https://image6.macovi.de/images/product_images/320/689114_0__8327276.jpg

Artikelbeschreibung

Seit dem 20.01.2011 im Sortiment

Die Front ist insgesamt elegant und funktionell geformt, wobei große Mesh-Flächen gute Belüftungsvoraussetzungen bieten. Die Laufwerke sind direkt zugänglich und erlauben daher eine uneingeschränkte Nutzung. Einer der fünf 5,25“ (13,34cm)Slots kann alternativ für 3,5“ (8,89cm) genutzt werden. Im vorderen Teil des Deckels befindet sich ein Aufbau, der unter einer Klappe das umfangreiche I/O-Panel versteckt, welches neben vier USB 2.0, einen eSATA, einen Firewire und zwei Audio beinhaltet. Zum Lieferumfang gehören zwei 120mm Lüfter hinter der Front und an der Rückseite mit orangen LEDs. Neben diesen finden optional zwei 140er oder 120er im Deckel, vier 140er oder 120er im linken Seitenteil Platz, ein 140er oder 120er im Boden sowie ein flacher 92er oder 80 hinter der CPU am rechten Seitenteil. Somit können insgesamt bis zu neun Ventilatoren verbaut werden.


Technische Daten

Allgemein:
Modellname: BX-500 Evil Black Edition
Typ: Midi Tower
Netzteil: ohne Netzteil
Farbe: schwarz
Einschübe: 1x 3.5 Zoll (extern), 5x 3.5 Zoll (intern), 5x 5.25 Zoll (extern)
Installierte Lüfter: 2x 120mm
Erweiterbare Lüfter: 1x 140mm, 1x 80mm, 8x 120mm
Formfaktor: ATX, EATX
Erweiterungsslots: 7x
Frontanschlüsse: 1x eSATA, 1x Firewire, 1x Kopfhoerer, 1x MIC, 4x USB 2.0
Fenster: Nein
Dämmung: Nein
Besonderheiten: Festplattenentkoppelung, Luftfilter, Schraubenlose Montage
Länge: 568 mm
Breite: 215 mm
Höhe: 480 mm

Hinweis: Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der hier aufgeführten Daten wird keine Haftung übernommen.

 

Kundenbewertungen

5 Sterne
(0%)
(0%)
(50%)
(50%)
(50%)
(50%)
2 Sterne
(0%)
(0%)
1 Stern
(0%)
(0%)

2 Bewertungen

3.5 von 5,0  anzeigen

Sie haben Erfahrungen mit diesem Artikel?

Geben Sie eine Bewertung ab

 
 
3 5
     am 22.09.2012
Verifizierter Kauf
Hallo,

insgesamt bin ich vom Gehäuse an sich eher enttäuscht, ich habe dieses Gehäuse bewusst gewählt, da ich die Möglichkeit haben wollte im hinteren oberen Bereich einen dual Radiator zu installieren und mir die Anzahl an 5,25" Slots in der Front zusagte.
Im vorderen Bereich ist der Staubfilter sehr dicht, weswegen sich der Lüfter anstrengen muss und deshalb lauter wird (Alpenföhn Wingboost). Zudem musste ich das Gehäuse an einer Stelle anschneiden um meinen CPU-Kühler montiert zu bekommen (Alpenföhn K2, welcher von der Breite so eben ins Gehäuse passte, aber nun die Möglichkeit nimmt die beiden oberen Lüfter am Fenster zu montieren. Desweiteren sind die 5,25" Slot Blenden nicht spielfrei angebracht und das Gehäuse bietet keinen USB 3.0 Frontanschluss. Die Trennwand im Gehäuse ist zwar sehr gut lackiert (wie auch das ganze restliche Gehäuse) jedoch fehlen bei den Durchführung der Trennwand Sichtgummies und es sind zu wenig Durchführung vorhanden. Die Klammern im Gehäuse sind zwar eine nette Idee, sobald aber ein dickes Netzteil Kabel durchgeführt wird, kann von festem Halt keine Rede mehr sein. Die Montage für die Laufwerke und die Festplatten sind gut gemacht, die für die Grafikkarten jedoch nur bedingt, da sobald die Grafikkarte etwas mehr "Verkleidung" hat, sie zu dick sind und sich nicht mehr festklipsen lassen. Desweiteren sind die mitgelieferten Lüfter ziemlich billig verarbeitet und etwas laut, leuchten allerdings schön orange.

An Hand all dieser Aspekte finde ich das Gehäuse ist den Preis von 80¤ nicht wert, für 60¤ wäre es eher gerechtfertigt.
Da ich das Gehäuse allerdings modden werde und es mir von der Form etc. zusagt werde ich es wohl behalten!
    
  
4 5
     am 24.04.2011
Verifizierter Kauf
Ein sehr schönes Gehäuse. Und sieht mit roten LED Lüftern noch mal so gut aus.
Es bietet die Möglichkeit, an allen 6 Seiten Gehäuselüfter einzubauen.
2 Lüfter sind installiert (vorne und hinten).

Auf der rechten Seite befindet sich eine Doppelwand. Dies hat Vor- und Nachteile.
Zum einen hat man die Möglichkeit einige Kabel aus dem Blickfeld verschwinden zu lassen und man kann dort einen 80-mm-Lüfter einbauen, der den CPU bzw. das Mainboard von unten kühlt.
Der Nachteil daran ist, die Breite im Innenraum verringert sich von ca.21cm um ca.2,5cm auf ca.18,5cm. Hat man dann noch einen Gehäuselüfter auf der linken Seite des Gehäuses am Fenster angebracht verringert sich die Breite im Innenraum um weitere ca.2,5cm, was die Auswahl eines CPU-Lüfters etwas einschränkt.

Die Kabel von den vorinstallierten Schnittstellen an der Vorderseite sind mehr als lang genug.

Aber insgesamt ist das Gehäuse sehr soliden und guten Eindruck.
Volle Punktzahl würde es geben, wenn das Gehäuse ca. 1-2cm Breiter wäre.
    
  

Testberichte

Video

Kunden kauften auch: