ASUS Grafikkarten Gaming Weeks

Direkteinstieg

Bitte wählen Sie Ihre Zielseite:

Für fleißige Hände!
Express Versand mit UPS Express

Die GAINWARD GeForce GTX 1070 Phoenix Golden Sample Goes Like Hell Edition zeichnet sich damit aus, dass sie kritische Einbrenntests und extremste Betriebstaktraten bei extremen Temperaturen mit Bravour überstanden hat. Die Grafikkartenserie zählt zu den fortschrittlichsten Grafikkarten und bietet eine bahnbrechende Beschleunigung dank der NVIDIA Pascal-Architektur und liefert unschlagbare 4K und Virtual-Reality-Erfahrungen. Die Grafikkarte präsentiert eine hervorragende Performancesteigerung. Die DirectX®12-Merkmale sorgen für rasante und leistungseffiziente Gamingerlebnisse. Die Pascal-Architektur der GeForce® GTX 1070-Grafikkarte bietet extrem schnelle FinFETs und GDDR5 (G5)-Speichertechnologien mit hohen Bandbreiten. Erleben Sie eine leistungsstarke Grafikleistung mit extrem hohen Wirkungsgrad und geringem Energieverbrauch.

Die Grafikkarte erzielt bis zu dreimal mehr Leistung gegenüber Grafikkarten aus der Vorgängergeneration, höhere Leistungseffizienz, innovative Gamingtechnologien und bahnbrechende VR-Erlebnisse. Die Phoenix-Serie kommt im neuen Phoenix-Kühler-Design daher und bietet eine extrem hohe thermische Leistung bei gleichzeitig sehr niedrigem Geräuschpegel, selbst bei hohen Spielumgebungen.

Im Kühler-Design ist eine LED-Beleuchtung integriert, die dem Nutzer eine klare Auskunft über den GPU-Temperaturbereich geben soll. Ausgestattet mit Dual-BIOS und GPU Boost 3.0 bietet die GTX 1070-Grafikkarte eine niedrigere GPU-Temperatur und eine bessere Leistung. Die Spieler werden die neue Leistung des Kühler-Designs zu schätzen wissen. Die Phoenix-Serie ist für anspruchsvolle Gaming-Enthusiasten gebaut. Die Nutzer können ein neues Level an Performance mit verbesserter 4K-Spielumgebung und neuesten Technologien erleben.


**Informationen zur Finanzierung:

Barzahlungspreis entspricht dem Nettodarlehensbetrag; Gesamtbetrag von € 582,66*. Effektiver Jahreszins von 7,90% bei einer Laufzeit von 54 Monaten entspricht einem gebundenen Sollzins von 8,56% p.a.. Bonität vorausgesetzt. Partner ist die Santander Consumer Bank AG. Die Angaben stellen zugleich das 2/3 Beispiel gemäß §6a Abs. 3 PAngV dar.

18 Jahre Erfahrung - Mindfactory Aktiengesellschaft

Hinweis

Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der hier aufgeführten Daten wird keine Haftung übernommen.

Allgemein:

GPU Modell: GeForce GTX 1070
Edition: Phoenix Golden Sample-Goes Like Hell
Codename: GP104-200-A1
Schnittstelle: PCIe 3.0 x16
GPU Anzahl: Single GPU
GPU Takt: 1670MHz
Boost Takt: 1873MHz
Shader Model: 5.0
Anzahl der Streamprozessoren: 1920 Einheiten
Fertigungsprozess: 16nm

Speicher:

Grösse des Grafikspeichers: 8GB
Grafikspeichertyp: GDDR5
Grafikspeicher Taktfrequenz: 2125MHz (8500MHz GDDR5)
Grafikspeicher Anbindung: 256Bit

Video:

Anschlüsse der Grafikkarte: 1xDVI, 1xHDMI 2.0, 3xDisplayPort

Verschiedenes:

Direct X Version: 12.0
OpenGL Version: 4.5
Kühlung der Grafikkarte: Aktiv
Stromversorgung: 1x 8pin
Max. Stromverbrauch: 150W
Grafikkarten Bauform: Dual Slot
Verpackung: Retail
Besonderheiten: GeForce GTX VR Ready, NVIDIA 2-way SLI, NVIDIA 3D Vision Pro, NVIDIA Adaptive Vertical Sync, NVIDIA Ansel, NVIDIA GameStream, NVIDIA GameWorks, NVIDIA GPU Boost 3.0, Vulkan API
5 Sterne: 8GB Gainward GeForce GTX 1070 Phoenix Golden Sample-Goes Like Hell Aktiv PCIe 3.0 x16 (Retail)

(100%)

4 Sterne

4 Sterne: 8GB Gainward GeForce GTX 1070 Phoenix Golden Sample-Goes Like Hell Aktiv PCIe 3.0 x16 (Retail)

(0%)

3 Sterne

3 Sterne: 8GB Gainward GeForce GTX 1070 Phoenix Golden Sample-Goes Like Hell Aktiv PCIe 3.0 x16 (Retail)

(0%)

2 Sterne

2 Sterne: 8GB Gainward GeForce GTX 1070 Phoenix Golden Sample-Goes Like Hell Aktiv PCIe 3.0 x16 (Retail)

(0%)

1 Stern

1 Sterne: 8GB Gainward GeForce GTX 1070 Phoenix Golden Sample-Goes Like Hell Aktiv PCIe 3.0 x16 (Retail)

(0%)

Durchschnittliche Bewertung:

Durchschnittlicher Bewertung: 5,0 von 5

Für diesen Artikel liegen 4 Bewertungen vor.

Sie haben Erfahrungen mit diesem Artikel? Dann können Sie uns hier Ihre Meinung schreiben.

Reklamationsquote

:
RMA-Quote: 0%
Nach dem Kauf bewerten und mit etwas Glück einen von sechs 50€ Gutscheinen gewinnen!
Zeige 1 bis 4 (von insgesamt 4 Bewertungen)
Filter:
geschrieben am 16.02.2017 von Sven
5 5

geschrieben am 16.02.2017 von Sven  (Verifizierter Kauf)

Eine exzellente Grafikkarte und besonders gut geeignet für diejenigen Nutzer, die hohe Leistung wollen, ohne sich mit fummeligen Übertaktungs-Tools beschäftigen zu müssen. Schnell, kühl und leise.
Die GLH Version bietet das höchste Werks-OC aller GTX 1070 sowohl bei GPU als auch bei Vram Takt.
Nur das Schwester-Model von Palit hat ebenfalls derart hohe Werte. Und die Phoenix ist der hübschere Zwilling.

Achtung: massive Wand aus Text im Anflug

Durch die verschlüsselte Firmware bei Pascal-Karten fallen bislang Bios Mods als Mittel zum permanenten Übertakten weg, wodurch alle Nutzer gleichermaßen auf OC Software beschränkt sind, wollen sie mehr Leistung aus ihren Karten kitzeln.
Übertaktungs-Tools können aber nervig sein und teils auch erstaunlich viele System-Resourcen benötigen.
Ab Werk übertaktete Karten wie Gainwards GS und GS-GLH Modelle, die bereits serienmäßig einiges an Mehrleistung gegenüber einer Referenz-Karte haben, sind somit jetzt nochmals attraktiver als bei früheren GPU-Generationen.

Für mich bei diesem Kauf einer der wesentlichen Faktoren. Zwar habe ich Spass am Übertakten und scheue mich idR auch nicht vor Mods, aber ich will auch nicht trotz der Kosten einer Neuanschaffung gleich wieder von Anfang an auf solch radikale und der Garantie abträglichen Mittel angewiesen sein, um die Leistung zu bekommen, die ich von der neuen Hardware erwarte.

Meine beiden GLHs boosteten - aus der Schachtel heraus - auf konstante 2075 MHz.
Einzeln verbaut wurden die Karten dabei auch bei Vollast nicht wärmer als 67°C und blieben extrem leise.
Bis 50°C drehen sich die Lüfter eh überhaupt nicht und die Kühler arbeiten passiv.
Im Desktop-Betrieb bleiben die Karten somit lautlos.
Einzeln ließen sich die Karten stabil auf 2150/4400 MHz bringen, bei noch leisen 70°C im Heaven4.0 Loop.
Limitieren tut ab diesem Punkt das Powertarget, der Chip selbst benötigt für den genannten Takt nichtmal eine manuelle Spannungserhöhung und bleibt mit ~1080mV weit unter seinem physischen Limit.
Schade angesichts dessen, was vermutlich noch ginge, aber 30% mehr GPU-Takt und 25% mehr Speicher-Takt gegenüber einer Referenz-Karte machen sich schon bemerkbar. Und das bei weniger als 80°C.
Der gewaltige Kühler zeigt hier seine üppigen Reserven.

Im SLI-Verbund muss man beim Takt kleine Abstriche machen, sofern die Karten unmittelbar übereinander montiert werden (60mm Brücke). Die obere Karte erwärmt sich dabei durch die Abwärme der unteren stärker und drosselt somit früher.

Für mein SLI-Pärchen haben sich 2025/4375 MHz als guter Kompromiß aus Temperatur/Lüftergeräusch und Leistung herausgestellt.
Ein simpler +25/+125 OC ohne Spannungserhöhung mit jeder Menge Render-Power, auch ohne HB Bridge bereits gut für 37.000p im Firestrike grahics score.
Gänzlich ohne manuelle Übertaktung halten die Karten in SLI die 2025MHz aber ebenfalls aufrecht, da sie kühler arbeiten und somit das GPU Offset nicht benötigen.
Wenn eine Anwendung nicht von höherem Speichertakt profitiert, kann man also gut auf jegliches manuelle OC verzichten und sich an der geringen Laustärke der GLH im Serien-Trimm erfreuen.

In Spielen liegen nun die Bildwiederholungsraten mit zwei 1070ern bei 21:9 2560x1080 25-50% höher als zuvor mit 3 zornig übertakteten 970ern. Bei etwa der Hälfte an Stromverbrauch, Abwärme und Lärm.
Ein Ergebnis, das mich die investierten 1000¤ verschmerzen läßt.

Die 8GB Vram sind natürlich auch nicht zu verachten, spielt man viele aktuelle Titel mit hohen Texturauflösungen, nutzt einen 4K Monitor oder benutzt sie zum GPU-Rendern komplexer Szenen in iRay, Vray o.ä..
GTAV z.B benötigt bei 5120x2160 und maximalen Details 50-60% an Leistung für 60fps.
Meine drei Steroid-970er (@1480/7800MHz, jeweils 12600-12800p FireStrike - z.Vgl. Ref. GTX980 ~11300p) schafften das auch bei Vollast und mit dem Lärm einer 747 nicht immer konstant. Ganz zu schweigen von den Lade-Rucklern durch den zu kleinen Grafikspeicher.

Eine einzelne GTX 1070 kann so ziemlich jedes Spiel mit hohen Details jenseits von 1080p flüssig darstellen.
Da ich gerne DSR2x 5120x2160 als Auflösung in Spielen wähle, wollte ich aber noch etwas mehr Oompf.
40-45% Aufpreis für 20-25% Mehrleisung bei einer GTX1080 sagten mir aber weniger zu.
Daher SLI-1070er.
Natürlich bringen einen zwei Deluxe GTX 1070 wie die Phoenix GLH schon sehr nah an den Preis einer Titan Xp, zumindest gefühlt, aber da auch meine hauptsächlich verwendete 3D-Modeling und Render-Software mit der Anzahl an GPUs skaliert und den Speicher individuell anspricht, ist eine Multi-GPU-Lösung für mich kosteneffektiver als eine einzelne Flagschiff-Karte.
Für einen reinen Gaming-Computer sollte man vllt vorher recherchieren, wieviele der Lieblings-Spiele gut mit SLI skalieren.

Ich kann die GTX 1070 generell und konkret die Gainward GS GLH nur empfehlen.
Sowohl als Einzelkarte als auch im Zweierpack für SLI.
Sehr kühl und leise trotz sehr hoher Taktraten ab Werk und noch mit Reserven für mehr.

War diese Bewertung für Sie hilfreich?

1 von 1 fanden diese Bewertung hilfreich.

geschrieben am 02.02.2017 von Fabian
5 5

geschrieben am 02.02.2017 von Fabian  (Verifizierter Kauf)

Top Karte, extrem schnell, boost immer über 2000mhz.

Kein Spulenfiepen.

Keine Probleme bisher.

War diese Bewertung für Sie hilfreich?

geschrieben am 05.12.2016 von Timobil
5 5

Super Grafikkarte, seit drei Wochen in Benutzung, sehr zufrieden, leise und bleibt kühl im Big Tower mit mehreren Lüftern verbaut, bei Windows normal ca. 32 Grad und beim Spiel Battlefield1 auf 4K und alles auf Ultra eingestellt ca. 50 Grad. Battlefield auf 3840 x 2160 kein rückeln, läuft alles super.

War diese Bewertung für Sie hilfreich?

1 von 1 fanden diese Bewertung hilfreich.

geschrieben am 01.07.2016 von Thomas
5 5

geschrieben am 01.07.2016 von Thomas  (Verifizierter Kauf)

Habe die Karte nach langem Warten endlich bekommen !!
Und gleich mal in UHD in Fallout 4 getestet.Sie ist unter Volllast nicht wahrnehmbar und bringt bei mir zwischen 40-50 fps.Der Boost liegt konstant bei 2012mghz !!,und wir nur 67 Grad warm.
Super!

War diese Bewertung für Sie hilfreich?

3 von 3 fanden diese Bewertung hilfreich.

Zeige 1 bis 4 (von insgesamt 4 Bewertungen)

Kunden kauften ebenfalls

Anzeigen

Besuchen Sie auch unsere Partner:

Mindfactory.de is based on XT-Commerce
Mindfactory City
Hardware Finanzierung.de
Bitte bestellen Sie online - auch als Selbstabholer/in - ansonsten gelten im Mindfactory-Markt in Wilhelmshaven andere, höhere Preise.

Unser Ladengeschäft in Wilhelmshaven hat für Sie ab 10 Uhr geöffnet.

Alle Markennamen, Warenzeichen sowie sämtliche Produktbilder sind Eigentum ihrer rechtmäßigen Eigentümer und dienen hier nur der Beschreibung.
VPE-Angaben beziehen sich auf eine "Verpackungseinheit" OVP-Angaben beziehen sich auf "Originalverpackt"
* Alle hier genannten Preise verstehen sich inkl. 19% USt und zzgl. der Versandkosten in Höhe von € 3,99* sowie der Kosten für das gewählte Zahlungsmittel, 0,95% vom Warenwert bei giropay, 1% vom Warenwert bei paydirekt, 0,9% vom Warenwert bei Sofortüberweisung, 1,9% vom Warenwert bei PayPal, € 3,00* bei Nachnahme, € 0,00* Finanzierung (außer bei Fracht- und Express-Versand; bei Zahlung per Nachnahme entstehen weitere, an Hermes bzw. DHL zu zahlende Gebühren in Höhe von € 2,- inkl. 19% USt). Alle hier genannten Kosten verstehen sich inkl. 19% USt.
Bestellen Sie versandkostenfrei. Genauere Infos finden Sie hier.

© 2017 by Mindfactory AG