Cookie-Einstellungen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre

Auf unserem Webshop verwenden wir Cookies und ähnliche Technologien, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Webseite zu ermöglichen. Mit Hilfe der Cookies von Dritten, folgen Dritte und wir dem Internetverhalten der Kunden in unserem Webshop sowie Websites Dritter. Dies ermöglicht es uns, Inhalte zu personalisieren, Werbeanzeigen maßzuschneidern sowie die Sicherheit der Nutzer zu erhöhen. Es werden analytische Cookies verwendet, um die Nutzung unseres Webshops zu messen und zu analysieren.

Wenn Sie mehr hierzu wissen oder Ihre Cookie-Einstellungen anpassen möchten, lesen Sie bitte die Cookie-Hinweise. Sie können Ihr Einverständnis erteilen, die genannten Cookies zu setzen, indem Sie auf Zustimmen klicken. Sie können Ihr Einverständnis jederzeit widerrufen.

Bitte berücksichtigen Sie unsere Cookie-Einstellungen

Zustimmen Ablehnen Einstellungen »

Informationen zu den Cookies

Hier können Sie eine Übersicht der verwendeten Cookies finden. Sie haben die Möglichkeit, die Einwilligung für ganze Kategorien zu geben oder nur bestimmte Cookies.

Alle akzeptieren Speichern

Erforderlich:

Mit diesen Cookies ermöglichen wir grundlegende Funktionen, die für die eindwandfreie Funktionalität des Webshops erforderlich sind.

Marketing & Statistik:

Diese Cookies dienen dazu, die Nutzung unseres Angebotes für Sie angenehmer und komfortabler zu gestalten oder zu analytischen Zwecken.

Ihre Privatsphäre ist unser oberstes Gebot! Aus diesem Grund verzichten wir auf die Nutzung von Google Diensten, Facebook Pixel und Bing.

https://image320.macovi.de/images/product_images/320/1329753_0__73503.jpg

EAN 4717677339475    SKU 90-GA19ZZ-00UANF

Artikelbeschreibung

Seit dem 19.09.2019 im Sortiment

Die RX 5700XT Taichi X8 aus dem Hause ASRock ist das Ergebnis wenn Design und Leistung aufeinander treffen und eine unschlagbare Symbiose bilden. So kommt die RX 5700XT Taichi X8 mit vielen praktischen Features, die Ihnen dabei helfen die digitalen Schlachtfelder zu beherrschen.Die zwei 90-mm- und ein 80-mm-Lüfter bieten die optimierte Kühleffizienz für die beste Balance zwischen Leistung und Geräuschlosigkeit, während die 3D Metall-Backplate Ihre Karte optimal schützt. Die Backplate ist fest, um ein Verbiegen der Leiterplatte zu vermeiden. Dabei wird das Ganze mit ansehnlichen Zahnrädern verziert. Die insgesamt sechs Ausgänge erweitern Ihr Sehvermögen.
Mit den integrierten ARGB-LEDs können Sie Ihre eigenen bunten Lichteffekte erzeugen, die auch ein- und ausgeschaltet werden können. Es kann auch mit Ihren ASRock-Mainboards synchronisiert werden, die Polychrome SYNC unterstützen. Das 10 + 1-Phasen-Power-Design mit hochwertigen Komponenten liefert der GPU eine ausreichend hohe Leistung für die optimierte Leistung. Doch damit nicht genug, mit Dual Bios ermöglichen Sie Benutzern, die BIOS-Einstellungen einfach zwischen dem OC- und dem Silent-Modus zu wechseln. Das 2,5-Slot-Design mit größerem Kühlkörper verbessert die Wärmekapazität und macht die Grafikkarte kühler und leiser. Wem das noch zu laut ist kann auch auf absolute Silence setzen. Lassen Sie den Lüfter stoppen, wenn die Temperatur es zulässt. Steuern Sie hierbei alles mit Taichi Tweak - eine intelligente Steuerung der Lüftergeschwindigkeit und sofortige Leistungsoptimierung.


Um Ihren Games wirklich Leben einzuhauchen, ist es selbstverständlich notwendig, dass diese bemerkenswert schnell arbeitet.
Dies ist beim GPU Clock der ASRock Radeon RX 5700 XT Taichi X 8G OC+ bemerkbar. Der Boost Clock zeigt folgendes auf (Tweak / Default): Up to 2040 / 2025 MHz
Dicht dahinter folgt der Game Clock (Tweak / Default): 2000 / 1935 MHz und natürlich der Base Clock (Tweak / Default): 1885 / 1810 MHz.
Beste Voraussetzungen also für alle die Spaß am Overclocking haben.


Asrock 90-GA19ZZ-00UANF. Grafikprozessorenfamilie: AMD, GPU: Radeon RX 5700, Prozessor-Taktfrequenz: 1810 MHz. Separater Grafik-Adapterspeicher: 8 GB, Grafikkartenspeichertyp: GDDR6, Breite der Speicherschnittstelle: 256 Bit. DirectX-Version: 12.0, OpenGL-Version: 4.5. Schnittstelle: PCI Express x16 4.0. Kühlung: Aktiv, Anzahl Lüfter: 3 Lüfter

Aktionen und wichtige Informationen

Neue Spielregeln - Entwickelt für herausragendes 1440p-Gaming. AMD Radeon™ RX 5700 Series

Weitere Infos

Technische Daten

Prozessor:
Prozessortaktfrequenz: 1810 MHz
GPU: Radeon RX 5700
Grafikprozessorenfamilie: AMD
Prozessor-Boost-Taktfrequenz: 2025 MHz
Maximale Displays pro Videokarte: 6
CUDA: Nein
FireStream: Nein
Streamprozessoren: 2560
Speicher:
Grafikkartenspeichertyp: GDDR6
Breite der Speicherschnittstelle: 256 Bit
Separater Grafik-Adapterspeicher: 8 GB
Anschlüsse und Schnittstellen:
HDMI-Version: 2.0b
Anzahl HDMI-Anschlüsse: 2
Schnittstelle: PCI Express x16 4.0
Anzahl DisplayPort Anschlüsse: 4
DisplayPorts-Version: 1.4
Gewicht und Abmessungen:
Höhe: 53,2 mm
Breite: 145,4 mm
Tiefe: 324,4 mm
Leistung:
Zusätzliche Stromanschlüsse: 2x 8-pin
Verpackungsdaten:
Verpackungsart: Box
Design:
Anzahl Slots: 2,5
Anzahl Lüfter: 3 Lüfter
Produktfarbe: Schwarz
Beleuchtung: Ja
Kühlung: Aktiv
Leistungen:
TV Tuner integriert: Nein
HDCP: Ja
PhysX: Nein
DirectX-Version: 12.0
OpenGL-Version: 4.5
Dual-Link-DVI: Nein
AMD FreeSync: Ja

Hinweis: Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der hier aufgeführten Daten wird keine Haftung übernommen.

 

Artikelbewertungen

(70%)
(70%)
4 Sterne
(0%)
(0%)
(10%)
(10%)
(20%)
(20%)
1 Stern
(0%)
(0%)

10 Bewertungen

4.2 von 5,0  anzeigen

Sie haben Erfahrungen mit diesem Artikel?

Geben Sie eine Bewertung ab

Reklamationsquote

:

RMA-Quote: 2,59%

 
 
5 5
     am 08.09.2020
Verifizierter Kauf
Also wirklich keine Ahnung wieso manche diese Grafikkarte als "Staubsauger" betiteln :D
Eingebaut und einfach super ruhig die Karte egal ob nun Rennspiel o. RPG sie überzeugt
mich voll und ganz ist halt keine High-End Grafikkarte also ab ich maximale spielbare Auflösung auch nicht erwartet aber dennoch Leistungsstark bei leisen Betrieb. Für den Preis hab ich nun erstmal 2 Jahre mindestens ruhe.
    
  
5 5
     am 04.09.2020
Verifizierter Kauf
Top Grafikkarte. Im AMD Treiber kann man verschieden Profile für VRAM und GPU Übertaktung auswählen, sowie auch manuell einstellen. RGB Beleuchtung darf für Gamer natürlich nicht fehlen (Satire). Seit einem Jahr jetzt in Benutzung und bisher keine Beschwerden.
    
  
5 5
     am 13.08.2020
Verifizierter Kauf
Da ich selbst streame ist es mir wichtig, dass das System ruhig läuft und vor allem die Lüfter der Grafikkarte, keinen Hubschrauber machen. Mit den Voreinstellungen, der AMD Software, wird die Karte sehr schnell warm und dreht immer wieder auf und ab. Nach kleinem Nachbessern dreht sich die Grafikkarte bei ca. 60% bei um die 60-65Grad bei erhöhter Auslastung von ca. 80%. Stresstest habe ich mit einigen Spielen sowie mit Adobe After Effects betrieben und muss wirklich sagen, dass die Grafikkarte nie wärmer geworden ist als 75Grad.
Das Kühlsystem ist natürlich auf dem aktuellen Standard. VRAM sowie Grafikchip sind mit einem eigenen Wärmeablauf ausgestattet, weshalb die Grafikkarte auch bei solchen Außentemperaturen von ca. 35-40Grad nicht all zu warm wird.
Die Beleuchtung empfand ich als überaus gelungen, da sie vertikal sowie auch horizontal verbaut, eine sehr schöne Figur abliefert.

System:
Prozessor - AMD Ryzen 1700x
CPU Kühler - Raijintek Orcus 240 AiO
Mainboard - MSI b350m Tomahawk Arctic White
RAM - 16GB Dualchannel HyperX Predator 2933Mhz
Grafikkarte - ASRock Taichi 5700XT
Netzteil - BeQuit 650Watt Straight Power

Gespielt wurde damit:
Call of Duty MW - Warzone: max. Einstellungen 1080p bei 110-125FPS auf ~65Grad
Valorant: max. Einstellungen 1080p bei ~240fps auf ~50Grad
Black Desert Online: remastert Settings 1080p - Fullscreencap 60fps - Window 110fps ~55Grad

After Effects: 4GB Projekt - rendering in 4k 50mbits - pro Sekunde Videomaterial 30Sekunden Grafikrendering.

Weitere Spiele wie CS GO, LoL oder ähnliches eSports Titel müssen nicht weiter erwähnt werden. Diese sind gleich zu setzen mit Valorant.

Im Großen und Ganzen kann ich nichts schlechtes über die Grafikkarte an und für sich sagen, nur der Treiber von AMD ist wieder etwas eigen. Bei den ganzen Streams, rendering etc. ist mir nur eines aufgefallen, die CPU limitiert zu stark. Mit einer ordentlichen CPU würden die FPS denke ich nochmal um 10% höher ausfallen.

Mit freundlichem Gruße
    
  
2 5
     am 27.07.2020
Verifizierter Kauf
Leider wird diese Grafikkarte viel zu heiß, Probleme mit den Treibern gab es auch, Spiele hatten ständig kleine auffällige Ruckler.
Wurde zurück gesendet.
    
  
3 5
     am 10.07.2020
Verifizierter Kauf
Vorgeschichte:
Ich habe mir vorher eine günstige RX 5700 XT Mech OC bei ebay gekauft, mit dem Wissen das diese eine schlechte Kühlung hat. Ich war bereit an der Karte etwas zu basteln. Gesagt getan, Kühlung war unterirdisch, der Hot Spot ging quasi sofort über 100 °C und die Karte hat sich runter getaktet. Also den Accelero Xtreme IV gekauft und ein haufen Wärmeleitpads.
Die Kühlung war danach enorm!!! Der Hot Spot ging kaum noch über 80 °C leider ist der PC danach abgestürzt, viel probiert und gemacht, habe es nicht hinbekommen. Bei meinem Bruder läuft die Karte nun perfekt mit dem Xtreme IV (der Typ hat Zauberhände :D )

Nach dem hin und her, habe ich mir dann hier bei Mindfactory die Taichi, aufgrund des Designs und der guten Testbereichte, gekauft.

Verarbeitungsqualität/Features:
Die Qualität ist unglaublich gut, die Backplate ist massiv und Wunderschön gefertigt. Die Karte ist wirklich riesig, hängt aber trotzdem nicht durch. Die Beleuchtung ist auch super gelungen. 2 Dip Schalter sind auf der Karte verbaut, einer zum Umschalten vom BIOS zwischen OC und Silent und einer zum ein-/ausschalten der LED Beleuchtung, finde ich klasse.

Erfahrungen:
Nach dem Einbau lief die Karte anstandslos, im IDLE ca. 35 °C und relativ leise. Leider ist auch diese Karte unter vollast schnell bei weit über 100°C im Hot Spot und fängt an runter zu takten. Über MSI Afterburner habe ich dann die Lüfterkurve angepasst, etwas undervolting betrieben und die Taktfrequenz leicht reduziert. So das ich in etwa auf die Werte der Mech OC gekommen bin (die Taichi ist die schnellste RX 5700 XT auf dem Markt, also kaum spürbar die Anpassung).
Danach konnte ich dann alles zocken, die Temperaturen haben sich trotzdem bei ~100 °C eingespielt und die Lüfter waren bei 90% und damit extrem laut, selbst mit Headset noch sehr störend gewesen.
Jetzt nach ca. 4 Wochen ging es wieder los, Temperatur geht übers Limit und Spiele, so wie ich auch Windows hin und wieder, stürzen einfach ab.
Keine lust mehr mich damit zu ärgern, Karte geht zurück und werde auf eine NVIDIA Karte wechseln.

Anmerkung: Die Temperaturen sind immer im Hot Spot gemessen, da immer die höchste Temperatur ausschlag gebend für die Karte ist. Die GPU selbst liegt unter Last bei 75 °C.

Verbesserungsvorschläge:
Ganz klar die Kühlung, meine Erfahrungen mit dem Accelero Xtreme IV zeigen eindeutig das es möglich ist die Temperaturen in den Griff zu bekommen. Da sollte auf jeden Fall extrem nachgebessert werden, da dies bei fast allen Karten ein Problem zu sein scheint. Sonst gibt es nichts zu bemängeln.

Erwartungsansprüche erfüllt:
Wenn die Karte läuft, ist sie Leistungstechnisch, für das Geld enorm gut. Man bekommt die RX 5700 XT teilweise um 320 Euro und sie ist Stärker als eine RTX 2060 Super und nur minimal schwächer als eine RTX 2070 Super.
Man benötigt leider etwas Glück bei der Karte und sollte sich wohl auf die bewährten Karten verlassen, wie die Sapphire Nitro+ oder Red Devil.

Weiterempfehlung:
Die Taichi kann ich so leider nicht weiter Empfehlen, obwohl sie meiner Meinung nach mit Abstand die schönste RX 5700 XT auf dem Markt ist.
    
  
5 5
     am 05.03.2020
Verifizierter Kauf
Die Karte ist super verarbeitet und bleibt auch unter Vollast bei mir mit 65°C recht kühl.
Zur Lautstärke kan ich nur eine grobe Aussage machen, da ich ein gedämmtes Gehäuse habe - hier ist die Karte kaum wahrnehmbar.

Einzig die Größe (Länge) der Karte sollte beachtet werden, da sie sicher nicht in jedes Gehäuse passt!

Nacdem die letzten Treiberupdates eine signifikanten Verbesserung gebracht haben, dann ich fünf Sterne geben - die Hardware von Asrock hat es verdient.
    
  
2 5
     am 24.02.2020
Verifizierter Kauf
Hier mein setting:
ryzen 5 3600x wassergekühlt mit 240aio
AsRock x570 phantom gaming 4
Xilence xp750
Gehäuse mit 3 Lüftern (mit wakü 5 lüfter insg.)

dazu kam dann die thaichi.

schick verpackt mit tollen stickern im karton.
erster eindruck super verarbeitet. hochwertige materialien, gutes gewicht, nettes design. rgbs hat sie, diese habe ich aber nie angeschaltet, weil es mir auf die leistung und nicht auf optic ankommt.

und da kamen schon die ersten probleme.
asrock hatte leider kurzzeitig !keine! treiber auf ihrer seite zum dl. fehler 404 no file found. (ziemlich peinlich)
also über amd geholt.

adrenalin 2020: meiner meinung nach unübersichtlich, unnötig und sicherlich ein wichtiger grundbaustein um diese karte NICHT richtig laufen zu lassen.

ich habe dann diverse games gestartet und mich über ultra einstellungen und hohe fps gefreut.
aber nach der euphorie kamen die ruckler. kleine mini ruckler aber nicht wegzureden. machen jede tolle grafik/spiel kaputt.

also begann hier für mich 4 tage troubleshooting. (blackscreens, bluescreens, freezes, systemabstürze o.ä. hatte ich NICHT)

ich habe in dieser zeit:
- win geupdatet
- win energieoptionen auf höchstleistung gestellt
- das mainboard geflashed
- cpu treiber aktualisiert
-pcie im bios von 4.0 auf 3.0 gestellt
-diverse kombinationen aus adrenalin ud ingame grafiksetting ausprobiert
- treiber deinstalliert (natürlich mit ddu)
- treiber installiert
-treiber deinstalliert
-ältere treiber installiert
-adrenalin deinstalliert
- treiber deinstalliert
-treiber via sdio ohne adrenalin installiert
-deinstalliert
- usw...

letzendlich half nur ausbauen rx580 rein, treiber installieren --> sofort flüssige grafik.

mein windows habe ich nicht neu aufgesetzt weil ich finde, dass die karte schon genug zeit in anspruch genommen hat ;- )

-------------------------------------------------------------------------------------

pro:

+sehr gute grafik (wenn man die ruckler nicht wertet)
+die karte war auch im silence bios nicht zu hören und hatte angenehme 73°c
+rgbs kann man easy ausschalten
+wertige verarbeitung und materialien

contra:

-im oc bios habe ich sie kurz betrieben aber bei 97°c den test abgebrochen
-keine vernüpftigen treiber
-adrenalin 2020 unübersichtlich
-mini ruckler


- - - Fazit - - -

das preisleistungsverhältnis wäre super, wenn die treiberbedingten ruckler nicht jegliche leistung der karte zunichte machen würden.
2 von 3 fanden diese Bewertung hilfreich.    
  
5 5
     am 05.02.2020
Verifizierter Kauf
Die Karte ist sehr gut verarbeitet und sieht auch gut aus.
Spiele: SWBF II, DBD, Monster Hunter World, Apex Legends, DayZ.
Keine Probleme in den Spielen gehabt.
Auch sonst keine Probleme mit der Karte. Keine Black/Bluescreens. Neuste Treiber läuft top.
Ich kann die Karte nur Empfehlen!
    
  
5 5
     am 07.01.2020
Verifizierter Kauf
Einfach nur eine hammer Karte top Leistung sehr leise hatte vorher eine 590 die man deutlich gehört hat
    
  
5 5
     am 23.10.2019
Verifizierter Kauf
hi, das ding schaut nicht nur geil aus, läuft auch geil wenn mann z.B. ein taichi mb hat. hab ich das mb net auch hier bestellt?hat alles super geklappt hier und danke nochmal für mein neues highendsystem. bei manchen spielen knackt die karte die 2 ghz GPUtackt schwelle bei ca. 75° +/-5°° . im idle 40° diese angaben beziehen sich auf den oc mode.
2 probleme gabs: zum einen brauchte ich ein neues netzteil(support meinte das hersteller 650W empfielt,mein neues 630w reicht aber auch) und zum anderen beißt sich das tool PolychromeSYNC(v1.0.6) mit der amd software.schnell einstellen, abspeichern und deinstallieren,hilft.also alles in allem bin ich überaus zufrieden.
    
  

Das sagt die Presse

Overclocking Dream

11.2019

"Overclocking Dream"

OCInside.de - 11.2019

Die Schönste und Schnellste

15.10.2019

"Die Schönste und Schnellste"

HardwareLuxx - 15.10.2019

Recommended

01.10.2019

"Recommended"

Guru3D.com - 01.10.2019

Video

ASRock: Starke, zuverlässige Leistung für Gamer

Der Hardware-Produzent ASRock hat sich besonders im Bereich der Mainboards einen Namen gemacht. Heute zählt das 2002 gegründete Unternehmen zu den drei größten Herstellern von Hauptplatinen für Computer weltweit. Darüber hinaus umfasst die Produktpalette von ASRock weitere innovative Lösungen für Gamer ebenso wie für den alltäglichen Gebrauch:

  • Grafikkarten
  • Router
  • Mini-Desktop-PCs

Dabei setzt das junge taiwanesische Unternehmen auf ein ausgewogenes Preis-Leistungs-Verhältnis. Casual oder professionell - für den Gamer hat ASRock die passenden Produkte im Repertoire.

ASRock Logo
ASRock Produkte

Mainboards für Gewinner

Die Mainboards von ASRock erfreuen sich unter Gamern großer Beliebtheit. Zuverlässige und starke Performance treffen hier auf ein herausragendes Design. Mit der Phantom-Gaming-Serie ist ASRock ein besonderes Highlight gelungen. Aber auch die Grafikkarten, PC-Systeme und Router des Herstellers können sich nicht nur in Hinblick auf ihr Design sehen lassen. Kosteneffizient, stark in der Leistung und umweltschonend - das sind die Eigenschaften, mit denen die Produkte von ASRock überzeugen und für höchsten Spielspaß sorgen.

Kunden kauften auch: