https://image8.macovi.de/images/product_images/320/854492_0__49202.jpg

Artikelbeschreibung

Seit dem 17.05.2013 im Sortiment

Der Coolcube Mini ist das kleinste Modell der Coolcube Reihe von Cooltek und kann mit einem Mini-ITX-Motherboard bestückt werden. Auch der Coolcube Mini überzeugt durch sein minimalistisches Design und ist komplett aus 1,5 mm starkem, schwarz eloxierten Aluminium gefertigt. Der Power-Button sitzt zentral im unteren Bereich der Gehäuse-Front. Der Coolcube Mini bietet so dem Anwender ein zeitlos edles Design, das perfekt mit jeder Umgebung harmoniert. Das Gehäuse ist für Mini-ITX Systeme ausgelegt und kann mit einem Standard-SFX Netzteil ausgerüstet werden. Eine Adapterblende für externe Netzteile ist im Lieferumfang enthalten.

Im Gehäuseinneren lassen sich wahlweise eine 3,5" Festplatte oder 2 x 2,5" Massenspeicher verbauen. Die Festplatten werden vibrationsentkoppelt am Gehäuseboden montiert. Der Coolcube Mini besitzt weder einen PCI-Slot noch einen externen 5,25" Schacht zur Montage von optischen Laufwerken. Das äußerst kompakte Gehäuse ist darauf ausgerichtet, einen vollwertigen PC mit geringstmöglichen Abmessungen auf Basis eines Mini-ITX Boards (und den boardseitig vorhandenen Komponenten) zu erstellen.

Die Montage der Hardware gestaltet sich denkbar einfach: Man entfernt lediglich wenige Schrauben, um zuerst das linke Seitenteil zu entfernen. Die Befestigung der Festplatten erfolgt im Coolcube Mini selbstverständlich vibrationsentkoppelt. Bei Verwendung eines Standard-SFX Netzteils können Kühler mit einer maximalen Bauhöhe von ca. 75 mm montiert werden.

Das Kühlsystem des Coolcube Mini ist auf minimale Geräuschentwicklung ausgelegt. Für eine optimale Systemkühlung ist das linke Seitenteil perforiert, was einen kontinuierlichen Luftaustausch des verbauten CPU-Kühlers ermöglicht. An der Gehäuserückseite lässt sich zusätzlich ein 60 mm Lüfter montieren, um die Gehäusebelüftung zu optimieren. Die Verwendung von Aluminium als Werkstoff trägt ebenfalls zu einer verbesserten Wärmeableitung bei.

Extern stehen dem Anwender zwei USB 3.0 Anschlüsse, sowie die obligatorischen HD-Audio Anschlüsse (Mic und Audio) zur Verfügung. Entsprechende Komponenten lassen sich so schnell und einfach anschließen. Im Lieferumfang sind vier hochwertige Gehäusefüße aus Aluminium enthalten, die das Gehäuse effektiv entkoppeln und entstehende Vibrationen auffangen.


Technische Daten

Allgemein:
Modellname: Coolcube Mini
Typ: ITX Tower
Netzteil: ohne Netzteil
Farbe: schwarz
Einschübe: 1x 3.5 Zoll (intern)
Installierte Lüfter: nicht vorhanden
Erweiterbare Lüfter: 1x 60mm
Formfaktor: mITX
Erweiterungsslots: nicht vorhanden
Frontanschlüsse: 1x Kopfhoerer, 1x MIC, 2x USB 3.0
Fenster: Nein
Dämmung: Nein
Länge: 200 mm
Breite: 170 mm
Höhe: 200 mm

Hinweis: Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der hier aufgeführten Daten wird keine Haftung übernommen.

 

Kundenbewertungen

(86%)
(86%)
4 Sterne
(0%)
(0%)
(14%)
(14%)
2 Sterne
(0%)
(0%)
1 Stern
(0%)
(0%)

7 Bewertungen

4.7 von 5,0  anzeigen

Sie haben Erfahrungen mit diesem Artikel?

Geben Sie eine Bewertung ab

Reklamationsquote

:

RMA-Quote: 1%

 
 
5 5
     am 01.02.2015
Verifizierter Kauf
Das Gehäuse ist sehr Hochwertig verarbeitet und die Konstruktion ist ziemlich intelligent. Dadurch lassen sich die Komponenten mit ein bisschen Fingerspitzengefühl, einer Spitzzange und der richtigen Montagereihenfolge in dem Winzling unterbringen. Den optionalen 60mm Gehäuselüfter sollte man aber einfach aufgrund der beengten Platzverhältnisse bei stärkeren CPUs (alles über einem Atom) unbedingt vorsehen.
Ein absolut hervorragendes Gehäuse!
    
  
5 5
     am 28.12.2014
Verifizierter Kauf
Top, entspricht allen Erwartungen !
Ordentliche Verarbeitung und Ausstattung.
    
  
5 5
     am 16.11.2014
Verifizierter Kauf
Schöner kleiner Cube, den Schriftzug kann man auch Rückstandslos abfummeln, wenn man möchte.

Verbaut habe ich ein ASRock Q1900DC-ITX und 4 WD Red Platten als Xpenology NAS.

4 Platten bekommt man mit etwas basteln locker rein, entweder mit einem kompakten HDD Käfig oder einem zum Kasten gebogenen Lochblech. Vom Boden bis zum Deckel bzw vom CPU-Lüfter zur gegenüberliegenden Wand ist ausreichend Platz dafür.
    
  
5 5
     am 15.10.2014
Verifizierter Kauf
Sieht super aus und ist wirklich niedlich.
Macht optisch einen wertigen Eindruck und kann sich im Wohnzimmer sehen lassen.
Um den Startknopf leuchtet ein blauer Ring und bei Festplattenaktivität leuchtet die linke Ringhälfte Rot.
Habe ein ASROCK FM2A88X ITX mit A8-7600 Kaveri und 8GB G.Skill TridenX verbaut.
Als Netzteil verichtet ein Silverstone SFX 300Watt seinen Dienst.
Interne HDD 2,5" Samsung.
Als erstes die ATX-Blende rein danach, soweit nötig, Leitungen auf dem Board anschließen bevor es befestigt wird.
Da wo normalerweise die Festplatten arbeiten habe ich einen 120mm Lüfter befestigt der mit 800 U/Min nach oben bläst. Das Gehäuse ist wirklich klein, bei potenter Hardware muss man für genug kühle Luft sorgen.
Die Festplatte habe ich ein bischen unkonventionell zwischen Frontplatte und den restlichen verstauten Kabel des Netzteils mit Kabelbinder fixiert. Diese ist meiner Meinung nach sicher genug befestigt.
Der Zusammenbau hat gerademal 25 Minuten gedauert.
Temps Idle:
CPU 39' Board 37' CPU-Lüfter ca 1800U/Min
Temps Last TDP 65W im Bios eingestellt:
Nach 3D-Mark11 stiegen die Temps auf über 55' und der Stromverbrauch ging teilweise über die 90Watt Marke. Der CPU-Lüfter drehte höher und der Lüfter der Netzteils setzte ein.
Das Gehäuse wird dann auch merklich wärmer, ein Zeichen das Aluminium ein guter Wärmeleiter ist und die hitze abtransportiert.
Leider lässt sich der verbaute 120er Lüfter nicht über das Board steuern sonst würden die Temps unter Last sicherlich niedriger ausfallen.
Ohne den Zusatzlüfter würde ich o.g. Kombination unter Last nicht betreiben.
Bin restlos zufrieden, selbst unter Last händelbar.
Auf der todo-Liste steht ein 120er der mit PWM regelbar ist.
    
  
5 5
     am 05.07.2014
Verifizierter Kauf
Super Gehäuse, kann auch für mehr Plattenplatz (6-7 3.5er !!) gemoddet werden:

http://www.hardwareluxx.de

Ich wünschte der Hersteller würde einen Plattenkäfig dieser Art werkseitig beipacken, von mir aus mit Aufpreis.
    
  
3 5
     am 06.02.2014
Verifizierter Kauf
Ein wirklich schickes kleines Gehäuse optisch makellos.
Weshalb nur 3 Sterne: Cooltek schafft es in ein Aluminiumgehäuse einen Einschaltknopf aus Kunststoff zu integrieren, der auch noch wackelt und nicht bündig abschliesst. Ein Cent-Artikel ! Auf den man täglich drücken muss. So etwas macht mich verrückt. Schaut Euch mal bei LianLi um wie ein Einschalter auszusehen hat. Macht das Gehäuse 2,-¤ teurer und fertig. Peinlich, peinlich.
Für alle die dennoch zuschlagen möchten, denkt dran dass nur SFX Netzteile passen.
    
  
     am 15.09.2013
Hatte mir den Cooltek Coolcube geholt als er gleich Neu auf dem Markt war und ich muss sagen ein wirklich schicker, schlichter Mini Cube der perfekt ins Wohnzimmer als HTPC oder als Arbeitsrechner in das Büro passt. Es ist Platz für eine 3,5" oder zwei 2,5" HDD / SSD. Ich habe mich für ein externes Netzteil entschieden, da ich alles möglichst geräuschlos haben wollte.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?   

Testberichte

Video

Kunden kauften auch: