Nanoxia CoolForce Serie.

Direkteinstieg

Bitte wählen Sie Ihre Zielseite:

Für fleißige Hände!
Express Versand mit UPS Express

Mit dem Skall stellt Cooltek einen vielseitig ausgestatteten Midi-Tower mit exzellentem Preis-Leistungs-Verhältnis vor. Das Gehäuse besitzt eine mehrstufige 2-Kanal Lüftersteuerung, drei vorinstallierte Lüfter sowie zwei vollmodulare Festplattenkäfige und jeweils zwei USB 2.0 und USB 3.0 Anschlüsse. Die bewusst schlicht und übersichtlich gehaltene Front des Skall bietet drei externe 5,25 Zoll Schächte, in denen optische Laufwerke verbaut werden können. Das zentrale MESH-Element im unteren Abschnitt der Front gibt den Blick auf die beiden vorinstallierten LED-Lüfter frei. In die Front installiert sind außerdem zwei praktische Staubfilter, die sich problemlos herausziehen und reinigen lassen, ohne dabei die Front entfernen zu müssen. Das I/O-Panel mit Power- und Reset-Button, jeweils zwei USB 3.0- bzw. USB 2.0- Anschlüsse sowie die obligatorischen Audio-Anschlüsse und zwei mehrstufige Lüftersteuerungen sind als Hauptfeatures leicht zugänglich in den Deckel integriert. Die Anschlüsse sind mit Kunststoff-Schutzkappen versehen und so wirkungsvoll gegen Staub geschützt. Im Innenraum des Gehäuses befindet sich ausreichend Raum für leistungsstarke Gaming-Systeme. Zwei vollmodulare Festplattenkäfige erlaubend den Verbau von jeweils vier 2,5 Zoll- oder 3,5 Zoll-Laufwerken. Auf der Gehäuserückseite befinden sich 8 PCI Erweiterungsslots. Bei Nutzung beider Festplattenkäfige lassen sich Grafikkarten mit einer Länge von bis zu 300 mm verbauen. Belüftet wird der Midi-Tower neben zwei 120 mm LED-Lüftern hinter der Gehäusefront mit einem weiteren vorinstallierten 120 mm Lüfter an der Gehäuserückseite. Der Gehäusedeckel bietet die Voraussetzungen für die Montage von wahlweise drei weiteren 120 mm Ventilatoren oder zwei 140 mm Modellen. Auch Seitenteil und Gehäuseboden bieten zusammen mehrere Montageplätze für zusätzliche Lüfter. Für all diejenigen, die auf Wasserkühlungen setzen ermöglichen die vollmodularen HDD-Käfige den Einbau von 120 oder 240 mm Radiatoren hinter der Gehäusefront. Weitere, größere Radiatoren können am Gehäusedeckel montiert werden. Mit dieser Ausführung fällt Ihre Wahl auf die schwarz-blaue Variante.


18 Jahre Erfahrung - Mindfactory Aktiengesellschaft

Hinweis

Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der hier aufgeführten Daten wird keine Haftung übernommen.

Allgemein:

Modellname: Skall
Typ: Midi Tower
Netzteil: ohne Netzteil
Farbe: schwarz/blau
Einschübe: 3x 5.25 Zoll (extern), 8x 3.5/2.5 Zoll (intern)
Installierte Lüfter: 3x 120mm
Erweiterbare Lüfter: 1x 120mm, 2x 140mm
Formfaktor: ATX, mATX, MINI ITX
Erweiterungsslots: 8x
Frontanschlüsse: 1x Kopfhoerer, 1x MIC, 2x USB 2.0, 2x USB 3.0
Fenster: Nein
Dämmung: Nein
Besonderheiten: beleuchtete Lüfter, CPU-Kühler bis max. 165mm, Grafikkarten bis max. 300mm, Netzteil unten
Länge: 503 mm
Breite: 207 mm
Höhe: 530 mm
5 Sterne: Cooltek Skall Midi Tower ohne Netzteil schwarz/blau

(89%)

4 Sterne: Cooltek Skall Midi Tower ohne Netzteil schwarz/blau

(11%)

3 Sterne

3 Sterne: Cooltek Skall Midi Tower ohne Netzteil schwarz/blau

(0%)

2 Sterne

2 Sterne: Cooltek Skall Midi Tower ohne Netzteil schwarz/blau

(0%)

1 Stern

1 Sterne: Cooltek Skall Midi Tower ohne Netzteil schwarz/blau

(0%)

Durchschnittliche Bewertung:

Durchschnittlicher Bewertung: 4,9 von 5

Für diesen Artikel liegen 9 Bewertungen vor.

Sie haben Erfahrungen mit diesem Artikel? Dann können Sie uns hier Ihre Meinung schreiben.

Reklamationsquote

:
RMA-Quote: 1%
Nach dem Kauf bewerten und mit etwas Glück einen von sechs 50€ Gutscheinen gewinnen!
Zeige 1 bis 9 (von insgesamt 9 Bewertungen)
Filter:
geschrieben am 06.09.2016 von Kevken
5 5

geschrieben am 06.09.2016 von Kevken  (Verifizierter Kauf)

Ein schöner Tower. Für den Preis ist die Verarbeitung echt top! Der einzige kleine Haken ist, dass die Lüfter recht laut sind, wenn man diese auf "High" stellt. Aber wenn man die auswechselt, ist das auch kein Problem mehr. Luftzirkulation ist sehr gut. Das Zubehör findet bei mir auch Anklang. Hatte davor das Carbit 500R, was mir ein klein wenig besser gefiel, aber dafür war es auch fast doppelt so teuer. Deswegen: Klare Kaufempfehlung.

War diese Bewertung für Sie hilfreich?

geschrieben am 11.08.2016 von Marcell
4 5

geschrieben am 11.08.2016 von Marcell  (Verifizierter Kauf)

Cooltek Skall Midi Tower.
Der hintere Lüfter brummt manchmal. Leider nicht direkt am Mainboard anschließbar.

Auf Einstellung Low. hörbar, aber nicht störend, Auf High schon laut, aber im Sommer nehme ich das im kauf.

Kabel Management Top, Festplattenkäfige modular nach belieben nutzbar, so auch für größere Grafikkarten geeignet.

War diese Bewertung für Sie hilfreich?

geschrieben am 07.08.2016 von Torsten
5 5

geschrieben am 07.08.2016 von Torsten  (Verifizierter Kauf)

Das Gehäuse ist ziemlich massiv und robust, was aber gut ist. Die Seitenwände lassen sich deshalb nicht verbiegen.

Saubere Verarbeitung, keine einzige scharfe Kante! Das Zubehör ist ebenfalls genial.
Kabelbinder, Gummi-Entkoppler für Lüfter und HDDs, Schrauben für HDDs, Mainboard, SSD, Unterlegscheiben uvm.

Die Lüfter sind auf der Stufe Low relativ leise. Auf High kann man sie wahrnehmen, aber es stört nicht wirklich. Stellt man von High auf Low um, so wird auch die Beleuchtung der LED-Lüfter schwächer. Andersherum wird die Beleuchtung wieder stärker. Die hintere Seitenwand hat genug Stauplatz für die Kabel.

+ saubere Verarbeitung
+ Ausstattung
+ elegantes, schlichtes Design
+ I/O Panel mit USB3.0, USB2.0, Sound, Lüftersteuerung
+ einfache Montage (teils ohne Werkzeug)
+ Kabelmanagement auf der Rückseite
+ herausnehmbare Festplattenkäfige
+ ausreichend Platz für Wasserkühlung

War diese Bewertung für Sie hilfreich?

geschrieben am 09.06.2016 von Lorenz
5 5

kann mich meinen Vorrednern nur anschließen! Es ist größer als gedacht, die Lüfter sind schon konfiguriert das man nur noch ans Netzteil anschließen muss und das Kabelmanagement!!! Für den Preis bisher das beste: viel platz an der Rückseite und genug Löcher zum überführen. Durch den abnehmbaren Gehäusedeckel ist das Gehäuse außerdem auch zumindest für kompakt- Wasserkühlungen mehr als geeignet.

Würde es jedem empfehlen und wieder kaufen

War diese Bewertung für Sie hilfreich?

geschrieben am 21.05.2016 von Enes
5 5

geschrieben am 21.05.2016 von Enes  (Verifizierter Kauf)

Als das Gehäuse ankam, war ich über die Größe erstaunt. Es ist ja sogar noch höher als das Fractal Design R5, was ja auch schon relativ groß ist. Das Gehäuse ist ziemlich massiv und robust, was aber gut ist. Die Seitenwände lassen sich deshalb nicht verbiegen.

Saubere Verarbeitung, keine einzige scharfe Kante! Das Zubehör ist ebenfalls genial.
Kabelbinder, Gummi-Entkoppler für Lüfter und HDDs, Schrauben für HDDs, Mainboard, SSD, Unterlegscheiben uvm.

Die Lüfter sind auf der Stufe Low relativ leise. Auf High kann man sie wahrnehmen, aber es stört nicht wirklich. Stellt man von High auf Low um, so wird auch die Beleuchtung der LED-Lüfter schwächer. Andersherum wird die Beleuchtung wieder stärker. Die hintere Seitenwand hat genug Stauplatz für die Kabel. Das Kabel-Management könnte man nicht besser lösen.

Der Einbau der Hardware war relativ einfach. Allerdings gab es eine Sache, die mich gestört hatte. Ich besitze ein Netzteil mit abnehmbaren Flachbandkabeln. Alle S-ATA-Stromstecker sind an einem Strang. Die SSD an das Netzteil anzuschließen war nicht so einfach, da ich zuerst die Halterung des Einschubs leicht gebogen habe, sodass ich das Kabel erst dann einführen konnte.

Alles in einem aber ein gutes Gehäuse.

War diese Bewertung für Sie hilfreich?

geschrieben am 26.04.2016 von Frosy
5 5

geschrieben am 26.04.2016 von Frosy  (Verifizierter Kauf)

Tolles Gehäuse.
Sieht echt schick aus.

War diese Bewertung für Sie hilfreich?

0 von 1 fanden diese Bewertung hilfreich.

geschrieben am 11.02.2016 von Michael
5 5

Ich hatte die Möglichkeit den Cooltek Skall CT SK B (Blue) Midi Tower 14 Tage lang zu testen und möchte euch meine Erfahrungen nicht vorenthalten.

Der Cooltek Skall CT SK B wurde, wie man es von Gehäusen kennt, in einem sehr gut verpackten Zustand und in einem dafür vorgesehenen Karton ausgeliefert. Bei der Befreiung des Gehäuses aus dem Karton habe ich Griffe oder Griffmulden vergeblich gesucht. Diese wäre beim Auspacken des fast 11 kg schweren Gehäuses hilfreich gewesen.
Ausgepackt hinterlässt das Gehäuse ein schlichtes und elegantes Design und die Kombination aus Stahl und Kunststoff lassen das Gehäuse sehr gepflegt aussehen. Die Verarbeitung ist sehr solide und robust, es wirkt sehr wertig und die schwarze Innenlackierung wertet das Ganze noch weiter auf. Man braucht sich im inneren des Gehäuses keine Gedanken über eventuelle Schnittverletzungen beim Einbau machen, da es hier keinerlei scharfe Metallteile gibt.
Im Lieferumfang enthalten ist eine gut Überschaubare und nützliche Installationsanleitung, verschiedene Schrauben, Kabelbinder, sowie ein VGA-Karten Halter. Sehr positiv anzumerken ist das mitgelieferte Verlängerungskabel (Netzteil zur Grafikkarte, PCIe).
Zur Ausstattung gehören u.a. zwei USB 3.0 Anschlüsse, zwei USB 2.0 Anschluss und die HD-Audio Ports. Um das Ganze dann noch abzurunden, wurden beim Cooltek Skall CT SK B noch zwei 120 mm LED Lüfter in der Front und ein 120 mm Lüfter an der Rückseite des Gehäuses Werkseitig verbaut. Diese können einzeln (Front und Heck) das Top-Panel (Fan Controller) über zwei Geschwindigkeitsstufen zugeschaltet werden.
Nach dem Öffnen des Gehäuses stellt man schnell fest, dass das Gehäuse eine Menge Raum für Hardware bietet. Verbaut wurden dort drei 5,25 Einschübe und zwei Einschubboxen mit je vier 3,5 Einschubfächer. In diese Fächer können u.a. Festplatten schraubenlos aufgenommen werden oder zusätzliche 80/90 mm Lüfter eingebaut werden. Der obere Teil des 3,5 Käfigs ist mit nur zwei Fingergriffen abnehmbar und bietet somit mehr Stauraum für größere Grafikkarten. Was aber ein persönliches Highlight ist, ist die Option das Gehäuse ohne große Umstände mit einer Wasserkühlung auszustatten. Für diejenigen, die schon länger mit dem Gedanken spielen ein eigenes Wasserkühlsystem anzuschaffen, ist das eine ideale Grundvoraussetzung. Der Cooltek Skall CT SK B bietet zusätzlich noch eine abnehmbare Lochplatte auf der Oberseite des Gehäuses (MESH-Cover) unter dieser wiederum bis zu drei Lüfter Platz haben. Man muss also nicht zwingend eigene Bohrungen am Gehäuse vornehmen und es so verunstalten. Ein weiterer Pluspunkt ist außerdem der sehr leicht herausziehbare Filter an der Frontplatte und am Gehäuseboden (Netzteil und Unterbodenfilter), so dass man das Gehäuse leichter reinigen kann.

Das Kabelmanagementsystem des Gehäuses bietet genug Öffnungen um den Kabelsalat im inneren Einhalt zu gebieten.

Nachdem dann alle Komponenten verbaut waren (was wirklich sehr einfach war), konnte nun endlich die Performance des Gehäuses getestet werden. Nach einigen Tagen des Testens anhand von Spielen, Benchmarks Videobearbeitungssoftware etc. war ich von der Lautstärke sehr beeindruckt. Im Falle einer erhöhten Wärmebelastung der Hardware durch verschiedene Spiele konnte schnell, durch die Zuschaltung der Werksseitig verbauten Lüfter, rasche Kühlung herbeiführt werden.
Selbst wenn man lautere Teile verbaut, reduziert das Gehäuse die Geräuschentwicklung schon deutlich, man hört zwar was, aber es stört nicht. Die restliche Bedienung des Gehäuses ist simpel gehalten: Das Control-Panel befindet sich auf der Oberseite des Gehäuses. Die einzelnen Buchsen (USB und HD Audio) sind mit einer Gummikappe vor Staub geschützt. Hier wäre eine Staubklappe/Deckel sinnvoller gewesen, da die kleinen Gummiteile schnell verloren gehen.

Das Preis-/Leistungsverhältnis des Gehäuses ist wirklich gut in Bezug auf die gebotene Leistung und Ausstattung .


Fazit:

Trotz einiger kleiner Mängel, bin ich positiv von dem Gehäuse überrascht und kann es nur weiterempfehlen.

War diese Bewertung für Sie hilfreich?

1 von 1 fanden diese Bewertung hilfreich.

geschrieben am 11.02.2016 von EdwinT skorpion1298
5 5

Zum Gehäuse selber muss ich sagen, das es ein wirklich sehr dezentes Design bietet, es ist nicht überheblich
aber auch nicht zu schlicht. Als Gaming PC Gehäuse sogar gut geeignet. Der Preis von ca. 75¤ wird durch die
vorhandenen Features wett gemacht und ist meiner Meinung nach völlig berechtigt.
Anbei liegt ein Päcken mit diversen Schrauben, Unterlegscheiben und sogar eine Grafikkarten stütze für
extralange und schwere Grafikkarten.


Zu allererst fiel mir die Seitenwand auf, ein großes Gitter in das insgesamt 4x 120mm Lüfter rein passen
oder 1x 200mm Lüfter die direkte Luft auf die Grafikkarte und das Mainboard pusten. Mir persönlich gefallen
diese Seitengitter jedoch nicht, bei meinem Corsair Carbide 500R habe ich das Gitter entfernt und mir eine
Kunststoffplatte eingebaut. Nun hat man ein Sichtfenster auf die Hardware wo das Gitter nicht stört und auch
viel weniger Staub ins Gehäuse kommt.


In der Front sind zwei weitere 120mm LED Lüfter eingebaut die beim einschalten in der gekauften Farbe leuchten,
in diesem Fall Grün (hier ausgeschaltet). So wie ich das sah kann man die LEDs auch nicht abschalten, da ich bis dato
auch keinen Button gefunden habe der das ermöglicht.


Vor den Lüftern befinden sich im vorderteil des Gehäuses jeweils ein herausnehmbarer Staubfilter
die man ganz einfach zu sich bzw. auf Frontsicht nach links raus ziehen kann.
Staubfilter gibt es ebenso an der Unterseite beim Netzteil und direkt davor ein weiterer Staubfilter der für einen
Optionalen Lüfter dient. Die Front lässt sich ebenso komplett abnehmen um einen einfachen Lüfteraustausch zu ermöglichen.


Auf der Oberseite des Gehäuses findet man reichlich platz für 3x 120mm Lüfter oder gar Platz für einen Radiator mit 3 Lüftern!
Der Radiator und die Lüfter müssen aber nach innen Monitert werden da unter dem Oberen Gitter leider kein Platz ist für große bauten.
Nach einem leichten Drücken auf das Gitter lässt es sich aufhebeln und man erhält einen Blick von obendrein.


Ein nettes Feature sind auch die zwei getrennten Manuell regulierbaren Lüftersteuerungen die sich neben dem Gitter auf dem Deckel befinden.
Zur Verfügung stehen: ein USB 3.0 sowie ein USB 2.0 HUB, Audio Ein- Ausgänge, Ein- Ausschaltbutton, Resetbutton sowie HDD-LED und Betriebs-LED.
Frisch aus der Verpackung geholt sind die Öffnungen mit einem passenden Gummi abgedeckt und somit vor Staub und Schmutz geschützt. Nett


Was mir wirklich sehr gefällt, sind die Festplattenkäfige. In diese Käfige hat man die möglichkeit bis zu 8 Festplatten zu verbauen
die dann auch von den Frontlüftern gekühlt werden! Den oberen Festplattenkäfig kann man Kinderleicht entfernen
indem man die Klipse oben und unten zueinander drückt und den Käfig herauszieht. Völlig ohne Schrauben!


Über dem Netzteil wo sich bekanntlich ja auch die Slots bzw Slotblende(n) befinden, hat man Platz für 8 PCIe und PCI
Schnittstellen. Diese sind einfach mit einer Schraube befestigt und müssen daher nur aufgeschraubt und herausgezogen werden.


Für ein gutes Kabelmanagement will gesorgt sein und da hat sich Cooltek wirklich was gutes einfallen lassen.
Auf der Rückseite bzw. hinter dem Mainboard wo die Kabel später auch verlegt werden wollen, befinden sich einige Punkte an
denen man die Kabelgebünde zueinander führen kann und mit einem der mitgelieferten (wie mein Vorredner sie nennt: Drillbinder)
befestigen kann. Diese "Haken" in die man sie einführen kann, gibt es 9 mal (inklusive diese an denen bereits Kabel mit Klettverbindern hängen).

Was mir auch auffiel und gefiel, viele der Kabel sind "gesleevt", haben einen edlen schwarzen Mantel um sich herum der im
Gehäuse nicht auffallen sollte und der echt sehr gut aussieht.


Zu diesem Päckchen das ich am Anfang angesprochen habe:
In diesem mitgelieferten Päckchen befinden sich einige Schrauben die für den weiteren Ausbau des Gehäuses sehr empfehlenswert
sind, um einen Blick rein zu werfen.
Es befinden sich darin, Schrauben für die Festplattenhalterung, Dämpfungen für Festplattenhalterung, Schrauben (Gold)
zur befestigung unter das Mainboard an das Gehäuse, eine Hupe für das Testen von POST-Codes und weitere verschiedene
Schrauben wo ich selber noch schauen muss wohin damit.
Zusätzlich zu diesem Paket gibt es eine Anleitung die einem auch Bildlich gut erklärt wie die Grafikkartenverlängerung einzubauen
und mit welchen Schrauben dies durchzuführen ist. Es empfiehlt sich auch ein Blick da rein.
Zusätzlich liegt bei noch ein Stromadapter

Zu den Goldenen Schrauben: Es gibt insgesamt 9 Schrauben (ATX Mainboard), vorverbaut waren bei mir 6 Schrauben (mATX)



Zu meinem Fazit:

Für mich persönlich ist das Gehäuse ein sehr gelungenes Beispiel wie Gehäuse aufgebaut werden sollten und was alles da rein muss, damit der
Käufer auch davon profitiert. Das Gehäuse bietet mit sicherheit einen guten Airflow sowie ein geniales Kabelmanagement und einiges an Staubfiltern
wovon man Gebrauch machen sollte. Die möglichkeit einen 3 Lüfter großen Radiator einbauen zu können, sollte Overclockern eine Überlegung wert sein sich für dieses Gehäuse zu entscheiden und auf etwas günstigeres auszuweichen als ein Gehäuse das einiges mehr Kostet aber die gleichen Funktionen bietet. Für mich persönlich ist dieses Gehäuse eine Klasse Variante für Einsteiger und auch für Fortgeschrittene. Für Einsteiger lohnt es sich, da man kaum Werkzeug braucht um alles aufzubauen und wenig Kenntnisse in Sachen Kabelmanagement da sich hinter dem Gehäuse eigentlich das meiste selbsterklärend ist.


Mit freundlichem Gruß
Edwin Tulic (skorpion1298)

War diese Bewertung für Sie hilfreich?

1 von 1 fanden diese Bewertung hilfreich.

geschrieben am 10.02.2016 von Sebastian
5 5

Da steht er also nun, matt schwarz, schlicht und elegant. Optisch ein ganz klarer Pluspunkt! Die großen Lüftungsgitter an der Front, dem Seitenteil und auf der Oberseite fallen einem sofort ins Auge, ebenso das I/O Panel auf der Oberseite.

Die Seitenteile sind mit jeweils zwei Rändelschrauben zu öffnen und machen einen guten Eindruck: keine scharfen Kanten, gute Materialstärke und Stabilität, zudem rundum lackiert.
Im Inneren sind an der Frontseite zwei Festplattenkäfige mit jeweils vier Einschüben (für 2,5" und 3,5") vorinstalliert, die beide rausgenommen werden können: der obere durch das Lösen von zwei Klammern (auf dem Bild schon ausgebaut), der untere durch das Lösen von sechs Schrauben. Darüber liegt ein Käfig für drei 5,25" Laufwerke, zwei Einschübe davon mit Schnellverschlüssen.

Auf der Rückseite verläuft der Kabelstrang für das Panel und die Lüfter. Diese sind mittels drei Klettbändern befestigt, was ein nachträgliches Kabelmanagement (Laufwerke, Netzteil) sehr einfach gestaltet - wer hat schon gerne Kabelsalat im Inneren.

Ganz wichtiger Punkt: Ich habe das gesamte Gehäuse abgetastet und nirgends eine einzige scharfe Kante gefunden! Selbst an den Blenden für die PCI Karten, die dem Design entsprechend auch als Mesh/Gitter ausgebildet sind, kann man sich nicht wirklich schneiden. Vorbildlich!!!

Lüfter

In der Front sind zwei beleuchtete 120mm Lüfter samt herausnehmbarer Staubfilter vorinstalliert, im Deckel können entweder drei 120mm Lüfter oder zwei 140mm Lüfter installiert werden. Fans der Wasserkühlung können im Deckel sogar einen 360mm Radiator unterbringen - alles schon dafür vorgesehen!
Die Rückseite bietet im oberen Bereich Platz für einen 120mm Lüfter, der ebenfalls schon vormontiert mitgeliefert wird (schwarz, unbeleuchtet). Hier befindet sich kein Staubfilter am Lüfter, da dieser aus dem Gehäuse heraus bläst.
In der Bodenpartie sind ebenfalls zwei herausziehbare Staubfilter zu finden, einer unter dem Netzteil (nicht im Lieferumfang) und einer daneben für einen weiteren 120mm Lüfter (ebenfalls nicht im Lieferumfang).
Das Seitenteil bietet Platz für vier 120mm Lüfter oder einen 230mm Lüfter - allerdings keinen Staubfilter. Alle Staubfilter sind von außen herausziehbar und somit einfach zu reinigen, ohne eine einzige Schraube zu lösen oder das Gehäuse zu öffnen.
An den Festplattenkäfigen können ebenfalls noch Lüfter angebracht werden.
Über die Lüftersteuerung im Panel lassen sich zum einen die beiden Lüfter in der Front regeln (Low - Stop - High) und über einen zweiten Kanal der hintere Lüfter. Pro Kanal können insgesamt 3 Lüfter angeschlossen werden. Auf "Low" laufen diese auch sehr leise, sind meiner Meinung nach nicht wahrnehmbar und der Luftstrom reicht allemal zum Kühlen aus.


Montage

Nachdem ich den oberen Festplattenkäftig ausgebaut habe, erfolgte zuerst das Einsetzen des Mainboards (CPU & RAM schon montiert). Sechs der neun erforderlichen Abstandshalter waren schon angebracht. Mittels den mitgelieferten Schrauben und Papier-Unterlegscheiben wurde das Mainboard problemlos eingesetzt. Der große, abnehmbare Filter im Deckel erwies sich hier als Vorteil, da man von allen Seiten gut an die Schrauben ran kam (trotz dem großen CPU Kühlkörpers).

Dank der Schnellanleitung waren auch die beiden Festplatten (1x 3,5", 1x 2,5") im Nu verbaut. Die 3,5" Modelle lassen sich ohne Werkzeug/Schrauben in die Einschübe einspannen und sind dank der Gummikoppler auch entkoppelt. Wer möchte, kann diese auf der Unterseite mit 4 Schrauben dennoch sichern. Die 2,5" Modelle müssen allerdings verschraubt werden. Eine Entkopplung ist nicht vorgesehen, da auch nicht notwendig.

Das Netzteil ist auf Gummistreifen gelagert und somit auch entkoppelt. Das DVD Laufwerk war binnen einer Minute dank der Schnellverschlüsse eingebaut!

Der mitgelieferte Grafikkartenhalter kann auf verschiedene Arten befestigt werden und dient dazu, die mittlerweile recht schweren und langen Karten etwas zu unterstützen. Ich finde das eine sehr hilfreiche Sache, vor allem wenn man den Rechner hin und wieder transportiert.
Ich musste leider ein Stück vom Halter absägen, da es bei meinem Modell keine andere Möglichkeit der Befestigung gab und der Halter mit originaler Länge den Lüfter blockiert. Im Handbuch ist aber ausdrücklich drauf hingewiesen, dass nicht alle Karten unterstützt werden. Erfüllt aber so auch seinen Zweck.

Befassen wir uns mit der Rückseite und dem Kabelmanangement. Ich habe hierbei den Vorteil eines modularen Netzteiles schätzen gelernt - ich habe nämlich keines.
Daraus resultieren jede Menge Kabel die ich gar nicht brauche, aber irgendwie/irgendwo "verstauen" muss. Die oberen 2/3 klappten super, unten mussten dann einige Kabel unter die Festplatten wandern. Das Seitenteil ging aber ohne große Mühen zu und alles sieht super ordentlich aus :)

Fazit:

Da ich schon einige Gehäuse in der Hand hatte und auch mit "Leben" gefüllt habe, kann ich meines Erachtens nach einen ganz guten Vergleich ziehen.
In Sachen Preis/Leistung ist der Skall Midi Tower von Cooltek eine ganz klare Empfehlung! Die Verarbeitung ist wirklich klasse, man bekommt alles schon mitgeliefert (Lüfter, Befestigungsmaterial, Filter) und die Montage klappt einwandfrei.

Nochmal die wichtigsten Dinge:

+ saubere Verarbeitung
+ Ausstattung
+ elegantes, schlichtes Design
+ I/O Panel mit USB3.0, USB2.0, Sound, Lüftersteuerung
+ einfache Montage (teils ohne Werkzeug)
+ Kabelmanagement auf der Rückseite
+ herausnehmbare Festplattenkäfige
+ ausreichend Platz für Wasserkühlung

- nicht überall Staubschutz:
Wer penibel darauf achten möchte, dass kein Staub ins Innere gelangt, der muss sich für das Seitenteil mit der großen Öffnung selbst etwas überlegen.

War diese Bewertung für Sie hilfreich?

1 von 1 fanden diese Bewertung hilfreich.

Zeige 1 bis 9 (von insgesamt 9 Bewertungen)

Kunden kauften ebenfalls

Anzeigen

Besuchen Sie auch unsere Partner:

Mindfactory.de is based on XT-Commerce
Mindfactory City
Hardware Finanzierung.de
Bitte bestellen Sie online - auch als Selbstabholer/in - ansonsten gelten im Mindfactory-Markt in Wilhelmshaven andere, höhere Preise.

Unser Ladengeschäft in Wilhelmshaven hat für Sie ab 10 Uhr geöffnet.

Alle Markennamen, Warenzeichen sowie sämtliche Produktbilder sind Eigentum ihrer rechtmäßigen Eigentümer und dienen hier nur der Beschreibung.
VPE-Angaben beziehen sich auf eine "Verpackungseinheit" OVP-Angaben beziehen sich auf "Originalverpackt"
* Alle hier genannten Preise verstehen sich inkl. 19% USt und zzgl. der Versandkosten in Höhe von € 7,99* sowie der Kosten für das gewählte Zahlungsmittel, 0,95% vom Warenwert bei giropay, 1% vom Warenwert bei paydirekt, 0,9% vom Warenwert bei Sofortüberweisung, 1,9% vom Warenwert bei PayPal, € 4,90* bei Nachnahme, € 0,00* Finanzierung (außer bei Fracht- und Express-Versand; bei Zahlung per Nachnahme entstehen weitere, an Hermes bzw. DHL zu zahlende Gebühren in Höhe von € 2,- inkl. 19% USt). Alle hier genannten Kosten verstehen sich inkl. 19% USt.
Bestellen Sie versandkostenfrei. Genauere Infos finden Sie hier.

© 2016 by Mindfactory AG