https://image320.macovi.de/images/product_images/320/1328961_0__73487.jpg

EAN 0778656078048    SKU RX-57XL8LBD6

Artikelbeschreibung

Seit dem 10.09.2019 im Sortiment

XFX RX-57XL8LBD6. Grafikprozessorenfamilie: AMD, GPU: Radeon RX 5700, Prozessor-Taktfrequenz: 1565 MHz. Separater Grafik-Adapterspeicher: 8 GB, Grafikkartenspeichertyp: GDDR6, Breite der Speicherschnittstelle: 256 Bit. Schnittstelle: PCI Express x16 4.0. Kühlung: Aktiv, Anzahl Lüfter: 2 Lüfter

**Informationen zur Finanzierung:

Barzahlungspreis entspricht dem Nettodarlehensbetrag; Gesamtbetrag von € 380,37*. Effektiver Jahreszins von 7,90% bei einer Laufzeit von 36 Monaten entspricht einem gebundenen Sollzins von 8,56% p.a.. Bonität vorausgesetzt. Partner ist die Santander Consumer Bank AG. Die Angaben stellen zugleich das 2/3 Beispiel gemäß §6a Abs. 3 PAngV dar.

Aktionen und wichtige Informationen

AMD_Radeon_Raise_the_Game_2020_5700

Weitere Infos

Technische Daten

Prozessor:
Prozessortaktfrequenz: 1565 MHz
GPU: Radeon RX 5700
Grafikprozessorenfamilie: AMD
Prozessor-Boost-Taktfrequenz: 1750 MHz
Maximale Displays pro Videokarte: 6
CUDA: Nein
FireStream: Nein
Streamprozessoren: 2304
Speicher:
Grafikkartenspeichertyp: GDDR6
Breite der Speicherschnittstelle: 256 Bit
Separater Grafik-Adapterspeicher: 8 GB
Anschlüsse und Schnittstellen:
HDMI-Version: 2.0b
Anzahl HDMI-Anschlüsse: 1
Schnittstelle: PCI Express x16 4.0
Anzahl DisplayPort Anschlüsse: 3
DisplayPorts-Version: 1.4
Gewicht und Abmessungen:
Höhe: 55 mm
Breite: 293 mm
Tiefe: 130 mm
Leistung:
Min. Systemstromversogung: 600 W
Zusätzliche Stromanschlüsse: 1x 6-pin, 1x 8-pin
Verpackungsdaten:
Verpackungstiefe: 240 mm
Verpackungshöhe: 80 mm
Verpackungsbreite: 340 mm
Verpackungsart: Box
Treiber enthalten: Ja
Benutzerhandbuch: Ja
Design:
Anzahl Slots: 2,7
Anzahl Lüfter: 2 Lüfter
Produktfarbe: Schwarz
Kühlung: Aktiv
RoHS-Kompatibel: Ja
Leistungen:
TV Tuner integriert: Nein
PhysX: Nein
Dual-Link-DVI: Nein
Virtual Realtity (VR) bereit: Ja
AMD FreeSync: Ja

Hinweis: Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der hier aufgeführten Daten wird keine Haftung übernommen.

 

Kundenbewertungen

(50%)
(50%)
(20%)
(20%)
3 Sterne
(0%)
(0%)
(10%)
(10%)
(20%)
(20%)

20 Bewertungen

3.7 von 5,0  anzeigen

Sie haben Erfahrungen mit diesem Artikel?

Geben Sie eine Bewertung ab

Reklamationsquote

:

RMA-Quote: 2%

 
 
5 5
     am 16.02.2020
Produkttester
Ich nutze die Karte seit Fast drei Monaten und bin mehr als zufrieden. Es gibt keinerlei Probleme, die Karte ist Sparsam und leise, für 280€ ein Nobrainer, auch für 330€ ein guter Kauf. Natürlich habe ich die Karte direkt undervoltet (wer das nicht tut und sich dann beschwert hat die Kontrolle über sein Leben verloren) und ich bin wunschlos glücklich.
Bei 980mV und 1950 "maximal Takt" läuft sie mit 130W unter Volllast (Heaven Benchmark) bei 1900MHz und die Temperatur bleibt bei 75 Grad, Lüfter bei ca 1700u/min, ein leises Rauschen.
5/5 würde jedem so empfehlen.
    
  
1 5
     am 13.02.2020
Verifizierter Kauf
Ich hatte die Karte rund 2 Monate im Einsatz, und habe sie nun zurück geschickt.

Probleme:
1.) Der Kühler ist mit der Karte deutlich überfordert.
Die rundrum Plastik Verkleidung hilft da auch nicht gerade.
Die Lüfter die bis 2500(!) Umdrehungen laufen sind da dringend nötig,
werden aber leider auch sehr Laut! Selbst in einem gut Belüfteten und Schallgedämmten Define R5
sind sie sehr unangenehm zu hören unter last....

2.) Die Rohleistung liegt locker oberhalb einer RTX2070, leider schafft es die Karte NICHT diese auf den Monitor zu bringen!
Zusätzlich kommt es selbst in Spielen die Problemlos Laufen sollten immer wieder
zu nervenden leistungseinbrüchen auf 20-30fps. (Hohe einstellung/FHD)
zB Borderlands 3, FarCry 5, Watchdogs 2, Assassins Creed Origins & Odessey

3.) Der Grund weswegen sie zurück ging ist ein lautes schleifgeräusch des ersten (an der Slotblende) Lüfters.
Nach einem Ausbau stellte sich herraus das der Lüfter an der Plastikverkleidung des Lüfterkabels schleift.
Das war dann zu viel des guten...

Wie gesagt, Karte befindet sich auf dem Rückweg,
Und ich leg lieber etwas für eine Nvidia 2070 drauf die dann wenigstens funktioniert...
Schade, ich wollte AMD mit der neuen Navi Generation ne Chance geben,
aber nach DER "Erfahrung" dann lieber doch wieder ne teurere NVIDIA Karte :/
1 von 3 fanden diese Bewertung hilfreich.    
  
5 5
     am 06.02.2020
Verifizierter Kauf
Als kurzes Vorwort:
Ich habe mir diese Karte in Verbindung mit einem Ryzen 2700, einem Asrock B450 PRO und G.Skill RAM als Upgrade gekauft.

Sie war und ist derzeit die Günstigste RX 5700 gewesen und die Nachteile der Lautstärke habe ich gekonnt Ignoriert!

Zur Karte selbst:
Sie ist riesig, also achtet nicht nur auf die Länge der Karte, sondern auch, ob sie nicht mit eurem Seitenteil in Berührung kommt!
Die Backplate besteht, anders als der Rest aus Metal.. leider hat XFX keine Wärmeleitpads darunter verbaut, dies ist eine sinnvolle Nachrüstung und erforder nur einen kleinen Schraubendreher und etwas Mut.

Die Karte fühlt sich aber trotz allem sehr wertig und gut verarbeitet an.

Leistung und Lautstärke:
Mit dem Adrenalin Treiber 2020 läuft sie im Desktop betrieb Lautlos, da sich die lüfter nicht drehen müssen. dabei schwankt sie bei um und bei 25Mhz Core Takt.
Unter last und mit OC über den Treiber, Boostet sie Teils bis an 2000Mhz und wird natürlich hörbar!
das Geräusch dabei würde ich als Surren und nicht als Schreien, bezeichnen.
Dank Wakü hört man bei mir normal nur die Pumpe, also bin ich eigentlich sehr empfindlich bei Lautstärke.

Für mich war dies die beste Entscheidung und ich würde sie genau so wieder kaufen.
1 von 1 fanden diese Bewertung hilfreich.    
  
5 5
     am 04.02.2020
Produkttester
Habe die XFX Radeon RX 5700 DD Ultra am 01.02.2020 gekauft.

Pro:
Gute Preis/Leistung Man kann alle Spiele auf den höchsten Details mit hohen Antialiasing Einstellungen weit über 60 FPS stabil spielen, da mit eingeschalter vertikaler Synchronisierung die Frames bei meinem, noch alten Monitor auf 60 FPS begrenzt werden.
Temperaturen sind bei Last auch in Ordnung, Gibt aber auch genug Tutorials im Netz die einem Erklären wie man das noch weiter Optimieren kann.

Contra:
Was nicht direkt mit der Grafikkarte zutun hat ist, die Radeon Adrenalin Software. Bekannte Probleme wie Blackscreens oder totaler Restart des PC, aber diese Probleme bzw Bugs kann man aber auch schnell beheben, Dazu gibt es auch diverse Tutorials im Netz.
Was auch noch Gesagt werden muss das die Karte zum Großteil aus Plastik ist, Außer die Backplate die ist aus Massiven Metall.

Fazit:
Die XFX RX 5700 DD Ultra ist eine gute Wahl für Gamer die nicht mehr als 400 Euro für eine Grafikkarte ausgeben wollen und auch auf Features wie Raytracing verzichten können, und übertrifft derzeit alle Erwartungen. Und mit einem Preis von 320! Absolut unschlagbar. mein Favorit und meine Empfehlung für alle die ordentliche Grafikkarte für ihren Rechner haben wollen.
    
  
5 5
     am 30.01.2020
Verifizierter Kauf
Hallo. Ich gebe 5/5 Sterne für die Karte und begründe, warum: die genannten Treiberprobleme sind gelöst. Gestern bzw heute kam die Adrenalin 2020 Version 20.1.4 raus, und damit gleich ein Workaround.
Geht in der Adrenalinsoftware oben rechts auf Einstellungen/Zahnrad - dann auf den Reiter Grafik. Deaktiviert bis auf weiteres die Einstellung: "Radeon Enhanced Sync".
Diese Neuerung übernimmt Quasi alle Einstellungen für euch, sofern ihr bei der Installation nicht "Standard", sondern das Profil "Gamer" nutzt. Dadurch wird Enhanced Sync aktiviert und destabilisiert das System. Der Treiberdowngrade V19.12.1 ist somit unnötig.
Auch ich hatte diese Probleme, die Karte kam heute bei mir an und ich musste mich 2 Std. mit dem Problem beschäftigen bis ich den Fehler gefunden habe.
Jetzt läuft diese Karte so perfekt wie ich es mir gewünscht habe.
Ich spiele Star Citizen auf Max und komme mit ein wenig Performanceänderung für die Lüfter sogar unter 65 Grad Celsius.
Die Hörbarkeit Lüfter ist übrigens gering, für mich ohnehin eher zweitrangige Geschichte. Aber als Laut würde ich das jetzt nicht bezeichnen. Der Einbau der Karte ging schnell, Die Lüfter scheinen zu Beginn tatsächlich nciht sofort anzulaufen, ich bin da aber überfragt warum das so ist. Nach meinen ersten Änderungen an der Lüfterperformance war das Problem aber behoben. Hier also keine Panik, 40 Grad hat die Karte im Ruhestand bzw. Desktopmodus, da reicht die Heatpipe des Kühlsystems locker aus. Möglicherweise ist das sogar so gewollt und die Lüfter beginnen erst mit höheren Temperaturen zu arbeiten.
Also, für das Geld bekommt man wirklich eine gute Karte mit enormer Performance (ohne ins Detail gehen zu müssen), die neue Adrenalisoftware ist Umfangreich und bietet einiges an neuen Features, auch die Handy-App ist Ok - mir gefällts.
Verarbeitung und Umfang: 5/5 - Da vollste Kompatibilität gegeben.
Funktionalität und Leistung: 5/5 - Da Treiberproblem gelöst.
1 von 1 fanden diese Bewertung hilfreich.    
  
1 5
     am 29.01.2020
Verifizierter Kauf
Pro:
-Leise Lüfter

Contra:
- Reproduzierbare Black Screens
-nicht stabil/ stürzt in jedem Spiel ab -> bekanntes Problem
- Treiberupdates beheben Problem nicht.
    
  
     am 16.01.2020
Verifizierter Kauf
Die Karte ansich ist sicherlich keine Schlechte (besonders wenn man den Preis bedenkt). Dennoch war keine wirkliche Nutzung der Karte möglich, da extreme Treiberprobleme auftreten. Diese machen sich vorallem durch aggressives downclocking des Core-Clocks bemerkbar. Leider ist das hier auch kein Einzefall, man muss nur mal gängige Suchmaschinen bedienen und findet ähnliche Schilderungen zuhauf. Ob AMD die Probleme in den Griff kriegt steht leider in den Sternen, daher sollte man sich zwei mal überlegen ob man (momentan) bei AMD GPUs zuschlägt.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?   
     am 12.01.2020
Verifizierter Kauf
Diese Grafikkarte ist ein absoluter Fehlkauf! Ich rate jedem hiervon ab! Suchen Sie sich eine vergleichbare Grafikkarte, dann ersparen Sie sich eine Menge Ärger und über 8 Stunden Zeit. Habe das Modell jetzt zweimal hier bestellt & zweimal ein defektes Model bekommen.

Zum Defekt:
Die Lüfter fangen nicht an sich zu drehen, egal wie heiß die Grafikkarte wird. Man musste es mit einem !!STAUBSAUGER!!!! kühlen, damit das Ding nicht anfängt (gefühlt) zu brennen! Danke für meine verbrannten Finger & die einhergehenden Brandblasen! (Kein Scherz, das ist eine absolute Frechheit!)

Für diesen Preis sollte man etwas anderes erwarten können! Würde am liebsten 0 Sterne für die Plastik-Grafikkarte hergeben.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?   
     am 09.01.2020
Verifizierter Kauf
Die XFX Radeon RX 5700 XL DD Ultra mit ihren 8 GB GGDDR6 Speicher arbeitet seit geraumer Zeit in dem Spielerechner meines Arbeitskollegen und hamoniert wunderbar mit dem AMD Ryzen 7 2700X auf einem MSI X470 Gaming Pro Carbon, 32 GB G.Skill Aegis DDR4-3000 MHz CL 16 Kit, 240 GB Kingston A400 SSD und 1 TB Patriot P200 SSD und einem be quiet! System Power 9 500 Watt als Stromspender für alle Komponenten. Die Grafikkarte fügt sich auch prima in das verwendete be quiet! Pure Base 500 in der graumetallenen Farbvariante ein.
Die Verpackung von XFX weis zu Gefallen, kommt diese doch in ganz klassischem Stil daher mit allen notwendigen Informationen zur Karte. Nach dem Öffnen des Kartons erblickt man eine Garantiekarte, einen Hinweis zum Download der aktuellsten Treiberversion aus dem Internet und als Zubehör ein paar Netzteiladapter. Also ziemlich übersichtlich, aber auch kein Beinbruch. Die Grafikkarte ist gut verpackt und durch aufgeklebte Schutzfolie geschützt, die sich allerdings sehr störisch und fummelig ablösen lässt. Der Ersteindruck ist wirklich positiv, den die nicht gerade kleine Karte kommt trotz vielem Plastik sehr hochwertig daher und ähnelt vom Aussehen her stark der THICC Reihe von XFX, nur eben ohne irgendwelche Chromapplikationen. Es gibt auch keinerlei RGB Beleuchtung auf diesem Pixelschubser, wer dies wünscht, sollte sich für eine andere Karte entscheiden. Einzig zwei blau leuchtende LEDs jeweils am 8-Pin und 6-Pin Anschluss sind vorhanden, welche dem Nutzer anzeigen, daß die Karte Strom vom Netzteil erhält. Die auf der Rückseite der Karte befindliche schwarze Backplate aus Metall ziert das XFX Logo und sieht schick aus. Die zwei 100 mm Lüfter agieren unter Last hörbar, aber nie störend und das wuchtige Kühlsystem hält die Temperaturen im unbedenklichen Bereich. Die Energieeffizenz dieser Navi 10 Karte ist über jeden Zweifel erhaben und somit liegt auch der Energieverbrauch absolut im grünen Bereich. Mein Arbeitskollege nutzt die XFX Radeon RX 5700 DD Ultra für Full HD @144 Hz und ist von der brachialen Leistung dieses Pixelbeschleunigers absolut begeistert und entzückt. Die gelieferte Leistung ist für den aufgerufenen Preis spitze. Treiberprobleme sind bis dato auch noch keine aufgetreten, da bisher noch der Adrenalin 2019 Treiber in Version 19.12.1 vewendet wird bis bei der Adrenalin 2020 Edition weitere Bugfixes implementiert sind. Noch ein Tipp am Rande für Nutzer, die sich mit Blackscreens und Abstürzen herumplagen: im BIOS des Mainboards den PCIe Slot auf Gen3 begrenzen. Hat mir bei meiner Radeon RX 5700 XT Red Dragon enorm geholfen und meinen Kollegen bislang vor dieser Problematik bewahrt.
Die Qualitätsanmutung, die von der Karte gelieferte Leistung in Spielen und der günstige Preis der XFX Radeon RX 5700 DD Ultra überzeugen auf ganzer Linie und daher kann ich für diese Karte aus dem Hause XFX eine klare Kaufempfehlung aussprechen. Klasse Performance zu einem absolut fairen Preis. Dank auch an das Mindfactory Team für die gewohnt schnelle Lieferung!
War diese Bewertung für Sie hilfreich?   
     am 03.01.2020
Verifizierter Kauf
(noch) bin ich mit dem Produkt unzufrieden.

- Software / Treiber
Die "Adrenalin 2020" Software gefällt mir gut. Viele Features.
Leider gibt es bei den Treibern einfach zu viele Probleme. Im Schnitt stürzt mir der PC alle 3 Stunden ab schätze ich.
Bunte Tüte an Fehlern: Bluescreen, viele Freezes, Crash to Desktop und ein paar Blackscreens.
ältere Treiber oder Treiberneuinstallationen haben nicht geholfen.
Abwarten und auf Besserung hoffen.

- Lautstärke / Boosttakt
Die GPU Taktet in Spielen durchschnittlich auf ca 1850mhz (ca. 170 Watt / Lüfter 40% / 78°C)
Hierbei kann man die Lüfter noch durch die geschlossene Tür bis ins Nebenzimmer hören.
Ich musste den Maximaltakt bis auf 1700mhz reduzieren (ca. 135 Watt / Lüfter 30% / 79°C).
Karte ist mit Kopfhörer noch hörbar aber nicht mehr störend

- Unnormale Rattergeräusche.
Werde vermutlich nur ich haben. (ca. 2-3% der gesamten Zeit in Spielen, aber SEHR deutlich hörbar)
Treten nur unter vollast auf und sind komischerweise unabhängig von der Lüfterdrehzahl.
Ein absolut ungesundes Geräusch welches ich so noch nicht kannte von Grafikkarten
War diese Bewertung für Sie hilfreich?   
Zeige 1 bis 10 (von insgesamt 20 Bewertungen)

Video

XFX - Grafikkarten für Gamer

Die Hauptquartiere der Herstellers XFX befinden sich in Ontario, Kalifornien. Die XFX Inc. ist dabei lediglich ein Geschäftsbereich der Pine Technology Holdings Limited mit Sitz in Hongkong. Grafikkarten, Mainboards und Netzteile gehören zu den drei Spezialgebieten des Unternehmens. Als Zielgruppe gelten vor allem Hardcore-Gamer, die Profi-Produkte brauchen. Bestmögliche Gaming-Erfahrung ist mit der Hardware von XFX kein Wunschdenken mehr. Als Stichworte zu XFX lassen sich nennen: Performancesteigerung, aufsehenerregend und bahnbrechend. Unermüdlich kümmert sich das Entwicklerteam darum, die Bedürfnisse der Anwender zu erfüllen.

XFX Logo
XFX Produkte

Maximales Spielerlebnis dank XFX-Grafikkarten

Auch Mindfactory verwehrt der Gaming-Community die Produkte von XFX nicht. Und das zu durchweg guten Preisen. Verbaut sind Radeon-Grafikkarten von AMD, umgeben von hochwertigen Komponenten aus dem Hause XFX. Der Mindfactory-Bestseller von XFX, XFX Radeon RX GTS Core 8 GB, überzeugt mit einem AMD-Chip mit Polaris™-Architektur. Für maximale Performance hat XFX die innovative TrueClock-Technologie integriert. Dank sorgfältiger Materialauswahl ist diese Grafikkarte stabil, auch Spulenfiepen ist mit XFX Geschichte.

Kunden kauften auch: