https://image320.macovi.de/images/product_images/320/1172795_0__69845.jpg

Artikelbeschreibung

Seit dem 16.05.2017 im Sortiment

Was dem Maler sein Pinsel, ist dem Gamer seine Maus. Und mit der Glaive RGB Aluminium USB Maus von CORSAIR wird die Maus zu Ihrem Werkzeug, welches Sie mit spielerischer Leichtigkeit an die Spitze der Ranglisten katapultieren wird. Hier kollidiert unübertroffene Performance mit unvergleichlichen Komfort.

Jeder Gamer hat seine eigene Stilistik. Natürlich ist es unmöglich für jeden Spieler eine individuelle Maus herzustellen. Aber CORSAIR hat einen individuellen Weg gefunden Ihrem persönlichen Stil gerecht zu werden. So können Sie sich zwischen drei unterschiedlichen Daumengriffen für Ihre passgenaue Maus entscheiden, um zukünftig Top-Ergebnisse abzuliefern.

Top-Ergebnisse können Sie auch abliefern, da die höchst genaue Highspeed-Tracking-Engine geradezu jede Bewegung erkennt. Ein optischer Gaming-Sensor mit 16.000 dpi, macht auch exakte Einstellungen in Auflösungsschritten von 1 dpi möglich.

Die Glaive RGB Aluminium USB Maus von CORSAIR ist nicht nur schön anzufassen, sondern auch schön anzusehen. Sie haben die Möglichkeit lebendige RGB-Beleuchtungseffekte mit der dynamischen drei Zonen RGB Hintergrundbeleuchtung zu kreieren. Diese können Sie bequem über die CORSAIR Utility Engine - Software steuern. Die CUE ermöglicht es Ihnen außerdem gleichzeitig Ihre anderen CORSAIR RGB Geräte zu steuern.


Aktionen und wichtige Informationen

Corsair iCUE - Jetzt entdecken!

Weitere Infos

Technische Daten

Allgemein:
Modell: Glaive RGB Aluminium
Typ: kabelgebunden
Anzahl Tasten: 6 Tasten
Anschluss: USB
Sensor: IR/LED rot
Auflösung: 16000 dpi
Scrollrad: 2 Wege Scrollrad
Farbe: schwarz/grau
Bauform: Rechtshänder-Design
Besonderheiten: 1000Hz Polling-Rate, Geometrie anpassbar, Makros, Onboard Speicher, RGB-Multicolor Hintergrundbeleuchtung, Textilkabel

Hinweis: Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der hier aufgeführten Daten wird keine Haftung übernommen.

 

Kundenbewertungen

(58%)
(58%)
(14%)
(14%)
(21%)
(21%)
(7%)
(7%)
1 Stern
(0%)
(0%)

14 Bewertungen

4.2 von 5,0  anzeigen

Sie haben Erfahrungen mit diesem Artikel?

Geben Sie eine Bewertung ab

Reklamationsquote

:

RMA-Quote: 4%

 
 
3 5
     am 01.05.2019
Verifizierter Kauf
Bei mir hatte die Maus leider nach zwei Tagen bei beiden Maustasten ein Problem mit Doppelklicken, was ich leider echt schade finde, da die Maus sonst super verarbeitet ist und echt toll aussieht.
    
  
2 5
     am 28.02.2019
Also ich hatte das Ding jetzt 1 Jahr ~7 Monate. Vor gut 3 Monat fing die linke Maustaste an bei CSGO, R6 kein durchgäniges Singal mehr zu erzeugen.
Ziemlich geil, eine 60 - 70 ¤ Maus für zocken. Die bei einem der wichtiges Dinge, total verkackt.
Ich hab sie jetzt erstmal eingeschickt, hoffentlich krieg ich bisschen Geld für den Müll wieder, dann kauf ich mir erstmal die Logitech G Pro Wireless.
Die Software ist aber echt gut geworden, mit der iCUE kann man alles gänige leicht erstellen.

Ich rate mal jeden vom Kauf ab der eine Maus fürs zocken sucht die länger halten soll.
    
  
5 5
     am 22.02.2019
Verifizierter Kauf
Super Maus mit verschiedenen Daumenauflagen. Lässt sich sehr gut mit z.B. Corsair Strafe, K70 usw. verknüpfen. Nur die DPI-LED's sind dauerhaft blau, wäre vielleicht ganz cool wenn man die noch hätte ändern können.
Ansonsten super verarbeitet, gibt nichts zu meckern. Natürlich braucht die 16.000 DPI kein Mensch, aber haben ist bekanntlich besser als brauchen. :D
    
  
5 5
     am 24.07.2018
Verifizierter Kauf
Sehr präzise Maus. Angenehmes Finish. Vom Aluminium ist recht wenig zu spüren ^^ Das ist aber nicht schlimm. Sehr angenehm sind die beiden Seitentasten. Diese sind gut erreichbar und angenehm zu clicken.
    
  
5 5
     am 24.04.2018
Verifizierter Kauf
Eine sehr präzise Maus die auch modulär ist
    
  
5 5
     am 20.03.2018
Verifizierter Kauf
omg die warscheinlich besste maus die ich je hatte also diese maus hatt halles was das gamer herz begert
    
  
     am 26.02.2018
Als aller erstes gilt meinen Dank Mindfactory sowie Corsair da ich als Produkttester der Aktion "TESTERS KEEPERS" ausgewählt wurde, um hier nun meinen Test / Erfahrungen des Produkts "CORSAIR Glaive RGB Aluminium USB schwarz/grau" teile.
Als erstes ist wie immer die Lieferzeit von Mindfactory hervorzuheben, nachdem ich eine Sendungsnummer erhalten habe wurde der Artikel in nicht einmal 24 Stunden geliefert, zudem mehr als sicher verpackt damit Transportschäden gar nicht erst auftreten können. Die Verpackung sowie Präsentation der CORSAIR Glaive RGB Aluminium USB schwarz/grau ist, wie man es von Corsair gewöhnt ist, sehr hochwertig. Die CORSAIR Glaive RGB Aluminium USB schwarz/grau ist einer der ersten Gaming Mäuse welche mehrere austauschbare Seitenteile besitzt welche dem Lieferumfang enthalten sind (insgesamt 3). Vergebens sucht man heutzutage ein Installationsmedium für die Treiber und Dienstprogramme, wobei man mittlerweile dies als Standard ansehen muss.
Nach dem auspacken fällt einem sofort die Haptik der CORSAIR Glaive RGB Aluminium USB schwarz/grau auf, da der gesamte obere Korpus eine mattschwarze gummierte Oberfläche besitzt welche sich sofort angenehm anfühlt. Der vordere Teil des Rahmes ist als Blickfang in einem matten Silber angesetzt, der restliche Korpus ist in einem mattschwarzen Kunststoff gefertigt. Das linke Seitenteil der CORSAIR Glaive RGB Aluminium USB schwarz/grau ist austauschbar welches mithilfe von Magneten geschieht wird. Die drei austauschbaren Seitenteile besitzen eigene Formen, welches sich auf die Ergonomie sowie Gaming Stil wiederspiegelt. Zum Lieferumfang gehört hier ein glattes Seitenteil, das die Seitenlinie einfach nach hinten führt. Mit diesem Seitenteil sind vor allem "ClawGrip-Gamer" gut bedient. Ein weiteres Seitenteil ist, wie das rechte Seitenteil der Maus, mit einer groben Struktur gummiert und führt die mittlere Daumenposition ein wenig nach innen. Damit bietet sich die CORSAIR Glaive RGB Aluminium USB schwarz/grau bestens für den Fingertip-Grip an und setzt insbesondere etwas mehr auf Seitenführung. Das dritte Seitenteil ist in seiner Ausführung insbesondere von MMO-/MOBA-Mäusen bekannt. Mit dem Seitenteil wird eine Auflagefläche für den Daumen geschaffen und die Gleitfläche der Maus erweitert. Neben dem Palm-Grip soll dieses Seitenteil vor allem für Entspannung bei längerem Gaming Sessions sorgen. Vergebens sucht man mehrere Extratasten, die CORSAIR Glaive RGB Aluminium USB schwarz/grau besitzt, um genau zu sein, nur zwei weitere extra Tasten auf der linken Seite. Welches ich persönlich nicht weiter schlimm finde. RGB Beleuchtungs-Fans kommen natürlich mit der CORSAIR Glaive RGB Aluminium USB schwarz/grau voll auf ihre Kosten, mit der integrierten 3-Zonen Beleuchtung, zum einen auf der Vorderseite zur Kabelführung, dann eine Linie auf der linken und eine etwas Kleinere auf der rechten Seite und natürlich das Corsair Logo auf der Front. Des weiteren spendiert Corsair noch 5 Beleuchtungspunkte für die DPI Anzeige. Im Technischen Bereich der CORSAIR Glaive RGB Aluminium USB schwarz/grau punktet sie in erster Linie natürlich mit Ihrer DPI Anzahl von maximal 16000 welches durch ein PMW-3367 Sensor von Pixart ermöglicht wird. Ab 100 DPI in 1 DPI-Schritten lassen sich so an die eigenen Bedürfnisse anpassen. Bei den Haupttasten setzt Corsair auf neue Omron-Switches, die auf ganze 50 Millionen Betätigungen ausgelegt sind. Gleitfüße sind insgesamt vier Stück auf der Unterseite verbaut, welche eine angenehme Bewegung der CORSAIR Glaive RGB Aluminium USB schwarz/grau ermöglichen. Das Kabel besitzt eine Länge von 1,8m welches zudem noch geflochten präsentiert wird, was die Optik enorm steigert.
Nach dem ersten begutachten sowie das heraussuchen der technischen Daten kommt der erste Praxis Test, aber vorher gehen wir einmal auf die Dienstsoftware namens "CUE" (Corsair Utility Engine) von Corsair ein. Wie bereits erwähnt ist ein Installationsmedium nicht enthalten, die Software wird direkt von Corsair auf deren Internetpräsenz (www.corsair.com/de-de) per direkten Download bereitgestellt und umfasst eine Größe von 206MB. Nach dem Download und Installation des Programms fallen einen im ersten Start sofort alle kompatiblen Produkte ins Auge, welche zu 100 % supportet werden, dazu zählen: Die K98 RGB Plantinum Tastatur, das VOID PRO Headset, ST100 RGB Headset Ständer, das MM800 RGB Polaris Mousepad und natürlich die Glaive RGB.
Die CORSAIR Glaive RGB Aluminium USB schwarz/grau ist natürlich Plug&Play fähig, jedoch wird empfohlen die Corsair Utility Engine zu installieren, das gilt umso mehr, wenn die bereits genannten kompatiblen Corsair Produkte genutzt werden. Im Fall der CORSAIR Glaive RGB Aluminium USB schwarz/grau erfolgt die Anpassung über fünf Menüpunkte. "Aktionen" dient der Anpassung der Tastenbelegung und dem Makro-Management, "Beleuchtungseffekte" passt die drei RGB-Zonen an und "DPI" ermöglicht Anpassungen an den fünf DPI-Stufen und dem Sniper-Modus typischerweise mit drastisch reduzierter DPI-Zahl für mehr Präzision. Unter "Optionen" wird die Kantenglättung aktiviert/deaktiviert, die Hubhöhe in drei Stufen variiert oder Zeigergeschwindigkeit und Zeigergenauigkeit angepasst. Und schließlich kann die Maus auch noch für unterschiedliche Oberflächen kalibriert werden. Die Bedienung wirkt im ersten Augenblick eine wenig steif und kompliziert, aber hier trifft das Sprichwort "Learning by doing" ganz gut. Was wirklich hervorzuheben ist, wäre die RGB Beleuchtungsanpassung, denn es gibt mittlerweile eine große Anzahl von direkten Entwicklern von RGB Profilen mein Favorit in diesem Bereich ist zurzeit:
(https://lewisgerschwitz.com/corsair.html), Lewis Gerschwitz entwickelt RGB Profile zu verschiedensten Themen (Games, Filmen, Feiertage usw.) und bietet sie zudem noch völlig kostenlos zum Download an. Da ich selber mittlerweile folgendes Setup besitze: K95 RGB Plantinum (MXSpeed), VOID PRO RGB Wireless Headset, ST100 RGB Headset Ständer, CORSAIR Glaive RGB Aluminium USB schwarz/grau und das MM800 RGB Polaris Cloth Edition Mousepad ist das Einstellen und personalisieren von RGB Profilen wirklich ein "Augenschmaus", da ich persönlich ein RGB Fan bin, bin ich hellauf begeistert, zudem die Profile von Lewis Gerschwitz mit allen Produkten kompatibel sind.

Im Praxistest wurde die CORSAIR Glaive RGB Aluminium USB schwarz/grau ausschließlich mit einem Stoff Mousepad getestet um genau zu sein mit dem Corsair MM800 RGB Polaris Cloth Edition. Was sofort auffällt ab der ersten Bewegung der CORSAIR Glaive RGB Aluminium USB schwarz/grau ist das gleichmäßige und angenehme Gleiten, welches den Gleitfüßen zu verdanken ist, bei Bewegung sind zudem absolut keine "kratz" Geräusche wahrnehmbar, was ich sehr schätze- auch zur täglichen Office Arbeit abseits des Gamings. Im Gaming Test, auch über viele Stunden, sind Schmerzen des Handgelenks ausgeschlossen, da dank der Form und Ergonomie der CORSAIR Glaive RGB Aluminium USB schwarz/grau sich Handgelenk, sowie Hand perfekt auf die Maus auflegen. Ein weiteres Merkmal dazu sind auch die austauschbaren Seitenteile welches dieses Gefühl mit dem richtigen gewählten Seitenteil noch erhöhen. Die Tasten der CORSAIR Glaive RGB Aluminium USB schwarz/grau reagieren agil und präzise, im Bereich Shooter sowie MMORPG, wo es teilweise Mal schnell gehen muss konnte ich nur positive Eindrücke wahrnehmen.

Fazit: Wer auf der Suche nach einer Gaming Maus, sowie aber auch Office Maus ist kann mit der CORSAIR Glaive RGB Aluminium USB schwarz/grau absolut nichts falsch machen. Wie bereits mehrfach erwähnt: Ein großer Pluspunkt ist die Ergonomie und austauschbaren Seitenteile. Bei dem Thema RGB komme ich ins Schwärmen, denn Corsair hat mit seinem Zusammenspiel aller kompatiblen Produkte der CUE Software einen Meilenstein gelegt. Über den Preis lässt sich natürlich wieder streiten aber ich vertrete die Meinung "Qualität hat seinen Preis" und die Qualität ist hier definitiv gegeben. Von mir gibts eine klare Kaufempfehlung.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?   
     am 24.02.2018
Mit der Glaive RGB bietet Corsair eine solide Allrounder Gaming-Maus mit LED Beleuchtung an.
Ich habe diese Maus zusammen mit dem Corsair MM800C Mousepad von Mindfactory im Rahmen der Tester Keepers Aktion erhalten, bei der ich die Produkte zwei Wochen lang auf Herz und Nieren geprüft habe.

*Optik und Material*

Angefangen mit der Verpackung, kommt die Maus in einem Corsair-typischen schwarzen Karton mit gelben Akzenten und einem magnetischen Sichtfenster. Die Box enthält neben der Maus ein Fach mit zwei weiteren alternativen Daumengriffen, einem kleinen Transportbeutel aus Stoff für die Griffe, sowie einer Kurzanleitung, Garantie- und Sicherheitshinweisen.

Die Maus hat eine relativ klassische abgerundete und auf Rechtshänder ausgelegte Grundform. Fast die gesamte Maus besteht aus mattem, schwarzem und sehr solidem Plastik. Lediglich der Leuchtstreifen an der linken Seite der Maus besteht aus glänzendem Kunststoff. Darüber hinaus hat das Mausrad einen Offroad-Reifen-ähnlichen Look. Die Vorderseite der Maus, sowie das Innere des Mausrads bestehen aus silbernem Aluminium, das Mauskabel besteht aus geflochtenem Stoff. Auf der rechten Seite der Maus, sowie auf zwei der drei linken Daumengriffe befinden sich Flächen aus hartem Gummi.

Passend zum Look des Mausrads ist die Front der Maus wie ein Kühlergrill gestaltet. Dort befinden sich ebenfalls zwei Leuchtfenster. An der Oberseite befindet sich zur linken und rechten Seite jeweils ein Leuchtstreifen, zusätzlich sind auf der Linken Seite 5 kleine Balken für die DPI-Anzeige zu sehen. Auf dem Rücken der Maus befindet sich das Corsair-Logo, welches ebenfalls leuchten kann.

Insgesamt ist das Design der Maus recht rundlich und simpel gehalten. Lediglich das Mausrad und die Front wurden etwas stilisiert. Die Glaive erhält durch die klassische Gestaltung eine gewisse Zeitlosigkeit im Vergleich zu den vielen aggressiv aussehenden modernen Gamingmäusen, was mir gefällt.

*Usability und Haptik*

In meinen sehr durchschnittlich großen Händen liegt die Glaive sehr angenehm und fühlt sich gut an. Ich habe vorher eine Roccat Kone Aimo benutzt und für mich persönlich liegt die Glaive durch den niedrigeren Mausrücken noch einmal ein Stück besser in der Hand.
Für verschiedene Hände und Griffarten legt Corsair der Maus direkt drei unterschiedliche Daumengriffe bei. Die Daumengriffe sind magnetisch befestigt und werden von kleinen Plastikhaken in der richtigen Position gehalten, was einwandfrei funktioniert. Bei Benutzung über mehrere Jahre, besonders wenn man die Griffe oft wechselt würde ich mir jedoch Sorgen machen ob die kleinen Plastikhaken nicht irgendwann abbrechen.
Der von Werk aus an der Maus befestigte Griff besteht komplett aus hartem Plastik. Der zweite Griff ist minimal dünner und mit einem griffigen Gummi überzogen. Der letzte Griff ist noch einmal ein Stück dünner, enthält eine mit Gummi überzogene Daumenauflage und ist, da er so breit ist, an der Unterseite mit einem zusätzlichen Mausfuß ausgestattet. Ich persönlich empfinde den ersten Griff als am wenigsten bequem, während Nummer Zwei und Drei beide sehr gut in meiner Hand liegen, wobei ich den dritten Griff für Gaming am bequemsten finde.
Die Mausfüße sind aus glattem Plastik und die Glaive gleitet anstandslos über Textil-, Kunststoffpads.

Beim Hochheben der Maus sorgt die Gummifläche an der rechten Seite und an den optionalen Daumengriffen für Grip. Mit 122 Gramm hat die Maus für meinen Geschmack ein angenehmes Gewicht und liegt damit über den etwas leichteren Mäusen von Razer und in etwa gleich viel, wie die meisten Roccat Mäuse.

*Tasten und Beleuchtung*

Die Glaive verfügt über zwei Zusatztasten an der linken Seite, einen DPI-Switch unter dem Mausrad, sowie einen Mittelklick im Zwei-Wege-Mausrad. Bis auf die linke Maustaste lassen sich alle Tasten neu belegen.
Bei den Tasten handelt es sich um auf jeweils 50 Millionen Klicks ausgelegte Omron-Schalter.

Die seitlichen Maustasten liegen in einer Höhe in der sie bequem und schnell mit dem Daumen erreichbar sind, ohne dass man sie im normalen Gebrauch aus Versehen betätigen würde. Während dem Spielen habe ich anfangs dennoch oft beide Tasten gleichzeitig gedrückt, nach einigen Tagen hatte ich mich aber an die Position der Schalter umgewöhnt.

Die Beleuchtung der Maus ist in die Vorderseite, die beiden Streifen an der Oberfläche und das Corsair-Logo am Rücken der Maus eingeteilt und jede dieser drei Zonen lässt sich unabhängig voneinander farbig konfigurieren. Die DPI-Anzeige leuchtet ausschließlich in Blau. Die LEDs leuchten ausreichend hell und sind auch bei Tageslicht gut zu sehen, enorm kräftig fällt die Beleuchtung allerdings nicht aus.
Die Beleuchtung an der Front ist außer in kompletter Dunkelheit in der alltäglichen Benutzung praktisch allerdings kaum zu erkennen und eher eine Spielerei.
Insgesamt ist die Beleuchtung der Glaive, ebenso wie das gesamte Design der Maus, ein wenig zurückhaltet gestaltet. Die Maus erhält dadurch jedoch erneut eine gewisse simple Eleganz, die ohne knallige Gestaltung und Farben auskommt.

Standardmäßig leuchtet die Maus komplett in Gelb, mit der Corsair Utility Engine Anwendung (CUE) lässt sich die Beleuchtung der Maus, ebenso wie die Tasten, anpassen.

*Druckpunkt und Feedback*

Wie ich es von Corsair erwartet habe, haben die linke und rechte Maustaste, ebenso wie der DPI-Schalter und die beiden linken Zusatztasten einen angenehmen Druckpunkt. Das Mausrad selbst bietet ebenfalls guten Grip.
Auf das Mausrad muss man jedoch für meinen Geschmack zu viel Kraft ausüben, um einen Klick auszuführen. Oft ist es mir passiert, dass ich versehentlich gescrollt habe, wenn ich Mittelklicken wollte, was schnell frustriert. Man kann sich zwar ein wenig an den tiefen Druckpunkt gewöhnen, aber Mittelklicken mit der Glaive bleibt unzufriedenstellend.

Der zwischen und 100 und 16000 DPI frei einstellbare Sensor der Maus ist wie erwartet tadellos. Egal auf welchem Material, habe ich nie ein Ruckeln bei der Eingabe oder ähnliches feststellen können. Zusätzlich kann man in CUE u.a. die Hubhöhe und Abfragerate des Sensors anpassen, sowie eine Oberflächenkalibrierung durchführen.

*Software, Funktionen und Features*

Neben den austauschbaren Daumengriffen sind die Hauptfeatures der Corsair Glaive die anpassbare LED Beleuchtung, die 5 voll programmierbaren Tasten und der fein einstellbare Sensor. All diese Personalisierungen der Maus werden in der Corsair Utilty Engine Software übernommen.

Zur Anpassung der LEDs, kann man entweder aus voreingestellten Effekten auswählen oder für jede der 3 Beleuchtungszonen eine eigene Farbe oder sogar Farbverläufe einstellen. Zusätzlich kann man auch alle CUE-Fähigen Geräte verknüpfen, sodass sie gemeinsam Effekte darstellen.

Corsair CUE ist meiner Meinung nach nicht allzu Einsteigerfreundlich und einige Programmteile sind nicht sonderlich intuitiv aber nach weniger Zeit sollte man sich in das Programm eingearbeitet haben. Die Effekte sind in Ebenen angeordnet, was bedeutet dass man verschiedene Effekte überlagern kann. Man kann zum Beispiel einen Regenbogeneffekt mit einem Klickeffekt überlagern, was heißt dass die Maus grundsätzlich Regenbogenfarben anzeigt jedoch bei jedem Klick kurz farbig aufblitzt. Bei jedem Effekt kann man einzeln einstellen, auf welchen der Zonen er erscheinen soll
Es gibt definitiv viele Möglichkeiten in der CUE Software und mit etwas Aufwand kann man viele Interessante Effekte erstellen.
Dennoch hätte ich mir gewünscht, die vorgefertigten Effekte noch weiter bearbeiten zu können. Man kann zwar jede Zone separat einstellen, aber abgesehen von den voreingestellten Effekten kann man keine zonenübergreifenden Welleneffekte o.ä. erstellen. Mit viel Arbeit erreicht man zwar im "erweiterten Modus" fast alles, aber in diesem Aspekt hätte ich mir in CUE mehr Möglichkeiten erhofft.
Ebenfalls irritierend ist die Tatsache, dass sich die blaue DPI-Anzeige nicht manuell steuern lässt. Stattdessen wird sie automatisch bei statischer Beleuchtung an- und bei Farbverläufen ausgeschaltet. Auch hier hätte ich mir eine simple An/Aus-Option für die Anzeige gewünscht.

Neben der Beleuchtung lässt sich in CUE jede Taste außer dem Linksklick umprogrammieren und mit verschiedenen Optionen belegen. Neben bestimmten Zeichen und Medientasten kann man die Tasten ebenfalls mit dem sehr umfangreichen Makro-Editor von CUE neu belegen. Zusätzlich unterstützt CUE, das Starten von Programmen oder das Einstellen von Timern über die Maustasten. Ebenfalls kann man verschiedene Profile mit unterschiedlichen Tastenbelegungen anlegen und über eine Taste zwischen den Profilen hin und her wechseln. Alle Tastenbelegungen und Makros lassen sich in einer Aktionsbibliothek abspeichern und aufrufen. Insgesamt ist dieser Teil der Software umfangreich und gut gelungen.
Mein einziges Problem ist der Mangel an Zusatztasten um diese Möglichkeiten auszureizen. Da es nur zwei (mit dem DPI-Schalter drei) zusätzliche Tasten gibt hatte ich nie wirklich das Gefühl, genug Tasten für alle diese Aktionen zu haben. Die Möglichkeit Tasten doppelt zu belegen, wie es bei Roccats Easyshift der Fall ist, wäre sehr nützlich gewesen. Momentan kann man Tasten lediglich durch das Wechseln von Profilen mehrfach belegen, was ich nicht sonderlich elegant finde.

Das Wechseln der DPI lässt sich ebenfalls fein anpassen, wobei man fünf beliebige Werte zwischen 100 und 16000 DPI auswählen kann. Die vertikalen DPI lassen sich bei Bedarf ebenfalls unabhängig einstellen.

Über CUE konnte ich meine Glaive RGB ebenfalls mit dem Corsair MM800C RGB POLARIS Mousepad verknüpfen, was mir noch einmal einige zusätzliche gemeinsame Effekte zur Auswahl stellte. Besonders gemeinsame Regenbogenwelleneffekte sehen sehr gut aus, ich finde es aber etwas enttäuschend, das es nur einen einzigen Effekt gibt, bei dem das Mousepad auf Eingaben der Maus farblich reagiert, dies wäre definitiv noch Ausbaufähig.
Ebenfalls bietet Corsair Programmierern auch ein SDK für CUE an, bei denen sie Spiele und Programme farblich mit den Geräten interagieren lassen könnten, praktisch wird diese Funktion jedoch von nur einer Handvoll Spielen unterstützt.

Zu guter letzt lässt sich in CUE noch die Abfragerate der Maus und deren Helligkeit anpassen, sowie Firmwareupdates durchführen. Ebenfalls bietet das Programm die Möglichkeit, in bestimmten Programmen ein Overlay für die Maus anzuzeigen, sodass man Hinweise erhält, wenn man beispielsweise die DPI oder das Profil wechselt, ein Makro ausführt oder ähnliches. Diese Overlays haben viele Anpassungsmöglichkeiten und sind, einmal eingerichtet, teils sehr praktisch.
Die Maus besitzt einen internen Speicher, auf dem sich ein einziges Profil speichern lässt, was äußerst Praktisch ist. So kann man an einem neuen Computer sofort all seine Zusatztasten, Makros, DPI-Einstellungen und Beleuchtungsmuster benutzen, ohne dass man CUE installieren muss. Lediglich das kopieren von Einstellungen ist etwas umständlich, da man ein lokal gespeichertes Profil nur über Umwege auf den Speicher der Glaive kopieren kann.

Alles in allem ist Corsair CUE bereits jetzt ein mächtiges Werkzeug mit vielen Anpassungsmöglichkeiten. Dennoch hat das Programm meiner Meinung nach, noch etwas Verbesserungspotential und bereits einige kleine Änderungen könnten es noch einmal deutlich verbessern.
Da ich ebenfalls einige Corsair-LINK-fähige Geräte besitze, hatte ich ebenfalls gehofft, alle Geräte wären vom selben Programm aus steuerbar, dies ist jedoch nicht der Fall. Mir ist zwar bewusst, dass Corsair CUE eher ein Programm zur Steuerung von Peripherie ist, während LINK Lüfter und LEDs im Computer-Case steuert, dennoch wäre es eleganter, wenn ich nicht zwei verschiedene Corsair-Hilfsprogramme im Hintergrund laufen lassen müsste. Diesbezüglich habe ich ebenfalls beobachtet, dass Corsair CUE im Hintergrund deutlich mehr RAM verbraucht als Roccat Swarm.

*Langzeittest und Haltbarkeit*

Da eine Gamingmaus im Idealfall viele Jahre halten sollte, kann ich nach zwei Wochen noch zu keinem Schluss über die Langzeitnutzung kommen. Allgemein ist die Maus jedoch sehr stabil gebaut und wenn die Omron Schalter halten, was sie versprechen sollte man mit dieser Maus für lange Zeit Gamingspaß haben.
Auch nach über 10 Stunden Benutzung am Stück empfand ich die Maus noch als bequem in der Hand.
Was mir anfangs noch etwas Sorge bereitete, waren die Gummiflächen an den Seiten der Maus. Ich hatte schon öfters mit Gummi überzogene Mäuse und dieses war meist nicht sehr lange haltbar. Das harte Gummi an der Glaive scheint mir jedoch gut verarbeitet und es war nach zwei Wochen an keiner Stelle abgenutzt.

*Preis-/Leistungsverhältnis und Vergleich*

Mit einem Preis von aktuell 62 Euro halte ich die Corsair Glaive RGB für eine exzellente Gamingmaus. Im Vergleich mit der ähnlichen aber etwas teureren Roccat Kone Aimo, punktet die Glaive vor allem mit ihrem neutralen Design, gepaart mit einer runden Form, die in den meisten Händen bequem liegen sollte. Zudem bietet CUE eine Vielzahl an Anpassungsmöglichkeiten. Die Kone Aimo hingegen, bietet eine komplexere Beleuchtung und den praktischen Easyshift Button, hat jedoch eine speziellere Form, die nicht in allen Händen so gut liegen dürfte, wie die Glaive. Zu guter letzt bietet die Glaive eine höhere DPI Reichweite (16000 statt 12000) und die DPI lassen sich um einiges feiner einstellen.

*Fazit*

Pro:
-Simple, elegante Maus ohne viel Schnickschnack
-Starke Tasten, guter Sensor, gute Verarbeitung
-Viele Anpassungsmöglichkeiten für Beleuchtung, Tastenbelegung, DPI
-Liegt gut in der Hand
-Interner Speicher sehr praktisch

Negativ:
-Mausrad-Taste benötigt zu viel Druck
-Software manchmal umständlich und verbesserungswürdig

Die Corsair Glaive RGB ist eine sehr gute Allrounder Maus. Corsair verzichtet hier auf ausgefallene Designs und eine Vielzahl an Tasten sondern bietet eine einfache, sehr gut verarbeitete und qualitative RGB Gamingmaus, mit einer Vielzahl an Einstellungsmöglichkeiten durch die Software. Die Daumengriffe sind ebenfalls ein nettes Gimmick. Für eine perfekte Bewertung fehlt mir bei der Glaive jedoch noch das gewisse Etwas, was sie überdurchschnittlich gut macht.
Die Maus überzeugt in jeder Anwendung, ist aber gleichzeitig in keiner speziellen Anwendung überragend gut. Ich kann diese Maus jedem empfehlen, der eine Menge unterschiedlicher Spiele spielt und der eine gut verarbeitete und anpassbare Maus ohne viel Schnickschnack vorzieht.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?   
     am 23.02.2018
Seit knapp 2 Wochen, habe ich die Maus zusammen mit dem MM800 Mauspad von Corsair.
Als ich sie endlich aus der Verpackung geholt habe (habe bestimmt 5 Minuten gebraucht um zu verstehen wie ich sie da raus bekomme) sah sie schon sehr schön aus.
Sie besteht zwar zu einem großen Teil nur aus Kunststoff, fühlt sich aber trotzdem sehr hochwertig an und sieht auch so aus.
Alles in allem macht die Maus einen sehr stabilen, hochwertigen Eindruck.

Beim ersten Testen fiel sofort auf, dass der Standard Daumengriff sehr unbequem ist.
Mit den beiden anderen liegt die Maus jedoch super in der Hand und fühlt sich gleich noch besser an.
Auch lassen sich die Griffe, dank Magneten sehr schnell und ohne Werkzeug wechseln.
Ich hätte mir vielleicht auch noch wechselbar Gewichte gewünscht um die Maus bei Bedarf auch schwerer oder leichter zu machen, wie man das mittlerweile bei eigentlich jeder Maus findet.
Auch war ich zunächst etwas skeptisch bei dem optischen Sensor.
Auch das findet man heutzutage nur noch selten in hochwertigen Gaming-Mäusen.
Habe die Maus dann auf einem normalen Stoff-Mauspad und auf dem oben genannten MM800 getestet.
Auf beiden Pads war ich von der hohen Präzision und der fehlerfreien Funktion der Maus überrascht.
Allerdings nur solange, wie die Maus auf dem Pad verblieben ist.
Wenn man die Maus nur kurz anhebt um sie anders zu positionieren, springt der Cursor einmal quer über den Bildschirm ( ich benutze meistens so 8000 DPI).
Das sollte auf keinen Fall passieren und stört enorm, ganz besonders beim Spielen.
Wenn man gerade den Gegner im Visier hat, aber nur noch schnell die Maus umsetzen muss, damit es bequemer ist, und den Gegner dadurch aus den Augen verliert, ist das einfach nur sehr frustrierend und nervig.
Ich hatte bisher immer nur Laser-Mäuse und jetzt weiß ich auch warum.
Bei denen hatte ich solche Problem bisher noch nie.
Sehr zufrieden bin ich mit der einstellbaren DPI.
Dank der Taste auf dem Rücken der Maus, kann man auch bequem mitten im Spiel die DPI ändern, was eigentlich auch bei allen Mäusen Standard sein sollte, es aber leider immer noch nicht ist.
Die 5 Lampen, die die jeweilige DPI Einstellung symbolisieren sind auch sehr praktisch und helfen, auch im Eifer des Gefechts, schnell die richtige Einstellung zu finden.

Aber bei einer Maus mit so viel Beleuchtungsmöglichkeiten, gibt man sich natürlich nicht mit einer standardmäßigen Beleuchtung zufrieden.
Also schnell die Corsair Utility Engine heruntergeladen und angefangen die Maus einzustellen.
Anders als bei dem Mauspad, hat Corsair hier wirklich gute Arbeit geleistet.
Das Logo, die Front und 2 seitliche Zonen an der Maus sind beleuchtet und können alle möglichen Farben darstellen.
Wenn man diese Beleuchtung mit der vom Mauspad kombiniert, sieht das schon ziemlich cool aus.
Damit komme ich aber auch schon zu einem kleinen Problem:
Ich konnte keine Möglichkeit finden um Mauspad und Maus synchron zu beleuchten.
Egal wie ich das ganze eingestellt habe, die Farben waren nie synchron auf beiden Geräten und das obwohl beide über die selbe Software gesteuert werden und aus dem gleichen Hause stammen.

Aber die Software ist zum Glück nicht nur für die Beleuchtung zu gebrauchen, sondern auch für die Tastenkonfiguration der Maus.
Sie bietet die Möglichkeit mehrere DPI Profile anzulegen, bei denen man jeweils alle 5 einstellbaren Stufen, komplett frei konfigurieren kann.
Man legt also fest, wenn eine Lampe auf der Maus leuchtet, hätte ich gerne 3000 DPI, wenn 2 leuchten 3500, wenn 3 leuchten 3655 und so weiter.
So kann man sich für jedes Spiel seine eigenen DPI-Werte festlegen und diese mit einem kurzen Klick in der Utility Engine, bzw. mit einem Klick des Knopfes auf der Oberseite der Maus, ganz bequem wechseln.
Auch kann man über die Utility Engine eine Vielzahl an Makros für die Sondertasten einstellen.
Eine Tastaturereignis, Mausklick, Mausradbewegung und sogar Mausbewegungsaufnahme ermöglichen unendlich viele verschiedene Makros, für so ziemlich jeden Bereich.
Es gibt nichts was man damit nicht aufnehmen und automatisiert wiedergeben lassen kann.
Da ist es eigentlich schade, dass die Maus nur drei Sondertasten bietet, von denen eine für die DPI Einstellung benötigt wird.
Es ist bisher das erste Programm, welches Mausbewegungen für Makros aufzeichnen und tatsächlich 100% präzise wiedergeben kann.
Ich bin leider zu unkreativ, aber damit könnte man sicherlich bestimmte Abläufe in Spielen automatisieren.
Das wäre wirklich eine super Sache, sich einfach zurückzulehnen und dem Computer dabei zuzusehen, wie er diese langweilige immer wiederkehrende Arbeit macht, die einem einen Haufen Spielwährung einbringt.
Auch muss man Corsair lassen, dass das Programm sehr ansprechend und übersichtlich gestaltet ist.
Man findet sofort das richtige Gerät und die weitere Konfiguration ist auch ein Kinderspiel.
Egal ob man jetzt die Beleuchtung oder die Tastenfunktionen einstellen will, man findet sofort den richtigen Bereich und die Auswahl ist vollständig selbsterklärend.
Ich konnte nicht feststellen, dass das Programm in irgendeiner Form meinen Computer verlangsamen würde.
Selbst wenn ich sehr komplexe Makros, mit gleichzeitiger Tastatur, Mausrad, Maustasten und Mausbewegungs-Eingabe habe wiedergeben lassen, liefen alle Programme einwandfrei.

Also um das ganze kurz zusammenzufassen:
Die Maus macht einen sehr hochwertigen und stabilen Eindruck.
Wenn man den Standard Daumengriff austauscht liegt die Maus sehr angenehm in der Hand.
Die Daumentasten sind mit allen Griffen sehr angenehm zu erreichen.
Die Beleuchtung ist sehr aufwändig gemacht und wirkt, insbesondere in Kombination mit dem MM800 Mauspad von Corsair sehr ansprechend.
Leider kann man die Beleuchtung bei beiden nicht synchron einstellen, das würde noch einmal deutlich besser aussehen.
Es handelt sich zwar um eine optische Maus also mit optischem Sensor, dieser ist aber auch bei Dauerbelastung und auf verschiedenen Mauspads immer sehr präzise und zuverlässig.
Zumindest bis zu dem Punkt, wo man die Maus anhebt.
Dann kommt es zu enorm unschönen Sprüngen des Cursors, was so bei Laser Mäusen nicht vorkommt.
Wenn man also seine Maus nie vom Mauspad hebt um sie neu zu positionieren ist diese Maus eine sehr präzise und zuverlässige Variante, ansonsten kann ich empfehlen auf eine Laser Maus zurückzugreifen, da diese solche Probleme nicht vorweisen.
Die Corsair Utility Engine bietet sehr vielfältige Konfigurationsmöglichkeiten für Makros jeder Art.
Der Kreativität sind dabei KEINERLEI Grenzen gesetzt.
Leider bietet die Glaive nicht genug Sondertasten um das Potenzial komplett auszuschöpfen.
Bei dem Preis von knapp 70 ¤ sollte man auch ein paar Gewichte dazu bekommen.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?   
     am 23.02.2018
Verifizierter Kauf
Solide Maus. Sehr Präsize mit vielen Einstellungsmöglichkeiten und Farbspielereien.
Durch die austauschbaren Seitenteile, kann man sie gut an die eigenen Bedürfnisse anpassen.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?   
Zeige 1 bis 10 (von insgesamt 14 Bewertungen)

Video

Corsair - High-Performance und starkes Design

Höchste Qualität vereint sich mit innovativem Design. Seit 1994 entwickelt Corsair Hardware und Peripheriegeräte im Bereich Gaming und gehört zu einem der führenden Hersteller. Ob Speicherriegel, Lüfter, Präzisions-Mäuse, kabellose Headsets oder hochperformantes Netzteil, statten Sie Ihren Computer mit Corsair-Produkten aus und genießen Sie die Vorteile von High-Performance im stylischen Design. Sowohl für Enthusiasten als auch für E-Sportler bietet Corsair die optimalen Komponenten.

Corsair Logo
Corsair Gaming

High-End-Performance

In einem Corsair Crystal 680X Gehäuse ist Ihr anspruchsvolles System bestens aufgehoben. Das ATX-Smart-Gehäuse aus gehärtetem Glas überzeugt mit einem perfekten Luftstrom für effiziente Kühlung. Und die brillanten RGB-Lichteffekte zeigen guten Geschmack. Passend dazu können Sie mit dem 16 GB Corsair Vengeance LPX DDR4-3000 Speicherkit Ihren Hochleistungs-PC mühelos übertakten. Ein zusätzlicher Corsair LL120 RGB 120 x 120 x 25mm Lüfter sorgt nicht nur für eine präzise Kühlung, das RGB-Licht spielt mit herrlichen visuellen Effekten, abgestimmt auf Ihr Gehäuse. In Corsair vereint sich neueste Technologie mit modernstem Design. Überzeugen Sie sich selbst!

Kunden kauften auch: