https://image6.macovi.de/images/product_images/320/618999_0__39131.jpg

EAN 0816163003112    SKU ECA3170-BR

Artikelbeschreibung

Seit dem 30.07.2009 im Sortiment

Der Innenaufbau des Staray Gehäuses gibt keine Rätsel auf alles ist am erwarteten Platz und lässt sich einfach bedienen. So können die Laufwerke über Schnellbefestigungen installiert werden, wobei vier externe 5,25“ (13,34cm), ein externer und sechs interne 3,5“ (8,89cm) Slots zur Verfügung stehen. Neben dem rot beleuchteten 120mm Frontlüfter können im Gehäuse drei weitere Ventilatoren montiert werden, zwei 140mm oder 120mm Modelle im linken Seitenteil sowie ein 120mm, 92mm oder 80mm Lüfter an der Rückseite. Passend zum roten Lüfter wird auch das I/O-Panel rot beleuchtet, das neben USB 2.0 und Audioanschlüssen über eine Taste zur Kontrolle der Lüfterbeleuchtung verfügt.


Technische Daten

Allgemein:
Modellname: Staray ECA3170-BR
Typ: Midi Tower
Netzteil: ohne Netzteil
Farbe: schwarz/rot
Einschübe: 1x 3.5 Zoll (extern), 4x 5.25 Zoll (extern), 6x 3.5 Zoll (intern)
Installierte Lüfter: 1x 120mm
Erweiterbare Lüfter: 1x 120mm, 2x 140mm
Formfaktor: ATX, mATX
Erweiterungsslots: 7x
Frontanschlüsse: 1x Kopfhoerer, 1x MIC, 2x USB 2.0
Fenster: Nein
Dämmung: Nein
Besonderheiten: Luftfilter, Schraubenlose Montage
Länge: 485 mm
Breite: 185 mm
Höhe: 420 mm

Hinweis: Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der hier aufgeführten Daten wird keine Haftung übernommen.

 

Kundenbewertungen

5 Sterne
(0%)
(0%)
4 Sterne
(0%)
(0%)
3 Sterne
(0%)
(0%)
2 Sterne
(0%)
(0%)
(100%)
(100%)

1 Bewertung

1.0 von 5,0  anzeigen

Sie haben Erfahrungen mit diesem Artikel?

Geben Sie eine Bewertung ab

Reklamationsquote

:

RMA-Quote: 1%

 
 
1 5
     am 24.02.2010
Verifizierter Kauf
Das Gehäuse ist optisch sehr ansprechend und hat einen schön beleuchteten, allerdings bei 12 V Betriebsspannung relativ lauten Lüfter. Die Lüfterbeleuchtung ist abschaltbar und kann sogar als 4-Kanal-Lauflicht betrieben werden. Das durch die Mesh-Front durchscheinenende Rotlicht wirkt dabei weder aufdringlich noch kitschig. Schließt man den Stromanschluß für den Lüfter an einen geregelten Anschluß des Mainboards, was angesichts der Lüfterlautstärke Sinn macht, ist der Lüfter zwar leise aber die Beleuchtung funzelt nur noch schwächlich dahin. Einen separaten Anschluß für die Beleuchtung gibt es nicht. Diese Ingineurleistung hat sicher keinen Innovationspreis verdient.

Das Gehäuse ist ansonsten sehr anfällig für Fingerabdrücke. Von der Verarbeitungsqualität bin ich nur wenig begeistert. Das Material ist mit 0,7 mm, teilweise sogar noch weniger, viel zu dünnwandig. Eine schnell rotierede CD im DVD-Laufwerk läßt schon mal die Seitenwände schwingen. Nicht alle Nieten sitzen perfekt. Scharfe Kanten gibt es allerdings nur an den ausbrechbaren Teilen.

Die Aufhängung der Frontplatte ist anfangs reichlich fest. Ist man nicht vorsichtig, so läuft man beim Abziehen der Front Gefahr, eines der 6 Arretierungen abzubrechen. Zudem ist die Verkabelung mit den Frontplattenbedienelementen nicht montagefreundlich. Bei besseren Gehäusen sind die Bedienelemente am Gehäuse angebracht, aber nicht an der Frontplatte. Die schraubenlose Montage mittels verschließbaren Halteklammern ist sicher die billigste Art, eine schraubenlose Montage zu realisieren, funktioniert aber trotzdem ganz gut. Nur vier Halteklammern für die vier 5,25-Zoll-Schächte werden mitgeliefert, sodaß man auf Schrauben zurückgreifen muß, wenn man mehr als 2 CD/DVD-Laufwerke einbauen will. Auf die schraubenlose Montage für ein Diskettenlaufwerk mußte ganz verzichtet werden, da bei mir zwei linke Montagewangen für 3,5-Zoll-Laufwerke vernietet wurden, statt eine linke und eine rechte Wange. Fazit insgesamt: Ich habe schon viele Gehäuse verbaut. In der Gesamtwertung ist das Starray von Enermax leider im untersten Drittel anzusiedeln.
    
  

Testberichte

Video

Kunden kauften auch: