https://image320.macovi.de/images/product_images/320/1383763_0__74653.jpg

ASRock DeskMini X300 (90BXG3T01-A10GA0W)

Artikelnummer 74653

EAN 4710483931666    SKU 90BXG3T01-A10GA0W

ASRock DeskMini X300 (90BXG3T01-A10GA0W)

ASRock https://image320.macovi.de/images/product_images/320/1383763_0__74653.jpg
Der Schutz für Ihre Geräte - Umfangreich und überall geschützt mit dem Geräteschutz.


über 1.710 verkauft
Beobachter: 261

Artikelbeschreibung

Seit dem 13.11.2020 im Sortiment

Asrock DeskMini X300. Gehäusetyp: 1,92 l großer PC, Produkttyp: Mini-PC Barebone. Motherboard Chipsatz: AMD X300, Prozessorsockel: Socket AM4. Unterstützte Arbeitsspeicher: DDR4-SDRAM, Anzahl der Speichersteckplätze: 2, RAM-Speicher maximal: 64 GB. Unterstützte Speicherlaufwerke: HDD & SSD, RAID Level: 0,1. Anzahl Ethernet-LAN-Anschlüsse (RJ-45): 1. Stromversorgung: 120 W

***Informationen zum Santander Ratenkredit**:

Barauszahlung entspricht jeweils dem Nettodarlehensbetrag. Der effektive Jahreszins von 7,90% entspricht einem festen Sollzins von 7,63% p.a. Letzte Rate kann abweichen. Bonität vorausgesetzt. Ein Angebot der Santander Consumer Bank AG, Santander Platz 1, 41061 Mönchengladbach. Die Angaben stellen zugleich das 2/3 Beispiel gemäß § 6a Abs. 4 PAngV dar.

Technische Daten

Prozessor:
Eingebauter Prozessor: Nein
Speicher:
RAM-Speicher maximal: 64 GB
Unterstützte Arbeitsspeichergeschwindigkeit: 2933,3200 MHz
Unterstützte Arbeitsspeicher: DDR4-SDRAM
Arbeitsspeicher Typ: SO-DIMM
Speicherkanäle: Dual-channel
Anzahl der Speichersteckplätze: 2
Audio:
Eingebaute Lautsprecher: Nein
Anschlüsse und Schnittstellen:
Anzahl HDMI-Anschlüsse: 1
Anzahl Ethernet-LAN-Anschlüsse (RJ-45): 1
Anzahl USB 2.0 Anschlüsse: 1
Mikrofon-Eingang: Ja
DC-Anschluss: Ja
Anzahl VGA (D-Sub) Anschlüsse: 1
Anzahl DisplayPort Anschlüsse: 1
Kopfhörerausgänge: 1
USB 3.2 Gen 2 (3.1 Gen 2) Anzahl der Steckplätze vom Typ A: 2
USB 3.2 Gen 2 (3.1 Gen 2) Anzahl der Steckplätze vom Typ C: 1
Gewicht und Abmessungen:
Höhe: 155 mm
Breite: 80 mm
Tiefe: 155 mm
Leistung:
Netzteiltyp: Externer AC-Adapter
Netzteil Ausgangsspannung: 19 V
Stromversorgung: 120 W
Netzwerk:
WLAN: Nein
Eingebauter Ethernet-Anschluss: Ja
LAN-Controller: Realtek RTL8111H
Speichermedium:
RAID Level: 0,1
unterstützte Speicherlaufwerksgrößen: 2.5,M.2 Zoll
Unterstützte Speicherlaufwerke: HDD & SSD
Erweiterungssteckplätze:
Anzahl der M.2 (M)-Steckplätze: 2
Design:
LED-Anzeigen: Ja
Gehäusetyp: 1,92 l großer PC
Produktfarbe: Schwarz
Ein-/Ausschalter: Ja
Produkttyp: Mini-PC Barebone
Grafik:
Eingebaute Grafikadapter: Nein
Leistungen:
Motherboard Chipsatz: AMD X300
Kompatible Prozessoren: AMD Athlon,AMD Ryzen 3,AMD Ryzen 5,AMD Ryzen 7
Prozessorsockel: Socket AM4
Anzahl unterstützter Prozessoren: 1

Hinweis: Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der hier aufgeführten Daten wird keine Haftung übernommen.

 

Artikelbewertungen

(73%)
(73%)
(9%)
(9%)
(18%)
(18%)
2 Sterne
(0%)
(0%)
1 Stern
(0%)
(0%)

11 Bewertungen

4.5 von 5,0  anzeigen

Sie haben Erfahrungen mit diesem Artikel?

Geben Sie eine Bewertung ab

:

Reklamationsquote: 0,73%

 
 
3 5
     am 14.09.2021
Verifizierter Kauf
Für das was man bekommt, also Case, Mainboard und Netzteil, ist das Preis-Leistungs-Verhältnis super. Lediglich 1-2 mehr USB 3.0 Ports wären vor allem vorne wünschenswert gewesen.
Der mitgelieferte Kühler wäre für die Kühlung vermutlich ausreichend, allerdings machte der Lüfter bei mir ein störendes ratterndes Geräusch und wurde komplett gegen einen Noctua getauscht.
Größter Minuspunkt ist das Spulenfiepen, teilweise hat der PC richtig geschrien, vor allem im ausgeschalteten Zustand. Durch Einschalten von "Deep Sleep" im BIOS unter Advanced > ACPI Config hat sich das gebessert. Jetzt ist das Fiepen nur noch ein paar Sekunden nach dem Einschalten / Ausschalten wahrnehmbar.
    
  
5 5
     am 21.08.2021
Verifizierter Kauf
Meiner Meinung nach ein Mega Kompakter PC.
Eins vorab wer einen Ryzen der 5000er Serie verbauen will muss damit rechnen das Bios Update zu machen bevor die APU läuft!
Denn mein x300 hatte noch BIOS 1.4 drauf. Zum Glück konnte ich von meinem Kollege einen 2200g bekommen um das Update zu machen.
Nach dem Update läuft nun der 5600G spitzen massig und zuverlässig. Den Kühler hab ich durch einen Noctua NH-L9a-AM4 ersetzt.
Damit läuft die CPU sehr und auch unter vollast schön leise.
Ram habe ich Crucial Ballistix 3200MHZ am laufen und auch 3200 getaktet.



Meines Erachtens nach auf alle Fälle Klare Kaufempfehlung.
1 von 1 fanden diese Bewertung hilfreich.    
  
3 5
     am 12.05.2021
Verifizierter Kauf
Generell ein super Produkt. Betrieben habe ich den Deskmini mit Ryzen 5 4650G, 2x16GB HyperX Impact, 1TB Samsung 970 Evo Plus und Noctua NH-L9a mit Ubuntu Server.
Leider war das Spulenfiepen so unerträglich, dass ich sowohl die erste, als auch die zweite Bestellung zurückschicken musste.

Wenn man gegen Spulenfiepen wenig empfindlich ist, oder einfach mehr Glück bei der Charge hat, ein super Teil.
Tipp: das Spulenfiepen war sehr leise, wenn ein USB-Stick an einem der hinteren Ports angesteckt war. Für mich aber keine endgültige Lösung.
1 von 1 fanden diese Bewertung hilfreich.    
  
5 5
     am 30.03.2021
Verifizierter Kauf
Ich hatte mir den DeskMini für unser Wohnzimmer als Multimedia PC Bestellt. Eingebaut habe ich einen Ryzen 5 2400G, den ich noch super günstig via eBay Kleinanzeigen erworben hatte. Als RAM habe ich mir bei Mindfactory die 16GB G.Skill RipJaws DDR4-3000 SO-DIMM CL16 Dual Kit mit dazu bestellt. Dazu dann noch eine m.2 SSD Kingston KC2500 NVMe PCIe SSD -SKC2500M8/250G und was soll ich saghen! Das System rennt wahnsinnig schnell und sogar Games isnd mit dem System in 720p und teilweise auch in 1080p möglich. Zwar nicht auf Ultra, aber mit NORMAL Einstellungen und teilweise einige Features auf HIGH macht der Ryzen 5 2400G immer noch über 35 FPS.
Also das kleine Teil ist echt super und mit dem richtigen Ryzen Prozessor ein Performance Monster. Sollte mit einem Ryzen der 4000er Serie sicher noch besser laufen!
Was man sich noch gönnen sollte, ist ein vernünftiges WLAN Modul im M.2 Slot. Nicht das hauseigene von ASRock, wenn es einem um echt schnelles WLAN geht. Da ist besser ein WiFi 6 Modul und zwei vernünftige Antennen dazu.

Mein aktuelles System:
ASRock DeskMini X300
- Ryzen 5 2400G
- 6GB G.Skill RipJaws DDR4-3000 SO-DIMM CL16 Dual Kit
- 250GB Kingston KC2500 NVMe M.2 PCIe 3.0 x4 3D-NAND TLC (SKC2500M8/250G)
- 1000GB Seagate BarraCuda ST1000LM048 128MB 2.5" (als Dateneimer)
Für WLan: (konnte ich leider nur bei Amazon bekommen)
- OSGEAR-NEU Intel Dual Band Wireless-AX200NGW Intel WLAN/Wi-Fi 6 AX200 2230 2x2 AX+ Bluetooth 5.0,M.2/A-E-Key (AX200.NGWG.NV) Wi-Fi 6 AX200,2.4GHz/5GHz WLAN, Bluetooth 5.0, M.2/A-E-Key 802.11ax
- WayinTop 2 Set 8dBi WiFi RP-SMA Weiblich Antenne Dual Band Drahtlose WLAN Netzwerk 2,4GHz 5GHz 5,8GHz + 20cm IPEX zu RP-SMA Weiblich Pigtail WiFi Kabel für NGFF M.2 WiFi/WLAN/3G/4G Karte

Aber damit rennt das System extrem schnell und Datenraten im WLan sind in Verbindung mit unserer Fritzbox und dem schnell DSL genial!

Also alles in allem super Performance auf sehr kleinem Raum!!
1 von 1 fanden diese Bewertung hilfreich.    
  
5 5
     am 17.03.2021
Verifizierter Kauf
Hammer! Ich bin begeistert von dem kleinen Monster. In Verbindung mit einem Ryzen 4650G (6/12) also kleine Spielwiese für virtuelle Maschinen mit ProxMox.
Noctua NH-L9a-AM4 und 2x16GB 3200er Ram auch von Mindfactory. Der Aufbau ist einfacher als Lego. knapp 7 Minuten habe ich gebraucht und das System läuft! CPU drauf, Kühler dazu, Ram rein... Und das wars. Leise klein und rennt. Vom Stromverbrauch zu schweigen Platz für 2x M2 SSDs und 2x 2.5" HDDs.
    
  
5 5
     am 26.02.2021
Verifizierter Kauf
Klein und schön. Gute Verarbeitung! Alles nötige passt rein. Ich bin zufrieden.
    
  
5 5
     am 09.02.2021
Verifizierter Kauf
Top Produkt und kleines Mainboard. Leider nur ein interner USB 2.0 Anschluss und kein Thunderbold oder PCIe. Der Rest ist genial und durchdacht für alle kopatiblen AM4 Prozessoren. Modding einfach möglich.
    
  
4 5
     am 08.02.2021
Verifizierter Kauf
Warum 4 Sterne? Weil ich 3 Sterne frech fände und 5 Sterne zu viel wäre. Es gibt technisch keinen Unterschied zum A300. Es ist nur etwas die Optik und in der Firmware. Mein Vorschlag, dass Gehäuse etwas um wenige mm zu erhöhen wurde leider nicht berücksichtigt. Es ist derzeit zu empfehlen, weil vom Preis her ist es recht günstig zum A300 und wegen Renoir. <-- allerdings Firmware-abhängig, weil der Unterschied der beiden Geräte technisch nur in der Firmware liegt.
Wer meint, es gibt einen Upgrade beim USB, den muss ich enttäuschen. Selbst das angegebene USB 3.2 gen1 (5Gbps) ist ebenfalls technisch das absolut selbe wie USB 3.1 gen1. Es handelt sich nur um eine markttechnische Namensänderung.
Anzumerken ist, wem dieses Gerät interessiert, mein größter Hinweis ist #Firmware, sehr wichtig zu beachten. Darf ich da sagen, sucht nach JZE, wenn ihr nach Asrock ...300 Firmware schaut? Denn die Firmware von Asrock IST einfach "schrecklich"!
Beachtet auch, dass andere Hersteller mit 100% Kompatibilität werben, dies gilt (gemeint) allerdings nur für Windows, wird aber nicht genannt und es stimmt auch nicht!
Das A300 hatte mit einer meiner bestellten NVME ständig den CMOS/UEFI crashed, weil ich Linux verwende! (diese bösen Linuxtreiber!^^-.-, stimmts Asrock?) Sollte eigentlich einer guten Firmware systemunabhängig nichts ausmachen, wenn man random ein OS booted! o0 <-- dies habe ich mit dem X300 direkt getestet, weil ich da eh noch rumschrauben musste, alles gut! Diesen Test wiederholte ich aber nicht mehr nach einem Firmware upgrade beim A300. Wobei ich beim A300 vor der Firmware 3.50 warne, ist die neue 3.70 älter als die aktuelle Beta (siehe: AGESA) und sollte auch nicht genommen werden.
Beim X300 sollte man Firmware 1.46 nehmen hust hust hust JZE... weil sonst wundert ihr euch warum UEFI so nackig ist.
Warum ich nun A300 und X300 vermische? Es ist ein Weiterentwickungsunterschied und Teil meiner Kaufentscheidung.
Im Endeffekt, hoffe ich, dass ich gut geschrieben habe, dies hier akzeptiert wird und EUCH meine Erfahrung hinweislich diente.
Das Produkt ist also OK. Denn es ist klein genug, kompakt, man kann mit guter APU sogar spielen und es hält bei Stromsparern den Stromverbrauch in Zaun.

Was ich allerdings wirklich schade finde ist, dass es U.a. keinen neuen LAN-Adapter gibt. Ich verwende ein Intranet mit mehreren Gbs, aber selbst im neuen Deskmini-Modell ist weiterhin bloß 1Gbit verbaut.
Bei dem Soundchip, kann ich gar nichts anmerken, außer dass es funktioniert und der selbe wie ebenfalls beim Vorgänger ist.

Für die Overclocker unter euch, den RAM kann man mit "speziellen" Riegeln und passender APU (4rd Gen) auf 3600 MHz takten. Beim A300 hingegen mit APU der 3rd Gen. und "speziellen" RAM, sind zumindest 3333 MHz möglich. Beachtet auch da, welche Firmware ihr verwendet.
(Die passende Hardware ist hier auf Mindfactory erhältlich)

Da dies nun kein Forum bzw. Chat ist, kann ich auf Fragen und Verbesserungsvorschläge in meiner Bewertung leider nicht eingehen und ich weiß in diesem Fall ernsthaft nicht, ob "zu bewertenden Artikel" hier gilt, weil im großen und ganzen empfinde ich A/X als zu identisch, um es zu differenzieren.
3 von 3 fanden diese Bewertung hilfreich.    
  
5 5
     am 12.01.2021
Verifizierter Kauf
Läuft bei mir mit einem Ryzen 5 4650G Pro @ 4,3ghz Boost und 3,7ghz Basis. Dazu 2x8gb DDR4 3200 @ 3600 Cl16-18-18-39-72 Primestable. Mit Noctua Top Blow Kühler und den so gerade reinpassenden 92x25x25mm Bequiet Lüfter auf "Lautlos" Modus. Samsung 970 Evo Plus 500gb. Windows 10 Home. Alles perfekt. Beim arbeiten fast nicht zu hören und die Temps sind Top.
1 von 1 fanden diese Bewertung hilfreich.    
  
5 5
     am 08.01.2021
Verifizierter Kauf
Rechner läuft mit Ryzen 5 pro 4650 echt super, mit Vesa Halterung hinter dem Monitor nicht sichtbar und fast lautlos!!
    
  
Zeige 1 bis 10 (von insgesamt 11 Bewertungen)

Video

ASRock: Starke, zuverlässige Leistung für Gamer

Der Hardware-Produzent ASRock hat sich besonders im Bereich der Mainboards einen Namen gemacht. Heute zählt das 2002 gegründete Unternehmen zu den drei größten Herstellern von Hauptplatinen für Computer weltweit. Darüber hinaus umfasst die Produktpalette von ASRock weitere innovative Lösungen für Gamer ebenso wie für den alltäglichen Gebrauch:

  • Grafikkarten
  • Router
  • Mini-Desktop-PCs

Dabei setzt das junge taiwanesische Unternehmen auf ein ausgewogenes Preis-Leistungs-Verhältnis. Casual oder professionell - für den Gamer hat ASRock die passenden Produkte im Repertoire.

ASRock Logo
ASRock Produkte

Mainboards für Gewinner

Die Mainboards von ASRock erfreuen sich unter Gamern großer Beliebtheit. Zuverlässige und starke Performance treffen hier auf ein herausragendes Design. Mit der Phantom-Gaming-Serie ist ASRock ein besonderes Highlight gelungen. Aber auch die Grafikkarten, PC-Systeme und Router des Herstellers können sich nicht nur in Hinblick auf ihr Design sehen lassen. Kosteneffizient, stark in der Leistung und umweltschonend - das sind die Eigenschaften, mit denen die Produkte von ASRock überzeugen und für höchsten Spielspaß sorgen.

Kunden kauften auch: