https://image11.macovi.de/images/product_images/320/1133281_0__8750008.jpg

EAN 4715109921243    SKU 0R200054

Artikelbeschreibung

Seit dem 07.12.2016 im Sortiment

Der RAIJINTEK Thetis Midi-Tower erscheint in einem edlen klassischen Look und besteht aus hochwertigem, eloxierten Aluminium im silbernen Hair-Skin Design. Eine Seitenwand aus getöntem Hartglas gibt einen stilvollen Blick auf die Hardware im Inneren frei. Innen schwarz lackiert, präsentiert ein blau beleuchteter 120 mm Lüfter die ebenfalls schwarze Rückseite des schlichten aber eleganten Gehäuses. Eine weitere Frischluftzufuhr in 120 mm Form lässt sich im Boden installieren. Im Deckel ist Platz für einen 240 mm Radiator oder weitere zwei 120 mm Lüfter.

Der Midi-Tower ist optimal für ATX-Mainboards und –Netzteile vorbereitet und wartet mit sieben Erweiterungsslots auf. Das Gehäuseinnere bietet Platz für Grafikkarten bis zu einer Länge von 280 mm und starke CPU-Tower-Kühler mit einer maximalen Höhe von 170 mm ermöglichen ausgeklügelte Kühlkonzepte. Intelligent verbaute Gummidurchführungen ermöglichen ein aufgeräumtes Kabelmanagment.

Das I/O-Panel enthält je einen 3,5 mm Audio Ein- und Ausgang sowie zwei High-Speed USB 3.0 Ports. Je zwei 3,5“ und 2,5“ Laufwerksschächte bieten dem Gehäuse ausreichend Möglichkeiten für die Montage von Datenträgern.


Technische Daten

Allgemein:
Modellname: Thetis mit Sichtfenster
Typ: Midi Tower
Netzteil: ohne Netzteil
Farbe: silber
Einschübe: 2x 2.5 Zoll (intern), 2x 3.5 Zoll (intern)
Installierte Lüfter: 1x 120mm
Erweiterbare Lüfter: 3x 120mm
Formfaktor: ATX, mATX, mITX
Erweiterungsslots: 3x
Frontanschlüsse: 1x Kopfhoerer, 1x MIC, 2x USB 3.0
Fenster: Ja
Dämmung: Nein
Besonderheiten: CPU-Kühler bis max. 170mm, Grafikkarten bis max. 280mm, Mainboard wird verdreht eingebaut (Anschlüsse hinten), Staubfilter
Länge: 360 mm
Breite: 210 mm
Höhe: 366 mm

Hinweis: Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der hier aufgeführten Daten wird keine Haftung übernommen.

 

Kundenbewertungen

5 Sterne
(0%)
(0%)
4 Sterne
(0%)
(0%)
(100%)
(100%)
2 Sterne
(0%)
(0%)
1 Stern
(0%)
(0%)

1 Bewertung

3.0 von 5,0  anzeigen

Sie haben Erfahrungen mit diesem Artikel?

Geben Sie eine Bewertung ab

 
 
3 5
     am 01.05.2017
Ich habe den Midi-Tower Thetis und den Prozessorkühler Tisis Core von Raijintek, im Rahmen der Produkttestaktion Raijintek Testers Keepers, zum Testen erhalten und möchte mich für diese Gelegenheit bei Mindfactory und Raijintek bedanken. Dass ich das Bundle zur Verfügung gestellt bekommen habe, beeinflusst jedoch nicht meine Bewertung in ihrer Ehrlichkeit, da ich nichts empfehlen werde, was ich mir selbst nicht empfehlen würde. Der Test ist in folgende Kategorien eingeteilt: Design, Verarbeitung, Montage, Features, Kühlung, Geräuschpegel, Preis-/Leistungsverhältnis und Haltbarkeit.

Design
Der mir bereitgestellte Midi-Tower Thetis, von Raijintek, wirkt sowohl durch das gebürstete Aluminium in Silber als auch durch das abgedunkelte Hartglas an den Seiten äußerst hochwertig und elegant. Das Design ist relativ schlicht gehalten und bei weitem nicht so extravagant wie es häufig bei Gamer-Pcs vorkommt. Bei Bedarf kann dem, durch das Seitenfenster, welches Einblick in den Innenraum gewährt, entgegen gewirkt werden, indem man mit LEDs nachhilft. Auch Raijintek scheint dies im Sinn gehabt zu haben, da bereits ein Gehäuselüfter mit blauer LED-Beleuchtung enthalten ist. Unter anderem können zwei weitere Lüfter an der Oberseite (und einer an der Unterseite) befestigt und mit dem Einsatz von LEDs optisch zur Geltung gebracht werden, da dort ein übliches schwarzes Gitternetz sitzt, welches Licht durchlässt. Der Midi-Tower ist optisch sowohl business- als auch gamingfähig, abgerundete Kanten verleihen ihm eine angenehme Form und zu dem wirkt er recht platzsparend, da er auch für einen Midi-Tower sehr klein ist. Das Raijintek-Logo sitzt dezent und angenehm symmetrisch zum Powerbutton an der Frontseite unten mittig. Ebenfalls schlicht und nur geringfügig vorhanden sind die Frontanschlüsse: 2x USB 3.0, Mikrofon- und Audioanschluss.
Mir persönlich gefällt das Design, da ich zum einen den eleganten Aluminium-Look zu schätzen weiß und zum anderen die Möglichkeit durch Leuchtkraft etwas mehr Gaming-Atmosphäre, ganz nach meinen Wünschen, zu gestalten. Allerdings fehlt mir eine Lüftersteuerung und weitere Front-USB-Anschlüsse, aber das muss jeder selber wissen.
Auch der im Bundle enthaltene Prozessorkühler Tisis Core von Raijintek wirkt vom Material her wertig. Im Gegensatz zum Gehäuse, ist der Tisis Core jedoch sehr massiv, weniger platzsparend und hat Platz für bis zu drei Lüfter, welche jedoch nicht mitgeliefert werden. Für mich etwas too much (Platzverbrauch im Midi-Tower) bzw. too less (Lieferumfang). Die Kombination von winziger Tower und massiver Kühler gefällt mir leider nicht.

Verarbeitung
Das Gehäuse Thetis ist leider haptisch nicht so glatt wie es optisch den Anschein hat. Das Aluminium könnte sich weniger widerspenstig anfühlen, auch mit dem gebürsteten Design. Die Übergänge zwischen den Aluminiumteilen sind kantiger als sie aussehen, weswegen ich wenig Kontakt mit dem Gehäuse empfehlen möchte. Wenn man sich den Einlass der Hartglas-Seitenscheiben ansieht, fällt auf, dass die Scheiben tiefer liegen könnten (wobei der Innenraum dann noch kleiner wäre, was gar nicht ginge). So wirken sie, als wäre das Gehäuse nicht richtig zu. Des Weiteren negativ aufgefallen ist, dass die Schraublöcher der Seitenscheiben zu eng aneinander sitzen, was Auswirkungen auf die Haltbarkeit der dort vorhandenen Abstandsgummis hat.
Der Kühler Tisis Core ist weniger problematisch in seiner Verarbeitung. Tatsächlich habe ich keinerlei Fehler gefunden, weswegen ich hier ganz klar einen Daumen nach oben, für die Verarbeitung, geben kann.

Montage
Für die Montage der Computerkomponenten werden mit dem Thetis Anleitung und Schrauben mitgeliefert, wie es üblich ist. Beim Einbau ist dringend zu beachten (ich hab's leider vergessen), bevor man das Mainboard einbaut, vorher die SSD anzubringen, da man sie nur von der Innenseite verschrauben kann. Auch die Backplate, welche bei so einem riesigen Kühler benötigt wird, muss unbedingt vorher ans Board gebracht werden, da es keine Möglichkeit gibt dies auch im Nachhinein zu machen. Beim Einbau des Motherboards ist zu beachten, dass es verdreht eingebaut wird (180°) und somit GPU oben und CPU unten sitzen und somit jegliche Beschriftungen ebenfalls kopfstehen (schade für meine Gainward-Grafikkarte, wo der Name dran steht, schade für die Mainboard Beschriftungen und schade für die Anschlüsse hinten), optisch ein echter Fehler. Ebenfalls beim Boardeinbau macht sich die Größe oder viel mehr Kleine des Gehäuses bemerkbar, da man bereit hier schon an manche Schraublöcher schwer ran kommt. Das ist allerdings nichts im Vergleich zu den Schwierigkeiten, welche der riesige Kühler Tisis Core, in Verbindung mit dem Thetis, mit sich bringt. Zum einen ist es wichtig vorher den Arbeitsspeicher und die Lüfter ans Board anzuschließen, da man später nicht mehr ran kommt. Zum anderen ist es unmöglich den mittleren Lüfterslot, welcher den Kühler so besonders macht, zu nutzen, da man ihn vorher nicht anbringen kann, weil von hier aus der Kühler befestigt wird (wobei man auch dabei schlecht an die Verschraubungen kommt). Im Gehäuse ist allerdings kein Platz dafür, die Lüfter erst im Anschluss zu verbauen. Glaubt mir, ich hab's probiert und ich hab mir auch Hilfe geholt, aber alles vergebens. Die Montage war eine einzige Katastrophe und ich wurde inständig von meiner helfenden Hand darum gebeten, in dieser Bewertung ausdrücklich zu erwähnen, dass die Kombination von Thetis und Tisis Core grauenhaft ist (jedenfalls was die Montage betrifft). Die mitgelieferte Anleitung des Kühlers war im übrigen keine Hilfe, da der Kühler in der Anleitung ein ganz anderer ist.

Features
Das Thetis-Gehäuse wartet auf mit den Besonderheiten, dass Kühler mit einer Höhe von maximal 170 mm und Grafikkarten mit einer Länge von bis zu 280 mm verbaut werden können. Das stimmt auch und ist für so einen kleinen Tower eine beachtliche Leistung, da bekanntlich die Luftzirkulation in kleinen Gehäusen schlechter ausfällt als in größeren, weswegen der Platz für einen großen Kühler sehr wichtig ist (abgesehen von den Montageschwierigkeiten in Kombination mit dem Tisis Core). Auch der Platz für eine Grafikkarte von bis zu 280 mm ist wichtig, da die meisten Gaming-Grafikkarten diese Länge haben. Ein weiteres Feature ist, dass das Mainboard verdreht eingebaut wird. Die Vorteile davon sind nicht direkt erkennbar, ein bereits genannter Nachteil ist jedoch, dass so alles kopfsteht, auch die Schriftzüge, was optisch weniger her macht. Des Weiteren bringt das Gehäuse ein Staubfilter an der Oberseite mit sich, wo ein Gitternetz zur Belüftung sitzt. Dieser Staubfilter ist sehr wichtig, da das Gehäuse ohne noch staubanfälliger wäre. Was uns noch aufgefallen ist: Der Anschluss für das Stromkabel des Netzteils würde theoretisch nach unten rausgehen, da dort kein Platz ist, liefert Raijintek eine Verlängerung mit, welche durch das Gehäuse verläuft und oben an der Rückseite endet, sodass das Stromkabel nun bequem von hier angeschlossen werden kann. Allerdings gibt es dafür an dieser Stelle keinen On-/Off-Schalter.
Das Feature des Tisis Core, dass man bis zu drei Lüfter anbringen kann um die Kühlleistung zu verbessern, konnte ich in diesem Bundle leider nicht austesten.

Kühlung
Wie bereits erwähnt, haben Midi-Tower generell eher Probleme mit der Luftzirkulation als Big-Tower. Der Thetis bietet zwar die Möglichkeit bis zu 4x 120 mm Lüfter zu verbauen (2x oben, 1x Rückseite, 1x unten), allerdings kann man das gar nicht wirklich ausnutzen, wenn man einen massiven Kühlkörper wie den Tisis Core verbaut, da die Grafikkarte so viel zu nah an der Oberseite ist, sodass kein Platz für die beiden Lüfter oben ist. Dennoch liegen die Temperaturen meiner Komponenten nach dem Einschalten zwischen 16 und 30°C und auch im Vollbetrieb wird lediglich die Grafikkarte und das Mainboard wirklich warm, allerdings noch in einem akzeptablen Rahmen (nicht über 90°C).
Der Tisis Core zusammen mit den von mir gewählten Lüftern sorgt insgesamt für eine sehr angenehme Kühlleistung (Leerlauf 20°C).

Geräuschpegel
Da der Thetis zu meinem Verdruss leider keine Lüftersteuerung mitliefert und auch kein Platz für einen Controller vorhanden ist, drehen die Lüfter leider ziemlich laut, wobei das Gehäuse auch keinen Versuch macht, etwas davon zu dämpfen (leider logisch, weil sonst würde ja auch die Temperatur darunter leiden). Ohne richtige Einstellungen im BIOS oder durch eine Software sind selbst Silentlüfter in diesem Gehäuse keine Lösung.

Preis-/Leistungsverhältnis
Knapp 100 EUR kostet das Gehäuse Thetis von Raijintek momentan. Für diesen Preis würde man auch einen guten Big-Tower bekommen mit Lüftersteuerung und Co., ohne nervenaufreibende Montage, mit mehr vorhandenen Lüftern und einem vielleicht noch ansprechenderen Design, weswegen ich ihn mir persönlich niemals für das Geld gekauft hätte. Im Gegensatz zum Tisis Core, welcher für einen guten Luftkühler von dieser Größe für knapp 60 EUR ein relativ gutes Preis-/Leistungsverhältnis anbietet.
Gehäuse Flop, Kühler Top.

Haltbarkeit
Etwas Sorgen bezüglich der Haltbarkeit des Thetis machen mir die Seitenteile. Die mangelhaft verarbeiteten Verschlüsse sorgen dafür, dass die Gummiringe, welche Glas und Schraubenfassung trennen, sich enorm schnell abnutzen. Zwar kann man Gummiringe halbwegs unproblematisch ersetzen, jedoch sollte das eigentlich nicht sein müssen. Auch wenn das Gehäuse zunächst relativ robust wirkt, sind die vielen kleinen Öffnungen, welche wichtig für die Temperaturregulation sind, auch Angriffsstellen für Staub und Flüssigkeiten, welche schnell Einlass ins Innere des Gehäuses finden. Nun habe ich es nicht darauf angelegt, aber ich halte es für möglich, dass das Glas auch leicht Probleme mit Kratzern bekommen kann, doch dies ist nur eine Vermutung, welche ich, zum Glück, bisher noch nicht bestätigen kann.
Der Kühler Tisis Core scheint erst einmal kein Sorgenkind zu sein und haltbarkeitstechnisch mit anderen Luftkühlern aus der Preisklasse mithalten zu können. Durch das staubanfällige Gehäuse (trotz des Staubfilters oben) muss er allerdings zum Erhalt öfter gesäubert werden.

Zusammengefasst
Gehäuse Thetis 2.5/5 Sterne, da das Design wirklich ästhetisch und hochwertig wirkt, allerdings die Montage und Möglichkeiten sehr eingeschränkt sind, der Preis doch etwas hoch ausfällt und für mich persönlich einfach nicht geeignet ist (wird wieder ersetzt und nicht weiter benutzt). Für mich keine Kaufempfehlung.
Kühler Tisis Core 4/5 Sterne, da die Kühlleistung echt super ist, er jedoch mit einer falschen Anleitung und ohne Lüfter geliefert wird, was bei 60 EUR schon drin sein könnte. Trotzdem eine Kaufempfehlung, wenn man keine Wasserkühlung in Betracht ziehen möchte.
Als Bundle nicht zu empfehlen!

Verbaute Hardware
Gigabyte GA-Z170-Gaming K3-EU
Intel i5 6600k 4x 3.50 GHz
Gainward GeForce GTX 1060 Phoenix Golden Sample 6GB
G.Skill RipJaws V DDR4-2133 16GB
Corsair CS650M Modular 80+ Gold
Samsung 850 Evo 500GB SSD
Lüfter: 2x Cougar CF-D12HB, 1x Cooltek Silent Fan 120
(Lüfter werden wahrscheinlich noch ausgetauscht)
1 von 1 fanden diese Bewertung hilfreich.    
  

Testberichte

Video

Kunden kauften auch: