https://image320.macovi.de/images/product_images/320/1156709_0__8772674.jpg

EAN 4895147126043    SKU 50IQH8DSN8OKB

Artikelbeschreibung

Seit dem 11.03.2017 im Sortiment

Für diesen Artikel ist noch keine Produktbeschreibung vorhanden.


**Informationen zur Finanzierung:

Barzahlungspreis entspricht dem Nettodarlehensbetrag; Gesamtbetrag von € 168,06*. Effektiver Jahreszins von 7,90% bei einer Laufzeit von 12 Monaten entspricht einem gebundenen Sollzins von 8,56% p.a.. Bonität vorausgesetzt. Partner ist die Santander Consumer Bank AG. Die Angaben stellen zugleich das 2/3 Beispiel gemäß §6a Abs. 3 PAngV dar.

Aktionen und wichtige Informationen

KFA2 - What's your game?

Weitere Infos

Technische Daten

Allgemein:
GPU Modell: GeForce GTX 1050 Ti
Edition: OC
Codename: GP107-400-A1
Schnittstelle: PCIe 3.0 x16
GPU Anzahl: Single GPU
GPU Takt: 1303MHz
Boost Takt: 1417MHz
Shader Model: 5.0
Anzahl der Streamprozessoren: 768 Einheiten
Fertigungsprozess: 14nm
Speicher:
Grösse des Grafikspeichers: 4GB
Grafikspeichertyp: GDDR5
Grafikspeicher Taktfrequenz: 1750MHz (7000MHz GDDR5)
Grafikspeicher Anbindung: 128Bit
Video:
Anschlüsse der Grafikkarte: 1xDisplayPort, 1xDVI, 1xHDMI 2.0
Verschiedenes:
Direct X Version: 12.0
OpenGL Version: 4.5
Kühlung der Grafikkarte: Aktiv
Stromversorgung: 1x 6pin
Max. Stromverbrauch: 120W
Grafikkarten Bauform: Dual Slot
Verpackung: Bulk
Besonderheiten: HDCP 2.2, NVIDIA Ansel, NVIDIA G-Sync, NVIDIA Physx Technology, NVIDIA VR-Ready

Hinweis: Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der hier aufgeführten Daten wird keine Haftung übernommen.

 

Kundenbewertungen

5 Sterne
(0%)
(0%)
(100%)
(100%)
3 Sterne
(0%)
(0%)
2 Sterne
(0%)
(0%)
1 Stern
(0%)
(0%)

1 Bewertung

4.0 von 5,0  anzeigen

Sie haben Erfahrungen mit diesem Artikel?

Geben Sie eine Bewertung ab

Reklamationsquote

:

RMA-Quote: 2%

 
 
4 5
     am 22.07.2019
Die Grafikkarte liefert gute Leistung und bleibt dabei recht kühl.
Unter Windows 10 lief Sie auch sehr stabil.
Der Hersteller hat hier ganze Arbeit geleistet, leider bei meinem Hauptanwendungsfall störten die NVIDIA Treiber.
Ich wollte die Karte in einem Linux System einsetzten und via IO Passtrough für KVM an Windows durchreichen. Nach viel hin und her und Tüftellei hatte ich das auch am laufen.
Hier begrenzen einen die Treiber von NVidia die, wenn Sie erkennen das das System in einer virtuellen Umgebung läuft, die Grafikkarte nicht nutzen und stattdessen "Error 43 " im Windows auftaucht. Wie gesagt ich hatte es am laufen und dann kam ein Treiberupdate und alles wieder auf dem Fehler.
Weshalb ich mich dann für den Anwendungszweck von Nvidia verabschiedet habe.

Wie ich schon schrieb ist das dem Hersteller nicht anzurechnen sondern ein generelles Problem von Karten mit NVidia Chip im Consumerberech.
    
  

Video

Kunden kauften auch: