https://image320.macovi.de/images/product_images/320/736447_0__8373921.jpg

1GB HIS Radeon HD 6870 IceQ X Turbo Aktiv PCIe 2.1 x16 (Retail)

Artikelnummer 8373921

EAN 4895139005141    SKU H687QNT1G2M

Nicht mehr lieferbar.

1GB HIS Radeon HD 6870 IceQ X Turbo Aktiv PCIe 2.1 x16 (Retail)

HIS https://image320.macovi.de/images/product_images/320/736447_0__8373921.jpg
über 350 verkauft
HIS

Artikelbeschreibung

Seit dem 17.08.2011 im Sortiment

Für diesen Artikel ist noch keine Produktbeschreibung vorhanden.


Technische Daten

Allgemein:
GPU Modell: Radeon HD 6870
Edition: IceQ X Turbo
Codename: RV940
Schnittstelle: PCIe 2.1 x16
GPU Anzahl: Single GPU
GPU Takt: 920MHz
Shader Model: 5.0
Shadertakt: 920MHz
Anzahl der Streamprozessoren: 1120 Einheiten
Fertigungsprozess: 40nm
Speicher:
Grösse des Grafikspeichers: 1GB
Grafikspeichertyp: GDDR5
Grafikspeicher Taktfrequenz: 1120MHz (4480MHz GDDR5)
Grafikspeicher Anbindung: 256Bit
Video:
Anschlüsse der Grafikkarte: 1xHDMI, 2xDVI, 2xminiDP
Verschiedenes:
Direct X Version: 11.0
OpenGL Version: 4.1
Kühlung der Grafikkarte: Aktiv
Stromversorgung: 2x 6pin
Max. Stromverbrauch: 151W
Grafikkarten Bauform: Dual Slot
Verpackung: Retail
Besonderheiten: AMD CrossFire X

Hinweis: Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der hier aufgeführten Daten wird keine Haftung übernommen.

 

Artikelbewertungen

(56%)
(56%)
4 Sterne
(0%)
(0%)
3 Sterne
(0%)
(0%)
(11%)
(11%)
(33%)
(33%)

9 Bewertungen

3.3 von 5,0  anzeigen

Sie haben Erfahrungen mit diesem Artikel?

Geben Sie eine Bewertung ab

Reklamationsquote:

Reklamationsquote: 11,17%

 
 
2 5
     am 12.02.2013
Grundsätzlich eine gute Karte. Kühl, schnell und schön anzusehen. Leider ist Sie scheinbar mit massiven Produktionsmängeln behaftet was man leider erst bei intensiverer Nachforschung erfährt. Am Ende bekamm ich die Probleme nicht in den Griff und auch der HIS Support konnte nicht wirklich helfen (der Vorschlag doch einfach die 2d clocks auszuschalten grenzt schon an Unverschämtheit), somit wird die Karte nun zurück geschickt und dafür eine Nvidia als Ersatz angeschafft.
Fazit: Nie wieder HIS.
    
  
1 5
     am 04.01.2013
Verifizierter Kauf
Leider läuft meine auch nicht
dafür war alles andere top ;)
    
  
5 5
     am 20.12.2012
Tach zusammen,

Ich hatte wie so viele auch eine dieser fehlerhaften Karten.Was bei metro ca fuenf minuten spielspass bedeutete,doch nach dem umtausch habe ich diese karte kaum mehr in die knie gezwungen ausser mit Far Cry 3 jetzt .......
am ende ne gute investition.
    
  
5 5
     am 02.03.2012
Verifizierter Kauf
Also ich kann nur sagen bei mir läuft sie einwandfrei!
Hatte vorher ne HD 4850 von Sapphire, die auch schon
gut war, aber der Unterschied zur neuen ist schon ziemlich
krass. Deshalb von mir beide Daumen hoch!!!
    
  
5 5
     am 12.11.2011
Hatte zuerst das gleiche Problem wie meine Vorredner. Unerwarteter blackscreen und Neustart des Systems bei voller Auslastung. Nach Reklamation und neuer Karte läuft jetzt alles wunderbar.
    
  
5 5
     am 09.11.2011
Verifizierter Kauf
Im Gegensatz zu den vorhergehenden Meinung bin ich jetzt mit der Grafikkarte zufrieden. Als ich die Karte gekauft habe konnte man nicht den HDMI stecker benutzen ohne einen Bluescreen zuerhalten dieses Problem wurde aber schon durch Treiberupdates(11.6 oder 11.7) gefixt. Was mich anfänglich gestört hat war das die Karte nur einen DVI-I Ausgang hat. Ansonsten ist Karte ihren Preis wert und nicht so überteuert wie 6950, 6970 oder 6990.
    
  
1 5
     am 03.10.2011
Pros: schnell (solang sie funktioniert)

Cons: selbes problem, das sich der Monitor abschaltet bei grafikintensiven Spielen nach ein paar Minuten mit anschließendem Auto-Restart.

Fazit:
Ich hätte mich nicht nur von offiziellen Reviews "blenden" lassen sollen, sondern auch User Reviews bei Händlern durchsuchen müssen. Dann hät ich vorher mitbekommen, das HIS gravierende Fabrikationsprobleme mit dieser Modellreihe hat und endlos viele User das selbe Problem haben.
Da ich die ersten 2 Monate, seit ich die Karte habe nicht viel spielen konnte, ist es mir nicht sofort aufgefallen. Meine Reklamation dieser Karte wird auch die nächsten Tage in die Wege geleitet.
Mit einer gehörigen Portion Glück könnt ihr eine sehr gute Grafikkarte erhalten...ohne dieses Glück habt ihr nur teuren Elektro-Schrott.
    
  
1 5
     am 29.07.2011
Verifizierter Kauf
Ich muss meine vorige Rezension widerrufen. Die Grafikkarte hat scheinbar einen Serienfehler.
Im Internet habe ich sehr viele Forenbeiträge gefunden, in denen die Leute die selben Fehler haben wie ich (schwarzes Bild bei Vollauslastung durch z.B. Benchmarks).
Ich habe ein neues Netzteil ausprobiert, half nichts, neue Grafikkartentreiber, half nichts, Spiele auf den neuesten Stand gebracht, half nichts.
Immer und immer wieder verschwindet das Bild einfach beim Spielen/Benchen. Dann habe ich die Karte reklamiert und getauscht, die neue Karte hat EXAKT das selbe Problem. Es muss eine Fehlkonstruktion sein, ohne hier den Hersteller schlecht machen zu wollen.

Ihr könnt gerne googeln, ihr werdet es finden. Etliche Threads, ich bin nicht der Einzige.
    
  
5 5
     am 03.06.2011
Verifizierter Kauf
Ich besitze die Kartejetzt seit einer Woche und bin völlig begeistert.
Ich betreibe sie mit einem Q6600 Prozessor @2,4 GHz und man merkt, dass die Limiierung in Spielen von der CPU ausgeht, und die Karte sich beinahe langweilt.
Nach zwei Stunden unter Volllast dreht sich der Lüfter mit nur 50% der Geschwindigkeit die er kann und ist leiser als der Standard- Kühler von Intel auf meinem Prozessor.
Getestet habe ich mit dem STALKER Call of Pripyat Benchmark, Allen drei STALKER Spielen selbst und Metro 2033. Metro konnte ich nicht auf allerhöchstens Settings Spielen, da ich Frame- Einbrüche bis runter auf 19 FPS hatte, was aber mit Sicherheit am Prozessor iiegt. Beim STALKER Benchmark bspw. hatte ich die höchstmöglichen Settings, also 4x AA, 16x AF, volumetrisches Licht, erweiterte dynamische Beleuchtung im DX 11 Modus, etc. mit 1920x1200er Auflösung und kam auf durchschnittlich 45 FPS.
Man merkt den Unterschied zur ungetakteten 6870 schon, denn ich habe die IceQ X runtergetaktet auf die referenzgeschwindigkeit und hatte durchschnittlicht 3-5 FPS weniger in allen Spielen. Wenn mein Prozessor nicht wäre, wäre der Unterschied sicher noch größer.

Einziger Nachteil: Das Gehäuse sollte gut belüftet sein, denn die warme Luft der Grafikkarte kommt nicht nur hinten aus dem Slot, sondern schleicht sich überall aus den Ritzen des Kühlers, ganz besonders nach vorne schießt aus der Karte die Luft, weswegen ich meine Festplatte ganz nach unten baute.
    
  

Video