https://image320.macovi.de/images/product_images/320/683809_0__8322863.jpg

Delock Express 2 Port PCIe x1 Low Profile retail

Delock Express 2 Port PCIe x1 Low Profile retail

Delock https://image320.macovi.de/images/product_images/320/683809_0__8322863.jpg
über 600 verkauft
Beobachter: 9

Artikelbeschreibung

Seit dem 20.10.2010 im Sortiment

Kurzbeschreibung
Die Delock PCI Express Karte erweitert Ihren PC um zwei interne SATA Ports. Sie können an die Karte verschiedene Geräte wie z.B. Festplatten, DVD-Laufwerke etc. anschließen.


Technische Daten

Allgemein:
Modell: Express
Anzahl Ports: 2 Port
Interne Anschlüsse: 2x SATA
Übertragungsrate max.: SATA 6Gb/s
Schnittstelle: PCIe x1
Unterstützte RAID Level: 1
Verpackung: retail
Besonderheiten: Low Profile

Hinweis: Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der hier aufgeführten Daten wird keine Haftung übernommen.

 

Artikelbewertungen

(54%)
(54%)
(23%)
(23%)
3 Sterne
(0%)
(0%)
(23%)
(23%)
1 Stern
(0%)
(0%)

13 Bewertungen

4.1 von 5,0  anzeigen

Sie haben Erfahrungen mit diesem Artikel?

Geben Sie eine Bewertung ab

:

Reklamationsquote: 0,72%

 
 
4 5
     am 15.03.2019
Verifizierter Kauf
In meinem UEFI-"Bios" versucht die Karte beim Start minutenlang vergebens irgendetwas zu veranstalten (wahrscheinlich sucht sie nach RAID-Laufwerken) bevor man die Kontrolle über seinen Rechner zurückgewinnt. Leider konnte ich kaum Dokumentation/Spezifikation finden, die mir helfen würde dieses Verhalten abzustellen oder zu ändern.
Eine kurzlebige Ausgabe des BIOS der Karte verspricht, daß man mit Strg+M etwas ändern könne aber ich habe es bisher noch nicht geschafft in die BIOS Einstellungen der Karte zu gelangen. Ich weiß nicht ob das an meinem UEFI liegt oder ob die Karte zickt.

Ansonsten kann ich nichts schlechtes über die Karte sagen. Wird einwandfrei unter Linux erkannt (Marvell Chipsatz) und funktioniert bislang zuverlässig auch mit HotSwap.
    
  
4 5
     am 10.03.2019
Verifizierter Kauf
Habe mir die Karte für eine zusätzliche SSD gekauft.
Die Installation war problemlos, allerdings wird die SSD unter Windows 10 als Wechsellaufwerk aufgeführt und der Trim Befehl ist nicht möglich. Zum Glück habe ich noch eine normale Festplatte, die ich jetzt mit der Karte betreibe...
    
  
2 5
     am 23.05.2018
Der Controller ist ein Marvell 88SE9128. Das Board hat einen Fehler mit vt-d. Nicht geeignet für den Einsatz in VMs mit ESXi, Xen o.Ä, bei der Nutzung als PCI Passthrough Device (wie auf v-front.de beschrieben).
2 von 2 fanden diese Bewertung hilfreich.    
  
5 5
     am 04.05.2018
Verifizierter Kauf
Artikel wie in der Beschreibung. Wird ohne Probleme vom Mainboard Gigabyte 970A-DS3P erkannt. War wie immer eine schnelle Lieferung, wie man es von Mindfactory kennt. Bestelle hier immer wieder gerne.
    
  
5 5
     am 25.04.2018
Verifizierter Kauf
Absolut keine Probleme mit dem Produkt unter Windows 10. Eingebaut, Rechner gestartet, Produkt wurde ohne Probleme erkannt und läuft reibungslos. Nichts musste installiert werden.
    
  
5 5
     am 28.02.2016
Verifizierter Kauf
Brauchte die Karte um ein AM-1 Board um 2 SATA Ports zu erweitern , ging alles ganz Fix und ohne Probleme.
    
  
4 5
     am 23.10.2015
Verifizierter Kauf
tut was es sollte, gute möglichkeit alte boards aufzurüsten
    
  
2 5
     am 30.11.2014
Verifizierter Kauf
Leider nicht so Leistungsfähig wie der onboard Raidcontroller eines 8 Jahre alten Mainboards.
    
  
2 5
     am 02.11.2014
...Ich bin mir nicht sicher ob jedem klar ist, dass der Controller NICHT immer SATA 6Gb/s bzw SATA3 schafft.
Baue ich den Controller in einen PC bei dem die PCIe x1 Schnittstelle nur PCIe 1.0/1.1 kann, läuft der Datendurchsatz nur ca. halb so schnell. Ob das Mainboard nur PCIe 1.0./1.1 auf dem Steckplatz kann, steht oft nicht mal im Handbuch. Die Info ist zB über den Intel Chipsatz der im PC Mainboard verbaut wurde rauszubekommen.
Dies ist nur Information, damit es später nicht heißt, die SSD schaft gar nicht die maximale Geschwindigkeit in einem altem PC ;-)
    
  
5 5
     am 22.08.2014
Verifizierter Kauf
Ich nutze es um 2 1TB HDD's von Seagate laufen zu lassen.
Funktioniert einwandfrei, allerding gab es bei mir kleine Anfangsproblemme. Zunächst muss man beim Bootvorgang in das Raidmenü gehen (was bei Fastboot leicht schwierig ist, da man nur für einen Bruchteil einer Sekunde die benötigte Tastenkombi sieht. Bei mir war es Shift+M.) Dort angekommen ist eigentlich alles selbsterklärend. Mein Problem lag bei Windows (Win 8.1 Update), das den Raidverbund einfach nicht anzeigen wollte. Ein Blick in den Festplattenmanager von Windows zeigte, dass der Raidverbund nicht formatiert war... . 1 Klick und schon wurde er angezeigt.

Bis auf diesen kleinen "Fehler" läuft es allerdings hervorragend, daher trotzdem 5 von 5
1 von 1 fanden diese Bewertung hilfreich.    
  
Zeige 1 bis 10 (von insgesamt 13 Bewertungen)

Video

Bestellen Sie das passende Zubehör gleich dazu

Kunden kauften auch: