https://image320.macovi.de/images/product_images/320/1005952_0__64514.jpg

Artikelnummer 64514

EAN 4895106276284    SKU 11244-00-20G

8GB Sapphire Radeon R9 390 Nitro Aktiv PCIe 3.0 x16 (Lite Retail)

Sapphire https://image320.macovi.de/images/product_images/320/1005952_0__64514.jpg
über 1.790 verkauft
Beobachter: 2

Nicht mehr lieferbar.

Artikelbeschreibung

Seit dem 09.06.2015 im Sortiment

Die NITRO R9 390 8G D5 von Sapphire bedient sich der neuesten Version der preisgekrönten Tri-X Kühler. Diese werden bei geringer Belastung abgeschaltet und sorgen so für eine ruhige Umgebung und eine hohe Energieeffizienz. Das neue AMD LiquidVR lässt Charaktere extrem real erscheinen und reduziert Latenzen auf unter 10 Millisekunden. Mittels AMD Freesync Technology stehen Monitor und Grafikkarte im ständigen Austausch und stimmen sich so jederzeit bestmöglich aufeinander ab. Die Eyefinity Technology ermöglicht eine optimale Nutzung mehrerer Screens gleichzeitig. Dank AMD Crossfire können Sie auch mehrere Grafikkarten gleichzeitig verwenden.


Technische Daten

Allgemein:
GPU Modell: Radeon R9 390
Edition: Nitro
Codename: Grenada Pro
Schnittstelle: PCIe 3.0 x16
GPU Anzahl: Single GPU
GPU Takt: 1010MHz
Shader Model: 5.0
Anzahl der Streamprozessoren: 2560 Einheiten
Fertigungsprozess: 28nm
Speicher:
Grösse des Grafikspeichers: 8GB
Grafikspeichertyp: GDDR5
Grafikspeicher Taktfrequenz: 1500MHz (6000MHz GDDR5)
Grafikspeicher Anbindung: 512Bit
Video:
Anschlüsse der Grafikkarte: 1xDVI, 1xHDMI, 3xDisplayPort
Verschiedenes:
Direct X Version: 12.0
OpenGL Version: 4.4
Kühlung der Grafikkarte: Aktiv
Stromversorgung: 2x 8pin
Max. Stromverbrauch: 275W
Grafikkarten Bauform: Dual Slot
Verpackung: Lite Retail
Besonderheiten: 7.1 Audiocontroller, AMD CrossFire X, AMD CrossFire X 2-Way, AMD CrossFire X 4-Way, AMD Eyefinity, AMD HD3D, AMD Mantle, AMD PowerTune, AMD TrueAudio, ZeroCore Power

Hinweis: Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der hier aufgeführten Daten wird keine Haftung übernommen.

 

Artikelbewertungen

(75%)
(75%)
(19%)
(19%)
(2%)
(2%)
2 Sterne
(0%)
(0%)
(4%)
(4%)

52 Bewertungen

4.6 von 5,0  anzeigen

Sie haben Erfahrungen mit diesem Artikel?

Geben Sie eine Bewertung ab

Reklamationsquote

:

RMA-Quote: 2,60%

 
 
4 5
     am 27.10.2015
Verifizierter Kauf
Top Grafikkarte, im Idle leise, im Betrieb wird sie schon lauter.
    
  
4 5
     am 03.09.2015
Verifizierter Kauf
Schöne Karte sehr schlicht aber halt auch lang ... OC Potenzial ist da aber noch nicht nötig :)
    
  
4 5
     am 01.09.2015
Verifizierter Kauf
An sich gute Grafikkarte mit starker Leistung aber:

Witcher 3 ist immer abgestürzt, weil die Graka werksseitig zu wenig Spannung drauf hatte.
Musste manuell über Sapphires TriXX Tool die Spannung um ca 0,1-0,2 mV erhöhen.

Da merkt man was AMD mit seinen GPUs anstellt.
Alte GPU Generation rein -> Mehr Leistung rausholen -> (mehr VRam verlöten ->) neuer Name. Heißt im Endeffekt auch das nicht sehr viel Overclocking möglich ist.

Trotzdem eine sehr gute Grafikkarte!!!
    
  
4 5
     am 15.08.2015
Verifizierter Kauf
Super Grafikkarte, kann jetzt alles auf Ultra spielen.

Ich hatte anfangs Probleme mit dem Treiber, konnte
dies aber schnell lösen.

Mit Driver Uninstaller die alten Nividia Treiber und den AMD
Treiber auch entfernt.

Dann nochmal das neueste Catalyst Control Center installiert,
und dann ging alles, auch Leistungsindex und Windows Aero. ;))

Farbenfrohe Gruesse
    
  
4 5
     am 12.08.2015
Verifizierter Kauf
Leise und stark, bin sehr zufrieden =)
    
  
4 5
     am 30.07.2015
Verifizierter Kauf
Ich habe leider 10 Tage auf dieses Schmuckstück warten dürfen, da Hermes bei uns eine einzige Katastrophe ist. Mindfactory ist wirklich sehr schnell, nur der Lieferservice von Hermes lässt zu wünschen übrig.
Mit der Leistung bin ich sehr zufrieden.
von meiner GTX 760 bei Witcher 3 bei 28- 40 Frames/s auf mittel@1080p
auf Stabile 40+ fps auf Höchsten einstellungen @ 1440p mit dieser feinen Karte.
Leider hat die Karte einen defekt und bildet Grafikfehler ab und zu ab dem Windows start.
Ich habe sie gleich eingeschickt.

Service Mindfactory: 5 Sterne, da sie die nächste mit DHL schicken:-)
Hermes Versand: keinen Stern
Und die Grafikkarte bekommt 4 Sterne, da sie sehr gut ist, aber leider defekt war.
Ich hoffe, dass ich wenigstens mit der nächsten Glück habe.
    
  
4 5
     am 05.07.2015
Verifizierter Kauf
Also zuerst einmal der Versand von Mindfactory wie gewohnt prompt und ohne Probleme.

Zur Karte ist wie schon im Titel ersichtlich eine Lite Retail (heisst bis auf Treiber CD und HDMI Kabel ist nichts weiter dabei.)

Zur Installation der Karte ...was für ein Monster von der grösse her, also genau drauf achten ob es ins Gehäuse passt (Maße: 308 × 42,5 × 127 mm (B × H × T)
Bauhöhe: 2,5-Slot). Ansonsten lief die physische Installation der Karte ohne weitere Probleme (wurde in ein Cooler Master N300 eingebaut).

Die Treiber trotz installation von CD und später via AMD-Website selbst haben etwas rumgezickt aber nach kurzer fehler analyse nix dramatisches (Es wurde eine Fehlermeldung bei AMD-Drag ausgegeben - anm. ist nix schlimmes zu dem Thema am besten Googlen)

Zur Lautstärke:

Die Karte ist wirklich sehr leise der PC steht ca 0,5 m neben mir, die Lüfter schalten im IDLE bzw. unter ca. 50Grad ab unter Last komme ich ca auf 70Grad und die Karte ist immer noch nicht zu hören

Zur Leistung:

Ältere Spiele wie Witcher II, AC III etc. jucken die Karte in keinster weise und können auf anschlag gespielt werden ;)

Ansonsten bleibt nicht viel zu sagen ausser das man hier halt eine verbesserte Version der 290 non X erwirbt mit grösserem Speicher.

Unterm strich den kauf bisher nicht bereut!
    
  
4 5
     am 04.07.2015
Verifizierter Kauf
Die R9 390 von Sapphire ist eigentlich sehr gut. 8 GB Vram sollte auch für die nahe Zukunft und für das Spielen für 4K eine gut Wahl sein. Bei so hohen Auflösungen muss allerdings auch bei der R9 390 Abstriche bei der Grafik von Spielen gemacht werden.

Allerdings ist die Hitzeentwicklung der Grafikkarte enorm. Diese wird zwar sehr gut abgeleitet, allerdings verteilt sich die Hitze dadurch im ganzen Gehäuse. Die Temperatur ist dadurch etwa um 20°C unter Last im Gehäuse gestiegen. (gemessen an Mainboard Sensoren und CPU). Allerdings Hatte ich vorher auch eine Grafikkarte die einen Radiallüfter hatte, also die Warme Luft direkt aus dem Gehäuse gezogen hat. Die Karte Selber kratzt dabei schon mal die 90 °C an.

Betreibe die Karte im Moment mit einem I7-3770K und einem 400 Watt Netzteil (Ich weiß ich bin mutig :D). Leistungsaufnahme liegt bei etwa 320-360 Watt beim Spielen sowie bei Benchmarks.

Die Lautstärke hält ich auch im Rahmen, nehme die Grafikkarte als solches nur war wenn ich länger Spiele und selbst dann ist Sie eher als leise einzustufen. Für Silent Freaks ist die Karte jedoch nichts.

Die Leistung der Karte ist allerdings Top. Spiele wie Witcher 3 oder GTA 5 laufen in "Ultra" auf einem 1080p Screen ohne Probleme(40 FPS+).

Würde die Karte jedem empfehlen der ein gut belüftetes Gehäuse hat und jedem vor allem Leistung wichtig ist.

Als alternative würde ich die GTX 970 empfehlen welche vergleichbare Leistung zum gleichen Preis bietet. Wem es allerdings wichtig ist in naher Zukunft auch Spiele in 2K oder 4K zu spielen sollte Lieber zur R9 390 greifen.

4/5 Sterne, da die Karte sehr viel Leistung bietet, aber Leider eine extreme Hitze abstrahlt und meiner Ansicht nach mit knapp 350¤ sehr teuer ist.
    
  
4 5
     am 21.06.2015
Verifizierter Kauf
Hurra! Erste Bewertung :D

Die Grafikkarte war zuerst einmal nicht für mich gedacht, dennoch habe ich sie bestellt und ausgiebig getestet.

Da die meisten wahrscheinlich die Grafikkarte mehr als dessen Verpackung interessiert, gehe ich hier nur kurz drauf ein. Auf der Vorderseite befindet sich ein kleines Sichtfenster aus Plastik, wodurch man einen Ausschnitt der Grafikkarte sieht. Meiner Meinung nach ist die Verpackung nicht viel anders als die anderen von Sapphire. Jedesmal befindet sich ein "Roboter" auf der Verpackung, welcher vermutlich den Fortschritt der Technik symbolisieren soll. Neben der Grafikkarte findet man dann die Treiber-CD, das Handbuch und ein 1.8m langes HDMI Kabel vor. Also eigentlich nur das Notwendigste, hier hätte ich mir mehr erhofft. Wenn man seinen Computer dann noch verzieren will, befindet sich in der CD-Hülle ein "Sapphire" Sticker.

Die Grafikkarte an sich wirkt trotz des Plastiks hochwertig und gut verarbeitet, hier habe ich schon deutlich schlechtere Examples gesehen. Das Design ist mit seinen silbernen Akzenten relativ zurückhaltend strukturiert und passt somit in jedes System farblich hinein.

Was viele Leute vielleicht nicht wissen und wozu es zu den vollen 5 Sternen gefehlt hat ist, dass es sich hierbei eigentlich um eine R9 290(X) handelt! Denn die R9 390 ist so gesehen keine neue Grafikkarte sondern lediglich der alte Hawaii Chip unter neuem Namen als R9 390. Dieser nennt sich intern Grenada, ist und bleibt aber der ursprüngliche Hawaii Chip. Die wirklich neuen Grafikkarten kommen erst mit der Radeon Fury und Fury (X) sowie der Nano-Version. Diese werden die R9 390(X) vermutlich schlagen, jedoch auch wesentlich teurer ausfallen. Doch zurück zur R9 390. Wenn man sich die Benchmarks anschaut, ist die R9 390 etwa in Full HD und 2K um 2-5 Prozent schneller als die R9 290(x). Dies lässt vermutlich einzig und allein auf ein Treiber-Update schließen, wodurch sie ein Leistungsplus verzeichnet, denn derzeit nutzen die R9 2XXer Modelle noch den Catalyst 10.10, während die R9 390 bereits den neuen Treiber Catalyst 10.15 nutzt. Erst mit Cataylst 10.20, welcher für beide Generationen verfügbar sein soll, wird sich zeigen was AMD wirklich verbessert hat. Dennoch würde ich nicht die R9 390 einfach in die Ecke stellen, denn auch sie verdient eine Chance. Anders als die vorherigen Modelle besitzt sie nämlich 8GB GDDR5 und das zu einem relativ moderatem Preis von 350 Euro, wenn man überlegt dass die R9 290(X) mit 8GB GDDR5 vor einnem Jahr noch 600 Euro gekostet hat. Zusätzlich wurde der Kühler noch einmal überarbeitet und die Leistungsaufnahme reduziert. Hiedurch erschließt sich ein höheres Übertaktungspotential. Außerdem schalten sich die Lüfter unter 50 Grad ab, dies ist wirklich sehr angenehm wenn man nur Musik hören will und dabei surft. Well done Sapphire! In 4K jedoch kann sie ihre Stärken aufgrund der 8GB GDDR5 ausspielen, und schlägt die R9 290X mit "nur" 4GB GDDR5 um etwa 10 Prozent. Man hätte sich mehr erhoffen können, doch immerhin. Dennoch würde ich, um in 4k einigermaßen flüssig spielen zu können, eine 2. R9 390 empfehlen. Wer ein Crossfire System plant, fährt mit er R9 390 auf jeden Fall sehr zukunftssicher, der VRAM wird für eine ganze Weile reichen.

Um ein Fazit zu ziehen, ist die R9 390 eine leicht überarbeitete R9 290X mit 8GB GDDR5 und einem besseren Preis/Leistungs-Verhältnis. Manch einer hätte sich in Bezug auf die Performance mehr erhofft, doch kommen die wirklich neuen Grafikkarten erst Mitte Juli. Wer jetzt schon die Maximale Performance für "wenig" Geld haben möchte und dabei zukunftssicher bleiben will, ist mit der R9 390 bestens bedient.
    
  
4 5
     am 20.06.2015
Von dem Preisleistungsverhältniss ist diese Karte spitze!
Die Hitzeentwicklung im Gehäuse ist aber die Hölle. Die Karte selber wird nicht sehr heiß aber die anderen Komponenten im Gehäuse leiden unter der Hitze die diese Karte abgibt. Der Verbrauch und die anforderungen für diese Karte sind auch nicht gerade gut. 275 Watt TDP hat diese Karte und ein 750 watt netzteil wird laut AMD benötigt. Zum zocken ist sie sehr gut man darf halt nicht auf die stromrechnung sehen und man muss gucken das die anderen Komponenten kühl bleiben.#

Pros+
+8Gb VRAM
+Ultra schnell/Top Leistung
+Preisleistung top
+guter ausgangspreis
+Direct x12
+Bleibt kühl (dank sapphire)

Cons-
-275 Watt TDP
-hoher Stromverbrauch
-Hitzeentwicklung im Gehäuse
-750 Watt Netzteil empfohlen
-VSR ist die reinste nachmache der DSR von NVidia
-Langsamer VRAM (1500 Mhz) und 6000MHz GDDR5 zum Vergleich die gtx 970 hat 1700 Mhz und 7010MHz GDDR5

AMD kann auf jeden Fall noch viel verbessern wenn ich ehrlich bin würde ich mir für 355 euro lieber die gtx 970 von asus oder msi hohlen als diese für 357 euro. Auch wenn diese karte 8GB Vram hat was eigentlich der hauptpunkt ist. Sie hat zwar 8GB aber AMD bekommt dass irgendwie nicht auf die Reihe, die geschwindigkeit vom VRAM und die Größe des Speichers zu verbvessern

Trozdem muss man sagen die Karte kann auf jeden Fall etwas!
Kaufempfehlung von mir trotz dem hohen stromverbrauch und der vielen negativen Sachen (alternative wäre die gtx 970)
    
  

Video

Sapphire Technology - Ideen für die Zukunft

Leistungsstarke Mainboards und Grafikkarten sind das Metier von Sapphire Technology. Das chinesische Unternehmen ist der weltweit führende Hersteller für Hardwarekomponenten dieser Art und hat in den vergangenen 20 Jahren zahlreiche Innovationen auf den Markt gebracht. Beispielsweise liefert Sapphire das hauseigene Kühlsystem für seine Grafikkarten der Radeon R7-Serie gleich mit dazu. Die Radeon RX-Serie kommt wahlweise mit Flüssigkeits- oder Gebläse-Kühler daher, während die Radeon R5-Serie ausschließlich auf eine innovative Lüfterkühlung setzt.

Sapphire Logo
Sapphire Produkte

Must-haves für Enthusiasten: Sapphire Computer-Hardware

Ob im eSport oder beim heimischen Gaming - Sapphire-Hardware macht überall eine gute Figur. Unter Enthusiasten ist die Marke seit Jahren bekannt und beliebt, doch auch Unternehmen profitieren von der High End-Technologie in Form von Embedded-System-Lösungen. Die Architektur der Mainboards und Grafikkarten basiert ausschließlich auf AMD-Prozessoren. Sapphire produziert sogar die Referenzmodelle für den Entwickler. Mit einem ausgezeichneten Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugt Sapphire auch Sparfüchse im Gamingbereich. Dabei liefert der Hersteller langlebige, leistungsstarke und innovative Computer-Hardware im eleganten Design.