https://cdn.macovi.de/images/product_images/160/999036_0__8622972.jpg

SKU 109013

Artikelbeschreibung

Seit dem 30.03.2015 im Sortiment

Für diesen Artikel ist noch keine Produktbeschreibung vorhanden.


 

Kundenbewertungen

5 Sterne
(0%)
(0%)
(100%)
(100%)
3 Sterne
(0%)
(0%)
2 Sterne
(0%)
(0%)
1 Stern
(0%)
(0%)

1 Bewertung

4.0 von 5,0  anzeigen

Sie haben Erfahrungen mit diesem Artikel?

Geben Sie eine Bewertung ab

 
 
4 5
     am 30.03.2015
Laut Anbieter bietet der Silk-Epil 9-558 durch einen breiteren Epilierkopf eine schnellere Epilation, das kann ich bestätigen. Der Kopf ist laut Herstellerangaben 40 % breiter als die bisherigen Aufsätze. Außerdem gibt es eine neue MicroGrip Pinzetten Technologie mit der man auch kurze Harre ab einer Länge von 0,5 mm entfernen kann. Meine Haut war nach der Epilation sehr glatt und ich konnte keine Haare mehr finden die nicht erfasst wurden. Das Auffinden der Haare wird auch durch ein kleines Licht am Epilierer vereinfacht. Der Epilierkopf passt sich auch gut an die Körperkonturen an.

Für die Rasur gibt es den Rasierer Aufsatz, der rasiert schonend und gründlich, da blieb kein Härchen stehen das dort nicht sein sollte.

Die beigefügte Ladestation ermöglicht ein einfaches Laden des Epilierers und bereits nach 60 Minuten Ladezeit kann man den Epilierer 40 Minuten nutzen.

Erste kleine Härchen tauchen bei mir nach zwei Wochen wieder auf, das ist aber bei jedem sicherlich anders, je nach Stärke und Schnelligkeit des Haarwuchses.

Eine beiliegende Gebrauchsanweisung erklärt die Benutzung des Epilierers einfach und gut verständlich.

Nun zum Gesichtsepilierer, der arbeitet mit Hilfe einer Batterie des Types 1,5 Volt und der Größe AA. Das Gerät hat 10 Mikroöffnungen mit deren Hilfe auch feinste Härchen an der Wurzel entfernt werden und anwenden kann man den Gesichtsepilierer an Kinn, Oberlippe und Stirn. Ich selber habe ihn am Kinn und an der Oberlippe benutzt, meine Stirn weist keine sichtbaren Haare auf. Das Gerät kann auch unter der Dusche und in der Wanne benutzt werden.

Vor der Gesichtsepilation sollte die Haut gut gereinigt werden und beim epilieren straff gezogen werden, das kann man gerade im Bereich der Oberlippe auch gut durch das Drücken der Zunge gegen die Haut erreichen. Die erste Anwendung sollte man im Kinnbereich üben, das Gerät liegt gut in der Hand, aber ich fand den Gebrach doch sehr gewöhnungsbedürftig. Die Haarentfernung am Kinn war nicht sonderlich schmerzhaft, allerdings im Oberlippenbereich tat es doch sehr weh. Dort habe ich etliche feine Härchen die raus gezupft wurden. Auch eine Straffung der Haut brachte nicht viel Linderung. Es tat einfach weh. Aber tapfer hielt ich durch, es ging ja auch recht schnell. Allerdings konnte man deutliche Rötungen an Kinn und im Oberlippenbereich sehen. Diese klangen auch nicht über Nacht ab, der Kinnbereich hatte nach gut 48 Stunden wieder seine normale Farbe, aber beim Oberlippenbereich waren deutliche Spuren erst nach gut einer Woche nicht mehr sichtbar. Man kann diese Spuren zwar gut mit einem Make-Up abdecken, aber vor einem wichtigen Termin würde ich das Gesicht auf keinen Fall epilieren. Meine Haut war nach der Behandlung ganz glatt und von Haaren war nichts mehr zu sehen. Auch zwei Wochen nach der ersten Behandlung ist noch kein sichtbares Haar aufgetaucht. Auch beim Gesichtsepilierer gibt es eine gute und verständliche Gebrauchsanweisung.
    
  

Testberichte

Video

Kunden kauften auch: