https://image320.macovi.de/images/product_images/320/1337532_0__73583.jpg

23,6" (59,94cm) MSI Optix G241VC schwarz 1920x1080 1xHDMI 1.4 / 1xVGA

  F

Artikelnummer 73583

EAN 4719072663995    SKU 9S6-3EA01H-017

23,6" (59,94cm) MSI Optix G241VC schwarz 1920x1080 1xHDMI 1.4 / 1xVGA

MSI https://image320.macovi.de/images/product_images/320/1337532_0__73583.jpg
Der Schutz für Ihre Geräte - Umfangreich und überall geschützt mit dem Geräteschutz.


über 3.200 verkauft
Beobachter: 2807

Artikelbeschreibung

Seit dem 14.11.2019 im Sortiment

Der Optix G241VC verwendet das hochwertige Samsung-Bogenpanel mit vielen speziellen Funktionen für Spieler, die ihnen helfen, die wunderbare Spielwelt zu genießen.

Das Design mit weniger blauem Licht, dass das schädliche blaue Licht vom Bildschirm verringert, schützt Ihr Auge vor Schäden, die durch stundenlanges Spielen und Arbeiten entstehen können.

Der weite Betrachtungswinkel von 178? ermöglicht es Ihnen, Ihre aufregenden Spielerlebnisse mit Freunden um Sie herum zu teilen und sowohl lustige als auch lebendige Erinnerungen zu schaffen.

Es ist schwer, auf Ziele zu zielen, wenn das Fadenkreuz im Spiel zu klein oder nicht vorhanden ist. Mit FPS Crosshair können Sie in Spielen viel einfacher auf Ziele zielen. Versuchen Sie es, um Ihren nächsten Sieg zu sichern.

Die AMD FreeSync-Technologie, die in den Monitor integriert wurde, synchronisiert die Aktualisierungsrate Ihres Monitors mit den FPS Ihres AMD GPUs, um ein Zerreißen des Bildschirms zu verhindern. Mit reißfesten Grafiken können Sie endlich die perfekte Spielkunst genießen, die von Branchenriesen für Sie entworfen wurde.


Pflichtangaben

Nach der delegierten Verordnung (EU) Nr. 1062/2010 der Kommission

Notwendige Kennzeichnung:

  • Hersteller
  • Modellname/-Kennzeichen/ Gerätetyp
  • Bildschirmdiagonale/Bildschirmauflösung
  • Energieeffizienzklasse: z.B. A
    Die Skala der Effizienzklasse reicht von A (= höchste Effizienz) bis G (= geringste Effizienz)
  • Leistungsaufnahme im Ein-Zustand in Watt
  • Jährlicher Energieverbrauch im Ein- Zustand in kWh pro 1000 Stunden bei der Wiedergabe von SDR-Inhalten
  • QR-Code

***Informationen zum Santander Ratenkredit**:

Barauszahlung entspricht jeweils dem Nettodarlehensbetrag. Der effektive Jahreszins von 7,90% entspricht einem festen Sollzins von 7,63% p.a. Letzte Rate kann abweichen. Bonität vorausgesetzt. Ein Angebot der Santander Consumer Bank AG, Santander Platz 1, 41061 Mönchengladbach. Die Angaben stellen zugleich das 2/3 Beispiel gemäß § 6a Abs. 4 PAngV dar.

Technische Daten

Allgemein:
Modellserie: Optix
Modell: G241VC
Bildschirmdiagonale: 23,6" (59,94cm)
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Bildwiederholfrequenz: 75Hz
Paneltyp: VA
Displayart: Curved, Matt
Format: 16:9
Reaktionszeit: 1ms
Helligkeit: 250cd/m²
Kontrast: 100.000.000:1
Blickwinkel horizontal: 178°
Blickwinkel vertikal: 178°
Pixelfehlerklasse: II
Anschlüsse Video: 1xHDMI 1.4, 1xVGA
Anschlüsse Audio: keine Angabe
Anschlüsse Sonstige: keine Angabe
Farbe: schwarz
Lautsprecher: keine Angabe
Standfuß: Neigbar
Besonderheiten: 110% sRGB-Farbraum, flicker-free, LED-Backlight
VESA Wandhalterung: 100x100mm (belegt)
Energie:
Energieeffizienzklasse (SDR): F
Leistungsaufnahme im Ein-Zustand: keine Angaben
Energieverbrauch SDR in kWh/1000: 37,2 kWh
Leistungsaufnahme im Bereitschafts- und Aus-Zustand: keine Angabe
23,6" (59,94cm) MSI Optix G241VC schwarz 1920x1080 1xHDMI 1.4 /

Hinweis: Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der hier aufgeführten Daten wird keine Haftung übernommen.

 

Artikelbewertungen

(50%)
(50%)
(36%)
(36%)
(9%)
(9%)
(5%)
(5%)
1 Stern
(0%)
(0%)

22 Bewertungen

4.3 von 5,0  anzeigen

Sie haben Erfahrungen mit diesem Artikel?

Geben Sie eine Bewertung ab

Reklamationsquote:

Reklamationsquote: 0,65%

 
 
3 5
     am 16.03.2020
Produkttester
Vorneweg: Ich habe diesen Monitor im Rahmen der Testers Keepers Aktion erhalten. Dies bedeutet, dass ich den Monitor kostenlos bekomme und im Gegenzug diese Rezension verfasse.

- Design
Beim Auspacken macht der MSI Optix G241VC einen guten ersten Eindruck. Der Standfuß ist solide, vermutlich aus Gussmetall. Der Monitor selbst ist gut verarbeitet, nichts knarzt oder wackelt. Beim Zusammenbau des Fußes mit dem Display erscheint es zunächst so, dass der Fuß doch sehr wackelig ist. Nach einem beherzten Nachziehen der Schrauben, ist dieses Wackeln aber auch behoben. Die Anschlüsse für die Grafikkarte sowie Strom verbergen sich hinter einer abnehmbaren Blende aus Plastik. Auch diese sitzt nach dem ersten herausnehmen und wieder einsetzen wieder gut am Platz.
Der Gesamteindruck ist stimmig. Alles ist in schlichtem Schwarz gehalten, es gibt auf den ersten Blick nichts, was das Auge stört. Diese Schlichtheit hat jedoch auch einen klaren Nachteil: Die Beschriftung der Tasten zur Steuerung von z.B. Helligkeit oder Game-Mode sind lediglich durch eine Vertiefung realisiert. Dies ist bei ungünstigem Licht nicht zu erkennen. Da man den Monitor meist aber nur einmal auf seine eigenen Bedürfnisse einstellt, ist dieser Punkt verschmerzbar.
Positiv ist die mittige Aussparung am Monitorfuß, welche als integriertes Kabelmanagement dient. Hier können die vorhandenen Kabel sauber hindurch gefädelt werden, sodass eine gewisse Ordnung auf dem Schreibtisch herrscht.
Das Design des MSI Optix G241VC ist ansonsten relativ schlicht gehalten. Der MSI Schriftzug ist auf der Vorderseite sowie auf der Rückseite zu finden. Der MSI "Drache" ziert weiterhin die Rückseite (die man aber vermutlich kaum sehen wird).

- Verarbeitung
Der Fuß besteht aus Gussmetall, welches einen grundsoliden Eindruck hinterlässt. Das Scharnier, welches den Fuß mit dem Display verbindet und ein leichtes Kippen ermöglicht, ist weder zu wackelig noch schwergängig. Die Knöpfe zum Bedienen des On Screen Displays sind ein wenig hackelig. Hier hätte ich mir qualitativ höherwertige Knöpfe gewünscht. Der Plastikrahmen um das Display ist grundsolide und knarzt nirgendwo. Hier stimmt die Verarbeitung

- Montage
Die Montage ist sehr einfach und in wenigen Handgriffen erledigt. Es müssen lediglich die beiden Teile des Standfußes miteinander verschraubt werden. Anschließend wird das Scharnier des Displays an den Fuß geschraubt. Zu guter Letzt kommt noch eine Zierblende über die Schrauben des Scharniers. Diese wird einfach aufgesteckt und macht so einen etwas wackeligen und billigen Eindruck. Das alles dauert nur zwei bis drei Minuten.
Neben dem Monitor mit Standfuß selbst ist im Lieferumfang Folgendes enthalten: Stromkabel, HDMI Kabel, VGA Kabel sowie eine Anleitung bzw. die Garantiebedingungen.


- Leistung
Das Curved Display ist matt gehalten und nicht glänzend. Dies ist ein klarer Pluspunkt für die Alltagstauglichkeit, da es bei spiegelnden Displays immer irgendwo eine Lichtquelle gibt, die stört.

Der Monitor besitzt neben dem Stromanschluss nur jeweils einen VGA- sowie HDMI-Eingang. Einen Anschluss für ein Displayportkabel sucht man leider vergeblich. Da keine internen Lautsprecher verbaut sind, gibt es auch keine Anschlussmöglichkeiten für ein Lautsprecherkabel.
Ein USB-Hub ist ebenfalls nicht verbaut. Gerade um Tastatur und Maus sauber am Desktop anschließen zu können, oder aber mal eben einen USB-Stick ein zu stecken, wäre dieser wünschenswert.

Die Bedienung des On Screen Menüs wird ein wenig dadurch erschwert, dass man die Beschriftung der Tasten bei ungünstigen Lichtverhältnissen nur schwer oder gar nicht erkennen kann. Hat man sich nach kurzer Zeit jedoch an die Steuerung gewöhnt, findet man sich gut in den Menüs zurecht. Die Einstellmöglichkeiten
Weiterhin ist an der unteren rechten Ecke eine blaue LED verbaut, über welche man sehen kann, ob der Monitor eingeschaltet ist oder nicht. Dies ist gerade beim ersten Anschluss zur Fehleranalyse (hat der Monitor Strom?) sehr hilfreich.

Das On Screen Display bietet neben den üblichen Einstellmöglichkeiten von Helligkeit, Kontrast, Farbtemperatur etc. weiterhin auch einige Presets. Diese sind: Standard, Movie, FPS, RTS und Eye Saver.

Die Ausleuchtung des Displays ist nicht ganz optimal. Speziell zu den Rändern hin wird es heller als in der Mitte des Monitors.

Mein Monitor wurde mit einem Pixelfehler ausgeliefert. Dieser befindet sich im unteren Bereich recht mittig. Dies ist insbesondere beim Schauen von Filmen störend, aber auch bei anderen Arbeiten stört dieser permanent schwarze Fleck. Man ist stets versucht, ihn weg zu wischen (was aber leider nicht klappt). Eine Reklamation bei Mindfactory ergab, dass ich mich an den Hersteller (also MSI) wenden sollte. Dies habe ich natürlich auch gemacht und das ist nun eine Woche her. Leider kam als Antwort bisher nur zurück, man arbeite an einer Lösung. Vermutlich handelt es sich hierbei um eine vorformulierte Standardantwort. Bis zum Ende der Deadline für den Testers Keepers Review lag mir keine weitere Antwort vor. Sobald sich da etwas neues ergibt, werde ich das hier ergänzen.

Leider stört der Pixelfehler beim Filmgenuss doch sehr. Weiterhin kann man sich nicht einfach so gemütlich auf die Couch hocken, da das Bild sehr stark vom Blickwinkel abhängt. Auch wenn man gemeinsam mit anderen einen Film am PC schauen will, kommt hier keine Freude auf. Bei der recht kleinen Größe von 23,6" ist der Bildschirm aber ohnehin nicht dafür gedacht. Auch der Movie Modus bringt hier nur minimale Abhilfe.

Beim Bearbeiten der letzten Urlaubsbilder wirken die Photos "weißgewaschen", es fehlt einfach der Pepp in den Bildern. Dunkle Bereiche werden überhellt dargestellt. Die Bildbearbeitung macht an diesem Monitor einfach keinen Spaß.

Der First Person Shooter Counterstrike spielt sich mit dem Monitor hervorragend. Gegner sind auch in dunklen Ecken sehr gut zu sehen. Das gekrümmte Display erleichtert es, stets das gesamte Spielgeschehen im Blickfeld zu haben. Die Latenzen bei der Bildanzeige sind definitiv geringer als bei anderen, mir zur Verfügung stehenden Monitoren. Mangels fehlendem Messequipment kann ich allerdings nur diese relative Aussage und keine absolute Messung machen. Ob die 1ms Reaktionszeit wirklich erreicht wird, kann ich nicht sagen, aber sehr weit davon weg ist der Monitor sicherlich nicht.
Weiterhin ist es möglich, über das On Screen Display des Monitors ein Fadenkreuz dauerhaft auf dem Bildschirm anzeigen zu lassen. Es stehen dazu zwei unterschiedliche Designs jeweils in Rot oder Grün zur Verfügung. Dies kann einen enormen Vorteil darstellen. Beispielsweise haben einige Sniperwaffen im nicht gezoomten Modus eigentlich keinerlei Fadenkreuz. Das Zielen auf den Gegner ist somit nur sehr vage möglich. Mit dem MSI Optix G241VC wird das sehr erleichtert.
Hier kann der Monitor mit seinem FPS-Modus ganz klar punkten.


- Preis-/Leistungsverhältnis
Ein Curved Display ist in diesem Preisbereich selten zu finden. Der Optix G241VC von MSI kann in Punkto Design und Reaktionszeit punkten. Klare Abstriche muss man dagegen beim Schwarzwert sowie der Farbwiedergabe machen. Wer damit leben kann, bekommt für derzeit 139€ einen brauchbaren Monitor fürs Gelegenheitsspielen. Wer jedoch längere Zeit am PC arbeiten muss oder Anwendungen benutzt, bei denen es auf farbgetreue Wiedergabe ankommt, sollte sich nach einem anderen Modell umschauen. Aufgrund der nicht ausreichend vorhandenen Blickwinkelstabilität ist er auch weniger dafür geeignet, zusammen mit anderen Leuten z.B. einen Film oder die Bildersammlung des letzten Urlaubs am Rechner an zu schauen. Der Pixelfehler lässt auf ein mangelndes Qualitätsmanagment beim Hersteller schließen.

- Haltbarkeit & Vergleich zu ähnlichen Produkten soweit möglich
Im Vergleich zu teureren Curved Displays fällt vor allem der geringe Blickwinkel auf, bei welchem man das Dargestellte noch klar sehen kann. Weiterhin ist der Schwarzwert um einiges schlechter als bei der Konkurrenz. Positiv hervor zu heben sind dagegen die Latenzen sowie das einblendbare Fadenkreuz.


Kurz zusammengefasst:
PRO:
- Design
- mattes Display
- kurze Latenzen
- niedrige Helligkeit
- blasse Farben

CONTRA:
- Pixelfehler bei Auslieferung
- Bild sehr abhängig vom Blickwinkel
- "nur" 75Hz
- kein Displayport
- schlechter Schwarzwert
3 von 3 fanden diese Bewertung hilfreich.    
  
3 5
     am 02.07.2020
Verifizierter Kauf
Gute Bildqualität und Verarbeitung, nur bei den Anschlüssen hätte ich mir noch ein DP gewünscht.
    
  
3 5
     am 16.03.2020
Produkttester
Vorneweg: Ich habe diesen Monitor im Rahmen der Testers Keepers Aktion erhalten. Dies bedeutet, dass ich den Monitor kostenlos bekomme und im Gegenzug diese Rezension verfasse.

- Design
Beim Auspacken macht der MSI Optix G241VC einen guten ersten Eindruck. Der Standfuß ist solide, vermutlich aus Gussmetall. Der Monitor selbst ist gut verarbeitet, nichts knarzt oder wackelt. Beim Zusammenbau des Fußes mit dem Display erscheint es zunächst so, dass der Fuß doch sehr wackelig ist. Nach einem beherzten Nachziehen der Schrauben, ist dieses Wackeln aber auch behoben. Die Anschlüsse für die Grafikkarte sowie Strom verbergen sich hinter einer abnehmbaren Blende aus Plastik. Auch diese sitzt nach dem ersten herausnehmen und wieder einsetzen wieder gut am Platz.
Der Gesamteindruck ist stimmig. Alles ist in schlichtem Schwarz gehalten, es gibt auf den ersten Blick nichts, was das Auge stört. Diese Schlichtheit hat jedoch auch einen klaren Nachteil: Die Beschriftung der Tasten zur Steuerung von z.B. Helligkeit oder Game-Mode sind lediglich durch eine Vertiefung realisiert. Dies ist bei ungünstigem Licht nicht zu erkennen. Da man den Monitor meist aber nur einmal auf seine eigenen Bedürfnisse einstellt, ist dieser Punkt verschmerzbar.
Positiv ist die mittige Aussparung am Monitorfuß, welche als integriertes Kabelmanagement dient. Hier können die vorhandenen Kabel sauber hindurch gefädelt werden, sodass eine gewisse Ordnung auf dem Schreibtisch herrscht.
Das Design des MSI Optix G241VC ist ansonsten relativ schlicht gehalten. Der MSI Schriftzug ist auf der Vorderseite sowie auf der Rückseite zu finden. Der MSI "Drache" ziert weiterhin die Rückseite (die man aber vermutlich kaum sehen wird).

- Verarbeitung
Der Fuß besteht aus Gussmetall, welches einen grundsoliden Eindruck hinterlässt. Das Scharnier, welches den Fuß mit dem Display verbindet und ein leichtes Kippen ermöglicht, ist weder zu wackelig noch schwergängig. Die Knöpfe zum Bedienen des On Screen Displays sind ein wenig hackelig. Hier hätte ich mir qualitativ höherwertige Knöpfe gewünscht. Der Plastikrahmen um das Display ist grundsolide und knarzt nirgendwo. Hier stimmt die Verarbeitung

- Montage
Die Montage ist sehr einfach und in wenigen Handgriffen erledigt. Es müssen lediglich die beiden Teile des Standfußes miteinander verschraubt werden. Anschließend wird das Scharnier des Displays an den Fuß geschraubt. Zu guter Letzt kommt noch eine Zierblende über die Schrauben des Scharniers. Diese wird einfach aufgesteckt und macht so einen etwas wackeligen und billigen Eindruck. Das alles dauert nur zwei bis drei Minuten.
Neben dem Monitor mit Standfuß selbst ist im Lieferumfang Folgendes enthalten: Stromkabel, HDMI Kabel, VGA Kabel sowie eine Anleitung bzw. die Garantiebedingungen.


- Leistung
Das Curved Display ist matt gehalten und nicht glänzend. Dies ist ein klarer Pluspunkt für die Alltagstauglichkeit, da es bei spiegelnden Displays immer irgendwo eine Lichtquelle gibt, die stört.

Der Monitor besitzt neben dem Stromanschluss nur jeweils einen VGA- sowie HDMI-Eingang. Einen Anschluss für ein Displayportkabel sucht man leider vergeblich. Da keine internen Lautsprecher verbaut sind, gibt es auch keine Anschlussmöglichkeiten für ein Lautsprecherkabel.
Ein USB-Hub ist ebenfalls nicht verbaut. Gerade um Tastatur und Maus sauber am Desktop anschließen zu können, oder aber mal eben einen USB-Stick ein zu stecken, wäre dieser wünschenswert.

Die Bedienung des On Screen Menüs wird ein wenig dadurch erschwert, dass man die Beschriftung der Tasten bei ungünstigen Lichtverhältnissen nur schwer oder gar nicht erkennen kann. Hat man sich nach kurzer Zeit jedoch an die Steuerung gewöhnt, findet man sich gut in den Menüs zurecht. Die Einstellmöglichkeiten
Weiterhin ist an der unteren rechten Ecke eine blaue LED verbaut, über welche man sehen kann, ob der Monitor eingeschaltet ist oder nicht. Dies ist gerade beim ersten Anschluss zur Fehleranalyse (hat der Monitor Strom?) sehr hilfreich.

Das On Screen Display bietet neben den üblichen Einstellmöglichkeiten von Helligkeit, Kontrast, Farbtemperatur etc. weiterhin auch einige Presets. Diese sind: Standard, Movie, FPS, RTS und Eye Saver.

Die Ausleuchtung des Displays ist nicht ganz optimal. Speziell zu den Rändern hin wird es heller als in der Mitte des Monitors.

Mein Monitor wurde mit einem Pixelfehler ausgeliefert. Dieser befindet sich im unteren Bereich recht mittig. Dies ist insbesondere beim Schauen von Filmen störend, aber auch bei anderen Arbeiten stört dieser permanent schwarze Fleck. Man ist stets versucht, ihn weg zu wischen (was aber leider nicht klappt). Eine Reklamation bei Mindfactory ergab, dass ich mich an den Hersteller (also MSI) wenden sollte. Dies habe ich natürlich auch gemacht und das ist nun eine Woche her. Leider kam als Antwort bisher nur zurück, man arbeite an einer Lösung. Vermutlich handelt es sich hierbei um eine vorformulierte Standardantwort. Bis zum Ende der Deadline für den Testers Keepers Review lag mir keine weitere Antwort vor. Sobald sich da etwas neues ergibt, werde ich das hier ergänzen.

Leider stört der Pixelfehler beim Filmgenuss doch sehr. Weiterhin kann man sich nicht einfach so gemütlich auf die Couch hocken, da das Bild sehr stark vom Blickwinkel abhängt. Auch wenn man gemeinsam mit anderen einen Film am PC schauen will, kommt hier keine Freude auf. Bei der recht kleinen Größe von 23,6" ist der Bildschirm aber ohnehin nicht dafür gedacht. Auch der Movie Modus bringt hier nur minimale Abhilfe.

Beim Bearbeiten der letzten Urlaubsbilder wirken die Photos "weißgewaschen", es fehlt einfach der Pepp in den Bildern. Dunkle Bereiche werden überhellt dargestellt. Die Bildbearbeitung macht an diesem Monitor einfach keinen Spaß.

Der First Person Shooter Counterstrike spielt sich mit dem Monitor hervorragend. Gegner sind auch in dunklen Ecken sehr gut zu sehen. Das gekrümmte Display erleichtert es, stets das gesamte Spielgeschehen im Blickfeld zu haben. Die Latenzen bei der Bildanzeige sind definitiv geringer als bei anderen, mir zur Verfügung stehenden Monitoren. Mangels fehlendem Messequipment kann ich allerdings nur diese relative Aussage und keine absolute Messung machen. Ob die 1ms Reaktionszeit wirklich erreicht wird, kann ich nicht sagen, aber sehr weit davon weg ist der Monitor sicherlich nicht.
Weiterhin ist es möglich, über das On Screen Display des Monitors ein Fadenkreuz dauerhaft auf dem Bildschirm anzeigen zu lassen. Es stehen dazu zwei unterschiedliche Designs jeweils in Rot oder Grün zur Verfügung. Dies kann einen enormen Vorteil darstellen. Beispielsweise haben einige Sniperwaffen im nicht gezoomten Modus eigentlich keinerlei Fadenkreuz. Das Zielen auf den Gegner ist somit nur sehr vage möglich. Mit dem MSI Optix G241VC wird das sehr erleichtert.
Hier kann der Monitor mit seinem FPS-Modus ganz klar punkten.


- Preis-/Leistungsverhältnis
Ein Curved Display ist in diesem Preisbereich selten zu finden. Der Optix G241VC von MSI kann in Punkto Design und Reaktionszeit punkten. Klare Abstriche muss man dagegen beim Schwarzwert sowie der Farbwiedergabe machen. Wer damit leben kann, bekommt für derzeit 139€ einen brauchbaren Monitor fürs Gelegenheitsspielen. Wer jedoch längere Zeit am PC arbeiten muss oder Anwendungen benutzt, bei denen es auf farbgetreue Wiedergabe ankommt, sollte sich nach einem anderen Modell umschauen. Aufgrund der nicht ausreichend vorhandenen Blickwinkelstabilität ist er auch weniger dafür geeignet, zusammen mit anderen Leuten z.B. einen Film oder die Bildersammlung des letzten Urlaubs am Rechner an zu schauen. Der Pixelfehler lässt auf ein mangelndes Qualitätsmanagment beim Hersteller schließen.

- Haltbarkeit & Vergleich zu ähnlichen Produkten soweit möglich
Im Vergleich zu teureren Curved Displays fällt vor allem der geringe Blickwinkel auf, bei welchem man das Dargestellte noch klar sehen kann. Weiterhin ist der Schwarzwert um einiges schlechter als bei der Konkurrenz. Positiv hervor zu heben sind dagegen die Latenzen sowie das einblendbare Fadenkreuz.


Kurz zusammengefasst:
PRO:
- Design
- mattes Display
- kurze Latenzen
- niedrige Helligkeit
- blasse Farben

CONTRA:
- Pixelfehler bei Auslieferung
- Bild sehr abhängig vom Blickwinkel
- "nur" 75Hz
- kein Displayport
- schlechter Schwarzwert
3 von 3 fanden diese Bewertung hilfreich.    
  

Video

MSI - Der Pionier im Gaming

Als eine der weltweit führenden Marken im Gaming-Bereich entwickelt MSI - Micro-Star International - Produkte für höchste Ansprüche. Design und Innovation vereinen sich zu Hardware-Komponenten, die von professionellen Gamern hochgeschätzt werden. 1986 in Taiwan gegründet, ist beste Qualität und Performance stets das Ziel der Entwickler. MSI hat nicht nur weltweit Partnerschaften mit über 15 Profi-eSports-Teams, die Hersteller nehmen auch selbst aktiv an internationalen Gaming-Turnieren teil. Seien Sie selbst bei der Masters Gaming Arena dabei, dem renommierten Gaming-Event von MSI!

MSI Logo
MSI Produkte

Einzigartige Spieleerlebnisse

Als begeisterter Gamer gehört eine MSI GeForce GTX 1660 Ti Gaming X 6G Grafikkarte unbedingt zu Ihrer Ausstattung. Beeindruckende Innovationen wie Turing-Shader, eine starke Performance und GeForce Experience™ sorgen für einzigartige Spieleerlebnisse auf höchstem Niveau. Auch die MSI Radeon RX Vega 56 AIR BOOST 8G Grafikkarte wartet mit bahnbrechenden Funktionen auf. Erleben Sie Ihre Spielewelt lebendig wie nie zuvor. Sogar VR-Abenteuer sind möglich. Ist Ihnen auf dem Office-Rechner gute Qualität wichtig, nutzen Sie die 1GB MSI GeForce GT 710 LP Passiv Grafikkarte.

Kunden kauften auch: