Cherry DW 3000 - solide CHERRY-Technologie in hervorragender Preisleistung.

Direkteinstieg

Bitte wählen Sie Ihre Zielseite:

Scythe Ashura Tower CPU Kühler. Simply Cool. Erstklassig
Tinten und Toner - jetzt einfach und schnell die passenden finden.

Diese Ausführung der Cherry B.Unlimited AES in klassischem Grau arbeitet mit einer 128-Bit Verschlüsselung nach Advanced Encryption Standard (AES). Maus und Keyboard lassen sich auch im Betriebszustand laden. Die 2,4 GHz Technologie ermöglicht eine Übertragung innerhalb einer Reichweite von bis zu 10 m. Die Maus bietet drei Buttons, Infrarot -Sensor und eine anpassbare Auflösung. Die Cherry B.Unlimited AES lässt sich problemlos neben weiteren kabellosen Geräten im selben Raum betreiben.


18 Jahre Erfahrung - Mindfactory Aktiengesellschaft

Hinweis

Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der hier aufgeführten Daten wird keine Haftung übernommen.

Allgemein:

Modell: B.Unlimited AES
Typ: kabellos
Anschluss: USB
Funktechnologie: 2.4 GHz
Sprache: Deutsch
Multimediatasten: nicht vorhanden
Farbe: weiß/grau
Besonderheiten: AA Batterien, AAA Batterien, für Rechts- und Linkshänder, inklusive Maus
5 Sterne: CHERRY B.Unlimited AES Deutsch USB weiß/grau

(33%)

4 Sterne: CHERRY B.Unlimited AES Deutsch USB weiß/grau

(67%)

3 Sterne

3 Sterne: CHERRY B.Unlimited AES Deutsch USB weiß/grau

(0%)

2 Sterne

2 Sterne: CHERRY B.Unlimited AES Deutsch USB weiß/grau

(0%)

1 Stern

1 Sterne: CHERRY B.Unlimited AES Deutsch USB weiß/grau

(0%)

Durchschnittliche Bewertung:

Durchschnittlicher Bewertung: 4,3 von 5

Für diesen Artikel liegen 3 Bewertungen vor.

Sie haben Erfahrungen mit diesem Artikel? Dann können Sie uns hier Ihre Meinung schreiben.

Reklamationsquote

:
RMA-Quote: 0%
Nach dem Kauf bewerten und mit etwas Glück einen von sechs 50€ Gutscheinen gewinnen!
Zeige 1 bis 3 (von insgesamt 3 Bewertungen)
Filter:
geschrieben am 14.12.2015 von Björn
4 5

Hallo Zusammen,

ich durfte für euch mir das kabellose Maus und Tastatur Paket "B. Unlimited AES" von der Firma Cherry einmal genauer angucken. Doch bevor wir mit dem Test dieses Produktes los legen, stell ich mich kurz vor, damit ihr wisst, wer hier seine Meinung abgibt.

Mein Name ist Björn, bin 28 Jahre jung und arbeite bei einem Versandhändler in der Anwendungsentwicklungsabteilung, was so viel bedeutet wie das ich auf der Arbeit viel am Programmieren bin. Wenn ich dann zu Hause bin, kann ich die Finger nicht von noch mehr Programmcode lassen. Und wenn ich dann mal nicht Programmiere, schreibe ich für meinen Gaming-Blog irgendetwas über aktuelle Videospiele. Falls ich mal keines dieser Dinge mache, dann bin ich natürlich am Zocken, kein spezielles Genre, einfach das was gerade so ansteht.

Von daher habe ich mir die Maus und die Tastatur aus mehreren Betrachtungswinkeln angeschaut und mir in den vergangenen Wochen ein genaues Bild von den kabellosen Geräten gemacht.

Die ersten Berührungspunkte

Was ich mich als erstes Gefragt habe, nachdem ich die Geräte aus der Verpackung befreit habe:";Sind da schon Akkus drin?" Laut Verpackung und Anleitung sind welche dabei.

Die mitgelieferten und bereits in den Geräten eingebauten Akkus sind ziemlich gut geschützt und wenn es mal dazu kommen sollte, die Akkus aus zu tauschen, muss erst ein kleiner Kreuz-Schraubenzieher an Land geholt werden. Denn die Geräte verfügen nicht über einen "Schnell-Öffne"-Mechanismus, wie man ihn von anderen Geräten her kennt. (wie z. B. der Logitech MX)

Zwar bin ich davon ausgegangen, dass die Akkus bereits geladen sind, aber ob die Akkus wirklich aufgeladen sind, steht nirgends. Auch eine Akku-Anzeige an den Geräten selbst sucht man vergeblich. An der Tastatur sowie an der Maus befinden sich zwar LED-Leuchten, die aber wohl nur dann zum Leuchten kommen, wenn die Akkus einen geringen Ladestand aufweisen.

Beim Aufladen der Geräte hat meiner Meinung nach ein Ingenieure bei Cherry seinen Willen durchsetzen wollen oder was auch immer, aber beim Wiederaufladen der Geräte bringt Cherry ein eigensinniges Konzept.

Im Lieferumfang enthalten ist ein USB-Kabel, das zwar ein Standard-USB Ende verfügt, das in jeden Computer passt, aber das andere Ende erinnert uns "alten Hasen" an die Zeit, wo jedes Gerät auch noch sein eigenen Anschluss hatte. Anstelle einer Standard-Schnittstelle wie z. B. Micro-USB (der Anschluss, den wir von unseren Handys und anderen, kabellosen Geräten kennen) ist am anderen Ende des Ladekabels ein runder Stecker, der mich irgendwie an eines meiner ersten Mobiltelefone erinnert.

Schade das Cherry hier nicht den Weg der Standards geht. Ich habe das Kabel jetzt schon verlor... ehm, ne, gut weg gelegt, das ich es definitiv nicht wieder finden werde, wenn die Maus oder die Tastatur mal aufgeladen werden muss.

Nennt mich altmodisch, aber sobald ich ein neues Gerät in die Hände bekomme, muss ich noch einen Blick in die Anleitung werfen. Und es hat sich aus meiner Sicht definitiv gelohnt. Denn so habe ich erfahren, dass man über die Maus selbst die DPI-Zahl verändern kann. Sonst steht dort noch der Link zur passenden Software für die Tastatur bei. Der Rest der Anleitung ist eigentlich Standard-Anleitungsblabla und Sicherheitshinweise, die wir natürlich, wie AGBs, gelesen und akzeptieren haben.

USB-Connector rein und ab dafür!

Um Maus und Tastatur mit einem PC (oder auch Raspberry Pi in meinem Fall) zu verbinden, müsst ihr nur den mitgelieferten USB-Connector in einen freien USB-Port packen und schon könnt ihr loslegen. Ein großer Pluspunkt, da eine komplexe Installation entfällt.

Wer sich noch ein klein bisschen mehr mit der Anpassbarkeit der Cherry B.Unlimited AES auseinander setzen will, kann sich von Cherry die Software Keyman (geschrieben: KeyM@n, steht einfach nur für Keyboard Manager) herunterladen und installieren. Das ca. 10MB große Programm ist schnell installiert und bringt noch einige zusätzliche Features, wie das anpassen der Funktionstasten der Tastatur.

Die ersten Schreibversuche

Angeschlossen, Aufgestellt, Aufgeladen und Betriebsbereit waren für mich die ersten Tastenanschläge ungewohnt.

Anfänglich war das flache Design und der geringe Kraftaufwand, der zum drücken einer Taste gebraucht wird, etwas ungewohnt. Ich bin gerne etwas schneller und auch kräftiger beim Tippen sowie beim Programmieren unterwegs, vor allem wenn es um die Lieblingszeichen auf der Tastatur von uns Programmierern geht, dazu Zählen dann Zeichen wie >, [, , / und natürlich alle anderen, wunderschönen Zeichen, die wir in der Programmierung verwenden.

Ich hatte zunächst meine Zweifel, da die Cherry Tastatur des B.Unlimited AES Bundles meine erste Tastatur ist, die Flach ist. Für gewöhnlich bestehe ich auf "richtige" Tasten bei einer Tastatur.

Das ist aber nach einer kurzen Gewöhnungsphase kein Problem und sogar ganz im Gegenteil. Da mit einer flachen Tastatur gewisse Drückwege nun wegfallen, und ich jetzt mit viel weniger Kraftaufwand auf die Tasten drücken muss, schaffe ich viel mehr Text und kann viel schneller schreiben, als wie mit meiner normalen Tastatur.

Nebenbei hat die Tastatur alle Standard-Tasten von A bis Z, Nummern, Zeichen, F1 bis F12, einem Standard-Numblock sowie vier Funktionstasten für diverse Standardprogramme und Funktionen.

Was mir aufgefallen ist, die Tastatur verfügt über zwei Windows-Tasten, was kein Standard ist, aber viele andere kabellose Tastaturen haben anstelle einer Windows-Taste eine zusätzliche FN (Function) Taste für weitere Funktionstasten. Cherry verzichtet auf diese Extra-Tasten und bringt mir mit dieser Tastatur meine geliebte rechte Windowstaste an meinen Arbeitsplatz, Danke!

Und wo ich schon die Funktionstasten angesprochen habe: Die Tastatur des B.Unlimited AES Bundles verfügt über vier Funktionstasten, die ihr auch mit der Software "KeyM@n" von Cherry anpassen könnt.

Die Standard-Belegung der Funktionstasten entspricht dem jeweiligen Aufdruck der Taste.

Uns steht zum einen der Taschenrechner zur Verfügung, der unter Windows den Betriebssystemeigenen Taschenrechner aufruft.

Mit dem Brief-Symbol lässt sich das Standard-Email Programm des Computers aufrufen. Obwohl ich Outlook (wenn auch Ungenutzt) auf meinem Computer installiert habe, und Thunderbird auf meinem Computer als Standard-Emailprogramm eingerichtet habe, geht beim drücken dieser Taste erst einmal nicht auf. Erst nachdem man in der Software "KeyM@n" den Pfad korrekt zum Thunderbird hinterlegt hat, geht das dann auch auf. Finde ich ein bisschen komisch, da Windows die Anwendung als Standard-Email Anwendung kennt. Das kann aber auch an meinem Windows 10 Upgrade liegen.

Neben dem Brief gibt es noch ein Haus-Symbol, das euern Standard-Browser (bei mir ist es Chrome) aufruft und ein Schlüssel, der euren Computer sperrt. (Fortgeschrittene Benutzer benutzen für die Sperrung des Computers die Kombination Windowstaste + L)

Ok, und was ist mit der Maus?

Der Aufmerksame Leser wird feststellen, dass ich bislang nur von der Tastatur geschrieben habe. Im Cherry B.Unlimited AES Bundle befindet sich auch eine Maus, mit der ich nicht zufrieden bin. Auch wenn ich der Überzeugung bin, das die Maus für einen 0-8-15 Benutzer total Ausreichend ist und genau dieser Nutzer auch mit der Maus zufrieden sein wird, ist die Maus für einen Power-User so wie mich nicht das Gelbe vom Ei.

Auch wenn ich die Gaming-(Un)Zuverlässigkeit jetzt auch komplett außen vor lasse, bin ich einfach nicht von der Maus überzeugt.

Gründe dafür möchte ich nur nochmal kurz zusammen fassen

- Fingerspitzen berühren unteres Ende der Maus, was sich irgendwie komisch und nicht richtig anfühlt
- Die Maus reagiert noch sehr lange nachdem sie angehoben worden ist. Man kann quasi den Zeiger über den Monitor schwingen, ohne die Maus wirklich auf einer Fläche ab zu setzen.
- Die Maus fühlt sich nicht schön an

Auch wenn die Maus für Links- sowie Rechtshänder geeignet ist und man in der Lage ist, die DPI-Anzahl mit der Maus direkt zu Ändern, reicht mir das nicht aus, um die Maus wirklich zu mögen.

Was bedeutet eigentlich dieses AES?

AES ist ein Sicherheitsprotokoll und steht für "Advanded Encryption Standard". Übersetzt und einfach Ausgedrückt bedeutet es nichts anderes, als das die Eingaben von Maus und Tastatur verschlüsselt versendet werden und am Empfänger kryptisch ankommen.

Dies trägt zu einem brachialem Vorteil der Geräte mit bei: Wer mit sensiblen Daten arbeitet, nicht auf den Komfort von Kabellosen Geräten verzichten möchte und nur ein klein bisschen Ahnung vom abhören solcher Geräte hat, der weiß sicher über die Gefahren dieser Funktechnologie. Ja, jemand der sich ein bisschen damit auskennt, kann jede Funk-Tastatur abhören und die Eingaben mit verfolgen.

Die Idee, den Datenverkehr zwischen den Geräten (also den Sendern) und dem USB-Empfänger zu verschlüsseln, finde ich sehr gut.

Leider hatte ich während der Testphase nicht die richtigen Geräte da, um mal zu prüfen, wie sich die Datenverbindung zwischen den Geräten verhält und wie der Datenverkehr aussieht. Vielleicht teste ich das nochmal, sobald ich die richtige Hardware bei mir habe.

Fazit

Zu guter Schluss einige Zusammenfassende Worte über das Cherry B.Unlimited AES Maus und Tastatur-Bundle

- Tastatur hat gute bis sehr gute Eigenschaften in allen Bereichen. Schreiben, Coden und auch Gaming
- Maus gefällt mir persönlich nicht
- Bundle sollte "Weiß" sein, ist aber in Wirklichkeit Grau
- AES ist ein cooles Sicherheitsfeature
- Der Preis erscheint zunächst etwas hoch, ist aber durchaus berechtigt

Bei mir Zuhause findet das Bundle seinen Platz an meinen Raspberry Pi, genauer gesagt immer irgendwo auf dem Sofa. Ich hab mich auch schon mehrfach ausversehen auf die Tastatur gesetzt und Maus sowie Tastatur sind mehr als nur ein Mal herunter gefallen. Bislang ist noch keine Taste abgesprungen oder etwas anderes kaputt gegangen. Diese Haltbarkeit lobe ich mir.

War diese Bewertung für Sie hilfreich?

geschrieben am 17.11.2015 von Mortimer
4 5

Mit der B.Unlimited AES Funktastatur hat Cherry wohl eine der besten kabellosen Eingabegeräte auf dem Markt.

Der erste Eindruck ist sehr gut. Die Verpackung ist zweckmäßig und verursacht keinen unnötigen Müll, was heutzutage nicht unwichtig ist. Dennoch ist das Produkt ausreichend geschützt.
Die Tastatur ist solide verarbeitet. Sie ist für ihre, doch eher geringe Dicke, recht verwindungssteif und nichts fühlt sich billig oder klapprig an. Jedoch sind die Buchstaben, Zahlen und Symbole nur aufgeklebt, es sieht aus wie ein kleiner Aufkleber und man kann deutlich einen durchsichtigen Rand erkennen. Mit dem Fingernagel kann man diese jedoch nicht beschädigen und somit schätze ich, dass sie recht lange halten werden.

Es handelt sich um das deutsche Standard Layout mit Nummernblock und vier Zusatztasten für Rechner, Email, Home und Windows Lock. Auf der Unterseite gibt es hinten zwei Standfüße um die Tastatur etwas anzuwinkeln und drei Gummifüße vorne, was ihr einen sicheren Stand verleiht. Das Fach für die 2 AA NiMH Standardakkus ist mit einer Schraube gesichert. An der Rückseite findet man außerdem den Anschalter, sowie die Buchse für das mitgelieferte USB-Ladekabel.
Leider gibt es keine Multimedia Tasten, auch nicht via FN Taste auf den F Tasten. Hier stand wohl das professionelle Auftreten an erster Stelle.

Die Installation unter Windows 10 war ohne jede weitere Software möglich und man kann sofort lostippen.
Hier jedoch eine kleine Warnung und auch ein kleiner Bug, denn die Tastatur und Maus haben Probleme, wenn sie an einer USB 3.0 Buchse angeschlossen werden. Dabei kommt es zu Aussetzern und die Maus tastet ungenau ab. Jedoch konnte ich an einer USB 2.0 Schnittstelle keinerlei Fehler in der Übertragung bemerken.
Es tippt sich sehr angenehm und leise auf der Tastatur. Die Tasten sind nicht ganz flach gehalten und man hat einen angenehmen Druckpunkt. Die Übertragung mit 2,4 GHz ist tadellos und selbst beim Computer Spielen merkt man keine Verzögerung. Über die 128 Bit Verschlüsselung kann ich nichts sagen, da ich keine Geräte habe um dies zu testen, klingt aber sicher.

Auch die Maus ist solide verarbeitet, ist für Rechts- und Linkshänder geeignet und sieht noch dazu gut aus. Sie liegt gut in der Hand und ist eine der wenigen Fullsize Funkmäuse auf dem Markt. Mir ist sie dennoch ein wenig zu schmal, was ich aber auch auf das Beidhändige Layout zurück führe.
Leider hat sie nur drei Tasten, hier fehlen mir einfach die Daumentasten, um effektiv auf dem PC vor und zurück zu navigieren.
Die Tasten sind im Gegensatz zur Tastatur relativ laut aber nicht störend. Das Mausrad hat eine gummierte Oberfläche und eine etwas schwammige Rasterung, was aber im normalen Office Betrieb nicht störend sein sollte.
Hinter dem Mausrad befindet sich eine Leuchtanzeige für den Akku, welche rot leuchtet sollte dieser leer sein. An der Vorderseite ist eine Buchse zum aufladen, auf der Unterseite ein mit einer kleinen Schraube gesichertes Batteriefach in dem sich die zwei AA NiMH Standardakkus verbergen. Dadurch bekommt die Maus ein relativ hohes Gewicht. Außerdem findet man auch hier einen Ein- und Ausschalter und vier Teflon Füße. Die hinteren Füße sind sehr klein geraten und ich würde hier bei einer rauen Arbeitsfläche ohne Mauspad befürchten, dass sie sich schnell abnutzen könnten.
Als kleines Extra hat Cherry die Maus mit zwei DPI Stufen ausgestattet. Zum Umschalten muss man beide Tasten gedrückt halten und dann das Mausrad nach vorne oder hinten drehen, um die verfügbaren 1000 oder 2000 DPI zu wählen. Ein Feature was mir recht gut gefällt da ich als Computer Spieler schon seit Jahren Mäuse mit verstellbaren DPI verwende.

Pro:
- gute, solide Verarbeitung (Tastatur und Maus)
- hochwertige Tasten mit einem sehr angenehmen Tippgefühl
- einfache Installation
- Standard Layout inklusive vier Sondertasten
Contra:
- keine LED Anzeige für Numlock, Capslock und Rollen
- keine Multimedia Tasten
- Maus hat nur drei Tasten
- Maus recht schwer

Fazit: Die Tastatur ist fast perfekt, hier fehlen vor allem die LEDs für die Sperrtasten, aber auch Multimedia Tasten wären schön gewesen. Die Maus ist leider nur Beiwerk da hier die Daumentasten fehlen, welche ich schon seit Jahren benutze und nicht mehr ohne sein kann. Das Layout einer Maus ist sowieso eine Philosophie für sich, denn jede Hand ist anders. Somit gibt es für das Paket nur vier Sterne, die Tastatur würde aber fünf bekommen.

War diese Bewertung für Sie hilfreich?

geschrieben am 21.11.2013 von Oliver
5 5

geschrieben am 21.11.2013 von Oliver  (Verifizierter Kauf)

Diese Funktastatur ist absolut spitze und ausgezeichnet verarbeitet.
Das Layout ist ein Standardlayout, so wie man es von normalen Tastaturen gewohnt ist.
Betrieben wird die Tastatur mir 2 AA NiMH Standardakkus, was sehr gut ist, denn dadurch ist es sehr einfach, bei defekten Akkus diese gegen neue auszutaschen
Zum Austauschen der Akkus muss man lediglich eine kleine Schraube lösen.
Im normalen Betrieb ist dies aber nicht notwendig, da die Tastatur mit einem USB Kabel am PC geladen werden kann.
Die Buchse auf Seiten der Tastatur ist ein Rundstecker, d.h. selbst wenn man das USB Kabel verlieren sollte, ist es kinderleicht ein gewöhnliches anderes Kleinnetzteilgerät mit passendem Rundstecker zu finden und an die Tastatur zum Laden anzuschließen.
Notfalls kann man die beiden AA Akkus auch herausnehmen und an jedem anderen Akkuladegerät laden.



Meine Wahl auf diese Tastatur von Cherry viel, weil mir die Tastatur von Logitech, einer K800 Wireless Illuminated Keyboard vom Gefühl der Tasten überhaupt nicht zusagte. Ich hatte die Möglichkeit die Logitech Tastatur in einem Laden auszuprobieren, aber die Tasten fühlten sich schlecht und schwammig an.
Mit dieser Cherry Tastatur ist das tippen aber eine wahre Freude.
Ein anderer Grund warum meine Wahl auf Cherry fiel, war, weil die Verschlüsselungsverfahren bzw. deren Implementierungen der Funktastaturen von Logitech und Microsoft schon geknackt wurden und somit jeder mitlesen könnte, was man eintippt. Einfach mal nach "Keykeriki V2" Projekt suchen, da wird der Beweis geführt, das diese Tastaturen von Logitech und Microsoft nicht sicher sind.

Ob die Cherry Tastatur ebenfalls gegen das Abhören anfällig ist, weiß ich nicht, im Internet habe dazu jedenfalls im Gegensatz zu denen von Logitech und Microsoft keine Hinweise gefunden und wenn die AES Verschlüsselung ordentlich implementiert ist, dann sollte dies nach dem technischen heutigen Stand auch nicht möglich sein, womit diese Funktastatur im Gegensatz zum Rest als momentan sehr sicher angesehen werden kann.

Unter Linux funktioniert diese Tastatur ebenfalls und das UEFI BIOS kann man mit dieser Tastatur auch verwalten. Mit einer BlueTooth Tastatur wäre dies so ohne weiteres nicht möglich.

Die 4 Sondertaten nutze ich kaum, aber zumindest die Hometaste funktioniert auch unter Linux, die anderen Tasten lassen sich sicher auch irgendwie zum Laufen bringen, aber ausprobiert habe ich dies nicht. Unter Windows funktionieren die 4 Sondertasten out of the Box.
An den 4 Sondertasten ist lediglich die Tastentechnologie eine andere, d.h. die Tasten sind nicht so hochwertig, gut, aber da ich diese 4 Sondertasten so gut wie nicht nutze, kann ich damit leben. Für den normalen Alltag sind sie gut genug.
Die normalen Tasten fühlen sich beim Tippen ausgezeichnet an, da habe ich nichts zu bemängeln.



Zum Stromverbrauch, die Tastatur braucht laut Hersteller angaben nur 3mA Strom, in der Praxis hielt sie bei mir ohne Aufladen über 14 Tage und hätte sicher noch ein paar weitere Tage weiterfunktioniert, aber ich habe sie Sicherheitshalber per Ladekabel an den PC aufgeladen, weil ich nicht die Akkus ruinieren wollte.

Störend an der Tastatur ist lediglich die fehlende LED Anzeige für Numlock, Capslock und Rollen. Dafür hält der Akku aber sehr lange. Man kann wohl nicht alles haben.
Zusätzliche LEDs hätten die die Dauer des Akkubetriebs sicher verkürzt.


Nun noch etwas zur Maus.
Die Maus wird ebenfalls mit 2 AA NiMH Akkus versehen.
Die Maus liegt gut in der Hand und hat ein ordentliches Gewicht, man hat also das Gefühl wirklich etwas in der Hand zu haben. Die Verarbeitung ist ebenfalls Cherry typisch sehr gut.
Für größere Hände könnte diese Maus aber etwas klein sein, mir selbst reicht sie von der größe gerade so. Beim Geschirrspülen verwende ich die Handschuhgröße Mittel, das sollte ein ausreichender Anhaltspunkt als Hilfestellung sein.

Gekauft habe ich mir dieses Produkt aber wegen der Tastatur und nicht wegen der Maus.
Deswegen bezieht sich meine Endnote allein auf die Tastatur und die ist spitze.

Daher volle Punktzahl für diese Tastatur, 5 Sterne.
Ich würde sie mir auf alle Fälle wieder kaufen.

War diese Bewertung für Sie hilfreich?

Zeige 1 bis 3 (von insgesamt 3 Bewertungen)

Kunden kauften ebenfalls

Anzeigen

Besuchen Sie auch unsere Partner:

Mindfactory.de is based on XT-Commerce
Mindfactory City
Hardware Finanzierung.de
Bitte bestellen Sie online - auch als Selbstabholer/in - ansonsten gelten im Mindfactory-Markt in Wilhelmshaven andere, höhere Preise.

Unser Ladengeschäft in Wilhelmshaven hat für Sie ab 10 Uhr geöffnet.

Alle Markennamen, Warenzeichen sowie sämtliche Produktbilder sind Eigentum ihrer rechtmäßigen Eigentümer und dienen hier nur der Beschreibung.
VPE-Angaben beziehen sich auf eine "Verpackungseinheit" OVP-Angaben beziehen sich auf "Originalverpackt"
* Alle hier genannten Preise verstehen sich inkl. 19% USt und zzgl. der Versandkosten in Höhe von € 7,99* sowie der Kosten für das gewählte Zahlungsmittel, 0,95% vom Warenwert bei giropay, 1% vom Warenwert bei paydirekt, 0,9% vom Warenwert bei Sofortüberweisung, 1,9% vom Warenwert bei PayPal, € 4,90* bei Nachnahme, € 0,00* Finanzierung (außer bei Fracht- und Express-Versand; bei Zahlung per Nachnahme entstehen weitere, an Hermes bzw. DHL zu zahlende Gebühren in Höhe von € 2,- inkl. 19% USt). Alle hier genannten Kosten verstehen sich inkl. 19% USt.
Bestellen Sie versandkostenfrei. Genauere Infos finden Sie hier.

© 2016 by Mindfactory AG