sie nur von einer Schraube gehalten werden.

Vielfältige Einstellungen für Performance-Profile finden Enthusiasten sowie auch Einsteiger in der komfortablen TriXX 3.0 Overclocking-Software. Taktraten, Lüfterdrehzahlen und die Effekte der RGB-Beleuchtung lassen sich hier konfigurieren. Die LEDs beleuchten das seitliche Logo und verwandeln die Grafikkarte zusammen mit der auffälligen Backplate in ein absolutes Highlight.

Den kürzesten Weg in immersive VR-Abenteuer ebnen zwei HDMI-Ports, moderne VR-Brillen können einfach zusätzlich zu aktuellen Monitoren angeschlossen werden und mit AMD LiquidVR™ werden Latenzen und Ruckler minimiert. Dank AMD FreeSync™ und DirectX® 12 sind vorteilhafte Bildraten in Online- oder auch Singleplayer-Abenteuern stets gewährleistet.


**Informationen zur Finanzierung:

Barzahlungspreis entspricht dem Nettodarlehensbetrag; Gesamtbetrag von € 217,89*. Effektiver Jahreszins von 7,90% bei einer Laufzeit von 18 Monaten entspricht einem gebundenen Sollzins von 8,56% p.a.. Bonität vorausgesetzt. Partner ist die Santander Consumer Bank AG. Die Angaben stellen zugleich das 2/3 Beispiel gemäß §6a Abs. 3 PAngV dar.

Aktionen und wichtige Informationen

AMD Xbox Game Pass - Spielen Sie Gears 5 und über 100 PC-Spiele (Bedingungen beachten)

Weitere Infos

Technische Daten

Allgemein:
GPU Modell: Radeon RX 580
Edition: Nitro+
Codename: Ellesmere XTX
Schnittstelle: PCIe 3.0 x16
GPU Anzahl: Single GPU
GPU Takt: 1341MHz
Boost Takt: 1411MHz
Shader Model: 5.0
Anzahl der Streamprozessoren: 2304 Einheiten
Fertigungsprozess: 14nm
Speicher:
Grösse des Grafikspeichers: 8GB
Grafikspeichertyp: GDDR5
Grafikspeicher Taktfrequenz: 2000MHz (8000MHz GDDR5)
Grafikspeicher Anbindung: 256Bit
Video:
Anschlüsse der Grafikkarte: 1xDVI, 2xDisplayPort, 2xHDMI
Verschiedenes:
Direct X Version: 12.0
OpenGL Version: 4.5
Kühlung der Grafikkarte: Aktiv
Stromversorgung: 1x 6pin + 1x 8pin
Max. Stromverbrauch: 235W
Grafikkarten Bauform: Dual Slot
Verpackung: Retail
Besonderheiten: AMD CrossFire X 2-Way, AMD Eyefinity, AMD FreeSync, AMD TrueAudio

Hinweis: Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der hier aufgeführten Daten wird keine Haftung übernommen.

 

Kundenbewertungen

(87%)
(87%)
(8%)
(8%)
(2%)
(2%)
(1%)
(1%)
(2%)
(2%)

124 Bewertungen

4.8 von 5,0  anzeigen

Sie haben Erfahrungen mit diesem Artikel?

Geben Sie eine Bewertung ab

Reklamationsquote

:

RMA-Quote: 2%

 
 
1 5
     am 10.12.2018
Verifizierter Kauf
tldr:

1. Mindfactory neppt seine Kunden mit angeblichen Tiefpreisangeboten und täglich um einen Tag verzögerten Lieferterminen, die natürlich nicht eingehalten werden, sondern am nächsten Tag einfach wieder um einen Tag verschoben werden. Das Schauspiel habe ich mir jetzt 5 Tage lang angeschaut und immer wieder versucht, mit Mindfactory eine Einigung zu erzielen.

2. Mindfactory ließ mich doppelt Liefergebühren zahlen, obwohl die Ursprungsbestellung bis heute nicht verschickt wurde.

3. Mindfactory zeigt dabei keinerlei Kulanz, Flexibilität oder Entgegenkommen.

4. Das Ganze wohlgemerkt, obwohl ich auch noch 4,99 Euro für einen angeblichen "Service-Level-Gold" gezahlt hatte.

5. Ich werde hier nie wieder etwas bestellen. Da zahle ich lieber die paar Euro mehr bei Amazon oder anderen Konkurrenzanbietern.

6. Viele Reviews hier wirken zudem gefaked.

Ausführliche Version:

Ich habe am 30.11. 18 bei Mindfactory eine Bestellung im Wert von über 540 Euro getätigt.
Angeblich waren zu dem Zeitpunkt alle Artikel bis auf das Mainboard verfügbar.
Das Mainboard sollte angeblich am 05.12.18 wieder verfügbar sein.

Damit der PC rechtzeitig bei mir eintrifft, habe ich auch noch den "Service-Level-Gold" für 4,99 Euro dazu bestellt.

Seit dem 05.12.18 wird jeden Tag die angebliche Verfügbarkeit des Mainboards um einen Tag nach hinten verschoben (heute ist der 10.12.18.).
Der Support erzählt mir ebenfalls jeden Tag, dass das Mainboard angeblich am nächsten Tag eintreffen wird. Die Verantwortung für diese Tricksereien, um Kunden zur Bestellung zu bewegen, schiebt man den Lieferanten von Mindfactory zu.

Da ich bei meiner ursprünglichen Bestellung die Grafikkarte vergessen hatte, bestellte ich die hier angegebene Grafikkarte (Sapphire GX580 Nitro+) noch dazu.

Eine nachträgliche Veränderung meiner Ursprungsbestellung war aber nicht möglich, obwohl diese wie gesagt bis heute nicht eingetroffen ist (die Grafikkarte mittlerweile aber schon, liegt nutzlos hier im Regal).

Also ließ mich Mindfactory noch einmal 8,99 Euro für den Versand der Grafikkarte zahlen.
Die Verantwortung dafür wird Paypal zugeschoben.

Der Support meinte, ich könnte ja das Mainboard ändern, dann würde man mir meine Bestellung baldmöglichst zuschicken.
Der Preis dürfe aber nicht über dem ursprünglichen Preis des anderen Mainboards liegen. Witzig, denn ich bestellte das ursprüngliche Mainboard zu einem Tiefpreis von 67 Euro. Mittlerweile wird es hier für 99 Euro angeboten.
Ich schlage also dem Support vor, es durch ein vergleichbares Mainboard zu ersetzen, das momentan bei 82 Euro liegt. Das ist jetzt aber nicht möglich, da dieser Preis ja über den ursprünglichen 67 Euro liegt, obwohl das Mainboard sogar etwas schlechter als das ursprünglich bestellte ist.
Dies wird wieder auf PayPal geschoben.
Von Kulanz oder Kundenfreundlichkeit keine Spur.
8 von 17 fanden diese Bewertung hilfreich.    
  
1 5
     am 03.09.2018
Gegen die Leistung der Grafikkarte kann man nichts sagen, die Bewertung geht allgemein um AMD und ihre Marketing Masche mit FREESYNC.
Ich habe mir extra einen Monitor mit freesync und die Radeon grafikkarte gekauft und kann nun freesync nicht nutzen, da ein weit verbreitetes problem (freesync flickering) besteht. Egal mit welchem Monitor (es wurden mehrere und verschiedene Radeon RX grafikkarten getestet besteht dieses Problem in spielen. AMD weis schon lange von diesem problem aber behebt dieses nicht. Es ist ein allgemeines treiber problem mit freesync. Dabei flimmert der Bildschirm bei eingeschaltetem freesync und das bild fällt gefühlt auf 20fps. Schaut bei google, freeync flickering ist weit verbreitetet. Leider erst nach dem kauf selber gemerkt und informiert.

Ich kaufe mir demnächst einen gsync monitor und nvidia grafikkarte, kostet mehr , ja, aber funktioniert wenigstens!
0 von 26 fanden diese Bewertung hilfreich.    
  
1 5
     am 13.05.2017
Verifizierter Kauf
Eine Montagskarte? Schlechter Transport?
Ich hatte mich eigentlich auf die Karte gefreut.
Beim Auspacken, ein "oho", keine Schutzverpackung gegen Elektrostatik. Der Schutz der PCI Schnittstelle fehlte auch. Wahrscheinlich schon einmal umgetauscht..

Nichts desto trotz, motiviert, eingebaut, Benchmark gestartet.. ja.. alles was das Herz begehrt:

Spulen-fiepen zum warm werden, Artefakte als Hauptgang und ein totaler Crash zum Abschluss.
Es konnte nicht ein Benchmark durchlaufen, da jedesmal Fehler auftraten. Wohl war, diese könnten auch wo anders herkommen. Ich sah allerdings kein Sinn in weiterer Fehlersuche, schon allein wegen des Spulen-fiepens.
Alte Graka wieder rein und läuft.
Die Karte kommt schnellst möglich wieder zurück zu Mindfactory, ich hoffe auf guten Service, Schade...
5 von 14 fanden diese Bewertung hilfreich.    
  

Video

Kunden kauften auch: