https://image320.macovi.de/images/product_images/320/1195516_0__70383.jpg

EAN 4712900693164    SKU 90YH00Z1-B8UA00

Artikelbeschreibung

Seit dem 13.09.2017 im Sortiment

Für diesen Artikel ist noch keine Produktbeschreibung vorhanden.


**Informationen zur Finanzierung:

Barzahlungspreis entspricht dem Nettodarlehensbetrag; Gesamtbetrag von € 113,37*. Effektiver Jahreszins von 7,90% bei einer Laufzeit von 9 Monaten entspricht einem gebundenen Sollzins von 8,56% p.a.. Bonität vorausgesetzt. Partner ist die Santander Consumer Bank AG. Die Angaben stellen zugleich das 2/3 Beispiel gemäß §6a Abs. 3 PAngV dar.

Aktionen und wichtige Informationen

ASUS Gaming-Deals mit ROG Peripherie

Weitere Infos

Technische Daten

Allgemein:
Modell: ROG Strix Fusion 300
Bauform: Kopfbügel
Bauweise: geschlossen
Anschlüsse: 1x 3.5 mm Klinke + USB
Besonderheiten: kompatibel mit PS4, kompatibel mit XBOX One, Virtual 7.1 Surround Sound
Farbe: schwarz

Hinweis: Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der hier aufgeführten Daten wird keine Haftung übernommen.

 

Kundenbewertungen

(50%)
(50%)
(33%)
(33%)
(17%)
(17%)
2 Sterne
(0%)
(0%)
1 Stern
(0%)
(0%)

6 Bewertungen

4.3 von 5,0  anzeigen

Sie haben Erfahrungen mit diesem Artikel?

Geben Sie eine Bewertung ab

Reklamationsquote

:

RMA-Quote: 5%

 
 
5 5
     am 27.06.2018
Verifizierter Kauf
Ich habe das Asus ROG Strix 300 zwar erst seit kurzem, bin aber jetzt schon komplett begeistert. Das Headset macht schon optisch einiges her und passt vom Design auch besonders gut zu meinem Asus ROG Strix SCAR Edition. Die LED-Beleuchtung ist auch schick und zeigt sofort, dass es sich hierbei um ein Gaming-Headset von Asus ROG handelt Das Headset ist hochwertig verarbeitet und auch über einen längeren Zeitraum angenehm zu tragen. Zusätzlich kommt es mit einigem Lieferumfang daher: USB-Kabel, 3.5mm-Kabel, ROG-Hybrid-Ohrpolster, 100% Protein-Leder Ohrpolster und Quick Start Guide.

Der Hauptgrund, weshalb ich mir dieses Headset gekauft habe, ist das Feature, dass man es wahlweise über USB oder 3,5mm Klinke anschließen kann. So kann ich es an meinem PC über USB anschließen und bei meiner PS4 am Controller über 3,5mm Klinke. Dabei ist jedoch anzumerken, dass man über 3,5mm Klinke nur Stereo hören kann und die LED-Beleuchtung ausbleibt. Über USB hat man dann den vollen Funktionsumfang mit virtuellem 7.1-Sound auf Knopfdruck und LED-Beleuchtung. Der 7.1-Sound eignet sich meiner Meinung nach besonders fürs Gaming, während der Stereo-Sound beim Musik hören oder Film schauen sehr gut klingt. Das Mikrofon ist analog, somit kann man nicht erwarten, dass alles kristallklar zu hören ist wie bei einem Digitalen, aber für einen Hobby-Gamer reicht es auf jeden Fall aus.

Fazit:
Das Asus ROG Strix 300 eignet sich besonders für die, die nur ein Headset für mehrere Plattformen nutzen möchten und dabei einen hervorragenden Sound genießen wollen. Aber auch denen die ein Headset nur für den PC suchen, kann ich dieses wärmstes empfehlen.
    
  
5 5
     am 07.01.2018
Nachdem ich das Headset ausgiebig testen durfte, hier meine Rezension:

Zunächst einmal kommt das Headset in teils transparenter Verpackung, die sehr gelungen ist. Nach dem Auspacken hält man ein Headset in der Hand, das einen ungewöhnlich guten Eindruck hinterlässt. Die verwendeten Materialen wirken hochwertig und bieten eine gute Haptik, es knarzt auch nach Wochen nicht, was darauf hindeutet, dass das auch nach Jahren so bleibt. Guter Eindruck!

Betrieben wird das Headset bei mir über den USB-Anschluss. Auch das dazugehörige Kabel macht einen guten, langlebigen Eindruck. Das geht zwar auf Kosten der Flexiblität, denn es ist etwas steif, das legt sich mit der Zeit jedoch ein wenig, und wer bei Headsets bereits Probleme mit der Kabelisolierung hatte, wird das zu schätzen wissen. Dass das Kabel nicht fest verbaut und damit austauschbar ist, spricht selbstredend ebenfalls für das Headset.

Ich spiele fast ausschließlich Shooter, bei denen das Wahrnehmen der Geräuschkulisse elementar ist und nicht selten spielentscheidend. Der 7.1 Modus, welcher sich auf Tastendruck am Headset aktivieren lässt, hilft mir ungemein dabei, Geräusche räumlich mit großer Genauigkeit einzuordnen. Mitspieler im Discord haben erfahrungsgemäß häufig schlechtere Karten mit ihrer Hardware. Nachteilig bewertet werden muss bei diesem Modus, dass sich der Klang des Voicechats deutlich halliger, blecherner anhört. Das war für mich 'nur' gewöhnungsbedürftig, könnte andere Spieler aber stärker stören, auch weil manche Stimmen stärker verzerrt werden als andere. Ich persönlich verwende dennoch diesen Modus, weil die Vorteile aus meiner Sicht die Nachteile deutlich überwiegen.

Der normale Stereo-Modus, den ich für alle weiteren Anwendungen nutze, kann sich ebenfalls sehen lassen, denn der Sound ist wirklich top - sehr klar und unverfälscht. Der Bass ist beim Musikhören überdurchschnittlich stark, was mir persönlich ohnehin gefällt, aber das lässt sich ja auch softwareseitig anpassen. Wer das Headset zum Spielen nicht im 7.1-Modus verwenden möchte, ist jedoch auch im Stereo-Modus gut bedient, denn auch hier funktioniert das räumliche Hören wirklich gut, wenn auch mit Abstrichen verglichen mit dem 7.1-Modus.

Neben den Lederohrpolstern befinden sich auch welche aus Kunststoff im Zubehör. Beide finde ich recht bequem, bevorzuge die aus Leder jedoch ein wenig mehr. Ich spüre auch nach stundenlangem Spielen nichts von Schmerzen, allerdings ist es durchaus ein angenehmes Gefühl, das Headset vom Kopf zu nehmen. Zwar habe ich auch bei anderen Headsets in der Preisklasse nichts besseres kennengelernt, aber Luft nach oben gibt's da ganz sicher. Ich könnte mir vorstellen, dass jemand mit großem Kopf eher Probleme bekommt.

Design interessiert mich persönlich relativ wenig bei solchen Produkten, aber hier kann ich dennoch sagen, dass Asus hier nichts verkehrt gemacht hat. Es wirkt modern und auch das rote Licht ist eine nette Spielerei, ohne dass es übertrieben und für Ü15-Jährige peinlich würde. Das rote Licht lässt sich per Software in der Intensität verändern oder in einen pulsierenden Modus schalten. Diese Spielerei habe ich exakt einmal genutzt, seitdem bleibt es einfach intensiv und gleichbleibend rot. Wer mehr Wert Spielereien solcher Art legt, gelangt hier schnell an die Grenzen.

Zu guter Letzt etwas zum verbauten Mikrofon. Leider scheint dieses die größte Schwachstelle des Headsets zu sein, denn der eigene Voice-Sound für Mitspieler im Discord ist nicht besonders gut und meinem alten 40€-Headset weder unter- aber auch nicht überlegen. Aufnahmen, die ich im Nachhinein hören konnte, bestätigen die Aussagen der Kollegen.
Zwar ist deutlich zu erkennen, was ich sage, der Sound selbst könnte allerdings klarer und natürlicher ausfallen. Guter Standard bis 50€, bei einem Headset über 100€ aber etwas zu schwach, schade.

PRO:
- gutes Design
- Qualität und Haptik sehr gut und scheinbar auch langlebig
- Sound im Stereomodus ist wirklich spitze und übertrifft den anderer Headsets in der Preisklasse
- kurzfristig sehr bequem
- 7.1-Modus verbessert das räumliche Hören nochmals deutlich
- Headset lässt sich auch per beigelegtem Klinkenkabel als Musikkopfhörer bspw. am Handy betreiben

CONTRA:
- der Voicechat wird im 7.1-Modus verzerrt und wirkt hallern
- das verbaute Mikrofon ist eindeutig die Schwachstelle und unter Niveau in der Preisklasse

Fazit:
Das Headset ist trotz negativer Aspekte aus meiner Sicht sein Geld wert. Der Sound ist überragend in der Preisklasse und der 7.1-Modus erleichtert das räumliche Hören deutlich, wenn auch der Sound insgesamt verzerrt wird.
Wer wirklich intensiv spielt und Kosten für sein Hobby nicht scheut, sollte mehr Geld in die Hand nehmen und etwas Hochwertigeres kaufen. Für diejenigen, die bestenfalls gelegentlich und weniger ambitioniert spielen und eher Musik hören oder Videos schauen, tut es sicher auch ein günstigeres Headset, das eher auf Musik ausgelegt ist.
Für alle anderen kann ich eine klare Kaufempfehlung aussprechen!

Bewertung: 4,5 - also gerade noch 5 Sterne
    
  
5 5
     am 05.12.2017
Asus ROG Strix Fusion 300

Lieferumfang:

1 x 2m USB-Kabel
1.5 x 3.5mm-Kabel
Quick start guide
ROG Hybrid (Mesh) Protein-Ohrpolster
100% Protein (Kunstleder) Protein-Ohrpolster

Optik & Tragekomfort

Das ROG Strix Fusion 300 ist ein optisch sehr anspruchsvoll designtes Headset mit viel Liebe zum Detail. Rund um das Headset sind im Einklang mit den Asus ROG Logos Gravuren aufzufinden, die ein tolles Gesamtbild des Headsets ergeben. Die Größeneinstellung des Kopfbügels ist mit zwölf Stufen ausreichend. Der Kopfbügel besteht aus Kunststoff und wird zusätzlich an den beweglichen Teilen durch eine äußere Schicht Aluminium verstärkt. Dies bietet eine sehr schöne Optik und unterstützt gleichzeitig die Stabilität. Gepolstert ist der Kopfbügel am oberen Bereich durch eine Mesh-Stoffschicht, die an zwei Punkten am Kopfbügel fixiert ist und somit Beweglichkeit ermöglicht.

Angepasst an die Gesamtoptik sind die geschlossenen Ohrmuscheln durch leichte Kanten und Konturen sportlich gestaltet. Die ausschließlich rote LED-Beleuchtung bietet das gewisse Extra, welches nicht nur auf Lan-Parties Eindruck macht. Durch das herunterladbare Programm AURA von Asus, kann das LED-Licht ausgeschaltet oder die Helligkeit variiert werden.

Der Tragekomfort ist bedingt durch die wertige Verarbeitung ausgesprochen gut. Auch bei einem Gewicht von rund 360g ist bei mehrstündiger Verwendung des Headsets kein unangenehmes Drücken des Headsets bemerkbar. Wie bei einer geschlossenen Bauweise üblich, kann sich je nach Person, unter den Ohrmuscheln Wärme bilden. Ein wirkliches Schwitzen ist jedoch nicht vorgekommen. Die in den Ohrmuscheln gebildete Wärme wird durch die Hybridpolsterung besser abgeleitet, als wie bei der Kunstleder-Variante. Die Hybridpolsterung ist etwas kratzig, weswegen ich die Kunstledervariante bevorzuge. Die Dimension der Ohrmuscheln wurde gut gewählt, da sie weder zu klein noch zu groß ist und das Ohr gut umschließt. Leisere Geräusche außerhalb der Kopfhörer werden durch diese Bauweise abgeschirmt, lautere Geräusche gehen jedoch auch hindurch.

Sound und Mikrofon

Das ROG Strix 300 hat einen wunderbaren Sound. Der Frequenzumfang beträgt von 20 ~ 20000 Hz. Die Lautsprecher laufen unter dem Asus entwickelten 50mm-Treiber und bietet zusätzlich den virtuell erzeugten 7.1-Surround-Sound.
In dem Kopfhörer-Benchmarking Test schlägt sich das ROG Strix 300 im direkten Vergleich zum Sennheiser Game One (offene Bauweise) hervorragend. Die Soundqualität bleibt über den gesamten Frequenzbereich konstant. Bei dem Dynamic Range Test (Verhältnis lautester/ leisester Ton) liegt das Sennheiser etwas weiter vorne, wobei das Strix sich besser bei dem Binaural Test schlägt.

Anders als das Game One treten tiefe Töne, wie der ausgeprägtere Bass, besser hervor. Gerade bei Multimedia-Anwendungen ist dadurch das Strix deutlich zu empfehlen. Es macht einfach nur Spaß, Filme oder PC-Games mit einem beeindruckenden Sound zu spielen, bei dem das Strix ein minimal leichtes aber wohltuendes Vibrieren in den Ohrmuscheln erzeugt. Nicht desto trotz bleiben mittlere Töne stabil und ermöglichen ein gutes räumliches Hören bei competitive Shootern, wie beispielweise Counterstrike.

Die 7.1-Surround-Sound Funktion, die per Knopfdruck am Headset an- und ausgeschaltet wird, ist eine gute zusätzliche Funktion und ist für all diejenigen, die einen virtuell erzeugten Sound mögen. Die Geräusche wirken etwas hallend und minimal unpräziser dargestellt. Bei Counterstrike bietet der virtuell erzeugte 7.1-Surround-Sound zum Beispiel keinen Vorteil, was im Gegensatz bei Filmen als ansprechend empfunden werden kann.

Das Mikrofon deckt einen Frequenzumfang von 50-1000 Hz und ist nur in einer Richtung zu verstellen. Gut ist hierbei die Funktion des Aufnahme-Stopps, wenn das Mikrofon eingeklappt ist. Der Aufnahmetest stellt die aufgenommene Stimme etwas hallend dar. Dies ist beispielweise bei dem Game One besser.

Freunde, die meine Stimme über Teamspeak oder Discord gehört haben, teilten mir mit, dass die Stimme verändert klingt und sich nicht natürlich, wie bei dem Game One, anhört. Schade, denn dies macht bemerkbar schon einen kleinen Unterschied aus, aber vielleicht lässt sich Asus hierfür noch eine Lösung einfallen.



Fazit:

Mit dem neuen ROG Strix Fusion 300 hat Asus ein wirklich ausgesprochen gutes, qualitativ hochwertiges geschlossenes Headset auf den Markt gebracht, mit dem auch längere Zocker-Nächte Spaß machen.

Die Soundqualität ist für die rund 139 ¤ entsprechend hervorragend. Empfehlen würde ich dieses Headset all denen, die gerne Musik hören, Filme gucken oder Zocken wollen. Hierbei ist festzuhalten, dass es in diesen Bereichen absolut spitze ist.

Durch das leichte Manko des Mikrofons kann ich es jedoch nur mit Einschränkung ambitionierten Spielern empfehlen, die viel Kommunikation über Teamspeak oder Sonstiges praktizieren.
    
  
3 5
     am 03.12.2017
Hallo,

Dieses Headset wurde mir zum testen von Asus zur Verfügung gestellt.
Ich habe das Headset auf Herz und Nieren getestet im Breich Gaming,Musik und Film.

Als erstes wenn man das Headset auspackt fallen einem direkt die Ohrpolster aus Stoff auf die man ganz einfach gegen die aus Kunstleder austauschen kann.
Zudem liegen noch ein 3,5mm Klinke und ein USB Kabel mit bei, hier fällt aber schon direkt auf das man an den Kbaeln keine Möglichkeit hat das Mikro zu muten oder die Lautstärke zu regeln was für mich schon einmal ein Minuspunkt ist.
Das Headset selber macht einen sehr hochwertigen EIndruck und ist wie ich finde sehr schwer. Wenn man das Headset genauer betrachtet sucht man leider auch hier vergebens irgendwelche Möglichkeiten wie Lautstärkeregeler etc, lediglich eine Tast um von Stereo auf 7.1 zu schalten ist vorhanden was wieder ein Minuspunkt ist.
Der Sound im Stereo ist recht ordentlich und kraftvoll so wie man es sich vorstellt! Die Wiedergabe von Film und Audiodatein werden klar und deutlich übermittelt und werden mit einem kräftigen Bass hinterlegt.
Schaltet man jedoch in den 7.1 Modus hat man die ganze Zeit ein hallen und man denkt das man in einer riesigen Halle sitzt .......... beim Zocken ist es unmöglich damit zu spielen da es einfach nur nervig ist. Im Stereo Modus ist es jedoch wieder sehr gut da man die Gegner gut orten kann und ein kräftiger Bass die Explosionen, Schüsse usw. sehr gut wiedergibt.
Nach 1-2 Std wird es aber unangenehm das Headset zu tragen da es auf Grund der vorspannung einfach zu doll auf den Kopf drückt.

Pro:
+ gute Verarbeitung
+ austauschbare Ohrpolster
+ kräftiger Bass
+ guter Klang

Contra:

- 2 Kabel ohne Lautstärkeregler etc.
- keine Lautstärkeregler etc.am Headset
- wird unangenehm zu tragen nach 1-2 Std

Fazit:

Wer ein Headset sucht für den kurzen Einsatz und kräftigem Klang ist hiermit definitv gut bedient.
    
  
4 5
     am 29.11.2017
Ich hatte das Vergnügen, das Asus ROG Strix Fusion 300 jetzt zwei Wochen testen zu können.
Was mir sofort beim Auspacken aufgefallen ist, wie hochwertig sich das Headset anfühlt. Die verarbeiteten Materialien machen nicht den Anschein, dass es sich hierbei um ein Gerät für knapp 130 Euro handelt. Ich selbst habe wesentlich teuere Headsets besessen, die sich nicht ansatzweise so wertig angefühlt haben, wie dieses.
Im Lieferumfang sind zwei gesleevte Kabel, einmal ein USB und ein 3,5mm Klinken-Kabel enthalten. Die mit Fasern umhüllten Kabel lassen auf eine lange Lebenszeit schließen, was ich auch wieder als klaren Pluspunkt sehe, denn bei anderen Herstellern kämpft man meist, nach recht kurzer Zeit, mit Kabelbrüchen.
Als Zubehör werden zu den vorbefestigten Leder-Ohrpolstern, Ohrpolster aus Kunststoff mitgeliefert. Nach nur knapp 15 Minuten tragen, habe ich die Lederpolster gegen die aus Kunststoff getauscht, weil ich ziemlich warme Ohren bekommen habe. Mit den Kunststoffpolstern hat sich dieses kleine Problem (subjektive Betrachtung) aber auch schnell erledigt, die Temperatur ist mit denen sehr angenehm.
Des weiteren möchte ich sagen, dass ich einen recht großen Kopf habe und oft mit zu engen Headsets zu kämpfen habe. Das Asus Headset ist aber sehr weit einstellbar, sodass ich damit keine Probleme hatte. Das einzige Manko, was meiner Meinung nach auch andere Gamer empfinden werden, dass das Headset ein recht hohes Eigengewicht hat. Nach ein paar Stunden zocken ist es schon auffallend, welches Gewicht da zusätzlich auf der Birne lastet.
Nun kommen wir aber mal zum Klang, hierbei muss ich sagen, dass mich das Headset im Stereosound egal ob bei Musik oder auch beim zocken, wirklich überzeugt. Höhen und Tiefen sind sehr klar zu hören und der Bass ist für ein Headset wirklich kräftig.
Im 7.1 - Modus, welchen man über einen kleinen Knopf am Headset einschalten kann, ist der Sound, zumindest beim Musik hören, nicht ganz so gut, es macht fast den Anschein als würd es etwas hallen. Im Spielbetrieb fällt dieses Hallen nicht auf. Gegner, welche sich einem nähern, kann man sehr schnell und genau orten, dies ist für mich, das Wichtigste für ein gutes Gaming Headset ist.
Ich lege sehr hohen Wert auf eine klare Stimmübertragung über das verbaute Mikrofon, und genau hierbei liegen die schwächen des Headsets. Die Sprachqualität empfanden meine Freunde, mit denen ich meist über Discord oder Teamspeak spreche, als eher schlecht an. Sie beschwerten sich, dass ich mich anhören würde, als hätte ich einen Socken im Mund, korrekt ausgedrückt würde ich sagen, dass sich die Stimme etwas gedämpft anhört. Um mich davon zu überzeugen, habe ich mich selber aufgenommen und mir anschließend diese Aufnahme angehört, dabei musste ich feststellen, dass die Qualität der Stimmausgabe wirklich nicht optimal ist.
Was mir bei dem Headset fehlt, ist eine manueller Regler über den ich, zumindest die Lautstärke steuern kann. Das Mikrofon lässt sich deaktivieren indem man es einklappt.

Kurzgefasst:

Positiv:
+Verarbeitungsqualität
+auswechselbare Ohrpolster (Leder / Kunststoff)
+Tragekomfort
+Stereo Sound / 7.1 Sound im Spiel
+Bass

Negativ:
-Gewicht
-Mikrofon
-fehlender manueller Regler für Lautstärke
-7.1 Sound Musik // (Musik ist ein Vergnügen, was man eigentlich Stereo genießt)


Fazit:
Das Asus Rog Strix 300 ist ein gelungenes Gaming Headset in der Preisklasse um 130 Euro und kriegt von mir eine klare Kaufempfehlung für alle Gelegenheitszocker.
Ihr werdet euren Gegnern, Ingame auf jeden Fall eine Ohrenlänge voraus sein.
Die Musik Enthusiasten unter euch, sollten vielleicht auf andere Headsets zurück greifen, aber da es ja auch eigentlich ein Gaming Headset ist, sollte das nicht soviele Interessenten betreffen.
Wie gesagt, ein paar Punkte Abzug gibt es für das Mikrofon, welches sich (zumindest an meinem PC) nicht so gut angehört hat.
    
  
4 5
     am 28.11.2017
Erfahrungen:

Ich habe das "Asus ROG Strix Fusion 300" jetzt nun ausgiebig getestet, und kann nun hier meine Erfahrungen teilen.
Das Headset ist sehr hochwertig verarbeitet, und trägt sich sehr komfortabel.
Der Sound der Lautsprecher ist im "nicht 7.1" Betrieb Atemberaubend. Dagegen ist der Sound im "Virtuellen 7.1" Betrieb eher wie, als würde man in einer Turnhalle sitzen. Die Sprachqualität des Mikrofons eher Mittelmäßig.
Die beiden mitgelieferten Anschlusskabel (3,5mm Klinke und USB 2.0) sind gesleevt, was eine Kabelbeschädigung minimiert.
Man kann zwischen 2 verschiedene Ohrpolster wählen, Leder oder Stoff. Beide passen sich super an und sind sehr weich.
Nach längerem Gebrauch (ca. 3-5 Std. Gaming am Tag) sind meine Ohren unter diesem Headset verschwitzt und schmerzen.
An dem Headset ist nur eine Taste zu finden, dies ist die "7.1 an/aus" Taste.
Das Fusion 300 hat keine Mute/Stumm oder Lautstärke Tasten zum Einstellen.

Meine persönliche Bewertung:

+ Tragekomfort (1-3 Stunden)
+ Sound (Stereo)
+ Hochwertige Materialien

- Tragekomfort (ab 3 Stunden)
- Sound (7.1)
- Einstellungsmöglichkeiten
- Mikrofon

Mein Fazit:

Ich hätte mir gewünscht, dass man das Headset Kabellos (Funk) nutzen könnte.
Einstellungsmöglichkeiten am Headset selber währen nicht verkehrt gewesen. (stumm, laut, leise)
Für einen Gamer, der nur eine kurze Zeit Spielt, ist das Fusion eine klare Kaufempfehlung, wenn man über das Mikro hinweg sehen kann.
    
  

Video

Kunden kauften auch: