https://image6.macovi.de/images/product_images/320/686928_0__42878.jpg

EAN 0761345081900    SKU 0761345-08190-0

Artikelbeschreibung

Seit dem 09.11.2010 im Sortiment

Der Platzsparende Antec ISK 100 ist ein besonders kleines und kompaktes Gehäuse.
Neben einem Mini-ITX-Mainboard können auch zwei 2,5"(6,35cm) Laufwerke eingebaut werden. An den Seiten verfügt das Gehäuse über großzügige Luftöffnungen welche in Verbindung mit dem 100mm Lüfter für eine gute Kühlung der von Ihnen gewählten Komponenten gewährleisten. An der Vorderseite verfügt das ISK 100 über vier USB-Anschlüsse und einen Headset-Anschluss.


Technische Daten

Allgemein:
Modellname: ISK-100
Typ: ITX Tower
Netzteil: 90 Watt
Farbe: schwarz/silber
Einschübe: 2x 2.5 Zoll (intern)
Installierte Lüfter: 2x 100mm
Erweiterbare Lüfter: nicht vorhanden
Formfaktor: mITX
Erweiterungsslots: nicht vorhanden
Frontanschlüsse: 1x Kopfhoerer, 1x MIC, 4x USB 2.0
Fenster: Nein
Dämmung: Nein
Besonderheiten: Integrierte Diebstahlsicherung mit Schloss
Länge: 212 mm
Breite: 70 mm
Höhe: 248 mm

Hinweis: Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der hier aufgeführten Daten wird keine Haftung übernommen.

 

Kundenbewertungen

5 Sterne
(0%)
(0%)
(100%)
(100%)
3 Sterne
(0%)
(0%)
2 Sterne
(0%)
(0%)
1 Stern
(0%)
(0%)

3 Bewertungen

4.0 von 5,0  anzeigen

Sie haben Erfahrungen mit diesem Artikel?

Geben Sie eine Bewertung ab

 
 
4 5
     am 01.09.2011
Das Gehäuse ist o.k. und das Preis-Leistungsverhältnis stimmt aufgrund des externen Netzteils mit interner Steuerplatine. Ein Asrock E350-M1 konnte ich ohne Probleme einbauen, beim Asus M4A88T-I musste ich dagegen erst die Befestigungsschrauben der Netzteil-Steuerplatine lösen, um mehr Spielraum beim Einpassen zu bekommen. Zwei Anmerkungen zum eingebauten Lüfter:
- Der Lüfter hat zwar nur zwei vorgegebene Stufen, lässt sich aber dank Dreipol-Leitung über das Bios steuern, sofern das Mainboard eine Lüftersteuerung für den Chassis-Fan vorsieht (beim E350-M1 möglich). Bei 800 U/min ist er praktisch lautlos.
- Verwendet man statt Atom/E350 ein Mainboard für Athlon II X2 mit Standardlüfter (Sockel AM3), muss man den Deckellüfter ausbauen, da sich der Deckel sonst nicht schließen lässt.
    
  
4 5
     am 22.07.2011
Verifizierter Kauf
Habe auch ein Asus AT5NM10T-I BGA559 mITX in das Gehäuse eingebaut, habe aber nur die beiden Deckel, vorne für das Motheboard und hinten für die 2,5 Zoll Platte, ausgebaut. Muste kein Front noch Netzteil ausbauen. Passte perfekt. Wirklich dumm ist nur das das Asus board nur einen extra USB 2.0 Connector on board hat. Zwei USB Buchsen auf der Front bleiben also aus. Wirklich blöde ist das der mitgelieferte Lüfter nur ein 3 PIN Lüfter ist also durch den eingebauten Schalter mit zwei Drehzahlen zu betreiben ist. Das wirklich interessante ist das das Netzteil nicht wirklich intern ist sonder aus einen Externen (12V) Netzteil besteht und intern aus einer Reglerplatine. So etwas kostet normalerweise über 45 ¤ alleine. Also bis auf den Lüfter perfekt. Denn auch auf langsamer Stufe rauscht er ein bisschen.
    
  
4 5
     am 23.03.2011
Verifizierter Kauf
kontra:
- Für den Einbau eines ITX Boards (Asus AT5IONT-I Deluxe) war es notwendig das interne Netzteil auszubauen und temporär die vorderen Anschlüsse zu lösen, damit man das Board in die entsprechende Position bringen kann.
- Die 2,5er Festplattenhalterung war falschherum angeschraubt, was sich allerdings ebenfalls leicht korrigieren ließ.

pro:
- Es ist möglich nach dem Einbau des Boards wieder alles dahin zu schrauben, wo es hingehört.
- Es ist das einzige ITX - Gehäuse dieser Größe (zumindest das einzige, dass ich gefunden habe), bei dem ein leiser 10 cm Lüfter direkt über dem Onboard CPU / GPU / Chipsatz sitzt.
- Sehr leiser Betrieb, falls man den Lüfter auf Stufe 1 stellt ( es Gibt 2 mögliche Stufen ).
- Betriebstemperatur Idle liegt bei mir zwischen 30 und 36 ° C bei ca. 20 - 22 ° Raumtemperatur

Mein Fazit :
Bei einem Gehäuse dieser Größe ist der Zusammenbau immer etwas kompliziert, aber das Resultat, insbesondere durch den hervorragend positionierten 10 cm Lüfter, ist einfach nur toll. ( Wird bei mir als HTPC zur Wiedergabe hochaufgelöster Inhalte eingesetzt ). Insgesamt bin ich also sehr zufrieden, einen Punkt Abzug gibt es nur, weil das Mainboard ca. ein bis zwei Millimeter höher (beim stehenden Gehäuse) sitzen müsste, damit hinten die Anschlüsse des Boards bündig mit der Blende abschließen.
    
  

Testberichte

Video

Kunden kauften auch: