https://image6.macovi.de/images/product_images/320/638632_0__8280008.jpg

EAN 8809122256188    SKU R640

Artikelbeschreibung

Seit dem 04.02.2010 im Sortiment

Das 3R System R640 verfügt für die Installation von Lüftern über 3 Einbauplätze. Ein 80mm Lüfter wurde bereits auf der Rückseite vormontiert. Zwei weitere 120mm Lüfter können Sie in der Seitenwand einbauen. Zur Verfügung stehen Ihnen ein externer 5,25“(13,34cm) und ein externer 3,5“(8,89cm) Schacht. Im inneren ist Platz für zwei 3,5“(8,89cm) Schächte und 7 Erweiterungsschächte. Dank des intelligenten Layouts im Inneren des R640, besitzt das Gehäuse eine besonders geringe Tiefe. Trotzdem finden auch lange Grafikkarten mit einer Gesamtlänge von bis zu 300 mm Platz. In der Front befinden sich zwei USB 2.0 und zwei Audio Anschlüsse.


Technische Daten

Allgemein:
Modellname: R640
Typ: Midi Tower
Netzteil: ohne Netzteil
Farbe: schwarz
Einschübe: 1x 3.5 Zoll (extern), 1x 5.25 Zoll (extern), 2x 3.5 Zoll (intern)
Installierte Lüfter: 1x 80mm
Erweiterbare Lüfter: 3x 120mm
Formfaktor: ATX, mATX
Erweiterungsslots: 7x
Frontanschlüsse: 1x Kopfhoerer, 1x MIC, 2x USB 2.0
Fenster: Nein
Dämmung: Nein
Länge: 330 mm
Breite: 175 mm
Höhe: 405 mm

Hinweis: Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der hier aufgeführten Daten wird keine Haftung übernommen.

 

Kundenbewertungen

(20%)
(20%)
(40%)
(40%)
3 Sterne
(0%)
(0%)
2 Sterne
(0%)
(0%)
(40%)
(40%)

10 Bewertungen

3.0 von 5,0  anzeigen

Sie haben Erfahrungen mit diesem Artikel?

Geben Sie eine Bewertung ab

 
 
4 5
     am 19.11.2011
Verifizierter Kauf
HAPTIK & VERARBEITUNG
Das Gehäuse ist kompakt, sehr leicht und gut verarbeitet. Natürlich sollte man für knapp 20 Euro nicht das edelste vom edelsten erwarten. Die Seiten sind relativ dünn, aber das stört nicht wirklich. Das Design gefällt mir persönlich wirklich gut.

EINBAU
Beim Einbau weiß man anfangs nicht wie man die Festplatte(n) einbauen soll. Eine Festplatte kann man horizontal unter das DVD Laufwerk einbauen. Weitere Festplatten muss man vertikal einbauen, jedoch ist mir nicht wirklich ersichtlich wie. Eine Anleitung oder Skizze ist nicht dabei. Sonst klappt der Einbau problemlos. Man sollte noch beachten, dass man nicht ein Netzteil einbaut, das sehr viele Anschlüsse hat. da man sonst nicht weiß wohin mit den losen Kabeln. Ich habe kein DVD Laufwerk verbaut, daher konnte ich alle losen Kabel darin unterbringen.

FAZIT
Für den Preis absolult empfehlenswert. Gut verarbeitet, schön, kompaktes Gehäuse und ein kleiner Gehäuse-Lüfter (80mm) ist auch bereits montiert.
    
  
1 5
     am 07.11.2011
Finger weg !!! Mist Gehäuse
    
  
1 5
     am 29.09.2011
Verifizierter Kauf
Finger weg von diesem Gehäuse. Dies war definitiv ein absoluter Fehlkauf.

Der bereits erwähnte kniffelige einbau wäre ja nicht sonderlich problematisch, wenn es sich bei dem Material selbst um ein total minderwertiges "Konstrukt" handeln würde.

Sogar die Laufwerke selbst werden eher vergewaltigt als sinnvoll montiert. Und von den anderen Kapriolen mal ganz abgesehen.

Absolutes No-Go!
    
  
4 5
     am 16.08.2011
Verifizierter Kauf
Versand - In der Nacht von Sonntag auf Montag bestellt, Diesntag um 11 hat der Postbote geklingelt, Lob and Mindfactory/DHL dafür

Hintergrund zum Case - Für den Import nach Deutschland sorgt eine Firma namens Listan, die gleiche Frima sorgt auch für den Vertrieb von BeQuiet Netzteilen und Lüftern ausserhalb Deutschlands und bietet Gehäuse bis 150¤
an. Scheint also etabiliert zu sein.

Gehäuse selber - 20¤ für ein Gehäuse ist eher ein unteres Preisniveau in dem man schlichte Gehäuse ohne schnick-schnack geboten kommt. 3R Systems bietet hier ein gehäuse mit 3 Lüfterplätzen, 2x12cm und einen bereits mit einem Lüfter versehenen 8cm, etwas für diese Preiskategory äußerst ungewöhnliches.
Der erwähnte Lüfter wird über 4-Pin direkt ans Netzteil geschlossen und läuft so mit 12V total geräuschlos, der Luftzug ist dabei spürbar aber nicht sonderlich stark.

Das Gehäuse seöbst ist sehr kurz, lässt sich also Problemlos in jedem Schrank verstauen, das mindert allerdings auch das Platzangebot drinnen:
die bekannten horizontalen einschübe für Festplatten fehlen ganz, diese werden stattdessen vertikal eingebaut. Das Gehäuse bietet lediglich einen Platz für
optische Laufwerk(e) und direkt darunter einen 2,5" einschub für audiopanels, beides mit Klappblende and der vorderseite des Gehäuses.

Der Einbau von ATX Boards ist zwar möglich, gestaltet sich aber kniffelig, da das Gehäuse selbst nur Wenig größer ist als ein solches Board.
Nach dem Einbau von Mainboard und Festplatten befinden sich Festplatten und Mainboard auf einer höhe, das Board geht also fast bis zur Frontblende, darum auch der vertikale Festplatteneinbau.
Grafikkarten finden widerum genug Platz, hier erweist sich die Lösung mit den Festplatten wiedermal als Sinnvoll, denn der Abstand von Board und Festplatte reicht aus, um eine Grafikkarte dazwischen zu stecken, also für Karten in Mainboard länge ist hier genug Platz.

Es sollte allerdings darauf geachtet werden dass die Festplatten zum Schluss eingebaut werden, da die Grafikkarten eine noch größere Fummelei werden als sie so schon sind:
fixierung der Karten mit der bekannten Schraube erfolgt von ausserhalb, dazu entfenrt man eine Blech-blende. Die Schraube ist dann auf höhe eines 1cm breiten Spalts in der Gehäuserückwand und die Anwendung von Werkzeug unmöglich.

Veraurbeitung - Die Kunstoff Frontblende ist von überraschender Qualität und klappert in keinster Weise, zudem wirkt das Gehäuse von aussen zwar schlicht aber mit dem Schalter zum
Anmachen auch edel. Auf der Frontblende finden sich Audio EIN- und Ausgang, sowie 2 USB stecker. Das Gehäuse ist innen sehr Minimalistisch gehalten, ist zwar stabil allerdings ist
die Einbauwand vom Mainboard mit Großen Aussparrungen versehen, und zwar überall wo keine Schraublöcher nötig sind, also hier wieder der Fokus auf wenig Materialverbrauch.

Verletzngsgefahr besteht an zwei Stellen: Der Aussparrung für die Mainboardblende sowie dem oberen Loch in der Mainboard Rückwand, alles andere ist entweder sauber gestanzt oder
gut Gefalzt

für 20¤ kann man hier nicht viel verkehrt, den fummelige Einbau fand ich allerdings doch extrem, ansonsten trifft die beschreibung zu 100% zu.
    
  
4 5
     am 17.02.2011
Verifizierter Kauf
In dieser Preislage duchaus gut, das Gehäuse ist sehr leicht da wirklich dünne Stahlbleche verwendet wurden.
Dadurch kann es je nach Festplatte und anderen Komponenten zum Dröhnen der Seitenteile kommen, diese sollte man dann etwas isolieren. (Schaumstoff)

Die Klappe vor dem 3,5" Schacht (für Kartenleser o.ä. ist ziemlich wackelig und hakelig, man muss bei der Bedienung vorsichtig sein.
Will man nicht die eingebaute Abdeckklappe für das DVD-Laufwerk verwenden, muss man diese vorsichtig aushängen, die Nasen für die Rückholfedern sind sehr filigran. Man stört damit aber den optischen Eindruck, die Front sieht dann nichtmehr wie aus einem Guß aus.

Sehr schick ist der über eine LED beleuchtete Einschalter (aus Metall), der von einem prismenartigen transparenten Kunststoffrand umgeben ist, sieht gut aus im Betrieb.

Schwanke also zwischen 3 und 4 Sternen ;-)
    
  
4 5
     am 24.07.2010
Verifizierter Kauf
ich kann die schlechte Bewertung von Fritz nicht teilen.
Das Gehäuse ist rafniert konzipiert.
Dennoch muss ich der Importer-Firma "Listan" ein Minus fürs Fehlen korrekter Information geben.
Laut der Beschreibung des Importers verfügt das Gehäuse über
Externe Schächte : 1x 5.25, 1 x 3,5"
Interne Schächte : 2 x 3.5
Diese Beschreibung ist so nicht richtig!
Es fehen die Interne Schächte.
Außer der zwei oberenen horizontalen Einbauschächten (Extern Schächte 5¼" + 3½" ) können zwei Festplatten vertikal direkt an der Montageschine befestigt werden.
Diese unübliche Montage muss man selber harausbekomen,
da keine Skizze und/oder kein Foto zur Verfügung stehen
    
  
     am 21.06.2010
Verifizierter Kauf
Das gehäuse ist ganz clever aufgebaut und ist z.B. für ein Mediacenter mit maximal 3 festplatten und einem opt. laufwerk ganz nett, zumal der Preis sehr niedrig ist und die äußere Optik recht ansprechend ist. Ich hab ihn dank der geringen länge in einen Schrank einbauen können (dafür gab es kein anderes gehäuse für den Preis)

Im inneren ist alles sehr knapp nebeneinander, für die Käufer also mein Aufbau-Tip:

1. Alle Seiten und die Front abschrauben
2. Festplatte / 3,5" gerät rein
3. DVD laufwerk rein (geht nur von vorn)
4. Netzteil rein
5. Mainboard mit installiertem CPU+Kühler rein.
6. Festplatten rein (diese werden auf der Schiene mit
der Unterseite der festplatten angebracht, die Vorherigen Käufer haben es wohl verrafft)
7. Grafikkarte, etc rein
8. Alles ordentlich Verkabeln
9. Front-blende an Laufwerk anpassen und dieses festschrauben.
10. Seiten zusammenschrauben.
fertig!

Und jetzt meine Auflistung der plus und minuspunkte:
+++ Sehr günstig
++ Sehr kompakt
++ Sehr leicht
+ überraschend Stabil
+ front LED nicht allzu grell
+ schöne Matte optik
+ 80mm Lüfter inkl. (auf Lautstärke nicht getestet)
+ platz für 2x120mm Lüfter auf der Seite
+ Riesen-grafikkarten haben trotz kompakter Bauart platz (wenn man auf der Schiene nur eine HDD installiert)

- fummeliger zusammenbau
- dünnes material
- hinter der front kein metall = kein platz für intake-lüfter

---
Also ich bin sehr zufrieden :)
War diese Bewertung für Sie hilfreich?   
     am 20.06.2010
Verifizierter Kauf
viiiiiieeeeel zu klein das gehäuse. ich habe 4 stunden mehr gebraucht als sonst, weil man immerwieder das ganze gehäuse zerlegen muss. die schöne, aber extrem billige/wacklige frontblende muss man abmachen, da nicht genug platz zwischen laufwerk und netzteil ist. also steht das netzteil vorne über. ich bin nicht zu unfähig, es ist nunmal so. es geht NICHT! es gibt übrigends nur platz für 1x dvd laufwerk und 1x festplatte. mehr platz is nich.

ausserdem schneidet man sich extrem leicht wenn man irgendetwas in diesem gehäuse machen muss.

fazit: für den doch billigen preis gibt es DEUTLICH bessere gehäuse.

FINGER WEG!
War diese Bewertung für Sie hilfreich?   
     am 02.06.2010
Verifizierter Kauf
Ich kann die andere schlechte Bewertung nicht teilen. Bei mir ist das Ding super angekommen. OK, für 19 Euro darf man keine HighEnd Verarbeitung erwarten, aber wenn man den Preis nicht aus dem Bewertungsmaßstab herausnimmt, ist das ein Top Teil.
Ich habe den Tower für eine günstige Core I3 Maschine genutzt, die auf geringe Kosten ausgelegt war. Dafür war der Tower perfekt. Zudem ist er schön Kompakt und von der Kühlung her gut durchdacht (Lüftungslöcher in der Seitenwand und ein flüsterleiser 80mm Kühler war auch im Preis dabei)
Das Aussehen ist echt das Highlight an dem Tower, da er für den Preis locker bei den deutlich teureren Towern mithalten kann.
Alles in Allem gebe ich dem Tower in Anbetracht des Preises wirklich hier 5 Punkte, da man für den Kurs wirklich zufrieden ist!
War diese Bewertung für Sie hilfreich?   
     am 28.04.2010
Verifizierter Kauf
Also jetzt mal ehrlich,
wer so ein Gehäuse anbietet, dem gehört lebenslang die Berechtigung zur Herstellung von Computerkomponenten entzogen.

Aber fangen wir vorne an:
Optischer Eindruck:
- Sehr ordentlich und für den Preis i.O.
wie nicht anders zu erwarten, findet man eine Orgie in Plastik, aber das stört nicht wirklich.

Fertigungsqualität:
- Hmmm, wie sag ich's dem Hersteller:
Anstatt der versprochenen zwei internen 3.5" Einbauschächtegibt's nur einen, aber in einem Gehäuse dieser Größe baut eh niemand ein RAID ein, somit ist das zu verschmerzen. Das Problem liegt im Wort "Schacht": Das bedeutet nämlich, dass man die HDD an beiden Seiten mit jeweils zwei Schrauben befestigen kann. Ohne zweite Befestigungsseite geht das aber nicht. Es droht Garantieverlust des HDD-Herstellers wegen unsachgemäßer Montage.

- Aus Preisgründen hat der Hersteller auch gleich komplett auf die Frontabschirmung verzichtet, dafür dann aber HD-Audio Front-Panel und Klapp-Blenden verbaut (zwei). Wäre jetzt so nicht in meiner Prioritätenliste aufgetaucht, aber ...
- Wo wir gerade bei den Klappblenden sind, die untere (für ein 3.5" Frontpanel nach Wahl) hat natürlich auch keine Abdeckung nach innen. So dass man, wenn man nicht in weiser Voraussicht einen Multicard-Reader mitbestellt hat, nach dem Öffnen der Klappe direkt in's Innenleben des PCs schaut.
Die Qualität der Blenden ist dann aber wieder ordentlich.

- Dies gilt NICHT für die Falzungen und Schraublöcher.
Kaum hatte ich das Gehäuse zur Erstbesichtigung geöffnet, hatte ich auch schon die ersten Schnittverletzungen.

FAZIT: Aussen Hui, Innen Pfui!
Man bekommt ein auf Optik getrimmtes Gehäuse mit stark eingeschränkter Funktionalität. Immerhin als Workstation ohne eigene HDD ist das Ding zu gebrauchen, sonst nicht.
FINGER WEG!!
War diese Bewertung für Sie hilfreich?   

Testberichte

Video

Kunden kauften auch: