https://image320.macovi.de/images/product_images/320/1332122_0__8941950.jpg

Arctic Liquid Freezer II 280 All-in-One

Artikelnummer 8941950

EAN 4895213701976    SKU ACFRE00066A

Nicht mehr lieferbar.

Alternativen anzeigen »

Arctic Liquid Freezer II 280 All-in-One

https://image320.macovi.de/images/product_images/320/1332122_0__8941950.jpg
über 3.010 verkauft
Beobachter: 21

Artikelbeschreibung

Seit dem 08.10.2019 im Sortiment

In die Entwicklung der Arctic Liquid Freezer II 280 Wasserkühlung fließen die Erfahrungswerte der vorangegangenen CPU-Wasserkühlungen ein. Eine komplett neue Pumpe zur Kompaktwasserkühlung wurde entwickelt. Leistungsstark und PWM-gesteuert, ermöglicht die neue Pumpe des Liquid Freezer II ein ideales Verhältnis aus hoher CPU-Kühlleistung und geringer Lautstärke.

Das integrierte Kabelmanagement verfügt über vollummantelte Schläuche. Nicht nur praktisch, sondern sorgen auch für einen cleanen Look im Gehäuse. Die leistungsstarken P-Lüfter sorgen dank ihres hohen statischen Drucks und ihrer herausragenden Performance für einen schnellen Abtransport der Wärme.


Technische Daten

Allgemein:
Modell: Liquid Freezer II 280
Typ: All-in-One
Sockel: 1150, 1151, 1155, 1156, 1200, 1700, 2011-0, 2011-1, 2011-3, 2066, AM4, AM5
Anschlüsse: 280mm

Hinweis: Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der hier aufgeführten Daten wird keine Haftung übernommen.

 

Artikelbewertungen

(72%)
(72%)
(11%)
(11%)
(2%)
(2%)
(9%)
(9%)
(6%)
(6%)

53 Bewertungen

4.3 von 5,0  anzeigen

Sie haben Erfahrungen mit diesem Artikel?

Geben Sie eine Bewertung ab

Reklamationsquote:

Reklamationsquote: 0,64%

 
 
5 5
     am 15.02.2024
Verifizierter Kauf
Ein Gutes Produkt, es tut was es soll.
    
  
1 5
     am 02.01.2024
Verifizierter Kauf
Beim Auspacken war gleich eine beschädigte Radiatorfläche zu sehen, sowas hätte bei der Qualitätskontrolle auffallen müssen. Das geht nicht. Montage ging leicht, nachdem ich mir ein Hilfevideo bei YT anschauen musste. Die Anleitung ist falsch, bei AM5 wird nichts von Abstandhaltern zum Board erwähnt. Die über QR-Code verlinkte Videoanleitung hat überhaupt nicht geholfen, weil nicht das Thema Montage auf der CPU, sondern das Thema Einbaulage für über 18 Minuten behandelt wird. Habe über eine dreiviertel Stunde gebraucht, das herauszufinden. Mist!
    
  
5 5
     am 14.12.2023
Verifizierter Kauf
Super Produkt. Haelt den 7800X3D unter 82 Grad bei voller Benchmarklast ohne laute Luefter.
    
  
4 5
     am 10.11.2023
Verifizierter Kauf
Er ist relativ leicht zu demontieren und macht seine Arbeit gut, aber der Radiator ist etwas zu dick, im Be Quiet Pure Base 600 passt er nur vorne rein.
    
  
5 5
     am 06.10.2023
Verifizierter Kauf
Die beste und dafür mit unter günstigste Wasserkühlung

5/5 Leistung
5/5 Preis

Design ist Geschmacksache, mir persönlich gefällt dieses "bad ass" aussehen.
Radiator ist größer als bei herkömlichen AIOs, also abmessen vorher!
    
  
5 5
     am 21.08.2023
Verifizierter Kauf
GIbt hier nicht viel zu sagen:

-Verarbeitungsqualität ist super
-Kühlleistung erfüllt definitiv ihren Zweck (Ryzen 7 7700x)
-Preis/Leistung Top
    
  
5 5
     am 02.08.2023
Verifizierter Kauf
Der Arctic Liquid Freezer II 280 bietet eine leistungsstarke All-in-One-Kühlung mit einem großen 280-mm-Radiator, der eine effektive Wärmeableitung ermöglicht. Die hervorragende Kühlleistung und die leise Betriebsweise machen ihn zu einer erstklassigen Option für Overclocking und intensive Anwendungen, auch wenn die Einbaukompatibilität aufgrund der Gehäusegröße eine Herausforderung sein kann.
    
  
5 5
     am 18.07.2023
Verifizierter Kauf
Hatte schon einige AIOs. Dieser ist der mit abstand am beste bis jetzt. Läuft schön ruhig und kühlt meinen 13900k ohne probleme. Auch unter voll last nie mehr als 80grad.
    
  
2 5
     am 03.05.2023
Verifizierter Kauf
Also ich muss mal etwas generell zu Arctic schreiben.
Ich weiß nicht ob die ganzen Testberichte und lobenden Artikel zu Arctic Lüftern und AIOs irgendwie beeinflusst sind, allerdings muss ich mich doch sehr wundern.
Geblendet durch die durchweg positive Berichterstattung und das angeblich tolle Preis/Leistungsverhältnis habe ich mir das volle Arctic Programm geben (Lüfter AIOs) und soviel gleich vorweg, auch wieder komplett retourniert...

Ich hatte jetzt drei Arctic AIOs im Test:
1: 360er -> von A*****.de: P12 Lüfter heulen ab 400 RPM im Hochtonbereich -> absolut unerträglich. Pumpe klappert/klacker/schnart leicht -> Retour
2) 280er von Mindfactory: 140er Lüfter wesentlich besser. Pumpe plätschert stark und klappert leicht -> Retour
3) 280er RGB (wegen den anderen Lüftern) von einem anderen Onlineshop: Lüfter auch gut, Pumpe klappert allerdings sehr laut -> Retour

Dazu hatte ich noch diverse F12 Lüfter die in mittleren und höheren Drehzahlen auch ein leichtes heulen von sich geben.
Alles in allem bin ich echt enttäuscht von Arctic.

Mein Fazit:
- 120er P12 Lüfter gehen mal gar nicht.
- 140er kann man machen
- Die angeblich flüsterleise Pumpe gibt in allen getesteten AIOs nervige Geräusche von sich.
0 von 6 fanden diese Bewertung hilfreich.    
  
5 5
     am 15.04.2023
Verifizierter Kauf
"Wieso bin ich nicht schon früher auf AiO-WaKü umgestiegen?" Diese Frage stellte ich mir direkt nach Inbetriebnahme und dem ersten Durchlauf von 3DMark Time Spy.

Ich will hier auch keine Zahlen aufführen, da diese aufgrund von verschiedenen Faktoren nicht reproduzierbar sind (in meinem Fall variierende Zimmertemperatur, neue Lüfterkonfiguration und Prozessor). Aber nach 4 Monaten Betrieb ziehe ich ein durchweg positives Fazit:
- Die Verarbeitung ist sehr solide. Es gibt keine scharfen Kanten und die Installation eine Sache von Minuten. Den Radiator habe ich in der Gehäusefront installiert und musste aufgrund von Platzmangel die Lüfter auf der Hinterseite des Radiators schrauben, - völlig ohne Probleme.
- Im Idle-Betrieb sind die Lüfter quasi unhörbar: Die Zen3-CPU wird bei Frühlingstemperaturen im Schnitt ca. 25 °C warm und kommt bei Office-Anwendungen und YouTube-Browsen nur selten über 35 °C hinaus.
- In Spielen (z.B. "The Witcher 3: Wild Hunt - Complete Edition", "Mafia: Definitive Edition" oder "Mass Effect: Legendary Edition") wird der Prozessor max. 40 °C warm.
- Die VRM-Temperaturen sind trotz Upgrade von einem Ryzen 5 3600 auf einen Ryzen 7 5700X kaum gestiegen. Der kleine VRM-Lüfter scheint also mehr als ein bloßes Gimmick zu sein.

Meine Erwartungen wurden übertroffen. Nie und nimmer würde ich wieder zurück auf Luftkühlung wechseln!
Im Falle eines Defekts (man beachte die 5 Jahre Garantie, mit der Arctic wirbt) wird es bei mir mit großer Wahrscheinlichkeit wieder eine Arctic AiO-WaKü werden.
    
  
Zeige 1 bis 10 (von insgesamt 53 Bewertungen)

Video

Kunden kauften auch: