Cookie-Einstellungen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre

Auf unserem Webshop verwenden wir Cookies und ähnliche Technologien, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Webseite zu ermöglichen. Mit Hilfe der Cookies von Dritten, folgen Dritte und wir dem Internetverhalten der Kunden in unserem Webshop sowie Websites Dritter. Dies ermöglicht es uns, Inhalte zu personalisieren, Werbeanzeigen maßzuschneidern sowie die Sicherheit der Nutzer zu erhöhen. Es werden analytische Cookies verwendet, um die Nutzung unseres Webshops zu messen und zu analysieren.

Wenn Sie mehr hierzu wissen oder Ihre Cookie-Einstellungen anpassen möchten, lesen Sie bitte die Cookie-Hinweise. Sie können Ihr Einverständnis erteilen, die genannten Cookies zu setzen, indem Sie auf Zustimmen klicken. Sie können Ihr Einverständnis jederzeit widerrufen.

Bitte berücksichtigen Sie unsere Cookie-Einstellungen

Zustimmen Ablehnen Einstellungen »

Informationen zu den Cookies

Hier können Sie eine Übersicht der verwendeten Cookies finden. Sie haben die Möglichkeit, die Einwilligung für ganze Kategorien zu geben oder nur bestimmte Cookies.

Alle akzeptieren Speichern

Erforderlich:

Mit diesen Cookies ermöglichen wir grundlegende Funktionen, die für die eindwandfreie Funktionalität des Webshops erforderlich sind.

Marketing & Statistik:

Diese Cookies dienen dazu, die Nutzung unseres Angebotes für Sie angenehmer und komfortabler zu gestalten oder zu analytischen Zwecken.

Ihre Privatsphäre ist unser oberstes Gebot! Aus diesem Grund verzichten wir auf die Nutzung von Google Diensten, Facebook Pixel und Bing.

https://image320.macovi.de/images/product_images/320/1324717_0__8934781.jpg

EAN 4044953502132    SKU XC976

Artikelbeschreibung

Seit dem 12.08.2019 im Sortiment

Die neuen, wartungsfreien All-in-One Wasserkühlungssysteme von Xilence überzeugen durch ihr hervorragendes Preis-/Leistungsverhältnis und ihre leichte Handhabung.Die Montage ist auf Grund des Quick-Mount-Systems einfach und sicher und mit den beiliegenden Multi-Socket-Halterungen auf jeder CPU von AMD oder INTEL möglich.Die elegant ummantelten, biegsamen Schläuche lassen sich in jeder Montageform - ob Back, Top, Front oder Bottom komfortabel im Gehäuse verlegen.Mit ihren großen kupfernen Heat-Spreadern am beleuchteten Pumpenkopf und den leistungsfähigen Radiatoren, in Verbindung mit den flüssigkeitsgelagerten PWM Fans ist ein sowohl leiser als auch hochperformanter Betrieb sichergestellt. Erhältlich als 120mm oder 240mm Version mit weiß beleuchtetem Pumpenkopf und 1 bzw. 2 REDWING PWM Fans oder als 240mm RGD LED Version mit RGB-Beleuchtung am Pumpenkopf und 2 transparenten RGB LED PWM Fans.


Technische Daten

Gewicht und Abmessungen:
Abmessungen Gebläse (B x T x H): 120 x 120 x 25 mm
Leistung:
Nennstrom: 0,36 A
Sonstige Funktionen:
Statische Belastung: 2.09mm H²O
Heizbecken Abmessungen (W x D x H): 274 x 120 x 27 mm
Design:
Anzahl Lüfter: 2 Lüfter
Produktfarbe: Schwarz
Farben der Beleuchtung: Rot/Grün/Blau
Grundkörper Material: Kupfer
Ventilator-Anschluss: 3-polig
Heizkörpermaterial: Aluminium
Beleuchtungs-LED: Ja
Leistungen:
Typ: Kühlset
Lüfterdurchmesser: 12 cm
Maximaler Luftstrom: 70 cfm
Unterstützte Prozessorsteckplätze: LGA 1150 (Socket H3),LGA 1151 (Socket H4),LGA 1155 (Socket H2),LGA 1156 (Socket H),LGA 1366 (Socket B),LGA 2011 (Socket R),LGA 2066,Socket AM2,Socket AM2+,Socket AM3,Socket AM3+,Socket AM4,Socket FM2,Socket FM2+,Socket TR4
Geeignet für: Prozessor
Geräuschpegel (langsame Geschwindigkeit): 18 dB
Geräuschpegel (hohe Geschwindigkeit): 32,2 dB
Rotationsgeschwindigkeit (max.): 1800 RPM
Rotationsgeschwindigkeit (min.): 700 RPM
Lagertyp: Hydraulisch

Hinweis: Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der hier aufgeführten Daten wird keine Haftung übernommen.

 

Artikelbewertungen

(44%)
(44%)
(56%)
(56%)
3 Sterne
(0%)
(0%)
2 Sterne
(0%)
(0%)
1 Stern
(0%)
(0%)

9 Bewertungen

4.4 von 5,0  anzeigen

Sie haben Erfahrungen mit diesem Artikel?

Geben Sie eine Bewertung ab

Reklamationsquote

:

RMA-Quote: 1,19%

 
 
4 5
     am 06.04.2020
Produkttester
Ich habe diese Wasserkühlung im Rahmen eines Review&Win-Gewinnspiels der Mindfactory AG auf Facebook gewonnen. Vorab hierfür einen recht herzlichen Dank an Mindfactory und an XILENCE, dass sie uns diese Möglichkeit bieten. Das kostenlose Bereitstellen des Artikels hat meine Meinung nicht beeinflusst.

Zu den allgemeinen Rahmenbedingungen: Der Einbau erfolgte in ein Fractal Design Define S-Gehäuse, als CPU kam mein Ryzen 5 2600X zum Einsatz. Abgelöst wurde mein BeQuiet! Pure Rock Slim. Dies ist meine erste Wasserkühlung, ich habe mit solchen System bisher noch keine praktischen Erfahrungen sammeln können.

Die Lieferung erfolgte Mindfactory-typisch sehr zügig und kleineren Problemen (bedingt durch die Covid-19-Pandemie) begegnete das Mindfactory-Team überaus freundlich und zuvorkommend! Das Produkt selbst kam ausgesprochen sicher verpackt bei mir an. Die Wasserkühlung selbst ist außerordentlich robust und zugleich übersichtlich verpackt, hier kommt es garantiert nicht zu Lieferschäden. Das haptische Gefühl beim Auspacken ist sehr gut, alles wirkt stabil, sauber verarbeitet und wertig, da gibt es nichts zu meckern.

Der Lieferumfang ist reichhaltig, für Nutzer eines Mainboards ohne RGB-Header liegt ein entsprechender Adapter bei, in diesem Falle muss die Beleuchtung im Gehäuse direkt angesteuert werden. Mein verwendetes Mainboard (MSI B450 Tomahawk) verfügte jedoch über einen entsprechenden freien Header, weshalb ich die Wasserkühlung so direkt anschließen und über das Mainboard ansteuern kann. Sowohl Intel- als auch AMD-CPU-Nutzer können hier zuschlagen, es werden alle Sockets unterstützt.

Die restliche Installation erfolgte recht einfach und zügig, hat man einmal einen PC gebaut, sind einem die meisten Schritte geläufig. Dennoch liegt eine ausführliche deutschsprachige und ausgesprochen detaillierte Anleitung in bester Ikea-Manier bei, welche auch dem ungeübten Laien zu einem erfolgreichem Einbau verhilft.

Im Testverlauf ließ ich Prime95 für 30 Minuten laufen, dabei peakte die Temperatur unter Verwendung der Wasserkühlung bei 61 Grad Celsius, mit meinem Pure Rock Slim waren es 69 Grad Celsius. Messbar ist der Unterschied allemal, ob es einen praktischen Einfluss auf die Leistung und Langlebigkeit hat, vermag ich an dieser Stelle nicht zu beurteilen.

Mein Gehäuse ist vollgedämmt und mit Silent-Lüftern versehen, da ich beim Gaming oder bei der Bildbearbeitung auch ohne Kopfhörer gerne meine Ruhe haben möchte. Daher kann ich die schicken RGB-Effekte leider nur ohne das Seitenpanel meines Gehäuses beurteilen, jedoch überzeugen diese vollends (und pro RGB-Lämpchen verzeichnen wir +5 FPS, das ist ja allgemein bekanntes Grundwissen ;))

Zurück zur Lautstärke: Leider besitze ich keinen Lautstärkemesser, daher kann ich den Unterschied zu meinem Luftkühler nur subjektiv bewerten. Dabei fiel im Idle der Unterschied sehr gering aus, die Wasserkühlung war, unter anderem durch ab und an auftretende Pumpengeräusche, eine Ecke lauter, allzu gravierend war der Unterschied aber nicht. Bei Volllast sah das etwas anders aus, da gewann eindeutig meine bis dato eingesetzte Luftkühlung. Setzt man Kopfhörer auf oder dreht die Lautsprecher lauter, nivelliert sich dieser Effekt logischerweise, aber ohne Musik/Sound ist die Wasserkühlung leider etwas lauter. Wie viel Wert man darauf legt, bleibt jedem selbst überlassen.

Fazit: Die XILENCE LQ240RGB ist eine überzeugende AIO-Wasserkühlung, welche ich jedem ans Herz lege, der in die Welt der WKs einsteigen möchte, ohne dafür eine dreistellige Summe auf den Tisch zu legen. Die Kühlleistung ist überzeugend, die Lichteffekte sehr schön anzusehen. Leider muss man einen kleinen Abstrich bei der Lautstärke machen, wer aber zumeist mit Headset spielt oder generell darauf weniger Wert legt, wird hier für relativ schmales Geld gewiss sehr glücklich werden.
    
  
4 5
     am 21.03.2020
Produkttester
Vorab:
Ich habe diese Xilence LQ240RGB bei einem Facebook-Gewinnspiel der Mindfactory AG gewonnen. Dies hat allerdings keinen Einfluss auf meine Bewertung.
Nach der Übermittlung meiner Daten wurde das Paket zwei Tage später bereits geliefert. Ich möchte mich für die Möglichkeit und den reibungslosen Ablauf bei Mindfactory herzlich bedanken.

Verpackung:
Die Wasserkühlung wird in einer länglichen Umverpackung geliefert. Darauf ist die Skizze der Wasserkühlung sowie die wichtigsten Daten abgebildet. Positiv hervorzuheben ist die Rückseite der Umverpackung, auf der übersichtlich die Spezifikationen (von Schlauchlänge bis Art der Lagerung), die kompatiblen CPU-Sockeltypen, der Boxinhalt, sowie die genauen Abmaße aufgeführt sind.
In der Umverpackung befindet sich ein schlichter, schwarzer Faltkarton. Darin ist die Wasserkühlung in einer beigen Kartonage transportsicher verpackt. Die Verpackung ist kein optisches Highlight, für diesen Zweck aber absolut ausreichend.

Boxinhalt:
Mitgeliefert werden
- Der Kühlkopf welcher mit den Schläuchen bereits fest am Radiator verbaut ist
- Ein/e passende/r Backplate/Befestigungsrahmen
- Alle benötigten Befestigungsschrauben
- 2x 120mm RGB-Lüfter
- Mehrere Splitterkabel für den Anschluss ans Mainboard
- RGB-Controller
- Wäremleitpaste

Montage:
Die Montage erfolgte auf einem AMD Ryzen7 2700X, welcher auf einem Aorus B450M montiert ist. Das ganze ist verbaut in einem Corsair Crystal 280X.
Bisher war auf der CPU ein AMD Wraith Prism RGB Kühler verbaut, welcher jetzt durch die Xilence LQ240RGB ersetzt wurde.
Der eigentliche Einbau war für eine erfahrene Person relativ einfach zudem auch eine sehr gute und bebilderte Anleitung beiliegt. Nachdem der Boxed-AMD-Kühler ausgebaut war, musste nur die vorhandene Backplate durch die mitgelieferte von Xilence ersetzt werden. Die Anschließenden arbeiten sind ziemlich genau die selben wie bei jeder anderen AiO Kühlung. Alles verschrauben, richtig verkabeln und schon kann der Spaß losgehen. Der Einbau wird einem nicht extra schwer gemacht, allerdings gibt es auch nichts was man speziell hervorheben könnte.
Ein Manko gibt es allerdings. Da die Schläuche relativ lang sind (400mm), liegen diese nun an der seitlichen Glasscheibe meines 280X-Towers an. Dies versaut leider ein wenig die Optik im Tower, ist aber vielleicht ein notwendiges Übel, wenn man sich das Leben mit einer AiO Kühlung leicht macht.

Im Betrieb:
Bei normalem Gebrauch ist die gesamte Lüftung kaum zu hören. Ich konnte zwar keine genaue Lautstärkenmessung vornehmen, kann allerdings folgenden Vergleich nennen:
Beim COD Warzone spielen und gleichzeitigem Streamen über die CPU war der Wraith Prism immer deutlich durch mein Headset zu hören. Dies ist nun mit der Xilence LQ240RGB nicht mehr der Fall. Das ist wirklich positiv.
Zudem habe ich vor dem Umbau mehrmals einen Cinebench R15 Benchmark Test durchlaufen lassen. Dabei erreichte die CPU eine Maximaltemperatur von 70°C. Nach dem Umbau wurde bei der gleichen Anzahl von Durchläufen (5x) eine Maximaltemperatur von 62°C erreicht. Eine deutliche Verbesserung also.

Beleuchtung:
Die Beleuchtung der Lüfter sowie des Kühlkopfes läuft über den RGB-Header des Mainboards. Diese steuere ich über das Programm RGB Fusion 2.0 von Gigabyte. Die Synchronisation zu meinen anderen Lüftern ist absolute gegeben (auch wenn dies vom Mainboard ausgeht). Ein deutliches Manko ist allerdings die Helligkeit der RGB-Lüfter. Diese sind bei gleicher Einstellung deutlich schwächer als meine anderen Lüfter von Thermaltake. Das wird hauptsächlich daran liegen, dass die Lüfter von Xilence mit der Vorderseite auf den Radiator geschraubt wurden und oben im Gehäuse befestigt wurden (war leider nötig). Vergleich ich dies allerdings mit meinen anderen Lüftern (Thermaltake TT Pure Plus), fällt mir auf dass diese auf der Vorder- sowie Rückseite nahezu gleich hell sind.

Fazit:
Für meine erste Wasserkühlung bin ich sehr zufrieden mit damit. Ein gutes Einsteigermodell, welches weder viel Geschick noch Wissen benötigt. Technisch für mich also einwandfrei, optisch muss ich allerdings einige Punkte abziehen. Für mich ist diese Wasserkühlung besonders stark wenn man einen Preis-/Leistungsvergleich anstellt. Alles in allem also 4 von 5 Sternen.
    
  
4 5
     am 13.03.2020
Produkttester
Ich habe die Xilence LiQuRizer LQ240 RGB im rahmen von Testers Keepers gewonnen.

Verpackung :

Sie kam leicht beschädigt an was aber keine einwirkung auf das Produkt hatte.
Der Karton ist Massiv und im Inneren gut gestaltet und Sortiert.


Erster Blick :

Der erste blick auf die Wasserkühlung war ernüchternt die 2 Lüfter 120mm
der Radiator und 2 kleine Kartons mit dem Zubehör.


Das Einbauen :

Dieses Gestaltete sich leicht da eine bebilderte Anleitung mit bei liegt.
Etwas Wärmeleitpaste liegt auch mit bei, welche ich anstatt der Arctic MX-4 verwendet habe.

Beim Montieren der Backplate muss man aber Beachten das nur Eine seite Gummiert ist welche dann hinter das Mainboard kommt.
Schrauben durch und auf der Vorderderseite vor dem Festschrauben mit den Abstandshaltern bitte bedenken die Unterlegscheiben auf die Schrauben zu Stecken um evtl Kurzschlüsse zu verhindern.
Nun am besten die Lüfter erstmal auf den Radiator schrauben und diesen dann am Gehäuse befestigen.
Jetzt wird es etwas anders als bei den anderen Waküs die ich kenne die Sockelplatte wird hier nur am Pumpenblock aufgesteckt und mit einer leichten drehung Fixiert.

Ich persönlich hätte mir schon gewünscht das sie Sockelplatte an der Pumpe besser befestigt wird für mehr Sicherheit. (Richiges Gewinde oder auch Verschraubt wie bei anderen üblich).

Die Farben der RGB beleuchtung sind nicht immer so deutlich wie gedacht so sieht das Gelb aus wie ein Helles Grün.

Für einen i9 oder Threadripper soll die Xilence LiQuRizer LQ240 RGB auch geeignet sein aber da bin ich etwas sketpisch wenn man sehr CPU lastige sachen machen sollte wie Rendern in 4K oder was auch immer.


Der Test :

Getestet wurde die Wakü gemessen an seinem Vorgänger dem Arctic i11 Tower kühler.

Hardware:
Intel i7 7700K
MSI Gaming M6 AC Z270 Board
GTX 1060 6GB
8GB DDR 4 2400 MHz

Star Trek Online 1 Stunde Spielzeit:
Arctic i11 60 grad
Xilence LiQuRizer LQ240 RGB 41 grad

Prime 95 Small FFTs:
Arctic i11 XX 100°
Xilence LiQuRizer LQ240 RGB 83 grad

Config im Gehäuse.
2 x 140 mm Lüfter vorne
1 x 140 mm Lüfter Hinten
2 x 120 mm Wakü Oben


Fazit:

Es ist eine Ausreichende Wasserkühlung auch für so einen Hitzkopf wie den 7700K.
Sie wird aber Sehr laut unter Last und selbst und Kopfhörern zu hören.
Da die Lautheit erst bei voller last wie Prime 95 aufkommt habe ich aber keine bedenken das
sie beim normalen Zocken oder Youtube gucken oder was auch immer so laut wird.
0 von 1 fanden diese Bewertung hilfreich.    
  
4 5
     am 12.03.2020
Produkttester
Erstmal herzlichen Dank an Mindfactory, dass ich diese Wasserkühlung im Rahmen der "Review & Win" Aktion testen darf.

Lieferumfang:
Im Lieferumfang der Wasserkühlung befindet sich einmal die Wasserkühlung selbst, die zwei RGB LED Lüfter, das Montagezubehör für Intel und AMD Platformen, eine kleine Tube Wärmeleitpaste, die Installationsanleitung und außerdem eine RGB Steuerung, sowie Splitter-Kabel zum Zusammenführen der Lüfter und RGB Kabel.

Qualität:
Die Wasserkühlung wirkt hochwertig verarbeitet, dabei besteht der Radiator vollständig aus Aluminium, während der Kühlblock mit Pumpe aus Plastik sowie einer Kupferbodenplatte besteht.
Die Schläuche sind mit einem geflechteten Material (vermutlich Nylon) umgeben und wirken dadurch sehr stabil.

Einbau:
Der Einbau ging schnell und einfach von statten. Bracket montieren, Backplate installieren, mit Schrauben, Muttern und Unterlegscheiben fixieren, Wärmeleitpaste auftragen, im Anschluss nur noch den Kühler mit Rändelschrauben befestigen. Weiterhin werden die Lüfter mit Schrauben befestigt und ggfs. der Radiator im Gehäuse befestigt. Da relativ viel Luft im Wasserkühlungskreislauf vorhanden ist, sollte auf eine passende Montage geachtet werden, dabei scheint die Montage an der Gehäusedecke am geeignetsten. Nach derzeitigem Testen scheint die Wasserkühlung für eine Montage in der Front ungeeignet, da in diesem Fall die Pumpe Luft ansaugt und dieses deutlich hörbar ist.
Auf der Seite liegend (also bspw. an einer Gehäusewand) scheint die einzig weitere Möglichkeit der Montage zu sein.

Performance:
Getestet wurde die Wasserkühlung mit einem AMD Ryzen 2400G, dieser wurde für den Test auf 4GHz übertaktet und zudem der Grafikchip ausgelastet. Zum Stresstesten wurden hierbei Prime95 sowie Furmark verwendet, gleichzeitig wurden die Temperaturen, Stromverbrauch sowie Lüfterdrehzahl mit HWinfo ausgelesen. Der Prozessor erzeugt im Stresstest eine Abwärme von ~140W und läuft dabei bei einer Temperatur von maximal 76°C bei voller Lüfter- (1600rpm) und Pumpendrehzahl.

Lautstärke:
Die Pumpe ist selbst bei höchster Drehzahl relativ leise und kann somit direkt mit dem beiliegenden SATA Anschluss problemlos am Netzteil betrieben werden. Auch die Lüfter sind unter einer niedrigen Drehzahl von 800rpm kaum zu hören, werden jedoch schon ab 1000rpm deutlich hörbar und sind spätestens bei einer vollen Drehzahl von 1600rpm recht laut. Entsprechend würde ich jedem, der auf die Lautstärke seines PCs achtet von der Verwendung der beiliegenden Lüfter abraten.

Fazit:
Die Xilence LQ240RGB bietet für einen geringen Preis von knapp 60¤ eine sehr gute Kühlleistung und ist problemlos für CPUs mit einer TDP von bis zu 150W (oder vielleicht sogar drüber) zu empfehlen. Auch optisch macht die Wasserkühlung einiges her, dennoch hat die Wasserkühlung zwei große Nachteile: Die beiliegenden Lüfter sind relativ laut, sodass ich persönlich die Lüfter austauschen würde. Außerdem lässt sich die Wasserkühlung aufgrund der hohen Menge an Luft im Kühlkreislauf nicht beliebig montieren, sodass ich diese insgesamt nur eingeschränkt empfehlen kann.
    
  
5 5
     am 15.11.2020
Verifizierter Kauf
War anfangs skeptisch aufgrund des Preises ...
Würde positiv überrascht. I5 9600k auf 5Ghz takt läuft nicht über 60 Grad. Man hört die Lüfter definitiv, mich stört es nicht . Ebenfalls hört man anfangs die Pumpe , aber das vergeht auch nach dem kompletten start.
Nebenbei angemerkt : ich war zu faul die Fans im BIOS einzustellen , da geht locker noch viel mit der Lautstärke runter
    
  
5 5
     am 06.10.2020
Verifizierter Kauf
sieht gut aus und läuft super :-)
    
  
4 5
     am 09.08.2020
Verifizierter Kauf
Verarbeitungsqualität:
Grundsätzlich ist die Verarbeitungsqualität erstaunlich gut. Hier gibt es wirklich nicht viel zu verbessern. Die Halter sind passgenau für den AM4 Sockel, die Schläuche machen einen sehr robusten Eindruck und auch der Radiator scheint in Ordnung. Hier hätte ich ohne Bedenken auch 5 Sterne gegeben, besonders angesichts des Preises.

Kühlleistung:
Im ersten Moment war ich etwas enttäuscht, was die Kühlleistung des Systems angeht, was aber wohl eher mit der Wärmeleitpaste zu tun hatte. Im zweiten Anlauf kühlt die WaKü deutlich besser als der BOX Kühler, im Schnitt etwa 15 bis 20 Grad weniger, sei es im normalen Office Betrieb, beim Gaming oder auch beim Stresstest (wobei irgendwann im Stresstest mit Prime95 die Temperaturgrenzen erreicht werden).

Lautstärke:
Hier der einzige Haken an der Sache. Die Lüfter und die Pumpe sind hörbar. Deutlich.

Die Lüfter laufen im niederen Bereich relativ ruhig, sobald aber die Temperatur ansteigt und mehr Luftdurchsatz benötigt wird, bekommt man das Gefühl im Friseursalon zu sitzen. Ein Tausch ist hier leider unumgänglich, wenn man einen halbwegs Office-tauglichen PC haben.
Ich habe im zweiten Anlauf die Lüfter durch vorhandene Noctua 120mm Lüfter ersetzt und diese machen einen wesentlichen unterschied!

Nachdem das Problem mit den Lüftern behoben war, fiel mir ein etwas höherfrequentes Brummen auf. Selbst als alle Lüfter deaktiviert oder aus gestöpselt waren, war dieser Ton noch zu hören. Es handelt sich dabei um eine Resonanz des Plastikmantels um die Kühler-Pump-Einheit. Großzügiges aufkleben von Stoff-Füßen für Möbel (dichte Filzpads) hat dieses Problem dann auch behoben. Da mein PC kein Fenster hat war mir hier die Optik auch nicht so wichtig.

Nach diesen Modifikationen war das System gerade unter Last deutlich leiser als der mitgelieferte BOX Kühler, bei gleichzeitig besserer Kühlleistung.

Zusammenfassung:
Alles in allem handelt es sich hierbei, gemessen am Preis, um eine stimmige, wenn gleich etwas laute, AiO Wasserkühlung. Nach tausch der Lüfter und Dämmung der Pump erhält man ein gutes Kühlverhalten bei gut aushaltbarer Lautstärke.

Pros:
- Gutes Kühlverhalten
- Alles in allem gute Verarbeitung
- Preis

Cons:
- Lüfter sehr laut bei hohen Drehzahlen
- Pumpe hörbar durch Resonanz
1 von 1 fanden diese Bewertung hilfreich.    
  
4 5
     am 06.04.2020
Produkttester
Ich habe diese Wasserkühlung im Rahmen eines Review&Win-Gewinnspiels der Mindfactory AG auf Facebook gewonnen. Vorab hierfür einen recht herzlichen Dank an Mindfactory und an XILENCE, dass sie uns diese Möglichkeit bieten. Das kostenlose Bereitstellen des Artikels hat meine Meinung nicht beeinflusst.

Zu den allgemeinen Rahmenbedingungen: Der Einbau erfolgte in ein Fractal Design Define S-Gehäuse, als CPU kam mein Ryzen 5 2600X zum Einsatz. Abgelöst wurde mein BeQuiet! Pure Rock Slim. Dies ist meine erste Wasserkühlung, ich habe mit solchen System bisher noch keine praktischen Erfahrungen sammeln können.

Die Lieferung erfolgte Mindfactory-typisch sehr zügig und kleineren Problemen (bedingt durch die Covid-19-Pandemie) begegnete das Mindfactory-Team überaus freundlich und zuvorkommend! Das Produkt selbst kam ausgesprochen sicher verpackt bei mir an. Die Wasserkühlung selbst ist außerordentlich robust und zugleich übersichtlich verpackt, hier kommt es garantiert nicht zu Lieferschäden. Das haptische Gefühl beim Auspacken ist sehr gut, alles wirkt stabil, sauber verarbeitet und wertig, da gibt es nichts zu meckern.

Der Lieferumfang ist reichhaltig, für Nutzer eines Mainboards ohne RGB-Header liegt ein entsprechender Adapter bei, in diesem Falle muss die Beleuchtung im Gehäuse direkt angesteuert werden. Mein verwendetes Mainboard (MSI B450 Tomahawk) verfügte jedoch über einen entsprechenden freien Header, weshalb ich die Wasserkühlung so direkt anschließen und über das Mainboard ansteuern kann. Sowohl Intel- als auch AMD-CPU-Nutzer können hier zuschlagen, es werden alle Sockets unterstützt.

Die restliche Installation erfolgte recht einfach und zügig, hat man einmal einen PC gebaut, sind einem die meisten Schritte geläufig. Dennoch liegt eine ausführliche deutschsprachige und ausgesprochen detaillierte Anleitung in bester Ikea-Manier bei, welche auch dem ungeübten Laien zu einem erfolgreichem Einbau verhilft.

Im Testverlauf ließ ich Prime95 für 30 Minuten laufen, dabei peakte die Temperatur unter Verwendung der Wasserkühlung bei 61 Grad Celsius, mit meinem Pure Rock Slim waren es 69 Grad Celsius. Messbar ist der Unterschied allemal, ob es einen praktischen Einfluss auf die Leistung und Langlebigkeit hat, vermag ich an dieser Stelle nicht zu beurteilen.

Mein Gehäuse ist vollgedämmt und mit Silent-Lüftern versehen, da ich beim Gaming oder bei der Bildbearbeitung auch ohne Kopfhörer gerne meine Ruhe haben möchte. Daher kann ich die schicken RGB-Effekte leider nur ohne das Seitenpanel meines Gehäuses beurteilen, jedoch überzeugen diese vollends (und pro RGB-Lämpchen verzeichnen wir +5 FPS, das ist ja allgemein bekanntes Grundwissen ;))

Zurück zur Lautstärke: Leider besitze ich keinen Lautstärkemesser, daher kann ich den Unterschied zu meinem Luftkühler nur subjektiv bewerten. Dabei fiel im Idle der Unterschied sehr gering aus, die Wasserkühlung war, unter anderem durch ab und an auftretende Pumpengeräusche, eine Ecke lauter, allzu gravierend war der Unterschied aber nicht. Bei Volllast sah das etwas anders aus, da gewann eindeutig meine bis dato eingesetzte Luftkühlung. Setzt man Kopfhörer auf oder dreht die Lautsprecher lauter, nivelliert sich dieser Effekt logischerweise, aber ohne Musik/Sound ist die Wasserkühlung leider etwas lauter. Wie viel Wert man darauf legt, bleibt jedem selbst überlassen.

Fazit: Die XILENCE LQ240RGB ist eine überzeugende AIO-Wasserkühlung, welche ich jedem ans Herz lege, der in die Welt der WKs einsteigen möchte, ohne dafür eine dreistellige Summe auf den Tisch zu legen. Die Kühlleistung ist überzeugend, die Lichteffekte sehr schön anzusehen. Leider muss man einen kleinen Abstrich bei der Lautstärke machen, wer aber zumeist mit Headset spielt oder generell darauf weniger Wert legt, wird hier für relativ schmales Geld gewiss sehr glücklich werden.
    
  
4 5
     am 21.03.2020
Produkttester
Vorab:
Ich habe diese Xilence LQ240RGB bei einem Facebook-Gewinnspiel der Mindfactory AG gewonnen. Dies hat allerdings keinen Einfluss auf meine Bewertung.
Nach der Übermittlung meiner Daten wurde das Paket zwei Tage später bereits geliefert. Ich möchte mich für die Möglichkeit und den reibungslosen Ablauf bei Mindfactory herzlich bedanken.

Verpackung:
Die Wasserkühlung wird in einer länglichen Umverpackung geliefert. Darauf ist die Skizze der Wasserkühlung sowie die wichtigsten Daten abgebildet. Positiv hervorzuheben ist die Rückseite der Umverpackung, auf der übersichtlich die Spezifikationen (von Schlauchlänge bis Art der Lagerung), die kompatiblen CPU-Sockeltypen, der Boxinhalt, sowie die genauen Abmaße aufgeführt sind.
In der Umverpackung befindet sich ein schlichter, schwarzer Faltkarton. Darin ist die Wasserkühlung in einer beigen Kartonage transportsicher verpackt. Die Verpackung ist kein optisches Highlight, für diesen Zweck aber absolut ausreichend.

Boxinhalt:
Mitgeliefert werden
- Der Kühlkopf welcher mit den Schläuchen bereits fest am Radiator verbaut ist
- Ein/e passende/r Backplate/Befestigungsrahmen
- Alle benötigten Befestigungsschrauben
- 2x 120mm RGB-Lüfter
- Mehrere Splitterkabel für den Anschluss ans Mainboard
- RGB-Controller
- Wäremleitpaste

Montage:
Die Montage erfolgte auf einem AMD Ryzen7 2700X, welcher auf einem Aorus B450M montiert ist. Das ganze ist verbaut in einem Corsair Crystal 280X.
Bisher war auf der CPU ein AMD Wraith Prism RGB Kühler verbaut, welcher jetzt durch die Xilence LQ240RGB ersetzt wurde.
Der eigentliche Einbau war für eine erfahrene Person relativ einfach zudem auch eine sehr gute und bebilderte Anleitung beiliegt. Nachdem der Boxed-AMD-Kühler ausgebaut war, musste nur die vorhandene Backplate durch die mitgelieferte von Xilence ersetzt werden. Die Anschließenden arbeiten sind ziemlich genau die selben wie bei jeder anderen AiO Kühlung. Alles verschrauben, richtig verkabeln und schon kann der Spaß losgehen. Der Einbau wird einem nicht extra schwer gemacht, allerdings gibt es auch nichts was man speziell hervorheben könnte.
Ein Manko gibt es allerdings. Da die Schläuche relativ lang sind (400mm), liegen diese nun an der seitlichen Glasscheibe meines 280X-Towers an. Dies versaut leider ein wenig die Optik im Tower, ist aber vielleicht ein notwendiges Übel, wenn man sich das Leben mit einer AiO Kühlung leicht macht.

Im Betrieb:
Bei normalem Gebrauch ist die gesamte Lüftung kaum zu hören. Ich konnte zwar keine genaue Lautstärkenmessung vornehmen, kann allerdings folgenden Vergleich nennen:
Beim COD Warzone spielen und gleichzeitigem Streamen über die CPU war der Wraith Prism immer deutlich durch mein Headset zu hören. Dies ist nun mit der Xilence LQ240RGB nicht mehr der Fall. Das ist wirklich positiv.
Zudem habe ich vor dem Umbau mehrmals einen Cinebench R15 Benchmark Test durchlaufen lassen. Dabei erreichte die CPU eine Maximaltemperatur von 70°C. Nach dem Umbau wurde bei der gleichen Anzahl von Durchläufen (5x) eine Maximaltemperatur von 62°C erreicht. Eine deutliche Verbesserung also.

Beleuchtung:
Die Beleuchtung der Lüfter sowie des Kühlkopfes läuft über den RGB-Header des Mainboards. Diese steuere ich über das Programm RGB Fusion 2.0 von Gigabyte. Die Synchronisation zu meinen anderen Lüftern ist absolute gegeben (auch wenn dies vom Mainboard ausgeht). Ein deutliches Manko ist allerdings die Helligkeit der RGB-Lüfter. Diese sind bei gleicher Einstellung deutlich schwächer als meine anderen Lüfter von Thermaltake. Das wird hauptsächlich daran liegen, dass die Lüfter von Xilence mit der Vorderseite auf den Radiator geschraubt wurden und oben im Gehäuse befestigt wurden (war leider nötig). Vergleich ich dies allerdings mit meinen anderen Lüftern (Thermaltake TT Pure Plus), fällt mir auf dass diese auf der Vorder- sowie Rückseite nahezu gleich hell sind.

Fazit:
Für meine erste Wasserkühlung bin ich sehr zufrieden mit damit. Ein gutes Einsteigermodell, welches weder viel Geschick noch Wissen benötigt. Technisch für mich also einwandfrei, optisch muss ich allerdings einige Punkte abziehen. Für mich ist diese Wasserkühlung besonders stark wenn man einen Preis-/Leistungsvergleich anstellt. Alles in allem also 4 von 5 Sternen.
    
  
4 5
     am 13.03.2020
Produkttester
Ich habe die Xilence LiQuRizer LQ240 RGB im rahmen von Testers Keepers gewonnen.

Verpackung :

Sie kam leicht beschädigt an was aber keine einwirkung auf das Produkt hatte.
Der Karton ist Massiv und im Inneren gut gestaltet und Sortiert.


Erster Blick :

Der erste blick auf die Wasserkühlung war ernüchternt die 2 Lüfter 120mm
der Radiator und 2 kleine Kartons mit dem Zubehör.


Das Einbauen :

Dieses Gestaltete sich leicht da eine bebilderte Anleitung mit bei liegt.
Etwas Wärmeleitpaste liegt auch mit bei, welche ich anstatt der Arctic MX-4 verwendet habe.

Beim Montieren der Backplate muss man aber Beachten das nur Eine seite Gummiert ist welche dann hinter das Mainboard kommt.
Schrauben durch und auf der Vorderderseite vor dem Festschrauben mit den Abstandshaltern bitte bedenken die Unterlegscheiben auf die Schrauben zu Stecken um evtl Kurzschlüsse zu verhindern.
Nun am besten die Lüfter erstmal auf den Radiator schrauben und diesen dann am Gehäuse befestigen.
Jetzt wird es etwas anders als bei den anderen Waküs die ich kenne die Sockelplatte wird hier nur am Pumpenblock aufgesteckt und mit einer leichten drehung Fixiert.

Ich persönlich hätte mir schon gewünscht das sie Sockelplatte an der Pumpe besser befestigt wird für mehr Sicherheit. (Richiges Gewinde oder auch Verschraubt wie bei anderen üblich).

Die Farben der RGB beleuchtung sind nicht immer so deutlich wie gedacht so sieht das Gelb aus wie ein Helles Grün.

Für einen i9 oder Threadripper soll die Xilence LiQuRizer LQ240 RGB auch geeignet sein aber da bin ich etwas sketpisch wenn man sehr CPU lastige sachen machen sollte wie Rendern in 4K oder was auch immer.


Der Test :

Getestet wurde die Wakü gemessen an seinem Vorgänger dem Arctic i11 Tower kühler.

Hardware:
Intel i7 7700K
MSI Gaming M6 AC Z270 Board
GTX 1060 6GB
8GB DDR 4 2400 MHz

Star Trek Online 1 Stunde Spielzeit:
Arctic i11 60 grad
Xilence LiQuRizer LQ240 RGB 41 grad

Prime 95 Small FFTs:
Arctic i11 XX 100°
Xilence LiQuRizer LQ240 RGB 83 grad

Config im Gehäuse.
2 x 140 mm Lüfter vorne
1 x 140 mm Lüfter Hinten
2 x 120 mm Wakü Oben


Fazit:

Es ist eine Ausreichende Wasserkühlung auch für so einen Hitzkopf wie den 7700K.
Sie wird aber Sehr laut unter Last und selbst und Kopfhörern zu hören.
Da die Lautheit erst bei voller last wie Prime 95 aufkommt habe ich aber keine bedenken das
sie beim normalen Zocken oder Youtube gucken oder was auch immer so laut wird.
0 von 1 fanden diese Bewertung hilfreich.    
  
4 5
     am 12.03.2020
Produkttester
Erstmal herzlichen Dank an Mindfactory, dass ich diese Wasserkühlung im Rahmen der "Review & Win" Aktion testen darf.

Lieferumfang:
Im Lieferumfang der Wasserkühlung befindet sich einmal die Wasserkühlung selbst, die zwei RGB LED Lüfter, das Montagezubehör für Intel und AMD Platformen, eine kleine Tube Wärmeleitpaste, die Installationsanleitung und außerdem eine RGB Steuerung, sowie Splitter-Kabel zum Zusammenführen der Lüfter und RGB Kabel.

Qualität:
Die Wasserkühlung wirkt hochwertig verarbeitet, dabei besteht der Radiator vollständig aus Aluminium, während der Kühlblock mit Pumpe aus Plastik sowie einer Kupferbodenplatte besteht.
Die Schläuche sind mit einem geflechteten Material (vermutlich Nylon) umgeben und wirken dadurch sehr stabil.

Einbau:
Der Einbau ging schnell und einfach von statten. Bracket montieren, Backplate installieren, mit Schrauben, Muttern und Unterlegscheiben fixieren, Wärmeleitpaste auftragen, im Anschluss nur noch den Kühler mit Rändelschrauben befestigen. Weiterhin werden die Lüfter mit Schrauben befestigt und ggfs. der Radiator im Gehäuse befestigt. Da relativ viel Luft im Wasserkühlungskreislauf vorhanden ist, sollte auf eine passende Montage geachtet werden, dabei scheint die Montage an der Gehäusedecke am geeignetsten. Nach derzeitigem Testen scheint die Wasserkühlung für eine Montage in der Front ungeeignet, da in diesem Fall die Pumpe Luft ansaugt und dieses deutlich hörbar ist.
Auf der Seite liegend (also bspw. an einer Gehäusewand) scheint die einzig weitere Möglichkeit der Montage zu sein.

Performance:
Getestet wurde die Wasserkühlung mit einem AMD Ryzen 2400G, dieser wurde für den Test auf 4GHz übertaktet und zudem der Grafikchip ausgelastet. Zum Stresstesten wurden hierbei Prime95 sowie Furmark verwendet, gleichzeitig wurden die Temperaturen, Stromverbrauch sowie Lüfterdrehzahl mit HWinfo ausgelesen. Der Prozessor erzeugt im Stresstest eine Abwärme von ~140W und läuft dabei bei einer Temperatur von maximal 76°C bei voller Lüfter- (1600rpm) und Pumpendrehzahl.

Lautstärke:
Die Pumpe ist selbst bei höchster Drehzahl relativ leise und kann somit direkt mit dem beiliegenden SATA Anschluss problemlos am Netzteil betrieben werden. Auch die Lüfter sind unter einer niedrigen Drehzahl von 800rpm kaum zu hören, werden jedoch schon ab 1000rpm deutlich hörbar und sind spätestens bei einer vollen Drehzahl von 1600rpm recht laut. Entsprechend würde ich jedem, der auf die Lautstärke seines PCs achtet von der Verwendung der beiliegenden Lüfter abraten.

Fazit:
Die Xilence LQ240RGB bietet für einen geringen Preis von knapp 60¤ eine sehr gute Kühlleistung und ist problemlos für CPUs mit einer TDP von bis zu 150W (oder vielleicht sogar drüber) zu empfehlen. Auch optisch macht die Wasserkühlung einiges her, dennoch hat die Wasserkühlung zwei große Nachteile: Die beiliegenden Lüfter sind relativ laut, sodass ich persönlich die Lüfter austauschen würde. Außerdem lässt sich die Wasserkühlung aufgrund der hohen Menge an Luft im Kühlkreislauf nicht beliebig montieren, sodass ich diese insgesamt nur eingeschränkt empfehlen kann.
    
  
5 5
     am 06.03.2020
Verifizierter Kauf
Top Produkt, ich kann zwar noch keine langzeit prognose stellen und ich habe Corsair Lüfter Verbaut statt der beiliegenden aber mein R7 2700x auf (4,20GHz getaktet) hat im Idle permanent zwischen 25Grad und 30Grad CB R15 und R20 kommt sie natürlich auch auf die 70Grad, Während des Gamings ist sie dauerhaft auf 50Grad oder sogar noch etwas Kälter da kann man bei dem Preis nichts sagen.
    
  
5 5
     am 08.02.2020
Verifizierter Kauf
Ich wollte erst nicht bewerten aber ich MUSS!
Diese AiO Wasserkühlung ist für das was sie kostet definitiv meine Nummer 1 und sie kann sogar "Marken" Produkte vom Platz fegen.

Verpackung: Die Verpackung ist recht schlicht gehalten, alles liegt sicher eingepackt im Karton und selbst die Lüfter sind in einer eigenen Tüte eingepackt. Die Schraubentütchen hätte man nach Intel/AMD beschriften können ist jedoch meckern auf hohem Niveau. Es liegt außerdem eine kurze verständliche Anleitung dabei und ein wenig Wärmeleitpaste, an RGB Controller und auch RGB Mehrfachstecker hat man ebenfalls gedacht, hier liegt alles bei um alles ohne weiteres anschließen zu können.

Verarbeitungsqualität: Also ich habe schon viele AiO eingebaut für Freunde und Bekannte unter anderem auch Corsair, LC-Power, Cooler Master, Enermax und ich kann nur sagen das diese hier mit Abstand den wertigsten Eindruck bei mir hinterlassen hat, alleine der Radiator und die hochwertigen Schrauben fallen direkt auf, es gibt keine scharfen Kanten oder Ähnliches, es ist alles sehr gut Verarbeitet und Qualitativ auf sehr hohem Niveau. Alles in allem gibt es hier rein gar nichts Auszusetzen.

Installation: Der Einbau gestaltet sich relativ einfach, lediglich bemängeln tue ich die fehlende Beschriftung der Schraubentütchen was aber im großen und ganzen zu verschmerzen ist. Man muss die Backplate einsetzen mit den Abstandhaltern festschrauben und darauf wird denn der Kühlkörper befestigt welchen man vorher mit dem Beiliegenden und für AMD/Intel gekennzeichneten Befestigungsring ausstattet. Natürlich wird hier vor dem befestigen die Wärmeleitpaste auf die CPU aufgetragen. Zum Schluss nur noch die RGB Beleuchtung (Entweder am mitgelieferten Controller oder am RGB Header auf dem Board) in meinem Fall an den RGB Header (mit beiliegendem RGB Mehrfachstecker) anschließen. Lüfter und Pumpe ans Board dran und fertig. Als Anfänger sollte man sich Zeit dabei lassen.

Inbetriebnahme: Rechner an -> In meinem Fall ASUS AURA öffnen -> Beleuchtung einstellen -> Fertig.
Bei mir wird ein AMD Ryzen 7 3700X mit einem auf 4.425ghz festgelegtem Takt bei 1.375v auf gute 30-35°C Idle und maximal 70°C Last (halbe Stunde Prime 95 v2.66) runtergekühlt. Die Lautstärke ist meiner Meinung nach sehr gut, nicht unhörbar aber eben auch kein Flughafen, da hab ich schon anderes Erlebt. Wem das nicht reicht kann die Lüfter ja gegen noch leisere austauschen. Die RGB Beleuchtung ist nicht die aller beste auf dem Markt jedoch in Anbetracht des Preises und von den Farben her im Vergleich zum restlichen System absolut hervorragend.

Fazit: Für den Preis ein absoluter NoBrainer, kann ich jedem Empfehlen der eine AiO Wakü mit RGB Beleuchtung möchte und nicht bereit ist einen Aufpreis für einen größeren Namen zu zahlen. Die Xilence LiQuRizer LQ240RGB brauch sich vor teureren Produkten keineswegs verstecken und zeigt hier ganz klar, das auch für wenig Geld viel Leistung und vor allem hohe Qualität möglich ist. Von mir gibt es eine ganz eindeutige und klare Kaufempfehlung.
2 von 2 fanden diese Bewertung hilfreich.    
  

Video

Kunden kauften auch: