https://image320.macovi.de/images/product_images/320/970337_0__62407.jpg

Artikelbeschreibung

Seit dem 24.07.2014 im Sortiment

Mit dem Deep Silence 3 präsentiert Nanoxia einen geräumigen Midi Tower aus der nächsten Generation von Silent PC-Gehäusen.

Wie bei allen Gehäusen der Deep Silence Serie legt Nanoxia beim Deep Silence 3 höchsten Wert auf ein edles Design und stimmige, sinnvolle Features. Der mittlere Festplattenkäfig ist herausnehmbar und ermöglicht so den unbeschwerten Einbau auch überlanger Grafikkarten.

Der obere Teil der Front des Gehäuses verfügt über eine mit Schaumstoff isolierte Tür. Hinter der Abdeckung befinden sich drei 5,25" Schächte, eine 2-Kanal Lüftersteuerung mit Schiebereglern für bis zu sechs Gehäuselüfter, sowie der Reset-Button. Die Tür ist mit Magneten versehen, die ein sattes Schließen und ein leichtes Öffnen gewährleistet.

An der Vorderseite des Gehäusedeckels befindet sich das I/O-Panel. 2 x USB 3.0, 1 x USB 2.0, sowie Mic und Audio stehen hier zur Verfügung. Somit ist gewährleistet, dass entsprechende Hardware schnell und einfach angeschlossen werden kann.

Das Deep Silence 3 kann mit ATX, M-ATX und Micro ATX ausgestattet werden. Durch den modularen Festplattenkäfig können Grafikkarten mit einer maximalen Einbaulänge von 430 mm werden. Unter Verwendung aller HDD-Käfige lassen sich Karten mit maximal 345 mm verbauen.

Zielführend bei der Entwicklung der Nanoxia Gehäuseserie ist stets die Anforderung, möglichst geräuscharme Gehäuse bei niedrigsten Systemtemperaturen zu entwickeln.

Seitenteile und Deckel des Deep Silence 3 sind mit speziell entwickelten, geräuschreduzierenden Dämmmaterialien versehen. Das gesamte Konzept ist darauf ausgelegt, alle entstehenden Störgeräusche zu minimieren und zu absorbieren. Auch die gedämmte Fronttür trägt wesentlich zu der effektiven Geräuschdämmung bei.

Die Festplatten werden beim Deep Silence 3 entkoppelt montiert, um eventuell entstehende Vibrationen von vornherein aufzufangen und störende Nebengeräusche zu minimieren. Das Netzteil ruht auf gummierten Halterungen - auf der Rückseite ist ein Entkopplungsrahmen vorhanden. Das Gehäuse steht auf gummierten, entkoppelnden Füßen - dadurch werden Vibrationen komplett aufgefangen.

Das Deep Silence 3 ist aus 0,6 mm starken Stahl gefertigt. Durch die Verwendung von Materialien höchster Güte wird neben einer optimalen Geräuschdämmung ebenfalls gewährleistet, dass das Gehäuse äußerst stabil ist.

Drei hochwertige Nanoxia Lüfter sind im Gehäuse vorinstalliert. Hinter der Gehäusefront rotieren zwei 120 mm Lüfter mit maximal 1.300 U/min. Ein weiterer Deep Silence 120 mm Lüfter ist an der Gehäuserückseite angebracht. Bei knapp 14 dB(a) erzeugen die 120 mm Lüfter einen Luftdurchsatz von 102,1 m³/h und einen statistischen Druck von 1,27 mm H²O.

Durch die integrierte Lüfterregelung für bis zu sechs Lüfter kann auch bei voller Lüfterbestückung ein perfekter Kompromiss zwischen niedrigen Systemtemperaturen und geringstmöglicher Geräuschentwicklung erzielt werden.

Zwei optionale 120/140 mm Lüfter können im Gehäusedeckel verbaut werden, um die Abfuhr der Abwärme noch weiter zu optimieren. Im Gehäuseboden lässt sich bei Bedarf ebenfalls ein 120 mm oder 140 mm Lüfter unterbringen. Die Front und der Gehäuseboden sind mit leicht zu reinigen Staubfiltern versehen.


Technische Daten

Allgemein:
Modellname: Deep Silence 3 gedämmt
Typ: Midi Tower
Netzteil: ohne Netzteil
Farbe: schwarz
Einschübe: 3x 2.5 Zoll (intern), 3x 5.25 Zoll (extern), 5x 3.5 Zoll (intern)
Installierte Lüfter: 3x 120mm
Erweiterbare Lüfter: 3x 140mm
Formfaktor: ATX, mATX, mITX
Erweiterungsslots: 7x
Frontanschlüsse: 1x Kopfhoerer, 1x MIC, 1x USB 2.0, 2x USB 3.0
Fenster: Nein
Dämmung: Ja
Besonderheiten: CPU-Kühler bis max. 165mm, Fronttuer, Grafikkarten bis max. 430mm, Kabelmanagement, Lueftersteuerung, Staubfilter
Länge: 520 mm
Breite: 207 mm
Höhe: 456 mm

Hinweis: Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der hier aufgeführten Daten wird keine Haftung übernommen.

 

Kundenbewertungen

(64%)
(64%)
(26%)
(26%)
(7%)
(7%)
(2%)
(2%)
(1%)
(1%)

338 Bewertungen

4.5 von 5,0  anzeigen

Sie haben Erfahrungen mit diesem Artikel?

Geben Sie eine Bewertung ab

Reklamationsquote

:

RMA-Quote: 1%

 
 
4 5
     am 28.02.2018
Verifizierter Kauf
Super zu dem Preis!

Lautstärkedämmung ist in Ordnung und der Airflow ist auch super.

Die Vollackierung macht es allerdings etwas schwer die Schrauben der Gehäusewände rauszudrehen, bzw. die Abstandshalter für das Mainboard reinzudrehen.
Daher empfehle ich dafür immer einen Schraubenzieher zu verwenden.
Für die Mainboard-Abstandshalter ist im Schraubenset ein Aufsatz für den Schraubenzieher enthalten, der es einfacher macht die Abstandshalter bis zum Anschlag hineinzudrehen.

Einen Stern Abzug gibt es für die Lüfterregelung vorne am Gehäuse.
Wenn ich den rechten Regler (an dem ich die beiden Front-Lüfter angeschlossen habe) genau in die Mitte verschiebe hört man ein leises Spannungsgeräusch.

Auch gibt es Abzug für das eher dürftige Benutzerhandbuch des Gehäuses.
    
  
4 5
     am 10.02.2018
Verifizierter Kauf
Das Gehäuse ist gut, die Lautstärkedämmung sehr gut. Die drei eingebauten Lüfter laufen leise und effektiv. Was jedoch schade ist, ist, dass die zusätzlichen Lüfter nicht hinten sondern ob in der Decke des Towers platziert sind, sodass Staub im Ruhestand ungehindert in den Innenbereich kommt. Des Weiteren ist die Decke ohne die Dämmung recht "instabil" - gewiss was darauf ablegen ist nicht gemein, sondern das Gitternetz der Öffnung wölbt sich bei "Gewicht" des zusätzlicht eingebauten Lüfters nach Innen, wodurch dieser beim Betrieb gestoppt wird.
Da das Gehäuse auch ohne die zusätzlichen Lüfter gut kühlt, stört mich das nicht weiter.
    
  
4 5
     am 07.02.2018
Verifizierter Kauf
Kompakt, stabil und größtenteils ordentlich verarbeitet, nur die Türen sind ziemlich schwer zu entfernen und wieder zu befestigen, daher ein Stern Abzug
    
  
4 5
     am 01.02.2018
Verifizierter Kauf
Lieferung in 1,5 Tagen da! Top!
Das Gehäuse ist recht schwer, dafür aber sehr stabil und es klappt mit dem Silence gut.
Die Schrauben der Seitenteile lassen sich nicht gut raus und reindrehen.
Es ist sogar eine Schraubhilfe für die Mainboardabstandsschrauben dabei.
Die Kabel sind durchschnittlich gut. Ja es ist wirklich das Resetkabel zu kurz. lol
Das Gehäuse ist robust und es passen alle ATX-Formate rein. Auch der CPU-Kühler kann größer sein. Ich habe einen 150mm Kühler verbaut und es ist noch Luft.
Die Standfüße sind silbern und von der Qualität her okay.
Einzig das System mit dem optionalem Bodenlüfter ohne Staubfilter verstehe ich nicht.
Aber ich nutze es auch nicht und habe die Löcher zugeklebt.
Eine externe WaKü kann auf der Gehäuserückseite durchgeführt werden.
Die Dämmung des CD/DVD/BR-Laufwerkes klappt prima.
Festplatten sollten anders vibrationsgedämmt werden. Schnellere HDD vibrieren doch etwas und man vernimmt ein brummen mir der Standarthalterung.
Insgesamt gebe ich für dieses Gehäuse ein gut, in Anbetracht des Preises ein sehr gut.
    
  
5 5
     am 28.01.2018
Verifizierter Kauf
alles super ,gerne wieder
    
  
5 5
     am 27.01.2018
Verifizierter Kauf
Top, einfach anzuschließen
    
  
     am 15.01.2018
Verifizierter Kauf
Ein Gehäuse was keine Wünsche übrig lässt. Alles sehr gut verarbeitet.
2 Anmerkungen:

- Die Gewinde der Seitenteile und der Abstandhalter für das Mainboard recht schwerfällig.

- Das Reset SW Kabel ist warum auch immer um einiges kürzer als alle anderen. Wenn man Wert drauf legt die Kabel perfekt zu verstecken ist das etwas unschön

Gut finde ich die Option der HDD Käfige. Dort kann man bei Bedarf problemlos nachrüsten durch ein einfaches Stecksystem.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?   
     am 14.01.2018
Verifizierter Kauf
TIPPFEHLER-Korrektur:

Zu meiner ausführlichen Bewertung vom 12.01.2018 möchte ich ergänzen, dass ich bei den Maßen der Kühler-Einbauhöhen jeweils statt einem Einser einen Zweier getippt hatte. Das ist natürlich falsch, richtig sind die Maß 162mm, 165mm und 174mm!
War diese Bewertung für Sie hilfreich?   
     am 12.01.2018
Verifizierter Kauf
Für alle, die sich auch mal fragen sollten, welcher CPU-Lüfter "gerade noch" reinpasst (im Internet gibt es dazu nämlich nur ziemlich vage Informationen), stehen ja nicht allzuviele Gehäuse zur Auswahl. Denn das doch viel teurere Fractal Design Define R5 Black ist ja nicht jedermanns Geldbörse?

Dieses sehr formschöne und angenehm aussehende Gehäuse von Nanoxia erlaubt laut Geizhals, Mindfactory und anderen Anbietern eine Lüfterhöhe von 265mm, das beigelegte Papierhandbuch vom Nanoxia meint aber, nur 262mm seien nach oben vorhanden. Daraufhin habe ich das offizielle, aktuelle PDF von der Nanoxia-Seite runtergeladen, und das spricht von 265mm.

Doch, was ist nun wirklich wahr?

..., und meine Messergebnisse waren eher eine Überraschung, denn da ist noch mehr Platz. Nach dem Zusammenbau mit einem Asrock Z370 Extreme4-Board stelle ich fest, dass über diese 265mm hinaus noch etwa weitere 9,5mm über dem Noctua NH D-15 verfügbar sind, der ja laut Datenblatt eine Minimumeinbauhöhe von 265mm hat, also kann man etwa 274mm tatsächlich verbauen. Obwohl ich bei meinem Einkauf der Speicherriegel auf die niedrigsten Standard-RAMs (31,20mm) geachtet hatte, passt der zweite Ventilator des riesigen Noctua NH-D15-Kühlers nicht dorthin. Man muss ihn also entweder weglassen, oder notgedrungen etwas höher anklammern, was rein technisch problemlos auch mit zwei Klicks funktioniert. Das allerdings setzt aber ein entsprechend breites (und teures) Gehäuse voraus, wie zB. das Fractal Design Define R5 Black.

Beim Nanoxia war ich mir damals beim Bestellen nicht so sicher, kann aber Entwarnung geben. Auch hier geht es sich aus, den zweiten Ventilator etwas nach oben rausragend zu montieren, die "etwa 9mm" an Reserve reichen dafür gerade noch perfekt aus - danach kommt aber schon die Schalldämmung vom Gehäusedeckel (falls noch Höhe mehr erwünscht sein sollte, die Schalldämmung ist genau 2,5mm dick und man könnte diese 2,5mm notfalls genau an der notwendigen Stelle geringfügig "rausfräsen").

Die Verarbeitung des Gehäuses ist topp, lediglich blute ich an allen möglichen Stellen, weil ich a) kein Meister des Kabelmanagments bin, daher haben erst unzählige Versuche der idealen Verkabelung zum Erfolg geführt, und b) viele scharfe Blechkanten (wenn man nicht aufpasst) bei den Innereien die Haut wegschürfen. Da das allerdings auch teils meiner schludrigen Arbeitsweise geschuldet ist, kein Punkteabzug. Was die hier monierten schlechten Gewinde betrifft, so meine ich, dass sie nicht schlecht sind, sondern lediglich teilweise extrem schwergängig. Da genügt eine geeignete Nuss aus einem Ministecknusssatz und damit kann man den ersten Gewindegang genauer ansetzen als mit einem Gabelschlüssel, dann funktioniert das auch auf Anhieb sehr gut.

Die Schalldämmung ist hervorragend umgesetzt, sie dämmt effektiv, ist wertig und man kann sie auch nicht irrtümlich zerstören oder zerkratzen. Alle drei Lüfter (das teurere Gehäuse von Fractaldesign hat übrigens nur zwei) sind sehr leise und sind Qualitätsprodukte, deren Einzelpreis alleine schon den günstigen Gehäusepreis rechtfertigt. Weitere Lüfter werde ich vorerst keine verbauen, obwohl das verlockend wäre. Einerseits müsste ich dazu zwei dicke und lärmberuhigende Dämmdeckel aus dem Gehäusetopp entfernen, andererseits habe ich mit meinem i78700k trotz momentaner 4,8ghz (nicht geköpft) keine Temperaturprobleme.

Was grenzwertig zu beurteilen ist, ist der PC-Einschaltbutton oben auf der Front. Der ist bei mir gleich beim ersten Mal ins Gehäuse-Innenleben verrutscht und seither hängt er immer wieder leicht schräg drinnen. Mag sein, dass ich motorischer Grobschlosser bin, das sollte aber nicht passieren können. Ich muss mir das mal in Ruhe angucken und reparieren.

Die Aufteilung und die Festplattenmontage ist sehr gut. Alles ist mit Schaumstoffauflagen vom Körperschall isoliert, demontierbar und das Gehäuse bietet viel Platz für viele Festplatten. Meine vier 3,5" Festplatten kann nämlich nicht jedes Gehäuse auf Anhieb behergen, das Nanoxia mit seinen üppigen Schächten sehr wohl.

Dünnes Blech? Nein. Das ist ausreichend dick und die Seitenwände zusammen mit der Dämmung sind so wuchtig, dass Schall keine Chance hat. Gut finde ich auch, dass hier ein Gehäuse auch ohne diese idiotischen geil-angeberischen Glasseitenwände angeboten wird. Da können keine Störeffekte oder Strahlungen durch und wer sieht sich seinen PC wirklich noch an, wenn er einige Zeit unterm Schreibtisch steht? Oder bin ich für so etwas einfach zu alt :-).

Passen und Fügen:
Das ist nicht notwendig, alle Gewinde, Löcher, Ösen, Laschen, Befestigungen sind sehr passgenau und mit dem Billigsektor nicht zu vergleichen. Die Festplattenhalterungen rasten eindeutig mit einem Klick ein und auch das DVD-Laufwerk hat eine sehr einfach bedienbare und verständliche Klickbefestigung.

Verkabelung: Alle eingebauten Kabel für Reset, LED, USB, etc. waren ausreichend beschriftet, haben sofort funktioniert und waren angenehm lang Es gibt für die eingebaute Gehäuselüfterregelung zwei einstellbare Kanäle zu je maximal drei Lüftern. Das wird mit zwei Kabeln zu je 3 Anschlußbuchsen umgesetzt, deren Länge jeden gewünschten Platz im Gehäuse erreicht. Diese zwei Lüftergruppen kann man mit zwei Schiebern hinter der Fronttüre stufenlos regeln. Achja, die Fronttüre ist sehr schön, aber die Scharniere sind wie auch bei den meisten anderen Gehäusen eine echte Sollbruchstelle. Ich bin gepannt, wenn ich die einmal irrtümlich beleidige.

Das mitgelieferte Zubehör ist im Handbuch gut beschrieben, sogar die einzelnen Schraubenarten für Netzteil, den diversen Festplattentypen, usw. sind abgebildert, das Handbuch halte ich für zwar dünn, aber wichtig. Auch hier von mir eine gute Note.

Im Vergleich zum Fractalgehäuse habe ich etwa 45 Euro gespart und habe trotzdem das bekommen, was ich gesucht habe. Von mir eine klare Empfehlung.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?   
     am 08.01.2018
Verifizierter Kauf
Super Tower! Ansonsten gehen die hinteren Schrauben etwas "schwer" rein.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?   
Zeige 1 bis 10 (von insgesamt 338 Bewertungen)

Testberichte

Video

Kunden kauften auch: