https://image320.macovi.de/images/product_images/320/1390735_0__74791.jpg

Xilence Xilent Blade Performance C X5 XG512.W.RGB Midi Tower ohne Netzteil weiss

Gratisversand

Artikelnummer 74791

EAN 4044953502927    SKU XG221

Xilence Xilent Blade Performance C X5 XG512.W.RGB Midi Tower ohne Netzteil weiss

Xilence https://image320.macovi.de/images/product_images/320/1390735_0__74791.jpg
über 150 verkauft
Beobachter: 42

Artikelbeschreibung

Seit dem 05.01.2021 im Sortiment

Das XILENCE Performance C X5 Case ist mit seiner edlen und hochwertigen Verarbeitung ein optimales Gehäuse zu einem attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnis. Das Xilence Case bietet viele Möglichkeiten, es individuell und flexibel zu gestalten. Durch die RGB-Beleuchtung am Front-Panel und dem gehärteten Glass-Side-Panel ist das Case zudem ein echter Hingucker.


Technische Daten

Allgemein:
Modellname: Xilent Blade Performance C X5 XG512.W.RGB
Typ: Midi Tower
Netzteil: ohne Netzteil
Farbe: weiss
Einschübe: 2x 2.5 Zoll (intern), 2x 3.5/2.5 Zoll (intern)
Installierte Lüfter: nicht vorhanden
Erweiterbare Lüfter: 2x 140mm, 5x 120mm
Formfaktor: ATX, mATX, MINI ATX
Erweiterungsslots: 7x
Frontanschlüsse: 1x Kopfhoerer, 1x MIC, 2x USB 3.0, RGB Umschalttaste
Fenster: Ja
Dämmung: Nein
Besonderheiten: Kabelmanagement, Staubfilter, Tempered Glass Sichtfenster
Länge: 427 mm
Breite: 212 mm
Höhe: 446 mm

Hinweis: Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der hier aufgeführten Daten wird keine Haftung übernommen.

 

Artikelbewertungen

(50%)
(50%)
(40%)
(40%)
(10%)
(10%)
2 Sterne
(0%)
(0%)
1 Stern
(0%)
(0%)

10 Bewertungen

4.4 von 5,0  anzeigen

Sie haben Erfahrungen mit diesem Artikel?

Geben Sie eine Bewertung ab

:

Reklamationsquote: 0,67%

 
 
5 5
     am 08.02.2021
Produkttester
Vielen Dank erst einmal an Mindfactory, dass die Abwicklung nach dem Gewinnspiel auf einen Produkttest so reibungslos geklappt hat! Der Service und die Kundennähe ist und bleibt hier einfach wie gewohnt auf Top-Niveau!
Nun zur Bewertung. Zur Verfügung gestellt wurde mit das Xilence Xilent Blade White. Wie der Name schon vermuten lässt, ist das Gehäuse weiß, was vorweggenommen sehr edel anmutet und eher einen modernen, schlichteren Ton vermittelt als zum Beispiel das Gehäuse meines Freundes, dem Pure Base 500DX, das schon eher nach Gaming schreit. Das ist aber eine persönliche Meinung. Apropo 500DX, an mancher Stelle werde ich dieses zum Vergleich heranziehen, weil die beiden Gehäuse sich mit der in der Mitte verlaufenden RGB Beleuchtung und allgemeiner Optik schon sehr ähnlichsehen und weil ich einen Referenzpunkt brauchte.

Gut, kommen wir zum ersten Punkt, was ich bereits ein wenig angeschnitten habe: Der Optik.
Das Gehäuse kommt schlicht, und dennoch stilvoll daher. Mit der offenen Scheibe, was für mich ein Pflichtkriterium für Gehäuse ist, da ich mir gerne die "Innereien" meines PCs anschaue, ist dies hier ein guter Pluspunkt. Klar, dass haben heutzutage die meisten Gehäuse, jedoch sind bei manchen die Scheiben entweder zu klein, oder nehmen so viel Fläche ein, das man Angst haben muss das Gehäuse auch nur einen Millimeter zu verschieben. Dank der größenteils robusten Bauweise dieses Gehäuses muss man jedoch in dieser Hinsicht keine Angst haben. Auch die RGB Beleuchtung wertet das Gehäuse noch einmal auf und wird so zum Hingucker auf dem Schreibtisch, ohne dabei jedoch zu übertreiben. Wer also nach einer RGB Erfüllung sucht, ist hier fehl am Platz. Aber das will dieses Gehäuse auch nicht sein.
Dann die Verarbeitung: Das Gehäuse ist zum großen Teil aus Metall. Es fühlt sich wertig an und man kann damit gut arbeite, ohne Angst haben zu müssen, etwas zu beschädigen. Lediglich die Blenden und Filter fand ich ein wenig wacklig. Aber, und darauf komme ich noch zu sprechen, für den Preis absolut in Ordnung. 99% der Zeit wird man mit diesen Komponenten sowieso nicht in Kontakt kommen.
Vor allem ist hier noch einmal die Echtglasscheibe hervorzuheben. Sie verleiht dem Gehäuse seine Wertigkeit und will nicht mehr gemisst werden. Wenn man schon einmal Plastik oder ähnliches am Gehäuse verbaut hatte, dann weiß man wovon ich rede. Auch muss sich hier das Gehäuse nicht vor dem 500DX verstecken und das für die Hälfte des Preises! Wichtig hierbei zu erwähnen ist, dass man sich beim Kauf dieses Gehäuses direkt Lüfter mitbestellen sollte.
Apropo Lüfter, diese finden in diesem Gehäuse auch genug Platz. Wer hier sowieso auf Luftkühlung setzt, wird hier seinen Spaß finden. Eng werden könnte es lediglich mit einer AiO Wa-Kü. Hierbei empfinde ich das 500DX als geräumiger.
Und wo wir gerade bei Platz sind. Kabelmanagement ist im diesen Gehäuse hier auch durchaus machbar und angenehm erreichbar, ich hätte mir jedoch auf der Rückseite bei der Kabelführung etwas mehr Platz gewünscht. Dass ist jedoch nur ein kleiner persönlicher Punkt, der keine schlechtere Bewertung dieses Gehäuses rechtfertigt.

Fazit: Mit diesem Gehäuse kann man nicht viel falsch machen. Es gibt ein zwei Kleinigkeiten, die einen Enthusiasten vielleicht sauer aufstoßen ließen, für mich als Normalo aber kaum spürbar waren. Und dabei muss man sich immer den Preis vor Augen halten. Für das Geld, dass man hier auf den Tisch legt, würde man bei anderen Herstellern nicht einmal die Hälfte bekommen (gefühlt)! Wer also ein günstiges, wertiges Gehäuse sucht, ist hier genau richtig!
(PS: Versand und Verpackung waren Top!)
0 von 1 fanden diese Bewertung hilfreich.    
  
4 5
     am 02.02.2021
Produkttester
Ich habe das Gehäuse von Mindfactory zur Verfügung gestellt bekommen, da ich bei dem Instagram Gewinnspiel "Review&Win" ausgewählt wurde.
Ich wurde direkt nach der Ziehung benachrichtigt, Daten wurden ausgetauscht und dann ging auch alles sehr fix.

Versand & Verpackung
Der Versand war wie gewohnt super schnell und ging ohne Probleme vonstatten.
Das Gehäuse war durch solides Styropor geschützt und in einem einfachen Karton verpackt.

Zum Gehäuse selbst
Das Gehäuse ist robust gebaut, leicht und größtenteils aus Metall.
Die abnehmbare Frontblende mit der großen LED-Beleuchtung ist aus Plastik welches sich im Vergleich zum robusten Metall etwas "dünn" anfühlt.
Die große, abnehmbare Glasscheibe gibt einen super Einblick in das Innere des Gehäuses, wovon ich ein großer Fan bin!

Oben am Gehäuse sind zwei USB 3.0, ein USB 2.0, eine Taste für das wechseln der LED-Beleuchtung, ein Reset-Button, zwei Info-LEDs, POWER-Button sowie ein Audio In- und ein Output angebracht.
Was mir nicht so gefällt ist das die dorthin führenden Kabel nicht versteckt werden können und somit dauerhaft zu sehen sind ...
Der LED- sowie der Reset-Button muss mit der Fingerspitze gedrückt werden und verhindert somit ungewolltes drücken.
Auf dem Gehäuse oben drauf liegt ein mit Magneten fixierter Staubfilter welcher sehr einfach abgenommen und gereinigt werden kann.
Einen ähnlichen Filter findet man auch an der Unterseite des Gehäuses für den Netzteil-Lüfter welcher per Klammern befestigt ist.

Für das Netzteil gibt es einen abgedeckten Abteil in der unteren Hälfte des Gehäuses wie ebenfalls auf den Produktbildern zu erkennen ist. Dieser eignet sich außerdem für die Unterbringung von Kabeln oder einer Festplatte.
Die innere Länge des Gehäuses beträgt knapp 350mm und kann somit auch modernste Grafikkarten beherbergen (z.B. RTX 3090).
Das Gehäuse bietet viele Möglichkeiten mehrere Lüfter unterzubringen sowie den Platz für einen mittleren Radiator, sollte man eine Wasserkühlung bevorzugen.

Öffnet man die metallene Seite des Gehäuses findet man reichlich Platz für das Netzteil sowie dessen Kabel. Auf gleicher Höhe findet man ebenfalls einen vorinstallierter Platz für eine HDD/SSD.
Auf Höhe des Mainboards findet man Ösen für vereinfachtes Kabelmanagement mit z.B. Kabelbindern (inklusive) sowie Öffnungen an verschiedenen Stellen durch welche man Kabel von vorne zur Rückseite führen kann. Des Weiteren gibt es zwei Halterungen für SSDs wobei eine vom RGB-Controller, welcher zusätzliche Steckplätze für ARGB-Komponenten zur Verfügung stellt, teilweise bedeckt wird.

Auf der Rückseite des Gehäuses gibt es eine wiedereinsetzbare Blende für einen PCIe Slot, die anderen müssen leider raus gebrochen werden. Deshalb bitte vorher überlegen bzw. prüfen auf welcher Höhe ihr z.B. eure Grafikkarte einbaut!

Fazit
Für den (jetzigen) Preis von knapp 45¤ bekommt man ein solides Gehäuse mit großem Echtglas-Fenster, RBG-Beleuchtung, Netzteilabdeckung und guter Kabelmanagement Möglichkeit.
Ein paar Sachen hätte man jedoch besser durchdenken können.
Wen meine bemängelten Punkte jedoch nicht stören wird hier mit einem guten Gehäuse bedient. Daher gibt es von mir eine Empfehlung für dieses Gehäuse.
    
  
4 5
     am 01.02.2021
Produkttester
Ich habe auf Instagram auf eurem Profil bei dem Gewinnspiel "Review and Win" zu dem hier dargestellten Gehäuses teilgenommen, weil das Gehäuse auf dem ersten Blick optisch ein Knaller war und dachte mir: "komm ich versuch´s einfach mal".
Als ich es gewonnen hatte und es nun durch den schnellen Versand durch das Team von Mindfactory angekommen ist, habe ich es direkt erst mal ausgepackt, um das Gehäuse zu begutachten. Beim Auspacken fiel mir auch auf, dass es Stoß- und Rüttelfest verpackt wurde, damit nichts kaputt gehen kann, was sehr ärgerlich gewesen wäre. Wie der erste Blick auf eurem Beitrag, ist es auch in Echt ein optischer Hingucker. Gerade die integrierte RGB-LED-Beleuchtung kommt mit der weißen Lackierung richtig gut zur Geltung.
Das Design mit der verglasten und somit einsehbaren Seite, welche auch noch abnehmbar ist, ist noch mal eine große Empfehlung, für alle die gerne sehen wollen, wie ihre Komponenten im PC selbst arbeiten. Ich persönlich würde aus diesem Grund auch den PC auf meinen Schreibtisch oben aufstellen, man will ja auch was von der schicken Beleuchtung sehen. Diese ist übrigens nicht zu blendend und auffällig, sondern wirkt auf mich eher angenehm. Außerdem ist die Front mit den LED Streifen und der Einbuchtung recht zeitlos und passt sich dem Raum optimal optisch an.
Die Staubfilter befinden sich sowohl oben als auch unten. Dadurch sind auch leicht sauber zu halten, da der obere "nur" mit Magneten gehalten wird, was ich sehr praktisch gegen mögliches verrutschen finde. Der untere Staubfilter ist einfach in kleine "Nasen" geklemmt damit auch dieser leicht zu entfernen aber nicht einfach verloren geht.
Der Midi-Tower hat sowohl Mikrofon als auch Kopfhörer Anschlüsse, welche vorne, oben und leicht erreichbar platziert wurden. Direkt daneben genauso gut erreichbar sind 3 USB-Ports, wovon 2 USB 3.0 sind. Wen nun die RGB Beleuchtung stört oder wer es gerne mal etwas dunkler mag, der kann dank des separaten Knopfes diese an und aus stellen.
Wenn man die Rückseite öffnet kommt man auch sehr gut an die Verbindungskabel für die Steuerelemente dran. Zudem hat man die Möglichkeit die Kabel gut zu managen mit den beiliegenden Kabelbindern, sodass sie einen bei den einzelnen Komponenten nicht vor der Nase baumeln. Platz ist für eine ATX auch genug vorhanden. Ich kann nur von mir aus sprechen jedoch ist die Breite auch ausreichend für eine kleine Grafikkarte.
Alles in allem also ein schickes low Budget Gehäuse, auch wenn man es auf den ersten Blick nicht als solches einkategorisieren würde, da es wie gesagt sehr hochwertig aussieht. Zumindest beim ersten Blick. Erst bei genauerer Betrachtung und in der praktischen Nutzung kommt dies zur Geltung. Was mich hier ein wenig stört ist, dass die seitliche Glasscheibe nur angeschraubt ist und man sie nicht aufschwenken kann. Hierbei ist auch anzumerken, dass die Kanten vom Gehäuse an den Teilen ziemlich scharfkantig sind. Aber nichtsdestotrotz eine klare Empfehlung für jeden, der ein solides, zeitloses Gehäuse im unteren Preissegment anstrebt.
Ich möchte mich an dieser Stelle nochmals für das tolle Gewinnspiel und für die Bereitstellung des Gehäuses bedanken.
    
  
5 5
     am 29.01.2021
Produkttester
Seit kurzem bin ich glücklicher Besitzer eines Xilence Blade Performance C X5. Mit einem Preis unter 50¤ zähle ich es zu den Budget-Gehäusen und entsprechend sollten auch die Erwartungen bei dem Kauf eines solchen sein. Dieses gewann ich im Rahmen einer Instagramverlosung und gebe hier eine kurze Bewertung.

Beginnen wir direkt bei den ersten Eindrücken. Schon beim Auspacken des Gehäuses fiel direkt auf, dass dieses Gehäuse zu den kleineren ATX Gehäusen gehört. Bei einem darauffolgenden Vergleich zu meinem alten Gehäuse bestätigte sich dies. Das neue Gehäuse ist ein gutes Stückchen kürzer. Dennoch ist der Platz für die PC-Komponenten mehr als genug. Das konnte man schon direkt zu Beginn erahnen. Der Innenraum wirkt aufgeräumt und großzügig geräumig. Dazu trägt unteranderem die Abdeckung von Netzteil und Festplatten bei. Diese versteckt die unschönen Festplatten und Kabel gut vor Blicken durch die große, schwarz getönte Glasscheibe. Das weiße Gehäuse hat mehrere gelungene schwarze Akzente. Wie schon erwähnt gehört dazu die schwarz getönte Glasscheibe. Außerdem kommen noch der schwarze magnetische Staubschutz und sämtliche schwarze Schrauben hinzu. Nach dem Zusammenbau sorgen auch schwarze Komponenten für ein selbstbewusstes, kontrastreiches Gesamtbild. Für die RGB-Liebhaber ist selbstverständlich in der Front ein RGB-Streifen verbaut welcher über einen installierten Controller mit dem Mainboard verbunden und angesteuert werden kann. Die Front hat eine einzigartige Form und ist durchaus ein Hingucker. Man muss nur in kauf nehmen, dass kein Laufwerk verbaut werden kann und die Lufteinlässe vorne ein wenig mager ausfallen.
Ausgestattet ist das Gehäuse außerdem mit einem 3,5 Zoll Schubfach und einige Plätze für 2,5 Zoll Festplatten. Für Lüfter ist auch reichlich Platz. Ein definitiver Negativpunkt ist, dass keine Lüfter vorinstalliert sind. Jedoch wird passend zu dem Gehäuse weitere Komponenten angeboten, wie auch weiße Lüfter mit RGB. Die Frontanschlüsse bestehen aus zwei USB 3.0, einem USB 2.0 und Ein- und Ausgang für Kopfhörer und Mikrofon. Interessant ist eine Taste mit der Bezeichnung LED, mit deren Hilfe unterschiedliche Beleuchtungsmodi eingestellt werden können, falls das Mainboard keine ARGB-Schnittstelle bietet. Neben dem LED-Streifen aus der Front können an dem Controller noch fünf weitere ARGB-Komponenten angeschlossen werden. So kann dann auch der RGB-FPS-Performance-Boost für Spieler komplett ausgenutzt werden.
Beim Einbau der Komponenten fiel noch das Folgende auf: Das Gehäuse besteht aus dünnem Blech und Plastik. Dies ist jedoch typisch für diese Preiskategorie ist. Wichtig ist mir dann dennoch die Verarbeitung und wie gut sich der Einbau gestaltet. Zu Ersterem mussten leider die PCIe Slots rausgebrochen werden. Nur der erste Slot besitzt eine wiedereinsetzbare Blende. Positiv aufgefallen ist mir, dass ich keine scharfen Kanten gefunden habe. Der Einbau der SSDs stellte sich als ein wenig problematisch heraus. Der RGB Controller überlagert sich leider mit einer der SSD-Halterungen. Die Verkabelung erwies sich dagegen als angenehm einfach. Aussparungen im Trenner sind zu genügen vorhanden und durch die Verblendung des Netzteils können Kabel auch gut versteckt werden.

Fazit: Das Gehäuse besitzt mit einer Netzteilverblendung und einem großen Sichtfenster Ausstattungen, welche in der Preisklasse auf keinen Fall selbstverständlich sind. Optisch ist das weiße Gehäuse mit der auffälligen Front auch auf jeden Fall ein Hingucker. Beim Kauf zu beachten ist jedoch, dass keine Lüfter mitgeliefert werden und diese noch zusätzlich gekauft werden müssen. Trotz alledem kann ich das Gehäuse weiterempfehlen. Wer ein weißes Gehäuse sucht in einem niedrigen Preissegment kann hier auf jeden Fall zugreifen.
    
  
3 5
     am 29.01.2021
Produkttester
Ich hab dieses schöne Xilence Gehäuse im Zuge der Review and Win Verlosung auf Instagram gewonnen. Ich habe nun ein kleines Gaming/Office System aus alten Komponenten (R9 270, MSI micro ATX Mainboard mit i5 3750k) darin verbaut. Ich werde hier mal kurz meine Erfahrungen mit dem Gehäuse beschreiben:

+ Die positiven Seiten:
Das Xilent Blade Performance C X5 ist wirklich kompakt und bietet dennoch viele Möglichkeiten verschiedene Systeme darin zu verbauen. Was mir besonders gut gefällt sind die vielen optischen Features (RGB, Netzteilabdeckung, Glasfenster) bei dem kleinen Preis. Ein weiterer Pluspunkt wären die vielen Montagemöglichkeiten für Lüfter. Am Boden sowie an der Decke des Gehäuses können diese Platz finden. Der Hecklüfter kann in der Höhe variabel verbaut werden, was nach oben hin mehr Platz für Radiatoren bietet. Das Kabelmanagement war wirklich angenehm in diesem Gehäuse, da es zahlreiche Durchführungen für Kabel hat und das Netzteil verdeckt ist. Man kann also auch mit einem nicht modularen Netzteil optisch schöne Ergebnisse erzielen. Ein zusätzlicher Bonus ist der bereits verbaute RGB Controller mit bis zu sechs Anschlüssen. Es werden sogar Staubfilter unter dem Netzteil sowie auf der Oberseite geboten, um die Reinigung einfach zu gestalten. Der Filter auf der Oberseite ist sogar magnetisch. In manchen Fällen können die Filter allerdings den Airflow verschlechtern, weshalb ich nicht unbedingt ein großer Freund von ihnen bin.

- Die negativen Seiten:
Es besteht leider keine Möglichkeit ein Laufwerk zu verbauen. Für mich ist das nicht unbedingt schlimm, da DVD und Blu-ray nicht unbedingt eine Zukunft haben. Es bestehen allerdings auch etwas größere Mankos: Es wird kein Lüfter mitgeliefert und deshalb muss man selbst zusätzliche kaufen. Die Blenden für die PCIe Anschlüsse sind zum Rausbrechen und nicht zum Schrauben, weshalb man bei Ausbaus eines der Geräte, welche diese Anschlüsse belegen, dann ein klaffendes Loch hinten hat. Die Lufteinlässe an der Vorderseite sind nicht sonderlich groß. In der obersten Position vorne bewirkt ein Lüfter somit leider fast gar nichts. Von der Verarbeitung her fühlt sich das Gehäuse teilweise hochwertig und teilweise etwas günstiger an. Das Metall an der Rückseite lässt sich jedenfalls extrem leicht verbiegen. Beim Rausbrechen der Blenden habe ich diese fast kaputt gemacht. Außerdem sind die Köpfe an der Oberseite teilweise schief und zu tief drin, so dass man sie nicht gut betätigen kann. Das Schlimmste am Gehäuse war es die Vorderseite abzubekommen. Ich benötigte eine zweite Person und musste sie mit Werkzeug aufhebeln. Es war ein regelrechter Kampf.

Mein Fazit: Ein wirklich sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Für unter 50¤ ein Gehäuse mit Echtglas-Fenster, Netzteilabdeckung und RGB zu bekommen, ist ein echter Knaller und deshalb optimal geeignet, wenn man bei einem Budget Rechner trotzdem nicht auf optische Features verzichten möchte. Optisch ist also alles super und das Arbeiten im Gehäuse gestaltet sich, aufgrund der Durchführungsmöglichkeiten für Kabel und vielen Möglichkeiten Lüfter anzubringen, angenehm. Es wird ebenso genügend Platz für alle Bauteile geboten. Die kompakte Größe ist also gar kein Problem! Der größte Kritikpunkt ist jedenfalls, dass die Vorderseite extrem schwer auf geht.

Das Gehäuse bekommt von mir, trotz Kritik dennoch eine Empfehlung!
    
  
4 5
     am 16.10.2021
Verifizierter Kauf
Für den Preis ein Top Gehäuse, meine kleine (10) konnte den PC bis auf Rückblende und Mainboardhalter selbst zusammenbauen und hat Spass an der am Gehäuse zu regelnden Beleuchtung. Ohne komplizierte Zusatzsoftware.
Es sind natürlich bei dem Preis keine Gehäuselüfter inklusive...
    
  
4 5
     am 01.10.2021
Tolles Case zum vernünftigen Preis.
Allerdings ist in der Front nur eine Lichtleiste eingebaut. Wer bei diesem Case vorinstallierte Lüfter erwartet wird leider enttäuscht.
Positiv ist der leicht zu reinigende Staubfilter auf der Oberseite und ein kleiner an der Unterseite.
Stabiles Material, nur die Front ist aus Kunststoff.
In diesem Case kann man 6 Lüfter verbauen und durch das große aus Glas verbaute Sichtfenster kann man alle Komponenten bewundern.
Als negativ empfinde ich die wieder mit Schrauben verbaute Glasscheibe. Schwenk Schaniere wären hier echt von Vorteil gerade wenn man jemand ist der öfter mal was am System ändert.
Trotz allem gibt's von mir eine Kaufempfehlung das alles in einem wirklich stimmig ist und kein Plastikgehäuse ist wie bei anderen Cases zu diesem Preis.
    
  
5 5
     am 03.08.2021
Verifizierter Kauf
Sehr schick, tolles stabiles Design. Nur weiter zu empfehlen
    
  
5 5
     am 29.05.2021
Verifizierter Kauf
- Verarbeitungsqualität
schlicht und elegant, die RGB'S eine feine Sache.

- Erwartungsansprüche erfüllt?
nein, da die RGB Steuerung nicht kompatibel mit z.b Corsair Lüftern ist. Leider auch nicht ersichtlich in Beschreibung.
Ansonsten ein sehr schönes Gehäuse.
    
  
5 5
     am 19.02.2021
Verifizierter Kauf
Ist wie erwartet und auch so beschrieben war ertaunt das dass Fenster vom case kein Acrylglass is sondern Tempered Glass ist und war auch ertaunt das man sogar eine kleine Platine hat womit man auch weitere LED Strips anschliessen kann und es unterstützt sogar sowas wie Motherboard ARGB Controll
    
  
5 5
     am 08.02.2021
Produkttester
Vielen Dank erst einmal an Mindfactory, dass die Abwicklung nach dem Gewinnspiel auf einen Produkttest so reibungslos geklappt hat! Der Service und die Kundennähe ist und bleibt hier einfach wie gewohnt auf Top-Niveau!
Nun zur Bewertung. Zur Verfügung gestellt wurde mit das Xilence Xilent Blade White. Wie der Name schon vermuten lässt, ist das Gehäuse weiß, was vorweggenommen sehr edel anmutet und eher einen modernen, schlichteren Ton vermittelt als zum Beispiel das Gehäuse meines Freundes, dem Pure Base 500DX, das schon eher nach Gaming schreit. Das ist aber eine persönliche Meinung. Apropo 500DX, an mancher Stelle werde ich dieses zum Vergleich heranziehen, weil die beiden Gehäuse sich mit der in der Mitte verlaufenden RGB Beleuchtung und allgemeiner Optik schon sehr ähnlichsehen und weil ich einen Referenzpunkt brauchte.

Gut, kommen wir zum ersten Punkt, was ich bereits ein wenig angeschnitten habe: Der Optik.
Das Gehäuse kommt schlicht, und dennoch stilvoll daher. Mit der offenen Scheibe, was für mich ein Pflichtkriterium für Gehäuse ist, da ich mir gerne die "Innereien" meines PCs anschaue, ist dies hier ein guter Pluspunkt. Klar, dass haben heutzutage die meisten Gehäuse, jedoch sind bei manchen die Scheiben entweder zu klein, oder nehmen so viel Fläche ein, das man Angst haben muss das Gehäuse auch nur einen Millimeter zu verschieben. Dank der größenteils robusten Bauweise dieses Gehäuses muss man jedoch in dieser Hinsicht keine Angst haben. Auch die RGB Beleuchtung wertet das Gehäuse noch einmal auf und wird so zum Hingucker auf dem Schreibtisch, ohne dabei jedoch zu übertreiben. Wer also nach einer RGB Erfüllung sucht, ist hier fehl am Platz. Aber das will dieses Gehäuse auch nicht sein.
Dann die Verarbeitung: Das Gehäuse ist zum großen Teil aus Metall. Es fühlt sich wertig an und man kann damit gut arbeite, ohne Angst haben zu müssen, etwas zu beschädigen. Lediglich die Blenden und Filter fand ich ein wenig wacklig. Aber, und darauf komme ich noch zu sprechen, für den Preis absolut in Ordnung. 99% der Zeit wird man mit diesen Komponenten sowieso nicht in Kontakt kommen.
Vor allem ist hier noch einmal die Echtglasscheibe hervorzuheben. Sie verleiht dem Gehäuse seine Wertigkeit und will nicht mehr gemisst werden. Wenn man schon einmal Plastik oder ähnliches am Gehäuse verbaut hatte, dann weiß man wovon ich rede. Auch muss sich hier das Gehäuse nicht vor dem 500DX verstecken und das für die Hälfte des Preises! Wichtig hierbei zu erwähnen ist, dass man sich beim Kauf dieses Gehäuses direkt Lüfter mitbestellen sollte.
Apropo Lüfter, diese finden in diesem Gehäuse auch genug Platz. Wer hier sowieso auf Luftkühlung setzt, wird hier seinen Spaß finden. Eng werden könnte es lediglich mit einer AiO Wa-Kü. Hierbei empfinde ich das 500DX als geräumiger.
Und wo wir gerade bei Platz sind. Kabelmanagement ist im diesen Gehäuse hier auch durchaus machbar und angenehm erreichbar, ich hätte mir jedoch auf der Rückseite bei der Kabelführung etwas mehr Platz gewünscht. Dass ist jedoch nur ein kleiner persönlicher Punkt, der keine schlechtere Bewertung dieses Gehäuses rechtfertigt.

Fazit: Mit diesem Gehäuse kann man nicht viel falsch machen. Es gibt ein zwei Kleinigkeiten, die einen Enthusiasten vielleicht sauer aufstoßen ließen, für mich als Normalo aber kaum spürbar waren. Und dabei muss man sich immer den Preis vor Augen halten. Für das Geld, dass man hier auf den Tisch legt, würde man bei anderen Herstellern nicht einmal die Hälfte bekommen (gefühlt)! Wer also ein günstiges, wertiges Gehäuse sucht, ist hier genau richtig!
(PS: Versand und Verpackung waren Top!)
0 von 1 fanden diese Bewertung hilfreich.    
  
4 5
     am 02.02.2021
Produkttester
Ich habe das Gehäuse von Mindfactory zur Verfügung gestellt bekommen, da ich bei dem Instagram Gewinnspiel "Review&Win" ausgewählt wurde.
Ich wurde direkt nach der Ziehung benachrichtigt, Daten wurden ausgetauscht und dann ging auch alles sehr fix.

Versand & Verpackung
Der Versand war wie gewohnt super schnell und ging ohne Probleme vonstatten.
Das Gehäuse war durch solides Styropor geschützt und in einem einfachen Karton verpackt.

Zum Gehäuse selbst
Das Gehäuse ist robust gebaut, leicht und größtenteils aus Metall.
Die abnehmbare Frontblende mit der großen LED-Beleuchtung ist aus Plastik welches sich im Vergleich zum robusten Metall etwas "dünn" anfühlt.
Die große, abnehmbare Glasscheibe gibt einen super Einblick in das Innere des Gehäuses, wovon ich ein großer Fan bin!

Oben am Gehäuse sind zwei USB 3.0, ein USB 2.0, eine Taste für das wechseln der LED-Beleuchtung, ein Reset-Button, zwei Info-LEDs, POWER-Button sowie ein Audio In- und ein Output angebracht.
Was mir nicht so gefällt ist das die dorthin führenden Kabel nicht versteckt werden können und somit dauerhaft zu sehen sind ...
Der LED- sowie der Reset-Button muss mit der Fingerspitze gedrückt werden und verhindert somit ungewolltes drücken.
Auf dem Gehäuse oben drauf liegt ein mit Magneten fixierter Staubfilter welcher sehr einfach abgenommen und gereinigt werden kann.
Einen ähnlichen Filter findet man auch an der Unterseite des Gehäuses für den Netzteil-Lüfter welcher per Klammern befestigt ist.

Für das Netzteil gibt es einen abgedeckten Abteil in der unteren Hälfte des Gehäuses wie ebenfalls auf den Produktbildern zu erkennen ist. Dieser eignet sich außerdem für die Unterbringung von Kabeln oder einer Festplatte.
Die innere Länge des Gehäuses beträgt knapp 350mm und kann somit auch modernste Grafikkarten beherbergen (z.B. RTX 3090).
Das Gehäuse bietet viele Möglichkeiten mehrere Lüfter unterzubringen sowie den Platz für einen mittleren Radiator, sollte man eine Wasserkühlung bevorzugen.

Öffnet man die metallene Seite des Gehäuses findet man reichlich Platz für das Netzteil sowie dessen Kabel. Auf gleicher Höhe findet man ebenfalls einen vorinstallierter Platz für eine HDD/SSD.
Auf Höhe des Mainboards findet man Ösen für vereinfachtes Kabelmanagement mit z.B. Kabelbindern (inklusive) sowie Öffnungen an verschiedenen Stellen durch welche man Kabel von vorne zur Rückseite führen kann. Des Weiteren gibt es zwei Halterungen für SSDs wobei eine vom RGB-Controller, welcher zusätzliche Steckplätze für ARGB-Komponenten zur Verfügung stellt, teilweise bedeckt wird.

Auf der Rückseite des Gehäuses gibt es eine wiedereinsetzbare Blende für einen PCIe Slot, die anderen müssen leider raus gebrochen werden. Deshalb bitte vorher überlegen bzw. prüfen auf welcher Höhe ihr z.B. eure Grafikkarte einbaut!

Fazit
Für den (jetzigen) Preis von knapp 45¤ bekommt man ein solides Gehäuse mit großem Echtglas-Fenster, RBG-Beleuchtung, Netzteilabdeckung und guter Kabelmanagement Möglichkeit.
Ein paar Sachen hätte man jedoch besser durchdenken können.
Wen meine bemängelten Punkte jedoch nicht stören wird hier mit einem guten Gehäuse bedient. Daher gibt es von mir eine Empfehlung für dieses Gehäuse.
    
  
4 5
     am 01.02.2021
Produkttester
Ich habe auf Instagram auf eurem Profil bei dem Gewinnspiel "Review and Win" zu dem hier dargestellten Gehäuses teilgenommen, weil das Gehäuse auf dem ersten Blick optisch ein Knaller war und dachte mir: "komm ich versuch´s einfach mal".
Als ich es gewonnen hatte und es nun durch den schnellen Versand durch das Team von Mindfactory angekommen ist, habe ich es direkt erst mal ausgepackt, um das Gehäuse zu begutachten. Beim Auspacken fiel mir auch auf, dass es Stoß- und Rüttelfest verpackt wurde, damit nichts kaputt gehen kann, was sehr ärgerlich gewesen wäre. Wie der erste Blick auf eurem Beitrag, ist es auch in Echt ein optischer Hingucker. Gerade die integrierte RGB-LED-Beleuchtung kommt mit der weißen Lackierung richtig gut zur Geltung.
Das Design mit der verglasten und somit einsehbaren Seite, welche auch noch abnehmbar ist, ist noch mal eine große Empfehlung, für alle die gerne sehen wollen, wie ihre Komponenten im PC selbst arbeiten. Ich persönlich würde aus diesem Grund auch den PC auf meinen Schreibtisch oben aufstellen, man will ja auch was von der schicken Beleuchtung sehen. Diese ist übrigens nicht zu blendend und auffällig, sondern wirkt auf mich eher angenehm. Außerdem ist die Front mit den LED Streifen und der Einbuchtung recht zeitlos und passt sich dem Raum optimal optisch an.
Die Staubfilter befinden sich sowohl oben als auch unten. Dadurch sind auch leicht sauber zu halten, da der obere "nur" mit Magneten gehalten wird, was ich sehr praktisch gegen mögliches verrutschen finde. Der untere Staubfilter ist einfach in kleine "Nasen" geklemmt damit auch dieser leicht zu entfernen aber nicht einfach verloren geht.
Der Midi-Tower hat sowohl Mikrofon als auch Kopfhörer Anschlüsse, welche vorne, oben und leicht erreichbar platziert wurden. Direkt daneben genauso gut erreichbar sind 3 USB-Ports, wovon 2 USB 3.0 sind. Wen nun die RGB Beleuchtung stört oder wer es gerne mal etwas dunkler mag, der kann dank des separaten Knopfes diese an und aus stellen.
Wenn man die Rückseite öffnet kommt man auch sehr gut an die Verbindungskabel für die Steuerelemente dran. Zudem hat man die Möglichkeit die Kabel gut zu managen mit den beiliegenden Kabelbindern, sodass sie einen bei den einzelnen Komponenten nicht vor der Nase baumeln. Platz ist für eine ATX auch genug vorhanden. Ich kann nur von mir aus sprechen jedoch ist die Breite auch ausreichend für eine kleine Grafikkarte.
Alles in allem also ein schickes low Budget Gehäuse, auch wenn man es auf den ersten Blick nicht als solches einkategorisieren würde, da es wie gesagt sehr hochwertig aussieht. Zumindest beim ersten Blick. Erst bei genauerer Betrachtung und in der praktischen Nutzung kommt dies zur Geltung. Was mich hier ein wenig stört ist, dass die seitliche Glasscheibe nur angeschraubt ist und man sie nicht aufschwenken kann. Hierbei ist auch anzumerken, dass die Kanten vom Gehäuse an den Teilen ziemlich scharfkantig sind. Aber nichtsdestotrotz eine klare Empfehlung für jeden, der ein solides, zeitloses Gehäuse im unteren Preissegment anstrebt.
Ich möchte mich an dieser Stelle nochmals für das tolle Gewinnspiel und für die Bereitstellung des Gehäuses bedanken.
    
  
5 5
     am 29.01.2021
Produkttester
Seit kurzem bin ich glücklicher Besitzer eines Xilence Blade Performance C X5. Mit einem Preis unter 50¤ zähle ich es zu den Budget-Gehäusen und entsprechend sollten auch die Erwartungen bei dem Kauf eines solchen sein. Dieses gewann ich im Rahmen einer Instagramverlosung und gebe hier eine kurze Bewertung.

Beginnen wir direkt bei den ersten Eindrücken. Schon beim Auspacken des Gehäuses fiel direkt auf, dass dieses Gehäuse zu den kleineren ATX Gehäusen gehört. Bei einem darauffolgenden Vergleich zu meinem alten Gehäuse bestätigte sich dies. Das neue Gehäuse ist ein gutes Stückchen kürzer. Dennoch ist der Platz für die PC-Komponenten mehr als genug. Das konnte man schon direkt zu Beginn erahnen. Der Innenraum wirkt aufgeräumt und großzügig geräumig. Dazu trägt unteranderem die Abdeckung von Netzteil und Festplatten bei. Diese versteckt die unschönen Festplatten und Kabel gut vor Blicken durch die große, schwarz getönte Glasscheibe. Das weiße Gehäuse hat mehrere gelungene schwarze Akzente. Wie schon erwähnt gehört dazu die schwarz getönte Glasscheibe. Außerdem kommen noch der schwarze magnetische Staubschutz und sämtliche schwarze Schrauben hinzu. Nach dem Zusammenbau sorgen auch schwarze Komponenten für ein selbstbewusstes, kontrastreiches Gesamtbild. Für die RGB-Liebhaber ist selbstverständlich in der Front ein RGB-Streifen verbaut welcher über einen installierten Controller mit dem Mainboard verbunden und angesteuert werden kann. Die Front hat eine einzigartige Form und ist durchaus ein Hingucker. Man muss nur in kauf nehmen, dass kein Laufwerk verbaut werden kann und die Lufteinlässe vorne ein wenig mager ausfallen.
Ausgestattet ist das Gehäuse außerdem mit einem 3,5 Zoll Schubfach und einige Plätze für 2,5 Zoll Festplatten. Für Lüfter ist auch reichlich Platz. Ein definitiver Negativpunkt ist, dass keine Lüfter vorinstalliert sind. Jedoch wird passend zu dem Gehäuse weitere Komponenten angeboten, wie auch weiße Lüfter mit RGB. Die Frontanschlüsse bestehen aus zwei USB 3.0, einem USB 2.0 und Ein- und Ausgang für Kopfhörer und Mikrofon. Interessant ist eine Taste mit der Bezeichnung LED, mit deren Hilfe unterschiedliche Beleuchtungsmodi eingestellt werden können, falls das Mainboard keine ARGB-Schnittstelle bietet. Neben dem LED-Streifen aus der Front können an dem Controller noch fünf weitere ARGB-Komponenten angeschlossen werden. So kann dann auch der RGB-FPS-Performance-Boost für Spieler komplett ausgenutzt werden.
Beim Einbau der Komponenten fiel noch das Folgende auf: Das Gehäuse besteht aus dünnem Blech und Plastik. Dies ist jedoch typisch für diese Preiskategorie ist. Wichtig ist mir dann dennoch die Verarbeitung und wie gut sich der Einbau gestaltet. Zu Ersterem mussten leider die PCIe Slots rausgebrochen werden. Nur der erste Slot besitzt eine wiedereinsetzbare Blende. Positiv aufgefallen ist mir, dass ich keine scharfen Kanten gefunden habe. Der Einbau der SSDs stellte sich als ein wenig problematisch heraus. Der RGB Controller überlagert sich leider mit einer der SSD-Halterungen. Die Verkabelung erwies sich dagegen als angenehm einfach. Aussparungen im Trenner sind zu genügen vorhanden und durch die Verblendung des Netzteils können Kabel auch gut versteckt werden.

Fazit: Das Gehäuse besitzt mit einer Netzteilverblendung und einem großen Sichtfenster Ausstattungen, welche in der Preisklasse auf keinen Fall selbstverständlich sind. Optisch ist das weiße Gehäuse mit der auffälligen Front auch auf jeden Fall ein Hingucker. Beim Kauf zu beachten ist jedoch, dass keine Lüfter mitgeliefert werden und diese noch zusätzlich gekauft werden müssen. Trotz alledem kann ich das Gehäuse weiterempfehlen. Wer ein weißes Gehäuse sucht in einem niedrigen Preissegment kann hier auf jeden Fall zugreifen.
    
  
3 5
     am 29.01.2021
Produkttester
Ich hab dieses schöne Xilence Gehäuse im Zuge der Review and Win Verlosung auf Instagram gewonnen. Ich habe nun ein kleines Gaming/Office System aus alten Komponenten (R9 270, MSI micro ATX Mainboard mit i5 3750k) darin verbaut. Ich werde hier mal kurz meine Erfahrungen mit dem Gehäuse beschreiben:

+ Die positiven Seiten:
Das Xilent Blade Performance C X5 ist wirklich kompakt und bietet dennoch viele Möglichkeiten verschiedene Systeme darin zu verbauen. Was mir besonders gut gefällt sind die vielen optischen Features (RGB, Netzteilabdeckung, Glasfenster) bei dem kleinen Preis. Ein weiterer Pluspunkt wären die vielen Montagemöglichkeiten für Lüfter. Am Boden sowie an der Decke des Gehäuses können diese Platz finden. Der Hecklüfter kann in der Höhe variabel verbaut werden, was nach oben hin mehr Platz für Radiatoren bietet. Das Kabelmanagement war wirklich angenehm in diesem Gehäuse, da es zahlreiche Durchführungen für Kabel hat und das Netzteil verdeckt ist. Man kann also auch mit einem nicht modularen Netzteil optisch schöne Ergebnisse erzielen. Ein zusätzlicher Bonus ist der bereits verbaute RGB Controller mit bis zu sechs Anschlüssen. Es werden sogar Staubfilter unter dem Netzteil sowie auf der Oberseite geboten, um die Reinigung einfach zu gestalten. Der Filter auf der Oberseite ist sogar magnetisch. In manchen Fällen können die Filter allerdings den Airflow verschlechtern, weshalb ich nicht unbedingt ein großer Freund von ihnen bin.

- Die negativen Seiten:
Es besteht leider keine Möglichkeit ein Laufwerk zu verbauen. Für mich ist das nicht unbedingt schlimm, da DVD und Blu-ray nicht unbedingt eine Zukunft haben. Es bestehen allerdings auch etwas größere Mankos: Es wird kein Lüfter mitgeliefert und deshalb muss man selbst zusätzliche kaufen. Die Blenden für die PCIe Anschlüsse sind zum Rausbrechen und nicht zum Schrauben, weshalb man bei Ausbaus eines der Geräte, welche diese Anschlüsse belegen, dann ein klaffendes Loch hinten hat. Die Lufteinlässe an der Vorderseite sind nicht sonderlich groß. In der obersten Position vorne bewirkt ein Lüfter somit leider fast gar nichts. Von der Verarbeitung her fühlt sich das Gehäuse teilweise hochwertig und teilweise etwas günstiger an. Das Metall an der Rückseite lässt sich jedenfalls extrem leicht verbiegen. Beim Rausbrechen der Blenden habe ich diese fast kaputt gemacht. Außerdem sind die Köpfe an der Oberseite teilweise schief und zu tief drin, so dass man sie nicht gut betätigen kann. Das Schlimmste am Gehäuse war es die Vorderseite abzubekommen. Ich benötigte eine zweite Person und musste sie mit Werkzeug aufhebeln. Es war ein regelrechter Kampf.

Mein Fazit: Ein wirklich sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Für unter 50¤ ein Gehäuse mit Echtglas-Fenster, Netzteilabdeckung und RGB zu bekommen, ist ein echter Knaller und deshalb optimal geeignet, wenn man bei einem Budget Rechner trotzdem nicht auf optische Features verzichten möchte. Optisch ist also alles super und das Arbeiten im Gehäuse gestaltet sich, aufgrund der Durchführungsmöglichkeiten für Kabel und vielen Möglichkeiten Lüfter anzubringen, angenehm. Es wird ebenso genügend Platz für alle Bauteile geboten. Die kompakte Größe ist also gar kein Problem! Der größte Kritikpunkt ist jedenfalls, dass die Vorderseite extrem schwer auf geht.

Das Gehäuse bekommt von mir, trotz Kritik dennoch eine Empfehlung!
    
  

Video

Kunden kauften auch: