https://image320.macovi.de/images/product_images/320/1299454_0__8910570.jpg

EAN 8809622471692    SKU A660

Artikelbeschreibung

Seit dem 08.03.2019 im Sortiment

Die ABKONCORE A660 Gaming-Maus besitzt einen Pixart PMW3325 Gaming-Sensor und zeichnet sich durch hervorragende Präzision aus. Ihnen wird eine präzise und genaue Erkennung ermöglicht sowie eine exakte, schnelle Bewegung und einen reibungslosen Betrieb. Dank der integrierten Omron-Switches wird ein überragendes Klickempfinden und Reaktionsgeschwindigkeiten für ein optimales Spielerlebnis geboten. Mit bis zu 20 Millionen Klicks wird zusätzlich für eine außergewöhnliche Haltbarkeit gesorgt. Bei dem A660 kann der Abfrageratenwert, das heißt das pro Sekunde gesendete Signal, in 4 Schritten eingestellt werden, nämlich mit: 125 Hz / 250 Hz / 500 Hz / 1000 Hz.


Technische Daten

Allgemein:
Modell: A660
Typ: kabelgebunden
Anzahl Tasten: 6 Tasten
Anschluss: USB
Sensor: LED rot
Auflösung: 2000 dpi
Scrollrad: 2 Wege Scrollrad
Farbe: schwarz
Bauform: Rechtshänder-Design
Besonderheiten: 1000Hz Polling-Rate, Beleuchtung
Sensortyp: PixArt PMW 3325

Hinweis: Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der hier aufgeführten Daten wird keine Haftung übernommen.

 

Kundenbewertungen

(75%)
(75%)
(25%)
(25%)
3 Sterne
(0%)
(0%)
2 Sterne
(0%)
(0%)
1 Stern
(0%)
(0%)

4 Bewertungen

4.8 von 5,0  anzeigen

Sie haben Erfahrungen mit diesem Artikel?

Geben Sie eine Bewertung ab

 
 
4 5
     am 17.05.2019
Produkttester
Lieferumfang:

Die Maus kommt in einer sich, für diese Preisklasse, sehr stabil anfühlenden Verpackung, welche den Eindruck erweckt, dass Sie auf alle Fälle den Transport per Paket unbeschadet überstehen kann.
Einmal geöffnet, hat man direkt das Objekt der Begierde vor Augen, welches auch nochmals durch eine Plastikschale geschützt ist.
Darunter befinden sich recht unspektakulär eine kleine DVD mit der (vermutlich) Software, welche ich aufgrund fehlendem Laufwerk im PC leider nicht benutzen kann, sowie eine kurze Bedienungsanleitung in einigen Sprachen.



Optik:

Die Maus ist aus mattschwarzem Plastik und ist recht symmetrisch gehalten, wodurch sie sich für Linkshänder durchaus auch zum Spielen eignet, obgleich dann die Daumentasten nicht mehr als solche benutzbar sind.
Ausgestattet ist die Maus mit gleich mehreren LEDs.
Eine befindet sich im Mausrad, welche aber nicht einstellbar dauerhaft in einem lustigerweiser zu meinem Mousepad passenden Hellgrünton leuchtet.
Zwei weitere RGB-LEDs befinden sich auf der Hinterseite der Maus, welche zum einen das Abkoncore Logo hervorheben und zum anderen links und rechts durch mehrere Punktöffnungen die eingestellte Farbeffekte wiedergeben.
Beim Design also keine Überraschungen, sie sieht eben aus, wie eine Gaming Maus aussehen soll, ohne große Spielereien.


Verarbeitung:

Die Tasten machen, trotz des ein oder anderen kleinen Wacklers, einen soliden und stabilen Eindruck, die Oberfläche ist leicht mattiert jedoch ohne wirklich haftend zu wirken, jedoch rutscht die Hand darauf auch nicht wild umher, somit ist das ok.
Das große Manko in der Verarbeitung bei dieser Maus sind jedoch die Kanten, welche doch teils sehr unsauber verarbeitet sind.
Stört das auf der Oberseite der Maus eher weniger, fallen die Kanten auf der Unterseite an den Pads, welche die Maus über jegliche Oberflächen gleiten lassen sollen, schon eher auf.
Die Maus bleibt zwar in den seltensten Fällen am Mousepad hängen, jedoch gleitet sie nicht so geschmeidig über das Pad, wie es andere Mäuse tun.
Liegt vermutlich zu einem nicht unerheblichen Teil auch an meinem Razer Mousepad, welches durch seine geriffelte Oberfläche zuviel Widerstand für die Maus bietet.
Zum Gewicht hab ich keine genauen Daten, aber ich empfand das Gewicht als optimal, nicht zu schwer und damit unbeweglich, aber auch nicht zu leicht und dadurch sich billig anfühlend.
Das Kabel der Maus ist leicht gummiert, wodurch es durchaus Gefahr läuft an Schreibtischkanten hängenzubleiben, was allerdings nicht so dramatisch ist wie bei gesleevten Kabeln.
Jedoch ist das Kabel etwas starr und glättet sich nur widerspenstig, sodass es beim Spielen ab und an an den Rändern des Mousepads hängen bleibt. Ein Problem, dass allerdings viele Mäuse haben.


Software:

Wenn man, so wie ich, die beigelegte Software auf DVD nicht benutzen kann, dann empfiehlt sich ein Besuch auf der firmeneigenen Website, wo man recht schnell den passenden Download findet.
Die Software ist übersichtlich gehalten, jedoch meines Wissens nach nur auf Englisch verfügbar, (was für den versierten Gamer kein Problem darstellen sollte) und tut was eine Maus Software tun muss.
So kann man im Main Menü die Tasten der Maus auf viele zur Auswahl stehende Befehle umprogrammieren, sowie die Mausempfindlichkeit, den Scrolling Speed und den Double-click speed nach belieben auf einer Skala anpassen.
Desweiteren gibt es die Möglichkeit Makros aufzunehmen und zu speichern und den LED Effekt der hinteren LEDs einzustellen.
Ansonsten geht die Software absolut in Ordnung und ist vorallem bugfrei, was nicht unbedingt selbstverständlich ist in der heutigen Zeit.

Funktion und Handling:

Zunächst war die Handhabung für meine eher kleine Hand recht ungewohnt, was jedoch meiner nun in den Ruhestand gehenden Maus von Mionix geschuldet ist, welche ihrerseits mit Ablagen für den Daumen sowie den kleinen Finger daherkam.
Entsprechend kritisch hab ich diese Maus also in die Hand genommen, musste aber nach den ersten Minuten feststellen, dass ich diese Fingerauflageflächen eigentlich garnicht gebraucht habe und es auch einwandfrei ohne funktioniert.
Der Daumen kann sich einwandfrei an der linken Wand "festhalten" und einzig der kleine Finger schwebt beim Spielen in der Luft.

Technisch gesehen ist die Maus zum Klicken mit Omron Mikroschaltern ausgestattet, welche eine lange Lebensdauer garantieren sollen.
Der Sensor kommt von PIXART, welche ihre Sensoren auch in einigen Mäusen anderer namhafter Hersteller untergebracht haben. Zum Sensor speziell kann ich Wenig sagen, außer dass er in meinen Spiele einwandfrei arbeitet.
Neben zwei Daumentastern auf der linken Seite und dem zentral gelegenen Einstellknopf für die LED Beleuchtung, befinden sich auf der Unterseite der Maus zwei Switches für DPI und die Polling Rate, welche absolut das tun, was sie sollen.
Der Druckpunkt der Mausbuttons fühlt sich gut an und auch das Betätigen der Tasten ansich geht wie es soll von der Hand.
Das Scrollrad ist für meinen Geschmack etwas zu leichtgängig, fühlt sich aber dennoch stabil an.
Auch die seitlichen Tasten und die Taste für die LED Beleuchtung haben einen guten Druckpunkt, wackeln allerdings etwas im Gehäuse.
Die Performance der Maus in Games ist einwandfrei, nichts ruckelt, Aussetzer gibt es auch keine und die DPI Einstellung funktioniert gefühlt wirklich präzise.
Die Polling Rate ist einstellbar zwischen 125 und 1000 Hz und bei genauerem Hinschauen bemerkt man zwischen diesen zwei Einstellungen in Spielen einen guten Unterschied.
Auch die hohen DPS auf dem rechten Mausbutton in League of Legends steckt die Maus einwandfrei weg.
In Shootern kann ich keine Ruckler ohne Ähnliches feststellen, hier kommt Einem die DPI Einstellung zu gute, mit der man an seinem Aiming feinjustieren kann.
Die Maus ist in ihrer Funktion absolut solide und leistet sich softwareseitig keine Schwächen.
Man kann Vieles einstellen und neu belegen.

Fazit:

Pro:
- solide Verarbeitung, gute Druckpunkte und Mechanik
-gute Software
- viele Einstellungs- und Belegmöglichkeiten der Maus

Contra:
- Verarbeitungsschwächen an Kanten
- Mauskabel nervt teilweise beim Spielen


Die Maus ist für ihre Preiskategorie absolut solide und meiner Meinung nach vollkommen für Gaming Einsteiger und Leute, die keine 100 ¤ für einen Nager hinblättern wollen vollkommen geeignet.
Ich spreche diesem Produkt somit eine Kaufempfehlung aus.
    
  
5 5
     am 15.05.2019
Produkttester
Ich habe diese Maus nun einige Zeit zu Hause und getestet.

Ich kann nur sagend das die Preis Leistung enorm ist. Die Maus selber ist sowohl für Links und Rechtshänder geeignet durch ihre Symmetrie und hat 6 Tasten die frei programmiert werden können. Der Sensor ist ein PWM3325 der sich nicht verstecken muss. Manche Mäuse haben ab einer gewissen Geschwindigkeit in der Bewegungen Sprünge die bei diesr Maus nicht vorkommen. Und ich habe sie so schnell bewegt wie es möglich war in The Division 2.

Der USB Übertragungsverhalten liegt einstellbar bei 125 bis 1000 Hz, was 9 bis 1 Millisekunde entsprechen. Mehr benutzen Pro Gamer nach meinen Wissen auch nicht.

Eine Optisch elegante Maus die noch ein gewissen Boni durch die RGB Beleuchtung bekommt. Diese wird mittels LED am Mausrad und einer LED am hinteren Teil der Maus bewerkstelligt. Insgesamt haben wir 3 Möglichkeiten der Beleuchtungseffekte. Farblich rotierend im Verlauf, farbliches pulsieren in einer Farbe und farbliches Pulsieren mit Farbwechsel.

Vom Handling ist Punkt genaue Steuerung möglich unddie Einstellungen in DPI sind mittels 4 Einstellungen von 500, 1000, 1600, 2000 DPI möglich. Mittels der Software können wir an die 10000 DPI erreichen und bietet für jeden die optimale Geschwindigkeit zu finden.

Insgesamt können in der Software 3 Einstellungen vorgespeichert werden. Diese lassen sich leider nur über die Software umstellen. Seit dem ich meine Einstellungen gefunden habe was innerhalb 3 Stunden geschehen ist habe ich diese allerdings auch nicht mehr umgestellt. Egal ob Office arbeiten oder Gaming.

Von mir gibt es für diese Maus eine klare Kaufempfehlung in dieser Preisklasse!

Mein Büro hat eine weis lackierte Oberfläche welche mit vielen optischen Mäusen ein Problem hat. Daher bin ich umgestiegen auf eine Laser Maus. Und ja, die ABKonCore A660 kann locker mit halten und ich bin mehr als zufrieden!

Mehr könnt Ihr im Testbericht nachlesen unter:
https://forum.mindfactory.de/t106193-testers-keepers-abkoncore-post1165448.html#post1165448

Mit freundlichen Grüßen wünsche ich viel Spaß mit dieser gut verarbeiteten Maus!
    
  
5 5
     am 10.05.2019
Produkttester
TEST A660 Gaming-Maus

Mein Rechner:
I7 7700k
16gb
nvidia Geforce 1070
Asus Mainboard Z170 Pro
Fractal R5
Crucial SSD

Das erste Mal, dass ich bei Mindfactorys Testers Keepers mitmache und dann noch direkt ausgewählt worden. Kann also nur allen Anderen empfehlen dort auch mal mitzumachen.
Beim Weihnachtskalender hatte ich bisher weniger Glück.
Da meine alte Razor Maus schon ein wenig in die Jahre gekommen ist und ich nun auch nich so gierig auf das teuerste Produkt geguckt habe, viel meine Wahl sofort auf die Maus.
Hat mich wirklich interessiert, was die neue Marke Abkoncore zu solchen Preisen für Technik verkauft. Was noch viel interessanter ist, ob sie auch den Namen Gaming-Maus verdient.

Versand und Verpackung:
Nach der Bestätigung durch Mindfactory kam die Maus natürlich direkt einen Tag später.
Blitzschneller Versand, wie man ihn schon die ganzen Jahre kennt.
Die Maus ist in einem Plastikgehäuse verpackt, was wirklich nur das nötigste beinhaltet.
Plastik statt Pappkarton? Was nun wieder die militanten Umweltschützer auf den Plan rufen könnte, ist dann doch zu gut, um direkt im Müll zu landen. Für die Box wird sich sicherlich auch noch eine andere Verwendung finden. Auf jeden Fall ist die Maus sicher und stabil verpackt und kann so eigentlich kaum Schaden nehmen. Anbei liegt noch eine CD auf der die aktuelle Software zum Einstellen der Maus drauf ist. Windows erkennt die Maus sofort und bringt das Gerät direkt zum erleuchten.

Erster Eindruck:
Mein erster Gedanke war relativ ernüchternd. Die Maus sieht auf den ersten Blick recht schlicht und unauffällig aus. Es gibt ja so einige Konkurrenzprodukte, bei denen wesentlich mehr Wert auf verspieltes Design liegt. Für mich stellt dies oft eine sichtbare Überforderung dar. Viel zu viele Knöpfe und Rädchen sind mir persönlich nichts. Sowas wirkt schon vom Design als schwierig nutzbar. Für Ego-Shooter und Simulationen brauche ich auch keine 15 Knöpfe an einer Maus.
Bin da wohl mehr der typische oldschool Gamer der alten Schule. Mir reicht das völlig aus.

Inbetriebnahme und Einrichten:
Nachdem ich die Maus nun an den Front-Usb meines Rechners angeschlossen hatte, erwachte der günstige Nager zum Leben. Schnell die Software installiert und schon ging das Rumgespiele in den Einstellungen los. Die Software ist sehr funktional und völlig ausreichend. Man kann die DPI Raten in sehr feinem Tuning einstellen, das RGB-Farbprofil an das seiner Tastatur und des Rechners anpassen und sogar mit Makros arbeiten. Was will man mehr? Verschiedene Profile und freie Tastenbelegung. Aber auch das kann man bei dieser Maus separat einstellen. Von daher bleiben für den normalen Gamer eigentlich keine Wünsche offen.
DPI und Abtastrate kann auch nochmal manuell direkt an der Maus geregelt werden.

Design:
Mir sind dann wirklich so nach und nach die ganzen Öffnungen für Beleuchtung aufgefallen. Die vorne hab ich erst gar nicht gesehen. Da wurde doch aus dem anfangs unauffällig betitelten Mäuschen eine hübsche Gaming-Maus. Das Konzept weiß so zu überzeugen. Aus liegt sie unscheinbar auf dem Tisch und an wird ein schicker Nager aus Ihr. Die Beleuchtung ist nicht übertrieben, aber auch nicht unübersehbar... Was man bemängeln könnte, dass die Beleuchtung nicht im kompletten Farbspektrum einstellen kann, sondern nur in der vorgegebenen Grundfarben. Die Modi bieten auch nur 2 Möglichkeiten oder Dauerbeleuchtung. Mir persönlich reicht das völlig aus, da man sowas sicherlich auch nur Anfangs neu und toll findet und nach ein paar Monaten das Interesse dahingehend zunehmend schwindet. Fakt ist, man kann die Farbe ändern, aber auch nicht x-beliebig.

Test mit Doom:
In letzter Zeit habe ich öfters mal ne Runde Doom gezockt und hielt dies gleich für das richtige Game zum Testen der Maus. Vorher habe ich nach Gefühl noch ein wenig an den DPI Werten gespielt und für mich die gefühlte optimale Einstellung getroffen. Im Spiel konnte ich direkt einen merkbaren Unterschied zur Vorgängerin erkennen. Die Maus lies sich sehr sanft auf dem Holztisch steuern und glitt sehr homogen über den gewählten Belag. Das Handling mit der Maus hat mir von Anfang an Spaß gemacht und resultierte gleich beim ersten Test in stundenlangen Spielspaß.
Der Pixart PMW3325 Gaming-Sensor hält was er verspricht. Die Maus kann per Software sehr fein eingestellt werden. Was gerade für Gamer schon in die gehobenere Klasse der Mäuse eingestuft werden könnte. Meine alte Maus war auch keine schlechte Maus, war aber sichtbar in die Jahre gekommen und hat einen wesentlich älteren Sensor verbaut. Der Fortschritt der Technik macht sich halt immer bemerkbar. Ich empfinde ein sehr angenehmes Arbeiten mit diesem Gerät und werde sich auch nicht mehr gegen meine Alte austauschen.

Fazit:
Was soll ich sagen. Ich hatte für 30 Euro bei einer unbekannten Marke wesentlich weniger erwartet.
Dann werben die auch noch mit Gaming-Maus bei dem Preis... Aber ich wurde eines besseren belehrt. Ich kann eine klare Empfehlung für diese Maus geben. Ich bin nun wahrlich keine Profizocker oder hocke jeden Tag stundenlang vor dem Rechner. Der Markt muss aber auch solche Menschen bedienen und das wird hier eindeutig gemacht. Die Einstellungen lassen viel Spielraum und bieten alles, was aktuell auf dem Markt ist. Sicherlich gibt es im High-End Bereich noch viel mehr, dass brauch man aber garnicht, solange man kein Profi ist. Für mich ist der Preis und das was man dafür bekommt eine super Mischung. Jeder, der für wenig Geld viel haben möchte, kann hier zuschlagen. Anbei befinden sich noch ein paar Fotos von der RGB-Beleuchtung damit man einen ungefähren Eindruck gewinnen kann. Abkoncore sorgt für Spannung auf dem Markt. Bin gespannt, was diese Firma in Zukunft noch für Preisknaller parat hat. Das Lob auf die Maus soll aber nicht bedeuten, dass man hier für wenig Geld ein Profi-Gerät bekommt. Man bekommt für den Preis ein super Gerät und Alle die gehobenere Ambitionen haben, sollten sich natürlich auch preislich in ganz anderen Regionen umschauen. Mich als Gelegenheitszocker hat dieses Gerät absolut überzeugt.

Danke nochmal für Mindfactory und ihre wirklich geile Aktion Testers Keepers.

Auf den Fotos sieht man noch zum Vergleich meine alte Maus von Razor.
Die Maus ist aber schon locker 10 Jahre alt und hat keine RGB-Beleuchtung.
Irgendwann ist nur rot dann auch Mal langweilig.
    
  
5 5
     am 08.05.2019
Testumgebung:

MSI Gaming Laptop mit Windows 10 und FHD IPS Display

Versand:

1 Tag Lieferzeit

Lieferung und Verpackung:

Die Maus wurde zuverlässig und schnell geliefert, wie man es von Mindfactory gewohnt ist. Das Paket ist sehr gut gepolstert und verpackt angekommen ohne erkennbare Transportschäden. Interessanterweise hätte man darauf, also sämtliche Verpackung und Polsterung, auch komplett verzichten können, da die Maus selber in einer robusten Box verstaut ist, die stark an eine Tupperware erinnert. Vermutlich hätte sie auch einen Sturz aus dem Zustellfahrzeug problemlos überstanden. Im Lieferumfang befindet sich noch eine Schutzhülle, eine Anleitung und eine Mini CD für die Software.

Optik und Haptik:

Die Maus verfügt über insgesamt 6 Tasten, sowie 2 Schalter auf der Unterseite. Dazu ist das Design einerseits ergonomisch geformt, andererseits aber auch symmetrisch gehalten und kann somit von Rechts- und Linkshändern einwandfrei verwendet werden. Sie sieht relativ hochwertig aus, sofern Plastik hochwertig aussehen kann, fühlt sich jedoch leider nicht so an. Gerade das Scrollrad und die seitlichen Tasten wirken billig durch wackeliges Plastik. Ebenfalls geht der hochwertige Look schnell durch Fingerabdrücke auf der Ablagefläche verloren. Für diese Preisklasse geht das aber vollkommen in Ordnung. Pluspunkte sammelt die A660 mit den Teflonauflageflächen und der hübsch designten RGB-Beleuchtung. Außerdem liegt sie, durch ihr geringes Gewicht aber auch verhältnismäßig kleinen Größe, angenehm leicht in der Hand. Leider kann man sie aber nicht mit zusätzlichen Gewichten feinjustieren, hier empfiehlt sich daher vor dem Kauf ein Besuch im Elektronikfachgeschäft. Das Kabel ist ausreichend lang genug gehalten.

Installation:

Die erste Einrichtung geht schnell, wie einfach vonstatten. Die Maus wird, nach Anschluss an einem freien USB-Port, binnen Sekunden vom Windows 10 erkannt und ist somit beinahe sofort einsatzbereit. Es empfiehlt sich jedoch noch die mitgelieferte CD einzulegen (oder online auf der ABKONCORE Webseite das aktuelle Installationspaket herunterzuladen) und zu installieren. Die Software bietet viele zusätzliche Einstellungen, wie Mausempfindlichkeit, Scroll- und Klickgeschwindigkeit, aber auch die Farbwahl und Farbeffekte können hier nach Wunsch verändert werden. Nützlich ist das Makromenü für die Erstellung von beliebigen Makros, weniger nützlich ist das Supportmenü, welches lediglich eine Grafik der Maus und ihre Tasten bereithält.

Performance:

Nach den ersten Tagen intensiver Nutzung bleibt ein solider Druckpunkt sowie Feedback festzuhalten, realisiert durch die Omron Schaltflächen, die mit bis zu 20 mio Klicks eine hohe Lebensdauer versprechen. Mit den Schaltern auf der Unterseite lässt sich die DPI-Auflösung und die Polling Rate jeweils in 4 verschiedenen Stufen einstellen. Für Ersteres stehen 500, 1.000, 1.600 und 2.000 (mit Software bis zu 10.000) DPI und für die Abfragerate stehen 125, 250, 500 und 1.000 Hz zur Verfügung. Die Präzision lässt sich zudem noch zusätzlich in der Software einstellen, auch auf einem UHD Monitor funktioniert die Maus ohne Probleme dank des High-End Sensors von Pixart. Damit sind die wichtigsten Komponenten einer PC-Maus von namhaften Herstellern implementiert. RGB-Liebhaber kommen mit der A660 auch auf ihre Kosten, da eine Vielzahl an Kombinationsmöglichkeiten besteht. Auch hier muss man, wie bei der DPI-Auflösung, für die komplette Auswahl auf die Software zurückgreifen. Mit der LED Taste lässt sich zwischen wechselnden Farben und einer festen Farbe auswählen, wem die 7 vordefinierten Farben nicht zusagen kann durch 3 sekündiges gedrückthalten der LED Taste in den Farbverlaufmodus switchen und dort nach Belieben seine RGB-Beleuchtung ausrichten. Ich für meinen Teil, habe die LED des Scrollrads mit der LED im hinteren Teil farblich synchronisiert, da ich es rundum abgestimmt bevorzuge. Außerdem ist die Leuchtintensität genau richtig, stark genug um wahrgenommen zu werden, aber auch nicht zu sehr um eine Blendung/Ablenkung zu verursachen. Eine nette Option ist die lock function der seitlichen Tasten, damit man diese nicht aus Versehen während eines hitzigen Games auslöst und den Spielverlauf stört. Allerdings deaktiviert sich die lock function mit jedem Neustart des PCs und muss vor jeder weiteren Gaming Session erneut aktiviert werden. Ansonsten steht sowohl optisch als auch funktionell einer langen Gaming Nacht nichts im Wege. Aber selbstverständlich eignet sie sich auch zum Surfen im Internet oder für Office Arbeiten. Als Student bin ich regelmäßig am recherchieren und Dokumente erstellen und werde angenehm durch die neue Maus unterstützt. Sogenannte Missclicks sind mit dieser Maus nur noch selbstverschuldet, zu präzise und genau lässt sich der Cursor über den Bildschirm bewegen. Selbst fernab von Mauspads arbeitet der Sensor auf jeglichen Oberflächen wie Holz Plastik und Metall, wenn auch teils störanfälliger und mit lauteren Abriebgeräuschen. Die Teflonauflagen sind eben primär für Mauspads optimiert und arbeiten, mit solchen kombiniert, vorzüglich und leise. Wer immer noch unsicher ist oder beim lesen ungläubig mit seinem Kopf wackelt, dem empfehle ich den Online Maustest: https://mouseaccuracy.com/. Da jeder subjektiv anders empfindet, ist ein eigenständiger Test am Ende des Tages am aussagekräftigsten.
Natürlich habe ich die A660 mit meiner vorherigen Gaming Maus MX-3000B der Marke Perixx verglichen. Letztere hat ungefähr einen damals doppelt so hohen Händlerpreis vorzuweisen und befindet sich damit eine Klasse über der von ABKONCORE, allerdings auch ca. 6 Jahre älter. Optisch gibt es wie zu erwarten deutliche Unterschiede in der Ergonomie (inklusive Gewichtjustierung) und Tastenanzahl zu Gunsten der MX-3000B, jedoch ist die RGB-Beleuchtung in der A660 besser gelungen. Auch bei den technischen Daten hat sie die Nase leicht vorn, was man meiner Meinung nach in der tatsächlichen Performance nicht wahrnimmt. Ich bin zwar ein leidenschaftlicher Gamer, allerdings wohl der falsche Ansprechpartner wenn es um die letzten Nanometer und Nanosekunden geht.

Fazit:

Dennoch finde ich das Preis-/Leistungsverhältnis der A660 ansprechend, als Einsteiger Gaming Mouse hat sie bereits einiges an Profi Ausstattung (Sensor, Schaltflächen) an Bord. Abstriche gibt es für zu viel Plastik, welches sich billig anfühlt und zu laut klappert (besonders das Scrollrad). Da bei meiner alten Maus eben dieses Scrollrad relativ schnell nach ca. 6 Monaten kaputt ging, hoffe ich doch sehr, dass ABKONCORE mich diesbezüglich nicht enttäuschen wird. Nach bisher einigen Wochen funktioniert es tadellos und exakt. Schlussendlich kann ich reinen Herzens eine Kaufempfehlung aussprechen, da man für wenig Geld viel Gaming Mouse erhält. Lediglich Early Adopters und Hardcore Gamer sollten Abstand von einem Kauf nehmen und sich in anderen höheren Qualitätsklassen umschauen.

Design 4 / 5
Verarbeitung 3 / 5
Ausstattung 4 / 5
Treiber/Tools 4 / 5
Gesamt 4 / 5
    
  

Video

Kunden kauften auch: