https://image9.macovi.de/images/product_images/320/997704_0__8621736.jpg

Artikelbeschreibung

Seit dem 12.03.2015 im Sortiment

In diesem sehr kompakten Gehäuse lassen sich Micro-ATX- und Mini-ITX-Mainboards verbauen. Trotz seiner geringen Ausmaße bietet sein Inneres Platz für die längsten Grafikkarten, höchsten Prozessorkühler und die leistungsstärksten ATX-Netzteile. Die Frontansicht gibt einen Blick auf den bereits vorinstallierten 200-mm-Lüfter mit seinen blauen LEDs frei. Die Installation zweier 120-mm-Lüfter, nebeneinander aufgestellt, ist räumlich ebenso möglich wie die Einrichtung einer Wasserkühlung. Die Oberseite erlaubt die Aufnahme weiterer Kühlelemente, für ein optisches Laufwerk steht ein externer 5,25-Zoll-Slot zur Verfügung. Das Innere des Towers wird statt in eine rechte und eine linke, in eine obere und untere Kammer aufgeteilt. Der obere Teil ist für CPU-Kühler, Erweiterungskarten und RAM vorgesehen, der untere Bereich bietet Platz für bis zu vier 3,5-Zoll-HDDs oder 2,5-Zoll-SSDs einen weiteren Lüfter sowie das ATX-Netzteil. Weiterhin sind zwei USB-3.0-, zwei USB-2.0-Anschlüsse und ein integrierter Fan Hub auf der Vorderseite des Towers zu finden.


Technische Daten

Allgemein:
Modellname: AI7MB
Typ: Wuerfel
Netzteil: ohne Netzteil
Farbe: schwarz
Einschübe: 1x 5.25 Zoll (extern), 4x 3.5/2.5 Zoll (intern)
Installierte Lüfter: 1x 140mm, 1x 200mm
Erweiterbare Lüfter: 2x 140mm
Formfaktor: mATX, MINI ITX
Erweiterungsslots: 5x
Frontanschlüsse: 1x Kopfhoerer, 1x MIC, 2x USB 2.0, 2x USB 3.0
Fenster: Nein
Dämmung: Nein
Besonderheiten: CPU-Kühler bis max. 158mm, Grafikkarten bis max. 310mm, Kabelmanagement, Netzteil unten, Staubfilter
Länge: 380 mm
Breite: 288 mm
Höhe: 380 mm

Hinweis: Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der hier aufgeführten Daten wird keine Haftung übernommen.

 

Kundenbewertungen

(50%)
(50%)
(50%)
(50%)
3 Sterne
(0%)
(0%)
2 Sterne
(0%)
(0%)
1 Stern
(0%)
(0%)

4 Bewertungen

4.5 von 5,0  anzeigen

Sie haben Erfahrungen mit diesem Artikel?

Geben Sie eine Bewertung ab

 
 
4 5
     am 16.08.2016
Verifizierter Kauf
Das Gehäuse ist schön finde Bauform toll und mit der Kühlung ist es auch einfacher bei vertikalem Motherboard. Jedenfalls so wie ich es aufgebaut habe.

Hinweis wer die obere Gitter für einen Langen Radiator nutzen will muss dann auf das Laufwerk verzichten ich habe meinen langen Radiator in die Front gebaut und mag die Optik das man von oben auf das Motherboard sehen kann.

Die Festplatten Einschüben sind Schrott einer ist zerbrochen beim einschieben & .
Frontlüfter ist ziemlich laut für deinen Durchmesser. Habe ich aber jetzt nicht im einsatz.

Schön ist das man den gesamten inennenaufbau herausnehmen kann jedoch wurden mir die Führungstifte für die Motherboard auflage fast zum Verhängnis. Ohne die wäre deutlich einfacher die Motherboard Montage außerhalb der Gehäuses zu machen. Naja hat dann aber geklappt.

Rückwärtige Lüfter sind zu gebrauchen.. Eingebaute Fancontrol mittels Schalter ist für low budget bauten sicherlich hilfreich.

Ein Fan distrbuter liegt bei ist jedoch so ins Gehäuse angebracht das er auf jeden fall mit dem Netzteilkabeln in Konflikt gerät. Verstehe ich nicht warum der da gelandet ist wo doch auf der andern Seite viel Platz ist... Ich habe ihn nicht im Einsatz.


Rest Button Leider ganz vorne. Ich mag keine einfach zu drückenden Reset Button und leider hat dieses Gehäuse einen werde den wohl raus nehmen und ersetzen müssen durch etwas was nicht versehentlich gedrückt werden kann.

Als gut und interessant für den Preis irgendwie ok leider nicht mehr.
    
  
5 5
     am 02.08.2016
Verifizierter Kauf
Dieses Gehäuse beherbergt folgende, für den Aufbau relevante Konfiguration:

MSI B150M Mortar
be quiet! Shadow Rock Slim
Inno3D GeForce GTX 1070 iChill X3
600 Watt be quiet! Pure Power 9 Modular
1x 960GB Crucial SSD
1x 2TB WD Green
ASUS Blu-Ray Laufwerk 5.25

Es macht innen wie außen einen wertigen und sauberen, dem Preis angemessenen Eindruck. Lediglich die die weichen Plastikeinschübe für die Festplatten waren auf den ersten Blick minderwertig. Bei der Montage fiel mir aber auf, dass sie flexibel sein müssen um eine 3.5 Platte schraubenlos einzustecken. SSDs können einfach auf einen Einschub aufgeschraubt werden und machen diesen dann auch ausreichend stabil.

Besonders praktisch finde ich die extra Leiterplatte für Gehaüselüfter. Hier können 5 an der Zahl aufgesteckt werden und mit einem kleinen Schalter an der Rückseite des Gehäuses auf Aus, Schnell oder Langsam gestellt werden. Bei mir laufen 2 der 3 vormontierten Lüfter auf Langsam. Der Lüfter neben dem Netzteil würde nur unnötig den Geräuschpegel steigern, da im unteren Teil kaum Wärmeentwicklung passiert. Während der große Lüfter in der Front nahezu unhörbar ist, hört man den 120mm Lüfter deutlich raus (wenn es ansonsten ruhig im Raum ist). Beim Spielen oder Filme gucken/Musik hören, sollte er jedoch nicht mehr auffallen. Wer es wirklich noch leiser haben möchte, sollte noch mindestens einen 120mm be quiet! oder Noctua dazu bestellen, um den Lüfter zu tauschen.

Trotz des relativ hohen CPU-Kühlers, wäre an der Oberseite noch Platz für einen 25mm breiten 140mm Lüfter, was bei meiner Konfig aber nicht nötig ist. Bei einer Wasserkühlung mit 2 Ventilatoren muss beachtet werden, dass der 5.25 Schacht ausgebaut werden muss.

Bei der Montage sind mir zwei Dinge aufgefallen, bei denen es Probleme geben könnte. Bei einer langen Grafikkarte liegen die Stromanschlüsse direkt unter dem 5.25 Schacht. Dazwischen ist etwas mehr als 2 cm Platz. Ich musste erst den 8-Pol-Stecker stecken und dann die Grafikkarte auf das Mainboard stecken. Will man ein 5.25-Laufwerk nutzen, sollte der CPU-Kühler nicht zu tief in richtig Front sein, da es eng mit den Anschlüssen des Laufwerks wird oder die Anschlusskabel dann im Ventilator hängen. Mit dem Shadow Rock Slim ist hier noch angemessen Platz.

Da dies mein erstes Gehäuse ist, bei dem man etwas Kabelmanagement betreiben könnte, habe ich in diesem Punkt keine Vergleiche. Ich sehe jedoch wenig Chancen, die Kabel unsichtbar zu verlegen, was allerdings nur in der Gehäuseversion mit Fenster relevant wäre. Unabhängig davon hatte ich keine Probleme alle Kabel mehr oder weniger ordentlich zu verlegen. Meine Erwartungen hat das Gehäuse komplett erfüllt.
    
  
5 5
     am 23.03.2016
Verifizierter Kauf
Sehr gute Verarbeitung und schönes Design, positiv sind auch die 3 eingebauten Lüfter.
Alle drei sind sehr leise.
Oben kann man noch 2 zusätzliche Lüfter einbauen.
Im Inneren ist sehr viel Platz, auch für größere Kühlkörper.
Scharfe Kanten/Ecken hab ich nicht gefunden.
Der Festplatteneinbau erfolg einfach über einen schiebbaren Einsatz. (ohne Schrauben)
Über Preis/Leistung kann man streiten, ist eh alles zuteuer*g

Gehäuse kann und werde ich weiter empfehlen.
    
  
4 5
     am 15.10.2015
Verifizierter Kauf
Gutes Gehäuse mit viel Platz, die Beleuchtung des vorderen Lüfters stört mich leider etwas
    
  

Testberichte

Video

Kunden kauften auch: