https://cdn.macovi.de/images/product_images/320/1185473_0__8800367.jpg

EAN 4044953500664    SKU XP550R9

Artikelbeschreibung

Seit dem 27.07.2017 im Sortiment

Mit der Performance X Serie baut Xilence sein aktuelles Portfolio noch weiter aus. Die Performance X Serie ist 80PLUS® GOLD zertifiziert und punktet mit der neuen DC/DC Technologie, die stets eine stabile Ausgangsspannung garantiert. Des Weiteren werden auch Schaltverluste durch Resonanzwandler verhindert, sodass nicht nur Energie gespart, sondern im gleichen Zuge die Effizienz gesteigert wird.

Die dynamischen 120-mm Lüfter sind besonders laufruhig und eignen sich so perfekt für Silence-Systeme. Extreme Langlebigkeit und eine exzellente Kühlleistung sind weitere erwähnenswerten Eigenschaften der flüssigkeitsgelagerten Lüfter.

Die Sicherheitsausstattung umfasst Übers- und Unterspannungsschutz, Überstrom- und Übertemperaturschutz sowie Kurzschlussschutz und Überlastungsschutz. Mit der 80PLUS® GOLD Zertifizierung und der EcoPSU Zertifizierung weist die modulare Netzteilserie eine besonders hohe Energieeffizienz auf.


Technische Daten

Allgemein:
Modellserie: Performance X
Leistung: 550 Watt
Kühlung: 120mm Luefter
Spezifikation: ATX
Effizienz (bei 230V): 92%
80 Plus Zertifikat: 80+ Gold
+3,3V: 20 Ampere
+5V: 20 Ampere
+5Vsb: 2.5 Ampere
+12V: 45.8 Ampere
+12V1: nicht vorhanden
+12V2: nicht vorhanden
+12V3: nicht vorhanden
+12V4: nicht vorhanden
+12V5: nicht vorhanden
+12V6: nicht vorhanden
+12V7: nicht vorhanden
+12V8: nicht vorhanden
-12V: 0.3 Ampere
Anschlüsse: 1x ATX 20/24pol, 1x ATX12V 4+4pol, 2x PCI Express 6+2pol, 1x 3.5 Zoll, 3x 5.25 Zoll, 6x SATA
Kabelmanagement: Non-Modular
Besonderheiten: active PFC, ErP Lot 6

Hinweis: Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der hier aufgeführten Daten wird keine Haftung übernommen.

 

Kundenbewertungen

(100%)
(100%)
4 Sterne
(0%)
(0%)
3 Sterne
(0%)
(0%)
2 Sterne
(0%)
(0%)
1 Stern
(0%)
(0%)

6 Bewertungen

5.0 von 5,0  anzeigen

Sie haben Erfahrungen mit diesem Artikel?

Geben Sie eine Bewertung ab

Reklamationsquote

:

RMA-Quote: 1%

 
 
5 5
     am 19.01.2018
Verifizierter Kauf
Super! Passt perfekt in mein System und reicht locker für ne gtx 1080 mit einem i7 8700 k :-)
    
  
5 5
     am 12.01.2018
Verifizierter Kauf
Ich habe dieses Netzteil nun seit knapp 2 Wochen im Einsatz und bin voll zufrieden, aktuell versorgt es einen FX8350 mit 16Gb Ram.

Die Kabellänge sowie Steckeranordnung ist gut gewählt so das man die Kabel in jedem durchschnittlichen Miditowergehäuse sehr gut verlegen kann ohne unnötig Kabelsalat zu bekommen.

80+ Gold bei dem Preis, Top P/L würde ich sagen.
    
  
5 5
     am 04.01.2018
Verifizierter Kauf
Für den Preis von knapp 60¤ bekommt man hier ein super Netzteil mit genügend Leistung um auch High End Single GPU Systeme leise mit Strom zu versorgen.
Die Kabel sind in einem schlichten Schwarz ummanteln und sehen sehr gut aus.

Mein System:
Ryzen 5 1600 @3,9GHz 1,325Volt
16GB Crucial Ripjaws V 3200MHz CL16 Dual Kit
AsRock B350 Gaming ITX/ac
525 GB Crucial MX300 M.2 Sata SSD
550 Watt Xilence Performance X Non-Modular 80+ Gold
    
  
5 5
     am 14.09.2017
Verifizierter Kauf
Ich stelle zur Zeit meine PC´s auf "Energie sparend" um. Also von Netzteilen 80+ Bronze auf 80+ Gold. Diese Netzteil habe ich in einem MS-Tech Crow1 mit 5 x 120 mm Lüftern verbaut. Bei der Wahl der Netzteile mußte ich die Länge der Netzteilkabel abwägen denn das MS-Tech Crow1 ist doch ziemlich groß und "kleinere Netzteile" bis 500 Watt haben oft kürzere Netzteilkabel. Bei diesem Netzteil lag ich richtig! Sehr gut verarbeitet und laut meinem Strommessgerät auch sehr sparsam im Vergleich zum alten Netzteil 80+ Bronze. Das Netzteil befeuert CPU (AMD Ryzen 7 1700X) Grafikkarte (NVidia GTX 1070) sowie die üblichen Festplatten und SSD´s. Mit diesem Netzteil könnte ich die CPU ordentlich pushen und "dicke" Grafikkarten anhängen. Die Auslastung (Energie in %) des Netzteils im Teillast- und Volllastbereich ist hervorragend. 550 Watt 80+ Gold für diesen Preis, da können andere Hersteller nicht mithalten. Die nächsten PC´s werde ich gleich mit 80+ Gold Netzteilen aufbauen.
    
  
5 5
     am 08.09.2017
Test XILENCE 550 Watt Performance X Series Non-Modular 80 + Gold
Ich teste hier ein Netzteil, dass mir von Mindfactory kostenlos zur Verfügung gestellt wurde und ich hoffe, dass ich allen, die damit liebäugeln, sich diese Netzteil anzuschaffen, aus meinem Bericht einen Nutzen ziehen können.

Das Netzteil wurde in meinen PC mit Z97 Mainboard MSI Gaming 3, mit i5 4690 K, be quiet!! Dark Rock 3 Prozessorkühler, Gainward GTX 1060 6 GB Phoenix GS, 16 GB Ram, 2 SSDs und einer HDD eingebaut. Das Ganze befindet sich in einem be quiet!! Pure Base 600 mit Glasseitenfenster. Außerdem noch das Corsair Lighting Node Pro RGB für die Innenbeleuchtung.

Ausgebaut wurde ein Netzteil von be quiet!! Pure Power L8 mit 530 Watt.

Design:

Direkt nach dem Auspacken des Netzteils ist mir sehr positiv aufgefallen, dass alle Kabel an den Enden schwarz sind, beim be quiet!! sind die Kabel mehrfarbig, was gerade bei meinem Gehäuse mit Sichtfenster immer gut zu sehen war, selbst durch die schwarzen Sleeves waren die farbigen Kabel zu sehen. Also Daumen hoch für die schwarzen Kabel/schwarzen Sleeves; dadurch wirkt das System einfach schlichter und edler ohne, dass man sich irgendwelche Kabelverlängerungen von Kabelmod anschaffen muss.

Das Gleiche gilt für die roten Stecker, die zur Grafikkarte gehen und die schwarzen Anschlüsse für das Mainboard und den Prozessor.

Da das Netzteil bei dem Pure Base 600 mit der Lüfteröffnung nach unten montiert ist, ist die Seite mit dem eingeprägten Schriftzug XILENCE auf der Glasfront sichtbar und sonst keine störenden Beschriftungen. Beim be quiet!! war die komplette Tabelle mit den Ausgangsströmen und Warnhinweisen sichtbar, was sehr unschön aussieht.
Ein kleines Manko gibt es allerdings: Es hätte mir besser gefallen, wenn die Stromanschlüsse für die Grafikkarte auf 2 Kabel à 6+2 Pin#s aufgeteilt worden wäre. Da ich bei meiner Grafikarte nur einen 6 Pin Anschluss benötige, hängt ein Anschluss unschön im Gehäuse rum.

Verarbeitung:

Es sind keine größeren Mängel zu sehen, die Abschlüsse an den Sleeves (der Schrumpfschlauch), hätten besser abgeschnitten werden müssen, es sind an fast allen Anschlüssen an den Schrumpfschläuchen kleine Fusseln zu sehen, also keine geraden Abschnittkanten, dieses wurde beim Netzteil von be quiet!! besser gefertigt.

Lautstärke und Ausstattung:

Das Netzteil ist im Betrieb nicht hörbar, natürlich komme ich bei Weitem nicht an eine Auslastung des Netzteils ran, weil selbst bei übertaktetem Prozessor und übertakteter Grafikkarte komme ich laut Stromverbrauchsgerät von Arendo nicht über einen Verbrauch von 200 Watt.

Laut Tabelle des Herstellers soll die Lautstärke ab einer Auslastung von mehr als 50 % ansteigen, bis hin zu einer max. db(A) von ca. 23 db(A) bei 100% Auslastung. Dazu muss ich allerdings sagen, wenn ich eine Auslastung von 80% erreiche, sollten alle anderen Komponenten im Computer, z.B. CPU-Kühler und Grafikkartenkühler so laut sein, dass man das Netzteil nicht mehr wahrnimmt.
Allerdings hört man beim Ausschalten des Computers ein relativ lautes Klicken im Netzteil, dieses fand ich beim ersten Ausschalten des Computers relativ beunruhigend, aber mittlerweile hab ich mich daran gewöhnt. In den ersten 1,5 Wochen wurde der PC bestimmt schon 40 mal an- und ausgeschaltet.
Eine Anleitung, bzw. ein Infoblatt, was alles für Schutzschaltungen im Netzteil vorhanden sind, wäre auch gut gewesen, dann hätte ich nicht den Umweg über die Internetseite des Herstellers wählen müssen.

Das Netzteil ist ein DC zu DC Netzteil, es sind alle Schutzschaltungen vorhanden. OVP (Überspannungsschutz), UVP (Unterspannungsschutz), SCP (Kurzschlussschutz), OLP (Überlastungsschutz), OTP (Übertemperaturschutz) und OLP (Überlastungsschutz). Es sind alle Schutzschaltungen, die in modernen Netzteilen vorhanden seien sollten, enthalten.

Anschlüsse: (da Non-Modular, fest an Netzteil verbaut)
- ein 20+4 Pin Anschluss für das Mainboard (Anschluss schwarz)
- ein 4+4 Pin Anschluss für den Prozessor (Anschluss schwarz)
- ein Kabel mit zwei PCIe 6+2 Pin Anschlüssen (Anschlüsse rot)
- ein Kabel mit zwei SATA und einem HDD und einem FDD Anschluss
- und 2 Anschlussstränge mit je 2 SATA und einem HDD Anschluss
Die Kabellängen haben sehr gut zu meinem Gehäuse gepasst, aber ich könnte mir vorstellen, wenn das Gehäuse noch größer ist, könnte man die Kabel teilweise nicht in versteckter Weise durch das Gehäuse ziehen.

Messwerte:

Dazu muss ich sagen, der Vergleich findet hier nur mit meinem alten Netzteil von be quiet!! statt, dieses ist nur ein 80-Plus-Bronce und das XILENCE ein 80-Gold-Plus Netzteil.

Hochfahren des Computers: be quiet!: max. 150 Watt / XILENCE: max. 98 Watt
Cinebench R15: be quiet!: 115 Watt / XILENCE: 105 Watt
Cinebench CPU: be quiet!: 165 Watt / XILENCE 100 Watt
Bioshock Infinit Benchmark auf Ultra: be quiet!: 210 Watt: XILENCE: 175 Watt
Standby: be quiet!: 2,1 Watt / XILENCE: 2,1 Watt

Also hat sich der Stromverbrauch meines Systems um Einiges reduziert, das neue Netzteil arbeitet mit Abstand effizienter als das Alte.
Diese 550 Watt sollten für jeden ausreichen, der ein System auf Intel Sockel 1150 oder 1151 (i5 oder i7) und einer GTX bis 1080 betreiben will.

Montage:

Die Montage ging sehr gut, die 4 Schrauben, mit denen das Netzteil befestigt wird, sind an der richtigen Stelle und lassen sich bestens anziehen. Die Kabel ließen sich sehr gut durch das Gehäuse ziehen. Alle Kabel haben eine ausreichende Länge, es sind genügend Anschlüsse vorhanden, auch noch, wenn Festplatten nachgerüstet werden.

Haltbarkeit:

Mein Rechner läuft jetzt 1,5 Wochen mit dem neuen Netzteil, mein Rechner wird morgens angeschaltet, den ganzen Tag als Office PC genutzt (geht oft zwischendurch in den Standby) und abends wird er zum Zocken verwendet.

Preis-/ Leistung:

Den Preis von 65,97¤ für dieses Netzteil finde ich extrem gut. Es ist für mich eine absolute Kaufempfehlung für alle, die sich ein relativ günstiges Netzteil für ihr Gamingsystem kaufen und nicht fast 90,-¤ ausgeben wollen, um ein 80-Plus-Gold Netzteil zu bekommen.

Fazit:

Leider war das erste mir zugesandte Netzteil defekt. Es wurde dann sehr schnell getauscht, wie ich es von allen Lieferungen, die ich von Mindfactory bekommen habe, gewohnt bin. Ich hoffe, dass dies nur ein bedauerlicher Einzelfall war, denn das Netzteil ist sehr leise, außerdem gefallen mir die schwarzen Kabel, und das schlichte Design. Alle Kabel haben für mein Pure Base 600 die ausreichende Länge. Außerdem steht der Aufrüstung auf eine GTX 1080 nichts entgegen, die Leistung sollte locker ausreichen.

Wie immer sehr positiv ist der nette Kontakt mit den Mitarbeitern von Mindfactory zu werten, die sich sehr kompetent um mich gekümmert haben, als ich das erste defekte Netzteil hatte. Die Verpackung war bestens, selbst wenn die Post es unsanft behandelt hätte, wäre es immer noch heile bei mir angekommen.

5 Sterne für den Service von Mindfactory
5 Sterne für die schnelle Lieferung
5 Sterne für das Netzteil, ich werde es weiter verwenden und hoffe, dass es sehr lange lebt und gute Dienste verrichten wird.
Eigentliche einen halben Stern Abzug für die Schrumpfschläuche am Ende der Seelves und das lautere Ausschaltgeräusch.
    
  
5 5
     am 28.08.2017
Die neue XILENCE PERFORMANCE X Reihe  Preisleistungsverhältnis TOP oder FLOP?

Da ist sie die neue Performance X Reihe von Xilence. Ich habe das Netzteil im Rahmen einer Ausschreibung zum Testen erhalten, was sich jedoch nicht auf meine Beurteilung auswirken wird. Bekommen habe ich das Netzteil in der Leistungsklasse von 550W, was bei jedem Single-GPU Computer ausreichen sollte. Mein System ist mit einem Intel Core I7 6700K und einer Nvidia Geforce GTX 970 versehen. In der kompletten Testzeit habe ich das Netzteil im PC eingebaut nicht an die Leistungsgrenze bekommen, sondern nur künstlich.

Das Netzteil war bei seiner Ankunft sehr gut verpackt und vor Beschädigungen geschützt. Das erste was ich beim Auspacken dachte war: Oh die Kabel sind ja gesleevt, die könnte man ja glatt auch ohne Mehraufwand in einem PC mit Sichtfenster nutzen. Da sind wir auch beim Vorteil Nummer eins, durch die Ummantelung der Kabel entsteht ein großer Mehrwert, welcher das komplette Netzteil wertig anfühlen lässt. Der markante rote Lüfter der alle Netzteile von Xilence schmückt, passt mit seinem Design ebenso in einen Gaming PC. Im Lieferumfang sind neben dem Netzteil auch Schrauben enthalten zu Befestigung, sowie Sicherheitshinweise und ein Hinweis zur Garantieverlängerung. Wenn man sein Produkt innerhalb von 60 Tagen nach Kauf registriert so bekommt man 12 Monate längere Garantie, was auf jeden Fall genutzt werden sollte.

Die Verarbeitung an sich lies für keine auffallenden Mängel erkennen, es gibt keine scharfen Kanten und keinerlei Möglichkeiten spannungführende Bauteile zu berühren.

In Sachen Sicherheit steht das Netzteil in keinem nach, es besitzt mit einem Überstromschutz (OCP), Unter-/Überspannungsschutz (OVP/UVP), Kurzschlussschutz (SCP), Überhitzschutz (OTP) und Überlastschutz nicht nur die absolut notwendigen sondern auch alle anderen Momentan verfügbaren Schutzeinrichtungen. Ein TÜV Siegel, sowie CE Kennzeichnung sind vorhanden.

An Anschlüssen ist ein 24 Pin-ATX-Kabel 8-Pin-EPS-Kabel, zwei 8 (6+2)-Pin-Anschlüsse (für Grafikkarten) an einzelnen Strengen, des Weiteren sind an drei anderen Strengen jeweils zwei SATA- und ein 4-Pin-Anschluss. Insgesamt haben wir also sechs SATA-Anschlüsse und drei 4-Pin-Anschlüsse. Was eine ordentliche Ausstattung ist. Schade hingegen ist, dass das Netzteil Non-Modular ist, was das saubere Verlegen in einem Computer schwieriger macht, weil nicht genutzte Kabel irgendwo im PC untergebracht werden müssen. Wie eingangs erwähnt sind alle Kabel mit schwarzen Netzsleeve ummantelt, was wirklich ein enorm wertiges Gefühl verleiht. Die Einzellitzen selber sind allesamt ebenfalls schwarz.

Kommen wir nun zu einem der spannendsten Punkte bei einem Netzteiltest, welcher der offensichtlichste und direkteste für den Anwender ist, dem Lüfter. Bei dem Lüfter war ich zunächst sehr skeptisch, weil ich Netzteile mit großem Lüfter normalerweise vorziehe und das Xilence Perfomance X nur einen 120 mm Lüfter besitzt. Meine Erwartungen an einen Lüfter sind, dass ich wenn ich ihn nicht sehe nichts auf seine Existenz schließen lässt, außer absolute Stille. Also habe ich direkt nach dem ersten Einschalten auf den Lüfter geachtet und ich konnte ihn nur sehen! Er war nicht hörbar erst bei offenem Gehäuse ca. 15 cm vor dem Netzteil. Das war eine Überraschung. Nach Recherche beim Hersteller soll dies an einem "Fluid Dynamic Bearing", also auf Deutsch durch ein"strömungsdynamisches Lager" gelingen. Im Thema Laufruhe kann ich schon jetzt sagen, dass das das System funktioniert. Im Punkt Langlebigkeit kann ich noch keine Prognose abgeben, daher muss man wohl erst dem Hersteller vertrauen. Beim Start fängt der Lüfter an mit 310 Umdrehungen pro Minute (laut Hersteller), angezeigt wurden mir 350 Umdrehungen pro Minute. Erst bei 50% Belastung steigt die Drehzahl des Lüfters an. Wenn man das Netzteil mit 60% beansprucht, steigt die Drehzahl merkbar an und der Lüfter jetzt leise zu hören. Bei 80% Belastung macht der Lüfter nun einen massiven Sprung und ist deutlich hörbar. Seine Drehzahl beträgt nun 1350 Umdrehungen pro Minute und der Lüfter ist deutlich hörbar (ist aber noch in Ordnung). Bei Volllast erreicht der Lüfter seine maximale Drehzahl von 1500 Umdrehungen pro Minute. Zusammenfassend kann man zu dem Lüfter des Performance X 550 Watt sagen, dass er einen guten Eindruck hinterlässt, weil er bei niedrigeren bis mittleren Lasten fast nicht hörbar ist, aber für die Leute, welche ein wirklich leises Gesamtauftreten wollen, werden hier unter hoher Last nicht glücklich.

Ausgestattet ist das Performance X mit 80 Plus Gold Siegel. Der beste Wirkungsgrad wird bei 50% Belastung erreicht und beträgt ca. 92%.
Weitere Wirkungsgerade sind bei:
10% Belastung à ca. 85%
20% Belastung à ca. 90%
50% Belastung à ca. 92%
100% Belastungà ca. 89%
Auch bei dem Wirkungsgrad muss sich das Perfomance X nicht verstecken, auch wenn Hersteller wie be quiet! bei ihren Spitzenmodellen Wirkungsgrade von mindestens 91,6% und maximal 94% erreichen (Dark Power Pro 11).

Über den kompletten Lastverlauf, konnte das Xilence Perfomance X 550 Watt erstaunliches für seine Preisklasse nachweisen. Die 12 Volt Spannungen fallen über den Lastverlauf nur um maximal 1,3% ab, was ein Spitzenergebnis ist und nachweist, dass bei dem Netzteil eine gute Elektronik verbaut ist. Bei den anderen Nebenspannungen kam es lediglich zu Schwankungen von 0,3% bis 0,4%, auch das ist ein Ergebnis was sich mit Spitzenklasse messen kann.

Beim Preis-Leistungs-Verhältnis muss ich Eingangs erwähnen das die Muttergesellschaft von Xilence seit vier Jahren Listan ist, jene Firma die auch den Markenführer be quiet! unter seinen Fittichen hat. In wie fern hier die Entwicklungen miteinander kommunizieren, kann ich allerdings nicht bewerten. Jedoch kann ich mir nicht vorstellen, dass es keinen Austausch gibt. Weil diese Firmen Managementtechnisch so nah beisammen sind kann man sich schon recht sicher sein keinen billig Schrott zukaufen. In dem Fall, dass mich jemand bittet in nächster Zeit einen Low Budget PC zu konfigurieren, würde ich auf das Xilence Perfomance X 550 Watt zurückgreifen, weil es für mich Preis mäßig in der unteren Mittelklasse angesiedelt ist, aber sich oberhalb der gehobenen Mittelklasse ansiedelt mit seiner Leistung. Heißt man bekommt für das gleiche Geld, mehr als bei den großen Marken. Ich sehe nach meinem Test Xilence für sowas wie einen Insider, da zahlt man nicht für den Namen, wie bei so vielen anderen Herstellern. Das einzige was wirklich schade ist, dass die Netzteile erst ab höheren Leistungen Non-Modular werden. Wer allerdings darauf oder auf andere Gadgets verzichten kann sondern nur ein funktionales solides Netzteil mit modernster Technik sucht, kann hier wenig bis gar nichts verkehrt machen. Auch eine Möglichkeit um den Geräuschen des Lüfters komplett zu entgehen ist, das Netzteil einfach mit einer höheren Kapazität zukaufen. Alles in allem ist das Xilence Perfomance 550 Watt ein Netzteil ein gelungenes Produkt.
    
  

Testberichte

Das sagt die Presse

Empfehlung

15.09.2017

"Empfehlung"

ComputerBase.de - 15.09.2017

Video

Kunden kauften auch: