https://image320.macovi.de/images/product_images/320/1233947_0__8847411.jpg

EAN 4895106284593    SKU 11276-02-40G

Artikelbeschreibung

Seit dem 13.03.2018 im Sortiment

Für diesen Artikel ist noch keine Produktbeschreibung vorhanden.


**Informationen zur Finanzierung:

Barzahlungspreis entspricht dem Nettodarlehensbetrag; Gesamtbetrag von € 270,25*. Effektiver Jahreszins von 7,90% bei einer Laufzeit von 24 Monaten entspricht einem gebundenen Sollzins von 8,56% p.a.. Bonität vorausgesetzt. Partner ist die Santander Consumer Bank AG. Die Angaben stellen zugleich das 2/3 Beispiel gemäß §6a Abs. 3 PAngV dar.

Aktionen und wichtige Informationen

DEVIL MAY CRY™ 5 GRATIS

Weitere Infos

AMD Xbox Game Pass - Spielen Sie Gears 5 und über 100 PC-Spiele (Bedingungen beachten)

Weitere Infos

Technische Daten

Allgemein:
GPU Modell: Radeon RX Vega 56
Edition: Pulse
Codename: Vega 10 XL
Schnittstelle: PCIe 3.0 x16
GPU Anzahl: Single GPU
GPU Takt: 1208MHz
Boost Takt: 1512MHz
Shader Model: 5.0
Anzahl der Streamprozessoren: 3584 Einheiten
Fertigungsprozess: 14nm
Speicher:
Grösse des Grafikspeichers: 8GB
Grafikspeichertyp: HBM2
Grafikspeicher Taktfrequenz: 800MHz (HBM2)
Grafikspeicher Anbindung: 2048Bit (HBM2)
Video:
Anschlüsse der Grafikkarte: 1xHDMI 2.0, 3xDisplayPort
Verschiedenes:
Direct X Version: 12.0
OpenGL Version: 4.5
Kühlung der Grafikkarte: Aktiv
Stromversorgung: 2x 8pin
Max. Stromverbrauch: 210W
Grafikkarten Bauform: 2.5 Slot
Verpackung: Full Retail
Besonderheiten: AMD Eyefinity, AMD FreeSync, AMD Liquid VR, AMD TrueAudio, Radeon Chill, Radeon Relive, Radeon VR Ready, Zero Fan Mode

Hinweis: Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der hier aufgeführten Daten wird keine Haftung übernommen.

 

Kundenbewertungen

(67%)
(67%)
(22%)
(22%)
(5%)
(5%)
(3%)
(3%)
(3%)
(3%)

105 Bewertungen

4.5 von 5,0  anzeigen

Sie haben Erfahrungen mit diesem Artikel?

Geben Sie eine Bewertung ab

Reklamationsquote

:

RMA-Quote: 2%

 
 
4 5
     am 02.08.2019
Verifizierter Kauf
Die Leistung ist einer RX 56 entsprechend, die Lautstärke ist ok, ich hätte sie mir noch etwas leiser vorgestellt, der HBM kommt von Hynix, Samsung wäre schöner gewesen, aber zumindest 950Mhz macht der Speicher auch mit. Als Übergangskarte bin ich ganz zufrieden.
    
  
5 5
     am 27.07.2019
Verifizierter Kauf
Um eines gleich vorweg zu nehmen, ich bin äußerst begeistert von dieser Karte und kann sie auf jeden Fall weiterempfehlen, insbesondere zu diesem unschlagbaren Preis.

Spieleleistung:
Ich habe von meiner GTX970 auf diese Karte aufgerüstet und bin sehr zufrieden mit dem Leistungszuwachs. Insbesondere der größere Vram macht einen enormen Unterschied. Dies ist mir besonders in Division 2 aufgefallen, dort war ich mit meiner 970 eigentlich konstant am Limit was den Vram betraf, selbst auf mittleren bis niedrigen Settings. Das führte letztendlich auch dazu das ich nie wirklich konstant 60fps erreichen konnte ohne enorme Einbußen im visuellen Bereich hinzunehmen.

Nun kann ich ohne Probleme auf Ultra @1080p zocken mit fast durchgehend 60fps. Ich denke aber wenn ich eine stärkere cpu hätte wäre das halten der 60fps absolut kein Problem mehr, da ich mit meinem i7 3770k @4,2ghz und 16GB Ram @1600Mhz dann doch des öfteren in ein cpu-Limit laufe.

Hierzu möchte ich noch erwähnen, dass ich in DX12 zocke um überhaupt diese Frames erreichen zu können. In DX11 ist meine cpu leider deutlich zu langsam und erreicht daher nicht annähernd diese flüssige Performance.

Lüfter:
Was die Problematik mit dem Spulenfiepen betrifft, von dem einige Leute berichten, kann ich aus meiner persönlichen Erfahrung mit meiner Karte, dieses Problem nicht bestätigen. Die Lüfter können unter Last jedoch recht laut werden und ist daher für Leute die ein flüster-leises System haben möchten wohl eher nicht zu empfehlen. Für mich stellt dies jedoch kein großes Problem da, da ich sowieso mit headset zocke und davon nur was mitbekomme wenn ich wirklich darauf achte.

Temperaturen:
Wenn man die Karte stock lässt, dann bewegen sich die temps so um die 65 - max.70 Grad bei Vollast. Wem das noch zu hoch ist kann natürlich kinderleicht in amds hauseigener Software "Wattman" sich eine custom Lüfterkurve einstellen.

Overlclocking/Undervolting:
Da mir die Leistung bisher eigentlich vollkommen ausgereicht hat für meine Bedürfnisse habe ich noch nicht all zu viel Zeit in overclocking investiert. Ich habe jedoch einen wie ich finde doch recht akzeptablen overclock von 1600Mhz core und 930Mhz auf dem memory erreicht. In syntethischen Benchmarks hat das auch noch einmal einen ordentlichen boost von ca.7-8% gegeben.
Wenn man hier noch etwas geduldiger ist und ein bisschen mehr feintuning betreibt kann man da sicher noch den ein oder anderen Prozentpunkt herausholen.
Zum unvervolting kann ich leider nichts sagen, da ich mich da noch nicht dran versucht habe.
Temperatur-technisch liege ich mit diesem OC bei ca. 74 Grad c. bei Vollast. Da dies für mich noch aktzeptabel ist habe ich bisher auf undervolting verzichtet, insbesondere da ich diese Tests alle im Hochsommer bei ca. 30 Grad c. Raumtemperatur durchgeführt habe ist hier zu erwarten das die Temperaturen bei gemäßigterem Raumklima wohl um einiges besser ausfallen werden.

Laut Wattman lag der Verbrauch maximal bei ca. 250 Watt mit OC und +50% power target.

Fazit:
Alles in allem bin ich sehr begeistert von dieser Karte und habe bisher auch keine weiteren negativen Erfahrungen sammeln können. Einziges Manko ist für mich halt der doch recht laut werdende Lüfter unter Vollast. Aber wie bereits erwähnt, als headset-user stört mich das nicht weiter.
Für 1080p ist diese Karte mehr als ausreichend und sollte locker mit aktuellen AAA Spielen in Ultra klar kommen wenn man die 60fps anpeilt.
1 von 1 fanden diese Bewertung hilfreich.    
  
5 5
     am 27.07.2019
Sehr gute Vega 56, mit vor allem sehr guter Kühlung. Deutlich besser als die Referenzdesigns und mit etwas Feintuning so schnell wie eine GTX 1080. Meine Karte ist mit Samsung HBM2 bestückt.

Auf Standard-Einstellungen erreicht meine Karte im Unigine Superposition 3575 Punkte bei einem Verbrauch von ca. 360 Watt (Gesamtsystem, Ryzen 2600+16Gb3200er Ram+B450 Board) ab Steckdose.

Mit Wattman (dem Übertaktungstool in der AMD-Software) habe ich die Karte stark undervolted, d.h. P6 und P7 plus Memory-Floor auf 900 mW heruntergesetzt. Gleichzeitig habe ich das Powertarget um 12% angehoben. Die Frequenz des Speichers habe ich von 800 Mhz auf 950 Mhz angehoben. Die Frequenz der GPU habe ich um 5% angehoben. Mit diesen Einstellungen läuft die Karte mit ca. 1530 MHz und (laut GPU-Z) 870 mV stabil durch (GPU: ca. 63 °C, Hotspot ca. 66 °C, Raumtemperatur ca. 33 °C). Punktzahl in Unigine Superposition 4414 Punkte (=20% schneller als ab Werk) bei ca. 295 Watt (Gesamtsystem) ab Steckdose.

Also, mit dieser Karte konnte ich per Feineinstellung gegenüber der Werkseinstellung den Verbrauch um 65 Watt senken (ca. 18% weniger Gesamtverbrauch des Systems) und gleichzeitig die Leistung um 20% erhöhen. Es erfordert allerdings etwas Frickelei die besten stabilen (in allen Programmen!) Settings herauszubekommen. Klare Empfehlung, wobei ich sicherlich auch Glück mit meinem Chip hatte.
3 von 3 fanden diese Bewertung hilfreich.    
  
4 5
     am 27.07.2019
Verifizierter Kauf
Die Karte hat derzeit das beste Preis-Leistungs-Verhältnis und kann jedes Spiel in Ultra Einstellungen auf 1080p meistern. Die Karte bleibt im Vergleich zu anderen Herstellern relativ kühl und Leise. Einziger Kritikpunkt wäre der Stromverbrauch sowie, dass die Karte aufgrund der kleinen Backplate die heiße Luft zur CPU bläst.
    
  
5 5
     am 27.07.2019
Verifizierter Kauf
Preis/Leistung das beste zur jetzigen Zeit. Ist meine erste AMD Grafikkarte - die Lüfterkurve musste ich sowohl bei der Grafikkarte als auch dem CPU ( Ryzen 5 2600) einstellen, da diese mir zu laut waren. Die Graka hat nen Zero-Silent Modus, richtig gut. Habe sie Undervolted und übertaktet und zu unterschiedlichen Spielen Profile eingestellt ( über Wattmann). Bei Anno 1800 bekomme ich auf High & 3440 x 1440 zwischen 50 und 80 FPS, 60°C, 200 Watt, FIFA 19 läuft mit +100 FPS (ultra), 45°C und 80-100 Watt. Kann die Karte empfehlen, Hand anlegen sollte man aber in jedem Fall, um die Karte zu optimieren.

Gruß Micha
1 von 1 fanden diese Bewertung hilfreich.    
  
5 5
     am 27.07.2019
Verifizierter Kauf
Preis/Leistung das beste zur jetzigen Zeit. Ist meine erste AMD Grafikkarte - die Lüfterkurve musste ich sowohl bei der Grafikkarte als auch dem CPU ( Ryzen 5 2600) einstellen, da diese mir zu laut waren. Die Graka hat nen Zero-Silent Modus, richtig gut. Habe sie Undervolted und übertaktet und zu unterschiedlichen Spielen Profile eingestellt ( über Wattmann). Bei Anno 1800 bekomme ich auf High & 3440 x 1440 zwischen 50 und 80 FPS, 60°C, 200 Watt, FIFA 19 läuft mit +100 FPS (ultra), 45°C und 80-100 Watt. Kann die Karte empfehlen, Hand anlegen sollte man aber in jedem Fall, um die Karte zu optimieren.

Gruß Micha
    
  
     am 26.07.2019
Verifizierter Kauf
Super Karte, läuft alles flüssig und durchaus leise. Kein Spulenfiepen o.ä. Preis/Leistung ist der Hammer, schnell wie eine durchschnittliche 1080 für "nur" 250€.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?   
     am 26.07.2019
Verifizierter Kauf
Für den Preis Unschlagbar, wird etwas laut wenn nicht undervolted
War diese Bewertung für Sie hilfreich?   
     am 25.07.2019
Verifizierter Kauf
Leise, schnell, günstig, so lob ich mir das.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?   
     am 25.07.2019
Verifizierter Kauf
Preis Leistung echt klasse!
War diese Bewertung für Sie hilfreich?   
Zeige 11 bis 20 (von insgesamt 105 Bewertungen)

Video

Kunden kauften auch: